Pressezentrum

  • Facebook
  • Twitter
  • Blog
  • LinkedIn

HID Global ist Weltmarktführer auf dem Gebiet innovativer Produkte und Lösungen für eine sichere Identität. Millionen von Endanwendern in mehr als 100 Ländern weltweit vertrauen den hochsicheren Identitätslösungen in ihren Zutrittskontrollsystemen und profitieren vom umfassendsten Portfolio an interoperablen Produkten. Die Mehrheit der Fortune-500-Unternehmen vertrauen auf HID Global: Derzeit sind mehr als sieben Millionen HID-Lesegeräte und 400 Millionen HID-Technologiekarten im Umlauf. Zum Portfolio gehören weiterhin Lösungen zur starken Authentifizierung, Besuchermanagement, Kartendrucker zur Personalisierung von Ausweisen, hoheitliche Dokumente sowie RFID-Technologien für Anwendungen für Industrie und Logistik. Zu den wichtigsten Marken des Unternehmens zählen ActivID, EasyLobby, FARGO, IdenTrust, LaserCard, Lumidigm, Quantum Secure und HID. HID Global mit Hauptsitz in Austin, Texas, in den USA beschäftigt weltweit über 2.700 Mitarbeiter und ist mit internationalen Niederlassungen in über 100 Ländern tätig. HID Global ist ein Unternehmen der ASSA-ABLOY-Gruppe.

Weitere Informationen sind verfügbar unter www.hidglobal.de, im Mediencenter und Blog, über den RSS Feed sowie auf Facebook, LinkedIn und Twitter.

HID Global

News

  • Walluf,
    14.03.2017

    HID Global, der weltweit führende Anbieter von sicheren Identitätslösungen, sieht mehrere Gründe, die ein Upgrade von Zutrittskontrolllösungen zwingend erforderlich machen. Sie spiegeln auch die zentralen Ergebnisse einer von IFSEC Global durchgeführten Untersuchung wider.

    Wann ist der richtige Zeitpunkt für ein Upgrade der Zutrittskontrolllösung? Viele Unternehmen meinen: gar nicht, solange sie noch funktioniert. Diese Abwartehaltung kann in einer Welt, in der sich Technologien und Bedrohungen rasant ändern, allerdings ein risikobehafteter Ansatz sein. Die Nutzung älterer Systeme setzt Unternehmen großen Gefahren aus, denn ein unautorisierter Gebäudezugang oder Zugriff auf Computer und Daten ist damit keinesfalls zuverlässig ausgeschlossen.

  • Walluf,
    20.02.2017

    HID Global, der weltweit führende Anbieter von vertrauenswürdigen Identitätslösungen, erwartet für 2017 gravierende Veränderungen bei der Verwendung von Identitätstechnologien. Als die vier zentralen Trends hat das Unternehmen die stärkere Nutzung von mobilen Geräten und Smartcard-Technologien, die steigende Bedeutung der Cloud und des Internet of Things sowie neue Anwendungsfälle für Identitätslösungen identifiziert.

    HID Global geht davon aus, dass 2017 eine veränderte Nutzung von gesicherten Identitäten in Kombination mit Smartcards, mobilen Geräten, Wearables, Embedded-Chips oder sonstigen „smarten“ Objekten mit sich bringen wird; dies vor allem in Branchen und Bereichen, die strikten Regularien unterworfen sind – wie Behörden und Finanzdienstleister oder das Gesundheitswesen. Herkömmliche Identitätssysteme werden dabei zunehmend durch Lösungen ersetzt, die NFC, Bluetooth Low Energy und fortschrittliche Smartcard-Technologien verwenden.

  • Walluf,
    19.01.2017

    Das Thema Mobile Access liegt im Trend, das heißt, zunehmend werden Smartphones für den Gebäudezutritt genutzt. Bei etlichen Unternehmen dominieren hinsichtlich des Einsatzes von Mobile Access-Lösungen allerdings noch Unkenntnis und Fehleinschätzungen. Die vier gängigsten Vorbehalte zeigt der weltweit führende Anbieter von sicheren Identitätslösungen, HID Global, auf.

