Pressezentrum

  • LinkedIn

KEYMILE is a leading provider of telecommunication systems for the broadband access. The portfolio covers solutions for all types of FTTx network architectures: based on copper with VDSL/vectoring/G.fast technology and based on optical fibre for active and passive optical fibre networks. Network operators worldwide use the products to provide top bandwidth to subscribers flexibly and cost-efficiently and implement an open-source network architecture. Parallel operation of IP/Ethernet and TDM technology guarantees perfect migration to packet-based voice and data transmission. KEYMILE supports its customers with comprehensive services throughout the complete life cycle of a network. The company is headquartered in Germany with subsidiaries and partners worldwide and has installed systems in more than 100 countries.

For more information visit www.keymile.com
KEYMILE on LinkedIN: http://www.linkedin.com/company/keymile

KEYMILE

News

  • Hannover,
    15.02.2018

    Der Telekommunikationsmarkt in Deutschland wird KEYMILE zufolge durch fünf Trends bestimmt: steigender Bandbreitenbedarf durch neue Online-Dienste, Glasfaseranschluss bis in die Haushalte, hybride Lösungsszenarien, Vectoring und Partnerschaften zwischen Wettbewerbern.

    Der Breitbandausbau in Deutschland schreitet zwar langsam, aber dafür stetig voran. Ende 2017 waren laut Angaben des Branchenverbandes VATM hierzulande etwa 3,1 Millionen Haushalte an Glasfasernetze angeschlossen. Das entspricht einer Steigerung um über 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Ein Fortschritt ist erkennbar. KEYMILE erläutert fünf Trends, die den Telekommunikationsmarkt in Deutschland im Jahr 2018 beeinflussen und die weitere Verbreitung von Breitbandanschlüssen fördern werden.

  • Hannover,
    08.02.2018

    KEYMILE, ein führender Anbieter von Telekommunikationssystemen für den Breitbandzugang, hat seinem CTO Lothar Schwemm die Unternehmensführung übertragen und ihn zum CEO berufen.

    Lothar Schwemm ist seit dem 1. Februar neuer CEO von KEYMILE. Er kam am 1. Oktober 2017 als Chief Technical Officer zum Unternehmen. Vor seinem Einstieg bei KEYMILE war Lothar Schwemm als Vorstand für die Ressorts Vertrieb und Technik der börsennotierten FRIWO AG tätig. Zuvor arbeitete er in verschiedenen leitenden Positionen bei Nokia, zuletzt als Vice President für das Produktmanagement von Mobilfunk-Basisstationen.

  • Hannover,
    29.01.2018

    Auf der FTTH Conference 2018 vom 13. bis 15. Februar im spanischen Valencia ist KEYMILE mit seinem umfangreichen Lösungsportfolio für leistungsstarke P2P- und PON-Glasfasernetze präsent. Erstmals zeigt KEYMILE seine neuen Mini-GPON-OLTs für den zukunftssicheren und wirtschaftlichen Aufbau kleiner passiver optischer Netze.

    Am Stand S01 auf der FTTH Conference 2018 in der Feria Valencia präsentiert KEYMILE die Mini-GPON-OLTs (Gigabit Ethernet Passive Optical Network-Optical Line Terminator) MileGate 3031 und 3032 als die neuesten Mitglieder der GPON-OLT-Familie von MileGate. Damit rundet KEYMILE sein Lösungsangebot für Glasfasernetze optimal ab.

  • Hannover,
    16.01.2018

    Der Wolfsburger Telekommunikationsanbieter WOBCOM baut seine Infrastruktur aus und setzt in Neubaugebieten beim Glasfaseranschluss bis ins Haus auf die IP-MSAN-Technologie von KEYMILE. Mittelfristig soll ein flächendeckendes Glasfasernetz in der fünftgrößten Stadt Niedersachsens entstehen.

