Pressezentrum

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn

Dell EMC, a part of Dell Inc., enables organizations to modernize, automate and transform their data center using industry-leading converged infrastructure, servers, storage and data protection technologies. This provides a trusted foundation for businesses to transform IT, through the creation of a hybrid cloud, and transform their business through the creation of cloud-native applications and big data solutions. Dell EMC services its customers – including 98 percent of the Fortune 500 – with the industry’s broadest, most innovative infrastructure portfolio from edge to core to cloud.

Dell Client and Consumer press releases can be found here.

Dell EMC

News

  • Frankfurt am Main,
    17.04.2018

    Dell EMC hat die Ergebnisse einer Studie über die Vorteile der IT-Transformation vorgestellt. Sie zeigen, dass die IT-Transformation den Unternehmen mehr Differenzierung, Innovationen und Wachstum bringt.

    Um in der digitalen Welt zu bestehen, implementieren Unternehmen neue Technologien, Prozesse und Fähigkeiten, mit denen sie den sich verändernden Kundenbedürfnissen gerecht werden können. Ein erster Schritt zu diesem Wandel ist die Transformation der IT, die es ihnen ermöglicht, ihre Produkte schneller auf den Markt zu bringen, in ihren Märkten wettbewerbsfähig zu bleiben und sich durch die Nutzung von Technologien der nächsten Generation Vorteile zu verschaffen.

  • Frankfurt am Main,
    12.04.2018

    Doris Albiez, Deutschland-Chefin von Dell EMC, sieht im Zuge der Digitalisierung große gesellschaftliche Umwälzungen bevorstehen. Nach Ansicht von Albiez muss daher über die Zukunft der Erwerbsarbeit disruptiv nachgedacht werden. Dabei sollte das Modell des bedingungslosen Grundeinkommens, das in der Wirtschaft immer mehr Zustimmung erfährt, endlich ernster genommen werden.

    Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt ganz grundlegend. Wir stehen derzeit am Beginn einer enormen technischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Umwälzung. Dabei muss eines klar sein: Automatisierung, Vernetzung und Künstliche Intelligenz (KI) werden zahlreiche Arbeitsplätze und ganze Berufsbilder obsolet werden lassen. Anders als in früheren Umwälzungen sind diesmal auch höher qualifizierte Jobs massiv betroffen. 

  • Frankfurt am Main,
    27.03.2018

    Dell EMC hat seine Virtual Edge Platform (VEP) angekündigt, die erste Lösungsfamilie für softwaredefinierte Wide Area Networks (SD-WAN) auf Grundlage des neuen Prozessors Intel Xeon D-2100. Damit können Organisationen ihr Network Edge über universelle Teilnehmer-Endgeräte (universal Customer Premise Equipment, uCPE) mit der Cloud verbinden. Die neuen, virtualisierten Lösungen verbessern oder ersetzen teure Zugangshardware, die ausschließlich fest definierte Funktionen bietet.

    Viele Service Provider und Unternehmen modernisieren ihre Infrastruktur, um Kosten zu senken, Komplexität zu reduzieren und die Skalierbarkeit zu erhöhen – und zwar nicht nur im Rechenzentrum, sondern auch am Network Edge, beispielsweise in Niederlassungen. Softwaredefinierte Architekturen, Open Networking und Virtualisierung helfen dabei, den Netzwerkzugriff zu verbessern, so dass Organisationen ihre Transformationsziele schneller erreichen und neue Marktchancen schneller, flexibler und effizienter nutzen können.

  • Frankfurt am Main,
    23.03.2018

    Im aktuellen Koalitionsvertrag ist von Innovation und Digitalisierung so viel die Rede wie noch nie. Das ist gut so, aber die Regierung darf diese Themen diesmal nicht verschlafen, sagt Dinko Eror, Senior Vice President and Managing Director von Dell EMC in Deutschland.

