Company News

Jörg Schroeder, Mitglied des Vorstands von adesso und verantwortlich für Finanzen: „Als Fondsgesellschafter des HTGF IV rücken wir ganz nah ans Innovationsgeschehen in Europa heran und bekommen wertvolle Innovationsimpulse.“ (Copyright: adesso) Christoph Junge, Head of Corporate Development bei adesso: „Als HTGF-Gesellschafter nutzen wir Chancen, um uns mit spannenden Start-up-Beteiligungen und Kooperationen als Unternehmen weiterzuentwickeln und uns agil und nachhaltig innovativ zu erhalten.“ (Copyright: adesso)
14. Jun 2022

adesso beteiligt sich an High-Tech Gründerfonds IV​

Investorenszene: Zugang zu Innovationen von morgen

  • Ausbau der Venture-Capital-Aktivitäten von adesso im Rahmen von adesso ventures
  • adesso wird Mitgesellschafter am High-Tech Gründerfonds IV 
  • Beteiligung an Europas aktivstem Seed-Investor verschafft Innovationsvorsprung​

Dortmund/Bonn, 14. Juni 2022 – adesso baut seine Corporate-Venture-Aktivitäten in Europa mit einem Investment in den „High-Tech Gründerfonds IV“ weiter aus. Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) gilt als Europas aktivster Frühphaseninvestor. Der HTGF IV bringt im September 2022 ein Fondsvolumen in Höhe von mehr als 400 Millionen Euro an den Start. Als Mitgesellschafter hat sich adesso mit einem Investment im einstelligen Millionenbereich am HTGF IV beteiligt. Damit verstärkt adesso im Rahmen seines Inkubators adesso ventures GmbH sein Engagement zur Förderung von jungen Tech-Start-ups und beschleunigt die eigene Innovationsgeschwindigkeit.​

Mit seinem Inkubator adesso ventures (ehemals inQventures GmbH) fördert adesso Innovationen speziell in den Bereichen Fintech, Insurtech, Healthtech, Internet of Things, Mobility sowie Energieversorgung und stellt dafür Beteiligungskapital und operative Unterstützung für Softwareentwicklung, Management und Vertrieb zur Verfügung. Als Venture-Capital-Geber und Mitgesellschafter steigt adesso in den High-Tech Gründerfonds IV ein und beteiligt sich damit an der Seed-Finanzierung im Business-to-Business-Segment in wesentlichen Branchen seines Kerngeschäfts.

HTGF: Europas aktivster Seed-Investor

Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Start-ups in der Seed-Phase, die innovative Technologien und Geschäftsmodelle entwickeln. Er versteht sich als Plattform zur Unterstützung eines industrieübergreifenden Austauschs zwischen Start-ups, Investoren, Konzernen, mittelständischen sowie Familienunternehmen in Deutschland und Europa. Die Fondsinvestoren profitieren dabei von der Bandbreite der im HTGF finanzierten Start-ups in den Bereichen Industrial Tech, Digital Tech, Life Sciences und Chemie sowie angrenzender Geschäftsfelder. Seit 2005 bereits investiert der HTGF aus drei erfolgreichen Fondsgenerationen mit einem Zeichnungskapital von bislang insgesamt rund 900 Millionen Euro. Aktuell umfasst das Portfolio mehr als 300 Start-ups in verschiedenen Entwicklungsphasen.

Mit der nächsten Fondsgeneration HTGF IV sollen unter Beteiligung von adesso rund 40 neue Technologieunternehmen pro Jahr finanziert werden. Neben Beteiligungskapital bietet der Fonds den Start-ups die Zugehörigkeit zu einem der stärksten Netzwerke im High-Tech-Venture-Bereich.

adesso: mit dem HTGF IV nah am Innovationsgeschehen in Europa

adesso erhält als Fondsinvestor Zugang zu Europas innovativsten Start-ups und erschließt sich das breitgefächerte Ökosystem des HTGF. Die Start-ups ihrerseits profitieren vom Zugang zu den Geschäftsmodellen und Kundenbeziehungen eines etablierten, international tätigen IT-Dienstleisters wie adesso, der aktuell europaweit rund 6.300 Mitarbeitende beschäftigt.

Dazu Jörg Schroeder, Mitglied des Vorstands von adesso und hier unter anderem verantwortlich für Finanzen: „Als Fondsgesellschafter des HTGF IV rücken wir ganz nah ans Innovationsgeschehen in Europa heran und bekommen wertvolle Innovationsimpulse: Damit sind wir in der Lage, Innovationen mit Geschäftspotenzial bereits in den Frühphasen aufzuspüren. Wir können auf diese Weise vielversprechende Start-ups mit entdecken und in ihrer Weiterentwicklung mit Kapital und Marktzugang in Europa unterstützen.“

Christoph Junge ist als Head of Corporate Development bei adesso für Mergers & Acquisitons verantwortlich. Er benennt weitere Vorteile: „Als HTGF-Gesellschafter bringen wir uns in eine gute Position als Marktbeobachter der Gründerszene im europäischen Hightech-Segment. So besteht die Chance, uns mit spannenden Start-up-Beteiligungen und Kooperationen auch selbst als Unternehmen weiterzuentwickeln und unser eigenes Kerngeschäft agil und nachhaltig innovativ zu erhalten.“

