Pressezentrum

  • Facebook
  • Youtube
  • Twitter

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, folgt einem von der Community angetriebenen Ansatz bei der Entwicklung hochperformanter Cloud-, Linux-, Middleware-, Storage- und Virtualisierungs-
technologien. Ferner bietet Red Hat einen vielfach ausgezeichneten Support, Schulungen sowie Consulting-Services. Als eine zentrale Vermittlungsinstanz in einem weltweiten Netzwerk von Unternehmen, Partnern und der Open-Source-Community fördert Red Hat den Aufbau bedeutender, innovativer Technologien, die Wachstumskräfte freisetzen und Kunden fit machen für die künftige IT. Weitere Informationen: www.redhat.com/de.

Red Hat

News

  • München,
    19.04.2017

    Eine engere Portfolio-Integration und weiterentwickelte Automatisierungsfunktionen der KVM-basierten Virtualisierungsplattform stellen Unternehmen eine offene, leistungsstarke Basis für die IT-Modernisierung bereit – und dies ohne Herstellerabhängigkeit.

    Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, präsentiert mit Red Hat Virtualization 4.1 die neue Version seiner KVM (Kernel-based Virtual Machine)-Enterprise-Virtualisierungsplattform. Red Hat Virtualization 4.1 bietet eine auf Red Hat Enterprise Linux basierende Open-Source-Infrastruktur und eine zentral verwaltete Lösung für virtualisierte Server sowie Workstations und stellt auf Basis der Integration mit Ansible by Red Hat erweiterte Automatisierungsfunktionen bereit.

  • München,
    13.04.2017

    Die Enterprise-ready Kubernetes-Plattform baut die Unterstützung von Applikationen weiter aus, steigert die Plattformsicherheit und bietet neue Innovationen.

    Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, liefert ab sofort Red Hat OpenShift Container Platform 3.5, die neueste Version der unternehmensweit einsetzbaren Kubernetes-nativen Container-Applikationsplattform, aus.

  • München,
    12.04.2017

    Das Community Release führt neue Netzwerkmodule und ein Persistent Connections Framework ein, um DevOps im Netzwerk weiter voranzutreiben

    Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, gibt die allgemeine Verfügbarkeit von Ansible 2.3, des führenden, einfach einsetzbaren, leistungsfähigen und agentenlos arbeitenden Open-Source-IT-Automation-Frameworks, bekannt. Ansible 2.3 bietet Performanceverbesserungen und modernste Netzwerkfunktionalitäten sowie Connection-Methoden für eine höhere Flexibilität und Performance.

    Das Upstream-Ansible-Projekt ist eines der populärsten Open-Source-Automatisierungsprojekte auf GitHub – mit einer aktiven und engagierten Community. Die modulare Codebasis bietet genügend Kapazität, um eine aktuelle Infrastruktur zu verwalten und sie lässt sich darüber hinaus problemlos an neue IT-Anforderungen und DevOps-Workflows anpassen.

  • München,
    23.03.2017

    Das neue Release enthält Funktionen, mit denen sich die Skalierbarkeit von Metadaten-intensiven Workflows verbessern und Infrastrukturkosten reduzieren lassen. Dazu kommt eine vertiefte Integration in Red Hat OpenShift Container Platform.

    Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, liefert ab sofort Red Hat Gluster Storage 3.2 aus. Die neue Version der Software-defined Storage-Lösung von Red Hat bietet zahlreiche Erweiterungen und neue Features: eine höhere Performance kleiner Files, eine verbesserte Datenintegrität bei niedrigeren Kosten und eine vertiefte Integration in Red Hat OpenShift Container Platform.

  • München,
    21.03.2017

    Red Hat Enterprise Linux 6.9 baut Plattformsicherheit und Zuverlässigkeit für Mission-Critical-Workloads weiter aus.

    Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, liefert ab sofort Red Hat Enterprise Linux 6.9 aus. Das aktuelle Update der Plattform Red Hat Enterprise Linux 6 baut auf einen mehr als sechsjährigen Erfolg auf, bietet eine sichere, stabile und zuverlässige Umgebung für moderne Unternehmen und priorisiert Funktionalitäten für kritische Implementierungen.