    Im aktuellen Koalitionsvertrag kommt der Begriff „Innovation“ fast 100 Mal vor, genauso „Digitalisierung“. Das ist 50 Prozent öfter als in der Vereinbarung der Vorgängerregierung. „Ginge es rein nach diesen Zahlen, erlebten wir in den nächsten Jahren die Blütezeit der Innovation“, freut sich Dinko Eror.

    Tatsächlich durchdringt die Innovation so gut wie alle Bereiche des Koalitionsvertrags, von der IT und der Digitalisierung über Gesundheit und Mobilität bis hin zum Bauen und sozialen Fortschritt. „Deutschland“, so heißt es, „muss ein Innovationsland bleiben“.

  • Frankfurt am Main,
    01.03.2018

    Die neuen Schulungsangebote und Zertifizierungen aus dem Programm Dell EMC Proven Professional unterstützen Unternehmen bei der Weiterbildung von IT-Mitarbeitern und helfen ihnen, die IT-Modernisierung und die digitale Transformation schneller voranzutreiben. Der „Dell EMC Certified Master – Enterprise Architect“ als höchste Stufe richtet sich an IT-Fachkräfte mit umfassenden und tiefgreifenden Kenntnissen. Weitere Zertifikate können IT-Mitarbeiter in den Bereichen konvergente Infrastrukturen, Multi-Cloud-Umgebungen und IT-Sicherheit erwerben.

    Dell EMC stellt neue Zertifizierungen vor, mit denen IT-Mitarbeiter ihre Fachkompetenz und ihr Know-how bestätigen und nachweisen können. Die neuen Testate sind Teil des Zertifizierungsprogramms Dell EMC Proven Professional, das Know-how in Schlüsselbereichen bestätigt, die für die IT-Modernisierung und die digitale Transformation eine entscheidende Rolle spielen.

  • Frankfurt am Main,
    19.02.2018

    Das vorkonfigurierte System Dell EMC VxBlock 1000 mit Lösungen von Dell EMC und Cisco vereinfacht den Betrieb im Rechenzentrum deutlich. Mit einer überarbeiteten Architektur reduziert die konvergente IT-Lösung den Platzbedarf im Rechenzentrum um bis zu 60 Prozent.

    Dell EMC baut sein Portfolio konvergenter IT-Lösungen mit dem System Dell EMC VxBlock 1000 weiter aus. Der VxBlock 1000 unterstützt Workloads aller Art und bietet im Vergleich zu Vorgängersystemen eine breitere Auswahl von leistungsstarken Storage-Arrays, Datensicherungsfunktionen und Rechenressourcen. Das All-In-One-Design vereinfacht das IT-Lifecycle-Management und befreit IT-Mitarbeiter von zeitaufwändigen administrativen Aufgaben.

  • Frankfurt am Main,
    07.02.2018

    Dell EMC stattet drei Rack-Modelle der Power­Edge-Server der 14. Generation mit AMD-EPYC-Prozessoren aus und stellt damit hochskalierbare Lösungen mit herausragender Total Cost of Ownership (TCO) bereit.

  • Frankfurt am Main,
    29.01.2018

    Doris Albiez, Deutschland-Chefin von Dell EMC, hat sich kritisch zur Erwartung geäußert, die Digitalisierung würde genügend Arbeitsplätze schaffen, um Job-Verluste durch Automatisierung und Künstliche Intelligenz auszugleichen. Nach Ansicht von Albiez wird dabei übersehen, dass die Digitalisierung auch hochqualifizierte Tätigkeiten massiv betrifft. Notwendig sei daher, auf allen Ebenen "disruptiv" zu denken und auch eine generelle Neubewertung der Erwerbsarbeit vorzunehmen.

    Das Thema Digitalisierung hat die IT-Welt nun schon seit mehreren Jahren fest im Griff. Seit einiger Zeit wird verstärkt über die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt diskutiert. Dass die fortschreitende Automatisierung, die umfassende Vernetzung und der Einsatz Künstlicher Intelligenz (KI) zahlreiche Arbeitsplätze und ganze Berufsbilder obsolet werden lassen, wird von zahlreichen Untersuchungen betont. Mitunter ist davon die Rede, dass 40 bis 60 Prozent aller Beschäftigten ihre Arbeit verlieren könnten.