    Viele physische Zutrittskontrollsysteme für den Zugang zu Gebäuden, Parkgaragen oder bestimmten Unternehmensbereichen sind seit Jahrzehnten unverändert im Einsatz und völlig veraltet. Mobile Access-Lösungen sind heute State of the Art, allerdings haben immer noch einige Unternehmen Vorbehalte beim Einsatz von Zutrittslösungen mit mobilen Geräten. HID Global erklärt, warum sie völlig unbegründet sind.

    1. Vorbehalt: Aufwändige Neuinstallation

  • Walluf,
    01.12.2016

    HID Global, der weltweit führende Anbieter von sicheren Identitätslösungen, kündigt die Kooperation mit Honeywell Building Solutions an. Die innovative Technologie von HID Global ist Teil der neuen Honeywell Vector Occupant App, mit der Nutzer Türen mit Hilfe mobiler Geräte wie beispielsweise Smartphones öffnen können.

    Für die Entwicklung der maßgeschneiderten Mobile Access-Lösung nutzte Honeywell die Seos-Technologie (eine hochsichere Plattform für die Verwaltung sicherer Identitäten auf mobilen Geräten) und die Software Development Kits (SDKs) von HID Global. Die neue Honeywell Vector Occupant App ermöglicht einen sicheren und benutzerfreundlichen Zutritt zu Gebäuden via Smartphone – der Einsatz von Schlüsseln und Smartcards ist damit obsolet.

  • Walluf,
    08.11.2016

    In den europäischen Unternehmen haben 74 Prozent der Mitarbeiter keine Sicherheitsbedenken, wenn sie Firmen-Smartphones nutzen. In Deutschland gilt das sogar für 82 Prozent der Mitarbeiter. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage von HID Global, weltweit führender Anbieter von sicheren Identitätslösungen. Dieses große Vertrauen in die Sicherheit mobiler Unternehmensgeräte öffnet den Weg für Mobile Access-Lösungen.

  • Walluf,
    13.10.2016

    HID Global, ein weltweit führender Anbieter von sicheren Identitätslösungen, hat eine neue Mobility-Initiative gestartet. Mit Lösungen, Services, Investitionen und strategischen Kooperationen will das Unternehmen damit die Nutzungsmöglichkeiten von IDs auf mobilen Geräten kontinuierlich erweitern. Das betrifft unter anderem Anwendungen in Bereichen wie Zutrittskontrolle, Authentifizierung oder Internet der Dinge.

    Zentrales Ziel von HID Global ist die Bereitstellung von sicheren Identitätslösungen für die zunehmend vernetzte mobile Welt. Die Lösungen sollen zum einen die Realisierung neuer Anwendungen unterstützen und zum anderen auch zu einer Verbesserung der User Experience beitragen.

    Neu beziehungsweise umfassend erweitert im Portfolio von HID Global sind die drei folgenden Lösungen und Services.

    HID Mobile Access

  • Walluf,
    11.10.2016

    HID Global, ein weltweit führender Anbieter auf dem Gebiet von sicheren Identitätslösungen, tritt in diesem Jahr auf der it-sa vom 18. bis 20. Oktober in Nürnberg in der Halle 12.0 am Stand 12.0-403 von Infinigate Deutschland unter dem Motto „Your Security. Connected“ auf. Das Unternehmen stellt im Rahmen seiner neuen Mobility-Initiative mehrere Lösungen im Bereich Identity and Access Management (IAM) vor, die sich durch eine hohe Sicherheit auszeichnen, ohne dass der Anwenderkomfort beeinträchtigt wird.

    Ein Highlight der Präsentationen ist die Authentifizierungsplattform ActivID Tap Authentication, die auf der Seos-Technologie basiert. Sie ermöglicht einen leichten und komfortablen Zugriff auf Office 365 und mehr als 2.400 Cloud-Apps und webbasierte Services. Anwender müssen hierzu lediglich ihre (kontaktlose) Smartcard mit den Zugangsdaten an Notebooks, Tablets, Smartphones oder andere NFC-fähige Geräte halten. Dabei ist eine sichere Kommunikation und Verwendung der Applikationen gewährleistet.