HTGF-Geschäftsführer Dr. Alex von Frankenberg begrüßt die Beteiligung von adesso und beschreibt die Optionen: „Mit unserem Fonds erschließen sich Investoren erfahrungsgemäß eine große Bandbreite an unternehmerischen Möglichkeiten: das Spektrum reicht von der projektbezogenen Zusammenarbeit mit ausgewählten Start-ups über größere Direktinvestments bis hin zu vollständigen Übernahmen. Dabei wird das Wissen um die wichtigen technologischen Entwicklungen in der eigenen Branche ergänzt und der Blick ‚Outside Industry‘ erleichtert. Wir sind sehr erfreut, dass sich adesso mit seiner Reputation und Expertise bei uns engagiert und sein Netzwerk einbringt.“

Der High-Tech Gründerfonds wird vom Bundeswirtschaftsministerium und der KfW Capital unterstützt. Ziel ist die langfristige Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft der deutschen Wirtschaft. Neben adesso investieren weitere namhafte deutsche Unternehmen in den Fonds. Nähere Informationen unter: www.htgf.de

​Diese Pressemitteilung kann auch unter www.adesso.de/presse  abgerufen werden.

High-Tech Gründerfonds (HTGF) ​

Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert junge Start-ups, die eine innovative Technologie oder ein zukunftsweisendes Geschäftsmodell entwickeln. Der Investitionsschwerpunkt liegt in den Bereichen Industrial Tech, Life Sciences und Chemie, Digital Tech sowie angrenzenden Geschäftsfeldern. Dabei setzt der HTGF in der frühen Phase der Unternehmensgründung an. In der sogenannten Seedphase werden erste Prototypen entwickelt, Forschungsaktivitäten vorangetrieben oder die Geschäftsidee der Gründer am Markt validiert.

Seit seiner Gründung im Jahr 2005 hat der HTGF mehr als 670 Start-ups auf den Weg gebracht, über 150 Unternehmen erfolgreich verkauft und 4 Unternehmen an die Börse gebracht. Das gesamte Zeichnungskapital aus den bisherigen drei Fondsgenerationen beläuft sich auf rund 900 Millionen Euro. Derzeit umfasst das Portfolio mehr als 300 Start-ups in verschiedenen Entwicklungsphasen. Ziel in der Seedphase ist es, die Start-ups fit für weitere Finanzierungsrunden zu machen und Investoren mit an Bord zu holen.

Zu den Fondsinvestoren der Public-Private-Partnership gehören neben dem Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, der KfW Capital und der Fraunhofer-Gesellschaft zahlreiche mittelständische Unternehmen, Familienunternehmen sowie Konzerne. Im HTGF III sind 33 mittelständische Unternehmen, Familienunternehmen und börsennotierte Konzerne aus verschiedenen Wirtschaftszweigen investiert. Der HTGF IV geht im September 2022 an den Start.

Weitere Informationen unter: www.htgf.de

adesso

adesso ist einer der führenden IT-Dienstleister im deutschsprachigen Raum und konzentriert sich mit Beratung sowie individueller Softwareentwicklung auf die Kerngeschäftsprozesse von Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen. Die Strategie von adesso beruht auf drei Säulen: einem umfassenden Branchen-Know-how der Mitarbeitenden, einer breiten, herstellerneutralen Technologiekompetenz und erprobten Methoden bei der Umsetzung von Softwareprojekten. Mit passgenauen IT-Lösungen stärkt adesso die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und Organisationen in den Zielbranchen Versicherungen/Rückversicherungen, Banken und Finanzdienstleistung, Gesundheitswesen und Life Sciences, Energieversorgung, Öffentliche Verwaltung, Automotive und Fertigungsindustrie, Handel, Verkehrsbetriebe, Medien und Entertainment sowie Lotterie.

adesso wurde 1997 in Dortmund gegründet und beschäftigt aktuell in der adesso Group rund 6.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (nach Vollzeitäquivalent/FTE). Die Aktie von adesso ist im Prime Standard/SDAX notiert. Zu den wichtigsten Kunden zählen im Bankensegment u.a. Commerzbank, KfW, DZ Bank, Helaba, Union Investment, BayernLB und DekaBank, im Versicherungsbereich u.a. Münchener Rück, Hannover Rück, DEVK, DAK, Zurich Versicherung, Medizinischer Dienst der Krankenversicherung (MDK-IT) sowie branchenübergreifend u.a. Mercedes-Benz, Bosch, Westdeutsche Lotterie, Swisslos, DZR Deutsches Zahnärztliches Rechenzentrum, TÜV Rheinland, REWAG, Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern und Bayerisches Staatsministerium der Justiz.

Weitere Informationen unter www.adesso.de sowie:
Unternehmens-Blog: https://www.adesso.de/de/news/blog
Twitter: https://twitter.com/adesso_SE
Facebook: http://www.facebook.com/adessoSE

Pressekontakt​

adesso SE
Eva Wiedemann
Geschäftsstelle München
Streitfeldstr. 25
81673 München
Tel.: +49-162-2921282
eva.wiedemann@adesso.de
www.adesso.de

PR-Agentur von adesso
PR-COM GmbH
Christina Haslbeck
Sendlinger-Tor-Platz 6
80336 München
Tel.: +49-89-59997-702
christina.haslbeck@pr-com.de
www.pr-com.de

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir technisch notwendige Cookies verwenden.
Ich bin einverstanden Mehr Info