  • Frankfurt am Main,
    25.01.2018

    Unter dem Motto "Simple. Predictable. Profitable." baut Dell EMC sein Partnerprogramm kontinuierlich weiter aus und bietet dem Channel zusätzliche Benefits und Incentives, damit Partner und Kunden noch besser von dem breiten Portfolio an Enterprise- und Client-Technologie des Unternehmens sowie seinen Service-Angeboten profitieren können.

    Dell EMC hat unter anderem sein "Future-Proof Storage Loyalty Program" erweitert, das sich nun auch auf Produkte rund um High-End-, Unstructured- und Data-Protection-Storage erstreckt. Partner können sich damit deutlich vom Wettbewerb abheben. Darüber hinaus bieten die "Revenue Tier Attainment Accelerators" den Partnern zusätzliche Vergütungen und Incentives für Storage- und Services-Umsätze. Das neue Business-Protection-Programm schützt zudem das Geschäft von Distributoren mit autorisierten Partnern von Dell EMC.

  • Frankfurt am Main,
    13.12.2017

    Dell EMC hat den neuen PowerEdge XR2 angekündigt: Der kompakte und besonders robuste Server wurde für den Einsatz unter schwierigen äußeren Bedingungen konzipiert. Spezielle Sicherheitsmechanismen schützen das System vor unbefugter Benutzung.

    Der Dell EMC PowerEdge XR2 ist das jüngste Mitglied der Serverfamilie der 14. Generation. Das OEM-Produkt von Dell EMC bietet neue Sicherheitsfunktionen, ein verbessertes Systemmanagement und ist besonders klein, leicht und robust. Damit ist es ideal geeignet für Situationen, in denen herkömmliche Geräte aufgrund von Platzbeschränkungen oder schwierigen äußeren Bedingungen nicht verwendet werden können, man aber trotzdem eine hohe Rechenleistung benötigt.

  • Frankfurt am Main,
    05.12.2017

    Ab sofort basieren die hyperkonvergenten Infrastruktur-Lösungen von Dell EMC auf den PowerEdge-Servern der 14. Generation. Das erhöht sowohl die Leistung als auch die Zuverlässigkeit aller Bausteine.

    Unternehmen jeder Größe profitieren vom Leistungssprung des neuen HCI (Hyper-converged Infrastructure)-Portfolios von Dell EMC. Dank der neuen PowerEdge-Server-Plattform, die speziell für Anwendungen in HCI-Umgebungen optimiert wurde, steigt die Konfigurierbarkeit und Performance geschäftskritischer Anwendungen auf Basis der hyperkonvergenten Appliances Dell EMC VxRail und XC Series. Zudem lässt sich die Leistung der Systeme besser planen.

  • Frankfurt am Main,
    22.11.2017

    Dell EMC bringt neue Lösungen, die High Performance Computing und Data Analytics mit maschinellem Lernen und Deep Learning kombinieren. Unternehmen erhalten damit die Möglichkeit, Geschäftspotenziale in Bereichen wie Betrugserkennung, Bildverarbeitung, Finanzanalyse und personalisierte Medizin zu heben. Als Kernstück dieser Lösungen verfügt der neue HPC-Server Dell EMC PowerEdge C4140 über aktuelle NVIDIA-Grafikprozessoren und Intel Scalable Xeon CPUs.

    Mit den neuen Produkten für maschinelles Lernen und Deep Learning verstärkt Dell EMC sein Engagement für die weitere Verbreitung von High Performance Computing (HPC), die Optimierung von Data Analytics mit Technologien der künstlichen Intelligenz (KI) sowie die Förderung der HPC- und der KI-Community.