  • München,
    22.09.2016

    HID Global, ein weltweit führender Anbieter auf dem Gebiet von sicheren Identitätslösungen, präsentiert in diesem Jahr auf der Security Essen vom 27. bis 30. September in Halle 3.0, Stand 3D19 vollintegrierte Komplettlösungen mit HID Mobile Access. Damit konzentriert sich das Unternehmen weiterhin darauf, sichere Identitätslösungen für die zunehmend vernetzte mobile Welt bereitzustellen.

    Der Schwerpunkt des Messeauftritts liegt zum einen auf der mehrfach ausgezeichneten Lösung HID Mobile Access, die als integrierte Komplettlösung in verschiedenen Anwendungsszenarien am Stand gezeigt wird, und zum anderen auf der iCLASS SE Plattform, einer integrierten Lösung für das Öffnen von Türen, Garagentoren und Parkschranken.

  • Walluf,
    20.04.2016

    Ein noch relativ neuer, aber aus Unternehmenssicht interessanter Bereich ist das Thema Mobile Access, das heißt die Verwendung von Smartphones für den Gebäudezutritt und Datenzugriff. Doch vielfach dominieren hier noch Sicherheitsbedenken – allerdings völlig zu unrecht, meint HID Global, der weltweit führende Anbieter von sicheren Identitätslösungen.

    Dank neuer Mobile Access-Technologien und Kommunikationsverfahren wie NFC und Bluetooth Smart können Smartphones heute problemlos als universale digitale Ausweise für den Zutritt zu Gebäuden genutzt werden. Vorbehalte bei Unternehmen bestehen oft noch hinsichtlich der Sicherheit, gerade im Hinblick auf einen möglichen Smartphone-Diebstahl. „Sicherheitsbedenken bei Mobile Access-Lösungen sind aber völlig unbegründet“, erklärt Markus Baba, Area Sales Manager bei HID Global in Walluf. „Sie bieten in aller Regel sogar deutlich mehr Sicherheit als die Nutzung herkömmlicher Ausweiskarten.“

  • Walluf,
    11.04.2016

    HID Global, ein weltweit führender Anbieter von sicheren Identitätslösungen, ist von Vodafone Italia für die Modernisierung ihrer physischen Zutrittskontrolle beauftragt worden. Sie ermöglicht Mitarbeitern eine bequeme und einfach nutzbare mobile Zutrittslösung an mehreren Standorten innerhalb des Vodafone Village in Mailand. Mit der Lösung von HID Global geht Vodafone Italia einen völlig neuen Weg und integriert Smartphones in das bestehende Zutrittskontrollsystem. Das Ergebnis ist ein deutlich verbessertes Nutzererlebnis für Mitarbeiter, vor allem weil sie ihre Smartphones für ganz unterschiedliche Anwendungen einsetzen können, wie zum Beispiel für die Zeiterfassung oder bargeldloses Bezahlen in der Kantine oder an Automaten.

    Vodafone Italia mit Hauptsitz in Mailand ist eine hundertprozentige Tochter der Vodafone Group plc., beschäftigt 7.600 Mitarbeiter, hat 26 Millionen Mobil- und 2,3 Millionen Festnetzkunden. Das Unternehmen befindet sich gegenwärtig in der ersten Deployment-Phase; der Roll-out-Plan sieht zunächst die Bereitstellung von 8.000 mobilen Zugangsdaten vor.

  • Walluf,
    04.04.2016

    HID Global, ein weltweit führender Anbieter von sicheren Identitätslösungen, bringt den neuen Direct-to-Card (DTC)-ID-Kartendrucker FARGO DTC5500LMX auf den Markt. Er unterstützt einen hochvolumigen Kartendruck und erfüllt damit die hohen Anforderungen von Behörden, Universitäten oder großen Unternehmen. Zudem kündigt das Unternehmen mit dem FARGO HDP5600 einen neuen ID-Kartendrucker an, der auf den weltweit meistverkauften und etablierten High-Definition-Printing (HDP)-Lösungen von HID Global basiert. Der Drucker ermöglicht die Erstellung von Ausweiskarten mit höchster Auflösung und Bildschärfe. Dies ist beispielsweise für Behörden, öffentliche Einrichtungen, Einzelhändler und generell Unternehmen relevant, die höchste Qualitätsansprüche haben.