  • Las Vegas, IBM InterConnect,
    20.03.2017

    Kunden können schnell und einfach On-Premise-Workloads auf Red Hat OpenStack Platform und Red Hat Ceph Storage in eine IBM Private Cloud verlagern.

    IBM (NYSE: IBM) und Red Hat, Inc. (NYSE: RHT) kündigen eine strategische Zusammenarbeit an. Ziel dabei ist es, Unternehmen zu unterstützen, damit diese von der Leistung und Kosteneffizienz von OpenStack profitieren und ihre virtualisierten und Cloud-Workloads einfacher in die IBM Private Cloud verlagern können.

  • München,
    07.03.2017

    Die Universität Salzburg hat Red Hat Enterprise Linux, Red Hat Virtualization, Red Hat CloudForms und Red Hat Satellite auf Basis der Red Hat Infrastructure Academic Institution Site Subscription implementiert. Sie modernisiert damit ihre IT-Infrastruktur und verbessert die Bereitstellung von IT-Services.

    Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, gibt heute bekannt, dass die Paris Lodron Universität Salzburg ihre IT-Infrastruktur mit Technologien von Red Hat grundlegend modernisiert und ein Self-Service-Portal für IT-Services in Form einer zentralisierten Infrastructure-as-a-Service (IaaS)-Plattform aufgebaut hat. Durch den Ersatz proprietärer Technologien durch standardisierte Open-Source-Lösungen können die Fachbereiche jetzt flexibel und skalierbar aus einem Servicekatalog IT-Ressourcen beziehen.

  • München,
    28.02.2017

    Mit Multi-Playbook Workflows, Scale-Out Clustering und neuen Suchfunktionen können IT-Teams die Automatisierung weiter vorantreiben.

    Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, liefert ab sofort Ansible Tower 3.1 aus, die neue Version der leistungsfähigen und agentenlos arbeitenden Automations-Plattform. Ansible Tower by Red Hat reduziert die Komplexität moderner IT-Umgebungen und nutzt dazu leistungsstarke Automatisierungsfunktionen, die die Produktivität verbessern und Ausfallzeiten reduzieren.

  • Palo Alto und Raleigh,
    23.02.2017

    Die Zusammenarbeit führender Open-Source-Anbieter erweitert HPEs Multi-Stack-Strategie um Red Hat OpenStack Platform und Red Hat Ceph Storage.

    Hewlett Packard Enterprise (NYSE: HPE) und Red Hat, Inc. (NYSE: RHT) kooperieren, um das Deployment von Network-Functions-Virtualization (NFV)-Lösungen auf Basis von offenen, einsatzbereiten und Standard-basierten Infrastrukturen zu beschleunigen. HPE plant, die vorintegrierten Lösungen HPE NFV System und HPE Validated Configurations mit Red Hat OpenStack Platform und Red Hat Ceph Storage anzubieten. Zielmarkt sind Communications Service Providers (CSPs).

  • München,
    22.02.2017

    Der österreichische Telekommunikations-Service-Provider eww ITandTEL implementiert mit Red Hat OpenShift Container Platform und Red Hat CloudForms eine hochleistungsfähige PaaS-Umgebung und baut damit seine Cloud-Services für Unternehmen weiter aus.

    Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, gibt bekannt, dass eww ITandTEL, einer der größten Netzbetreiber in Österreich, mit Red Hat OpenShift Container Platform und Red Hat CloudForms eine kundenorientierte, skalierbare und automatisierte Platform-as-a-Service (PaaS)-Umgebung entwickelt und implementiert hat. Der Service-Provider ist damit in der Lage, in kurzer Zeit leistungsstarke Cloud-Lösungen, die alle Anforderungen der EU-Datenschutzrichtlinien erfüllen, für Unternehmen einzurichten und zu verwalten.