  • Frankfurt am Main,
    13.11.2017

    Dell EMC erweitert sein Midrange-Storage-Angebot um zwei neue Datenspeicher der Reihe SC All-Flash und stellt wichtige Software-Updates für Dell EMC Unity zur Verfügung. Anwender können damit bei gemischten Block- und File-Workloads die Effizienz ihrer Systeme verbessen und deutliche Einsparungen erzielen.

  • München,
    09.10.2017

    Die neuen Open-Networking-Switche S4200 von Dell EMC sind mit großem Pufferspeicher ausgestattet und bieten Rechenzentren leistungsstarke Top-of-Rack- und Routing-Funktionen. Das Netzwerkbetriebssystem OS10.4 vereinfacht die Erstellung von Fabric-Strukturen und den automatisierten Betrieb in Private Clouds, hyperkonvergenten Infrastrukturen und Software-defined-Umgebungen. Darüber hinaus fördert Dell EMC mit Paketlösungen, die Software von Silver Peak, VeloCloud und Versa Networks enthalten, die Einführung von SD-WANs in Unternehmen.

    Dell EMC baut sein Open-Networking-Lösungsangebot mit neuen Infrastrukturoptionen und Services weiter aus. Das Unternehmen unterstützt damit Anwender bei der Bewältigung steigender Netzwerkanforderungen, die sich aus der Digitalen Transformation ergeben.

    Der Dell EMC Switch S4200-ON bietet eine höhere Top-of-the-Rack-Leistung

  • Frankfurt am Main,
    05.10.2017

    Die Dell-EMC-XC-Serie ist ab sofort optimal auf Dell EMC Data Protection und Microsoft Windows Server 2016 abgestimmt und vereinfacht die Backups sowie die Verwaltung von hyperkonvergenten Infrastrukturen. Dell EMC kann jetzt Microsoft Azure über Cloud Solution Provider (CSP) Direct und das indirekte Microsoft-Partnermodell ausliefern. Damit ist das Unternehmen in der Lage, weltweit durchgängige Hybrid-Cloud-Lösungen auf Grundlage von Microsoft Azure Stack direkt für Endverbraucher und über Channel-Partner anzubieten.

    Dell EMC baut mit umfangreichen Updates der Dell-EMC-XC-Serie, des Dell EMC Cloud for Microsoft Azure Stack und des Dell EMC Ready Bundle for Microsoft SQL Server die Unterstützung von Microsoft-Rechenzentrumsumgebungen weiter aus. Die aktualisierten Lösungen von Dell EMC adressieren die wichtigen IT-Transformationschancen und Anwendungsszenarien von Hyperconverged-Infrastrukturen (HCI) bis hin zu Hybrid Clouds und Datenanalysen.

  • Frankfurt am Main,
    26.09.2017

    Dell EMC hat umfangreiche Weiterentwicklungen in seinem hyperkonvergenten Infrastruktur- (HCI) und Hybrid-Cloud-Plattform-Portfolio vorgestellt, mit denen Unternehmen die IT-Trans­formation vereinfachen und beschleunigen können. Die Ankündigungen umfassen das breite Portfolio von schlüsselfertigen HCI-Lösungen, Hybrid-Cloud-Platt­formen und flexible Ready-Sys­teme, die dafür konzipiert sind, die IT in VMware-Umgebungen und Rechenzentren jeder Größenordnung zu modernisieren.

    Schlüsselfertige Hyper-Converged Infrastructure von Dell EMC

    Dell EMC VxRail Appliances sind die einzigen HCI-Appliances mit VMware vSAN und wurden gemeinsam mit VMware entwickelt; sie sind ab September 2017 mit der neuesten Software-Version VxRail 4.5 verfügbar. Diese Version bietet ein einfaches Automatisierungs- und Lifecycle-Management für die VMware-Technologien vSphere 6.5 Update 1 und vSAN 6.6 Update 1. Die Vorteile der Lösung umfassen:

  • Frankfurt am Main,
    25.09.2017

    Dell EMC aktualisiert seine kosteneffizienten Midrange-Systeme der SC-Serie mit Funktionalitäten, die zuvor nur in leistungsstärkeren Systemen verfügbar waren. Die neuen SCv3000 Storage Arrays bieten Auto-Tiering, Datendeduplizierung und Komprimierung sowie eine effiziente Datenreplikation mit anderen Arrays der SC-Serie.