    Gemeinschaftlich und in enger Abstimmung mit der Muttergesellschaft, den Stadtwerken Wolfsburg, hat WOBCOM im Frühjahr 2017 mit dem Aufbau eines flächendeckenden Glasfasernetzes begonnen. Es umfasst rund 80.000 Gewerbe- und Wohneinheiten in 16 Stadtteilen und Ortschaften. In fünf Jahren sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

  • Hannover,
    28.11.2017

    Der in Hertfordshire bei London ansässige Netzbetreiber und Internet Provider NextGenAccess stellt mit dem IP-MSAN (IP-Multi Service Access Node) MileGate von KEYMILE kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs) in Großbritannien ultraschnelle Breitbandanschlüsse bereit. Das Unternehmen engagiert sich dafür in regionalen und überregionalen Breitbandförderprogrammen.

    Das Breitbandförderprogramm Local Full Fibre Networks ist ein Förderprogramm der britischen Regierung zur Bereitstellung von durchgängigen Glasfaseranschlüssen mit einem Volumen von 200 Millionen Pfund (rund 225 Millionen Euro). Das Westminister City Council stellt 2,8 Millionen Pfund (rund 3,15 Millionen Euro) aus dem European Regional Development Fund (ERDF) bereit, um kleine und mittelständische Unternehmen in den Londoner Stadtteilen Westminster und West End mit Gigabit-fähigen Breitbandanschlüssen zu versorgen.

  • Hannover,
    07.11.2017

    Der britische Telekommunikationsanbieter Gigaclear baut mit KEYMILE-Technologie im ländlichen Raum Großbritanniens ultraschnelle Glasfasernetze. Zehntausende Privathaushalte und Unternehmen profitieren dabei von einer Bandbreite von einem Gigabit pro Sekunde.

    Ein ultraschneller Internetanschluss bleibt für viele Bewohner ländlicher Regionen in Europa ein unerfüllter Wunschtraum. Es gibt aber auch Ausnahmen. Der Telekommunikationsanbieter Gigaclear investiert in Großbritannien in den Auf- und Ausbau einer zukunftsfähigen eigenen Glasfa-serinfrastruktur. Bislang hat der Netzbetreiber in 16 Grafschaften mehr als 52.000 Privathaushalte und Unternehmen mit einer Gigabit-Fibre-to-the-Home (FTTH)-Lösung an sein Glasfasernetz angeschlossen – weitere sollen in Zukunft folgen. 

  • Hannover,
    19.10.2017

    KEYMILE, ein führender Anbieter von Telekommunikationssystemen für den Breitbandzugang, hat Lothar Schwemm zum neuen Chief Technical Officer (CTO) und weiteren Geschäftsführer ernannt. Als ausgewiesener Experte für ITK-Systeme wird er den Fokus auf Breitbandsysteme stärken.

    Lothar Schwemm hat zum 1. Oktober 2017 die Position des CTOs der KEYMILE-Gruppe und die eines weiteren Geschäftsführers der KEYMILE GmbH übernommen. Er ist damit für die technische Leitung des Unternehmens zuständig. Gemeinsam mit den anderen Mitgliedern des Managementteams konzentriert er sich auf die Weiterentwicklung und das Wachstum des Unternehmens im Bereich der Breitbandsysteme. Nach dem Verkauf des Portfolios für Mission-Critical-Kommunikationsnetze investiert KEYMILE nun ausschließlich in Forschung und Entwicklung für den Breitbandsektor.

  • Hannover
    09.10.2017

    Auf dem Broadband World Forum vom 24. bis 26. Oktober 2017 in Berlin zeigt KEYMILE sein umfangreiches Angebot für den Hochgeschwindigkeits-Breitbandzugang. Neu ist der modulare, kompakte GPON-OLT MileGate 3300, mit dem Netzbetreiber kosteneffizient FTTH-Services in PON-Architekturen bereitstellen können.

    KEYMILE, der Experte für Zugangssysteme, präsentiert auf dem diesjährigen Broadband World Forum auf dem Berliner Messegelände in Halle 21b am Stand D105 sein vielfältiges Lösungsangebot für alle FTTx-Netzarchitekturen: glasfaserbasiert für aktive und passive optische Netzarchitekturen sowie kupferbasiert mit VDSL2-/Vectoring-/G.fast-Technologie. MileGate 3300, die neueste Lösung für Breitbandnetzbetreiber, bietet 32 GPON (Gigabit Passive Optical Network)-Ports, aus denen bis zu 4.096 Privathaushalte und Geschäftskunden angeschlossen werden können.