    Der umweltfreundliche DTC5500LMX für die Personalisierung von ID-Karten verfügt über die „abfallfreie” Laminierungstechnologie von HID Global, mit der die Druckkosten signifikant verringert werden können. Das Feature ermöglicht Unternehmen die Erstellung von sicheren, langlebigen Karten für mittlere bis große Stückzahlen mit hohem Durchsatz, ohne jegliche Qualitätseinbußen.

    Zentrale Leistungsmerkmale des DTC5500LMX im Überblick:

  • Walluf,
    17.03.2016

    Smartphones sind allgegenwärtig. Was liegt näher, als sie in das Zutrittskontrollsystem zu integrieren, etwa für den Zugang zu Gebäuden oder die Nutzung von Applikationen? HID Global, der weltweit führende Anbieter von sicheren Identitätslösungen, zeigt, wie es geht – in fünf einfachen Schritten.

    Mobile Geräte wie Smartphones sind im privaten als auch im beruflichen Umfeld nicht mehr wegzudenken. Spätestens dann, wenn auch intelligente Wearables wie die Smartwatch ihren Durchbruch haben, sollten Unternehmen darüber nachdenken, diese Technologien in ihre Sicherheitsinfrastruktur zu implementieren, etwa für den Zugang zu Gebäuden, Parkplätzen oder Kantinen. Für Anwender ist ein solcher Schritt besonders reizvoll, denn sie gewinnen damit ein hohes Maß an Benutzerfreundlichkeit.

  • Walluf,
    28.01.2016

    HID Global, ein weltweit führender Anbieter von sicheren Identitätslösungen, sieht für 2016 fünf zentrale Trends, die den Bereich Identity und Access Management nachhaltig prägen werden. HID Global hat die Trends identifiziert auf Basis der Erfahrungen mit Top-Kunden unterschiedlicher Branchen und der Durchführung zahlreicher Pilotprojekte und Lösungsimplementierungen. Die zunehmende Nutzung mobiler Applikationen, die Vernetzung digitaler Identitäten, die Forderung nach nutzerfreundlichen Lösungen sowie das Internet der Dinge werden dabei die Haupttreiber für technologische Innovationen sein.

    Konkret sieht HID Global fünf zentrale Trends im Umfeld digitaler Identitäten:

  • Walluf,
    25.11.2015

    HID Global, ein weltweit führender Anbieter von sicheren Identitätslösungen, hat seine Authentifizierungslösung ActivID für digitales Banking um eine Push-Benachrichtigung erweitert. Finanzinstitute erhalten damit eine einfache Methode, um Kunden über offene Transaktionen auf Handys oder Tablets zu informieren. Die betreffende Transaktion wird erst nach dem Erhalt einer Authentifizierung ausgeführt

  • Walluf,
    30.09.2015

    HID Global, Weltmarktführer auf dem Gebiet von sicheren Identitäten und Zutrittskontrollen, ist in diesem Jahr auf der it-sa in Nürnberg vom 6. bis 8. Oktober mit einem eigenen Stand vertreten (Halle 12.0/12.0-403). Im Rahmen des Messeauftritts, der unter dem Motto „Your Security Connected“ steht, wird HID Global die neue Lösung ActivID Tap Authentifizierung für Microsoft Azure Active Directory vorstellen. Sie bietet eine komfortable und sichere Multifaktor-Authentifizierung beim Zugriff auf Cloud-Applikationen.