  • München,
    01.02.2017

    Die Embassy Cloud des Europäischen Bioinformatik-Instituts basiert auf der Red Hat OpenStack Platform und stellt eine Big-Data-Lösung für die biologische Forschung bereit.

    Das Europäische Bioinformatik-Institut (EBI) gehört zum Europäischen Laboratorium für Molekularbiologie (EMBL, European Molecular Biology Laboratory) und nutzt für seine Embassy Cloud Red Hat OpenStack Platform von Red Hat, dem weltweit führenden Anbieter von Open-Source-Lösungen. Die hochskalierbare und flexible Embassy Cloud ermöglicht neue Formen von Forschungskooperationen, etwa bei der Pan-Cancer-Analyse, und befasst sich mit den schwierigsten Herausforderungen der Biotechnologie.

  • München,
    18.01.2017

    Enterprise Kubernetes Platform vereinfacht die Speicherung von containerisierten Anwendungen und optimiert mandantenfähige Bereitstellungen in Hybrid-Cloud-Umgebungen.

    Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, präsentiert mit der Red Hat OpenShift Container Platform 3.4 die neueste Version seiner Container-Anwendungsplattform. Red Hat unterstützt Unternehmen dabei, neue Technologien wie Linux-Container besser zu integrieren, damit sie innovative Geschäftsanwendungen und -dienste bereitstellen können, ohne bestehende IT-Investitionen zu gefährden.

  • München,
    04.01.2017

    Hunderte Unternehmen setzen bereits bei der Verwaltung und Provisionierung ihrer On-Premises- und Public-Cloud-basierten IT-Umgebungen auf Red Hat CloudForms.

     

    Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, präsentiert mit Red Hat CloudForms 4.2 die neueste Version seiner preisgekrönten offenen Hybrid-Cloud-Management-Lösung. Sie ermöglicht IT-Teams die schnelle Bereitstellung von Services und schafft ihnen damit Freiräume für die Fokussierung auf kritische, unternehmensrelevante Herausforderungen.

    Red Hat CloudForms – basierend auf dem Open-Source-Projekt ManageIQ – bietet eine fortschrittliche Open-Source-basierte Management-Plattform für physische, virtuelle und Cloud-IT-Umgebungen, einschließlich Linux-Container. CloudForms ermöglicht Unternehmen die Bereitstellung kombinierbarer Services über ein Self-Service-Portal und ein Service-Lifecycle-Management von der Provisionierung bis zur Außerbetriebnahme. Zudem besteht die Möglichkeit, erweiterte Compliance-Richtlinien für neue und bestehende IT-Umgebungen zu definieren.

  • München,
    19.12.2016

    Der Tech Outlook hat bei Red Hat schon fast Tradition. Im Ausblick für 2016 lag der Fokus auf den Themen Private Cloud, DevOps, Big Data, Mobile Computing und IoT-Initiativen. Der Tech Outlook 2017 setzt hier an und erforscht die neuen Prioritäten. Unternehmen wollen die Digitalisierung nicht nur zur Implementierung neuer Geschäftsmodelle, Services und Produkte nutzen, sondern auch um den damit verbundenen Wandel voranzutreiben.

    Wichtige Ergebnisse der Studie im Überblick:

  • München,
    15.12.2016

    Auf Basis des Community-Releases OpenStack „Newton“ bietet Red Hat OpenStack Platform 10 eine erneuerte Benutzeroberfläche, anforderungsspezifisch anpassbare Rollen und langjährigen Support.

    Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, präsentiert mit Red Hat OpenStack Platform 10 die neueste Version seiner massiv-skalierbaren und agilen Cloud-Infrastructure-as-a-Service (IaaS)-Lösung. Basierend auf dem OpenStack „Newton“ Release umfasst Red Hat OpenStack Platform 10 neue Features, die die systemweite Skalierbarkeit erhöhen, das Infrastruktur-Management vereinfachen und die Orchestrierung verbessern – bei einer gleichzeitig optimierten Netzwerk-Performance und Plattform-Sicherheit.