  • Hannover,
    03.07.2017

    Nach dem Verkauf des Produktportfolios für Mission-Critical-Kommunikationsnetze an den ABB-Konzern konzentriert sich KEYMILE ausschließlich auf Breitband-Systeme.

    KEYMILE setzt zukünftig auf Lösungen für die Betreiber von Breitband-Netzen. Bislang umfasste das Portfolio von KEYMILE Systeme für den Breitband-Zugang und die Datenübertragung in Mission-Critical-Kommunikationsnetzen. Nach der Übernahme des Mission-Critical-Geschäftsbereiches durch ABB schärft KEYMILE sein Profil als einer der führenden Anbieter von Breitband-Systemen. Das Unternehmen verfügt über ein weltweites Netz von Niederlassungen und Partnern. Kunden aus mehr als 100 Ländern setzen erfolgreich KEYMILE-Produkte ein.

  • Hannover,
    18.05.2017

    Durch ein modulares Design und eine flexible Konfiguration kann die GPON-OLT-Plattform leicht an individuelle Anforderungen angepasst werden.

    Die neue GPON (Gigabit Passive Optical Network)-Plattform MileGate 3510 ermöglicht in passiven optischen Netzen einen hochbitratigen Zugang, eine gute Skalierbarkeit und eine herausragende Performance mit blockierungsfreien 640-Gbit/s-Switch-Baugruppen. Mit MileGate 3510 können Netzbetreiber eine Vielzahl von Diensten wie den Ultra-Highspeed-Internetzugang, Ethernet-basierte IP-Telefonie und Videodienste kosteneffizient bereitstellen.

  • Hannover,
    09.05.2017

    Der Messeauftritt von KEYMILE konzentriert sich auf Komplettlösungen aus einer Hand, vom Breitbandanschluss über Fernsehen in HD-Qualität bis hin zu modernsten Telefonie-Diensten.

    Auf der diesjährigen ANGA COM, Fachmesse und Kongress für Breitband, Kabel & Satellit in Köln, präsentiert KEYMILE vom 30. Mai bis 1. Juni ein umfangreiches Angebot für den Hochgeschwindigkeits-Breitbandzugang. Telekommunikationsunternehmen sind damit in der Lage, höchst zuverlässige und zukunftssichere Netzinfrastrukturen aufzubauen.

  • Hannover,
    25.04.2017

    Mit dem MileGate 3510 baut KEYMILE sein Lösungsangebot für passive optische Netze weiter aus.

    Auf der Glasfasermesse 2017 des Bundesverbands Breitbandkommunikation (BREKO) am 25. und 26. April im Messe Congress Center in Frankfurt am Main zeigt KEYMILE sein Produktportfolio für Betreiber von Breitbandnetzen. Erstmals ist dort der MileGate 3510 zu sehen, ein dedizierter GPON-OLT-Knoten.

  • Hannover,
    27.02.2017

    Vor allem durch hochauflösendes Video-Streaming und IPTV steigt der Bandbreitenbedarf in den Privathaushalten. Netzbetreiber reagieren auf diese wachsende Nachfrage mit einem Technologiemix.

    Die Diskussion um Mittel und Wege, den Breitbandausbau in Deutschland anzukurbeln, bleibt auch 2017 eines der zentralen Themen im Telekommunikationsmarkt. Ursache für den weiter steigenden Bandbreitenbedarf ist die Nutzung von Streamingdiensten über das Festnetz und die gleichzeitige Zunahme des mobilen Datenverkehrs durch den vermehrten Gebrauch von Smartphones und Tablets.

  • München,
    02.02.2017

    Auf der FTTH Conference 2017 präsentiert KEYMILE sein breites Spektrum an Lösungen für FTTx-Netzarchitekturen.

    Auf der FTTH Conference 2017 vom 14. bis 16. Februar in Marseille präsentiert KEYMILE sein Lösungsangebot für einen wirtschaftlichen und zukunftsfähigen Aufbau einer FTTx-Infrastruktur. Unterschiedliche Szenarien verdeutlichen, wie Netzbetreiber auf Basis der Multi-Service-Zugangsplattform MileGate die jeweils am besten geeigneten Breitbanddienste für Geschäfts- und Privatkunden bereitstellen können.