    ActivID Tap basiert auf der HID-Seos-Technologie und ist eng in die Windows Server 2012 R2 Federation Services und den Cloud-basierten Authentifizierungsdienst von HID Global integriert. Unterstützt werden Notebooks, Desktop-PCs sowie NFC-fähige Tablets und Smartphones. Anwender werden beim Zugriff auf Applikationen authentifiziert, indem sie ihre Smartcard an das jeweilige Gerät halten.

  • Walluf,
    21.09.2015

    HID Global, Weltmarktführer auf dem Gebiet von sicheren Identitäten und Zutrittskontrollen, hat seine Plattform iCLASS SE um neue UHF (Ultra-High-Frequency)-Lösungen erweitert, die Lesereichweiten von bis zu fünf Metern unterstützen. Die neuen UHF-Leser und -Karten ermöglichen, dass eine einzige Smartcard sowohl für die Gebäudezutrittskontrolle als auch für das Öffnen von Garagentoren oder Parkschranken genutzt wird.

    Im Mittelpunkt des neuen Lösungsportfolios steht der iCLASS SE U90 Long Range Reader. Der robuste, wetterresistente Leser mit einem Gehäuse, das der Schutzart IP65 entspricht, ist speziell für den Außeneinsatz konzipiert. Angesteuert werden kann er aus einer Distanz von bis zu fünf Metern. Damit unterstützt er eine Garagentor-Fernbedienung direkt aus dem Auto heraus, ohne dass zum Beispiel das Fenster geöffnet werden muss.

  • Walluf,
    25.08.2015

    HID Global, Weltmarktführer auf dem Gebiet von sicheren Identitäten und Zutrittskontrollen, hat sein Identity-Assurance-Lösungsportfolio um einen ActivID Flexi Token erweitert. Der neue Token mit Keypad und Display ist ideal geeignet für Finanzdienstleister oder Unternehmen, die eine kosteneffiziente Lösung zur Zwei-Faktor-Authentifizierung mit fortschrittlichen Sicherheitsfeatures für den großflächigen Einsatz suchen.

  • Walluf,
    15.07.2015

    Highlights:

    • Erste visuelle One-2-One Sicherheitslösung der Branche zur einfachen Identifizierung des Karteninhabers.
       
    • Universitäten, Unternehmen sowie staatliche und regionale Behörden können personalisierte, hochsichere Ausweiskarten zu einem Drittel des Preises von aktuell marktgängigen Lösungen erstellen und ausgeben.
       
    • Inspiriert von der visuellen Authentifizierungstechnologie, die in den USA für die Green Card eingesetzt wird und die Massenproduktion falscher Karten praktisch ausschließt.

    HID Global, ein weltweit führender Anbieter von Secure Identity Lösungen, hat die Markteinführung von vanGO bekannt gegeben, einer visuellen Sicherheitslösung, mit der Universitäten, Unternehmen und Behörden personalisierte, hochsichere Ausweiskarten erstellen und ausgeben können. HID Globals vanGO Portfolio setzt einen neuen Standard bei der personalisierten One-2-One Sicherheit für Karten, die kostengünstig und fälschungssicher sind und mit einer Desktoplösung sofort ausgegeben werden.

  • Walluf,
    09.07.2015

    HID Global, Weltmarktführer auf dem Gebiet sichere Identitäten und Zutrittskontrolle, und Milestone Systems, Anbieter von Videomanagement-Software, gehen in der DACH-Region eine Kooperation ein. Anwender können damit voll integrierte Komplettlösungen nutzen, die die Bereiche Zutrittskontrolle und Videoüberwachung abdecken. Neben einer vereinfachten, da zentralisierten Verwaltung ergibt sich mit der Lösungskombination auch ein Höchstmaß an Sicherheit.

  • Walluf,
    23.06.2015

    Die Vernetzung von Zutrittskontroll- und Einbruchmeldesystemen wird rapide an Fahrt gewinnen. Konventionelle Schnittstellen bei der Zutrittskontrolle sind unflexibel und behäbig, deshalb punkten in Zukunft Multitechnologie-Geräte, meint HID Global, Weltmarktführer auf dem Gebiet sichere Identitäten und Zutrittskontrolle.

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren

Bilder