  • München,
    08.12.2016

    Neues Angebot kombiniert Red Hats bewährte Enterprise-Expertise und Googles Services rund um Container-optimierte Infrastruktur, Data Analytics und maschinelles Lernen

    Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, stellt OpenShift Dedicated ab sofort auf der Google Cloud Platform zur Verfügung. Mit dem neuen Angebot kann Red Hats preisgekrönte Container-Plattform auch als Managed Service genutzt werden. Unternehmen können damit Applikationen auf der Cloud-Infrastruktur der Google Cloud Platform konzipieren, bereitstellen und verwalten. Die Verfügbarkeit von OpenShift Dedicated auf der Cloud-Plattform von Google ermöglicht Anwendern eine beschleunigte Einführung von Containern, Kubernetes und Cloud-nativen Applikationen.

  • München,
    01.12.2016

    Eine neue Studie von Bain und Red Hat zeigt, dass sich viele etablierte Unternehmen noch in einem frühen Stadium ihrer Digital Journey befinden. Die Vorreiter zeichnen sich durch den Einsatz aktueller Technologien wie Cloud Computing, hochentwickelter Analytics und moderner Applikationsentwicklung aus.

    Bain & Company und Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, haben die Ergebnisse einer gemeinsamen Studie vorgestellt, die sich damit befasst, in welchem Umfang sich Unternehmen bei der Digitalen Transformation engagieren und wie sie davon profitieren. Für den Report „For Traditional Enterprises, the Path to Digital and the Role of Containers“ wurden rund 450 Führungskräfte, IT-Verantwortliche und IT-Mitarbeiter in den USA aus verschiedenen Branchen befragt.

  • München,
    03.11.2016

    Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, liefert ab sofort Ansible 2.2 aus, die neueste Version des führenden, einfach einsetzbaren, leistungsfähigen und agentenlos arbeitenden IT-Automation-Frameworks. Ansible 2.2 bietet Performance-Verbesserungen, erweiterte Container- und Windows-Automatisierungsmöglichkeiten sowie mehrere Module für Netzwerke und Cloud-Provider-Plattformen.

    Das Ansible-Projekt ist eines der populärsten Open-Source-Automatisierungsprojekte auf GitHub – mit einer aktiven und hochengagierten Community. Zahlreiche Organisationen, einschließlich Fortune-100-Unternehmen, nutzen die Ansible-Automation im Umfeld großer und komplexer Private-Cloud-Umgebungen. Ansible ermöglicht Entwicklern und IT-Betriebsteams ein einfacheres und schnelleres Deployment von IT-Applikationen und -Umgebungen.

  • Barcelona, OpenStack Summit
    27.10.2016

    FreeBit, KazTransCom und Turkcell verbessern mit Lösungen von Red Hat ihre Flexibilität und die operative Effizienz.

    Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, gibt heute bekannt, dass führende Telekommunikationsanbieter aus der ganzen Welt, wie FreeBit, KazTransCom und Turkcell, die hochskalierbare Infrastructure-as-a-Service (IaaS)-Lösung Red Hat OpenStack Platform als Basis ihrer aktuellen Cloud-Projekte einsetzen.

  • Barcelona, OpenStack Summit
    25.10.2016

    Der weltweite tätige IT-Service-Provider Produban reduziert mit Technologien von Red Hat die Markteinführungszeit neuer Services bei der Santander Bank und nutzt dazu eine der weltweit ersten Kubernetes-Produktionsumgebungen und Container unter OpenStack.

    Produban hat mit seinem Technologiepartner Red Hat, dem weltweit führenden Anbieter von Open-Source-Lösungen, eine hochmoderne Cloud-Infrastruktur aufgebaut. Der IT-Service-Provider der Banco Santander, der größten Finanzgruppe in Spanien, setzt dabei auf die Red Hat OpenShift Container Platform und die Red Hat OpenStack Platform und hat damit eine der weltweit ersten Produktionsumgebungen mit Kubernetes und Containern unter OpenStack aufgebaut.

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren

Bilder

Videos

  • Vorteile einer Software-definierten Storage-Lösung für Unternehmen