  • München,
    19.01.2017

    Der Messeauftritt von KEYMILE konzentriert sich auf zwei Bereiche: Lösungen für anwendungskritische Kommunikationsnetze und Lösungen für Breitbandnetze.

    Auf der E-world vom 7. bis 9. Februar 2017 in Essen zeigt KEYMILE sein umfangreiches Lösungsportfolio für Energieversorger. Speziell für anwendungskritische Kommunikationsnetze wurden die neuen Power-over-Ethernet-Varianten der HY104-Produktfamilie des KEYMILE-Tochterunternehmens HYTEC entwickelt. Zielgruppe des Micro-DSLAMs MileGate 2012 von KEYMILE sind Stadtwerke, die Breitbandnetze betreiben und kosteneffizient Wohnanlagen anschließen wollen.

  • Hannover,
    14.12.2016

    In einem umfassenden IT-Sicherheitskonzept müssen sowohl zukunftsfähige Verschlüsselungslösungen als auch Informations- und IT-Security-Standards berücksichtigt werden.

    In den Mission-Critical-Kommunikationsnetzen von Stadtwerken, Energieversorgern, Eisenbahnen oder Behörden ist Sicherheit eine Grundvoraussetzung. Da es die Betreiber solcher kritischer Infrastrukturen mit einer wachsenden Zahl von Angriffen, Manipulations- und Spionageversuchen zu tun haben, sollten sie wirksame Schutzvorkehrungen treffen. KEYMILE skizziert einen Drei-Punkte-Plan für einen höheren Schutz.

  • Hannover,
    06.10.2016

    Um neue Märkte für seine robusten, hochverfügbaren und sicheren Lösungen für Mission-Critical-Netze zu erschließen, erweitert KEYMILE die Präsenz in Asien.

    Am 1. Oktober 2016 eröffnete KEYMILE in Singapur die neue Außenstelle KEYMILE Asia Pte. Ltd. mit dem Ziel, Kunden und Partner vor Ort besser betreuen zu können.

  • Hannover,
    04.10.2016

    Mit der Integration der Verschlüsselungskarte SECU1 in die Multi-Service-Zugangs- und Transportplattform XMC20 setzt KEYMILE neue Sicherheitsmaßstäbe in anwendungskritischen Kommunikationsnetzen.

    Auf der it-sa 2016 vom 18. bis 20. Oktober in Nürnberg präsentiert KEYMILE seine neue Security-Karte SECU1. Als Bestandteil der KEYMILE-Transportplattform XMC20 setzt das Unternehmen neue Maßstäbe bei der Übertragung hochsensibler Daten in IP-Netzen.

  • Hannover,
    07.09.2016

    Eisenbahnnetzbetreiber minimieren ihre Risiken und Kosten bei der IP-Migration durch Lösungen von KEYMILE.

    Auf der InnoTrans, der internationalen Leitmesse für Verkehrstechnik in Berlin, präsentiert KEYMILE sein Produktportfolio für den sicheren und reibungslosen Übergang der Eisenbahn-Kommunikationsnetze in die IP-Welt. Ein Live-Showcase demonstriert die Netzszenarien und Applikationen.

  • Hannover,
    30.06.2016

    Anfang Juli 2016 übernimmt Rolf Unterberger die Rolle des CEO in der Geschäftsführung von KEYMILE. Er verfügt über umfangreiche Kenntnisse im Bereich anwendungskritischer Kommunikationsnetze und wird die Wachstumsstrategie von KEYMILE weiter vorantreiben.

    Ab Juli ist Rolf Unterberger als CEO für die Steuerung des operativen Geschäfts von KEYMILE zuständig. Er verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung als Executive Manager in verschiedenen Führungspositionen, Branchen und Ländern. Aufgrund seiner Branchenkenntnisse im Bereich anwendungskritischer Systeme wird er die durch Axel Föry implementierte Wachstumsstrategie von KEYMILE im Bereich der Mission-Critical-Systeme verstärkt fortführen.

Pages

Subscribe to Front page feed

Images