    Die neuen Dell EMC SCv3000 Storage Arrays vervollständigen einen umfangreichen Refresh des gesamten SC-Portfolios und verfügen über viele der Funktionen, die Storage Arrays der Enterprise-Klasse wie SC9000, SC7020 und SC5020 erfolgreich machten. Die wichtigsten Features im Überblick:

  • Frankfurt am Main,
    24.07.2017

    Dell EMC stärkt den Channel mit weiteren Verbesserungen des Dell EMC Partnerprogramms. Vertriebspartner, Lösungsanbieter, Wiederverkäufer, Cloud Service Provider (CSPs), strategische Outsourcer und OEM-Partner erhalten zusätzliche Möglichkeiten für mehr Wachstum und Profitabilität. Dazu gehört neben einer exklusiven Produktlinie für Distributoren auch die konkrete Umsetzung des Anfang des Jahres angekündigten erweiterten Incumbency-Programms. Mit diesen Verbesserungen bietet Dell EMC seinen Partnern ein Programm, das auf Einfachheit, Berechenbarkeit und Profitabilität gründet.

    Dell EMC erweitert sein Engagement für den Channel mit dem neuen, kürzlich gestarteten Infrastructure Solutions Group (ISG) and Client Solutions Group (CSG) Incumbency for Commercial Program. Im Rahmen dieses Programms erhalten die Partner von Dell EMC nun einen umfassenden Account-Schutz über das gesamte Rechenzentrums-Portfolio hinweg. Das Programm umfasst:

  • Frankfurt am Main,
    13.07.2017

    Dell EMC hat die Verfügbarkeit der nächsten Generation seiner Server-Plattform PowerEdge angekündigt, die vor kurzem auf der Dell EMC World 2017 vorgestellt wurde. Die Systeme bieten ein preisgekröntes Design und eine skalierbare, automatisierte und sichere Computing-Plattform für traditionelle und für native Cloud-Anwendungen. Die PowerEdge Server wurden für den Einsatz der neuen Intel Xeon Scalable Prozessoren konzipiert.

    Mit einer skalierbaren Business-Architektur, einer intelligenten Automatisierung und integrierten Sicherheitsfeatures bildet das neue Dell EMC PowerEdge Server Portfolio der 14. Generation das Fundament des modernen Rechenzentrums. Unternehmen können sich damit schnell an neue Business-Anforderungen anpassen und mehr Performance für traditionelle, virtualisierte und native Cloud-Workloads in einem Software-definierten Rechenzentrum nutzen.

  • Frankfurt am Main,
    20.06.2017

    Führungskräfte wissen, wie essenziell die Digitale Transformation für die Zukunft ihres Unternehmens ist. Und dennoch bleiben sie oft untätig: Sie wissen einfach nicht, wo sie ansetzen sollen. Dell EMC empfiehlt eine Vorgehensweise in fünf Schritten.

    Angesichts der gigantischen Aufgabe, die nicht nur technologischer Art (Modernisierung der IT), sondern auch organisatorischer (interdisziplinäre Zusammenarbeit) und kultureller (Wille zur Innovation) Natur ist, verzweifeln die meisten Führungskräfte. Sie wissen einfach nicht, womit sie bei der Digitalen Transformation starten sollen. Dabei wird es höchste Zeit: Drei Viertel von ihnen sehen ihr Unternehmen durch digitale Start-ups massiv bedroht, und fast die Hälfte macht sich ernsthafte Sorgen darüber, ob ihr Unternehmen in naher Zukunft überhaupt noch existieren wird.

Pages

Subscribe to Front page feed

Images