Company News

22. Nov 2021

Provinzial entscheidet sich für adesso als Migrationspartner​

Ablösung Großrechner in Versicherungsbranche

  • Provinzial schließt „Strategische Partnerschaft“ mit adesso zur Ablösung der Großrechner-zentrierten Systemlandschaft
  • Rahmenvertrag bis Ende 2024
  • Einsatz von Lösung adesso transformer

Dortmund/Münster, 22. November 2021Die Provinzial hat einen dreijährigen Rahmenvertrag mit dem IT-Dienstleister adesso geschlossen. Ziel der strategischen Partnerschaft ist die vollständige Ablösung der Großrechner-basierten Systeme bei dem Versicherer. Bei der anstehenden Modernisierung der Anwendungslandschaft kommt der Lösung adesso transformer eine tragende Rolle zu. 

Mit Mainframe-Systemen auf Cobol-Basis ist die Digitale Transformation nicht zu bewältigen. Bei der Provinzial ist daher die Ablösung der Host-basierten Altsysteme im Gange. Nach dem Zusammenschluss von Provinzial Rheinland und Provinzial NordWest im vergangenen Jahr war im Rahmen der Fusion auch der Abschied von Großrechnern eingeläutet worden. Bei der Ausschreibung des Vorhabens konnte sich IT-Dienstleister adesso mit seinem Migrations- und Technologiekonzept gegen den Wettbewerb erfolgreich durchsetzen.

So wird adesso die Großrechner-basierte Anwendungslandschaft der Provinzial auf eine moderne, dezentrale Client-Server-Infrastruktur migrieren. Ziel ist es, eine homogene IT-Infrastruktur aufzubauen, die sich effizienter und kostengünstiger verwalten lässt und besser für die Herausforderungen der Zukunft gewappnet ist. Bei dem Vorgehen werden die bestehenden Cobol-Altprogramme mit der Lösung adesso transformer automatisiert und zuverlässig in moderne, zukunftsfähige Java-Systeme umgewandelt. Das Verfahren ermöglicht dem Versicherer, seine Bestands-IT kostenschonend zu vereinheitlichen. Auch die Betriebskosten werden sich in dieser neuen, homogenen Systemlandschaft reduzieren. Bis Ende 2024 soll – so die Planung – die Großrechner-Plattform vollständig abgeschaltet sein.

Als erstes System im Rahmen des Projekts mit dem internen Titel #mainFree Transform wird das zentrale System zur Verwaltung von Verträgen in der Komposit-Versicherung umgestellt. Darüber hinaus sollen im Rahmen der Vereinbarung weitere zentrale Versicherungsanwendungen aus der Zielanwendungslandschaft modernisiert werden.

Bei der Provinzial kennt man Vertragspartner adesso bereits aus einem anderen anspruchsvollen IT-Projekt. Für den Aufbau ihres digitalen Gewerbeversicherers andsafe hat der Versicherer schon erfolgreich mit adesso zusammengearbeitet. Hier lieferte adesso 2019 die komplette IT-Architektur für das neue Provinzial-Tochterunternehmen aus der Cloud. „Auf Basis dieser Erfahrung vertrauen wir nun auch hier auf adesso als branchenerfahrenem Allrounder mit einem fachlich wie technologisch überzeugendem Führungsanspruch. Entscheidend für die aktuelle Zusammenarbeit ist für uns, dass wir die Gesamtverantwortung für die anstehende Systemmigration und Modernisierung in die Hände eines zuverlässigen Full Service Provider legen können“, so Patric Fedlmeier, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Provinzial Konzerns.

Auf adesso-Seite war Vorstand Stefan Riedel für die Vertragsunterzeichnung verantwortlich. Der Branchenexperte freut sich auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit: „Im Ökosystem der öffentlichen Versicherer kann adesso seine Präsenz einmal mehr festigen und mit Expertise punkten. Nach dem andsafe-Launch sind wir sehr stolz, dass uns die Provinzial erneut ein Großprojekt von derart strategischer Bedeutung anvertraut.“

Für die adesso-Tochter adesso Transformer Deutschland GmbH ist das Vorhaben eine weitere Referenz – nach erfolgreichen Migrationsprojekten unter anderem für BITMARCK, DAK-Gesundheit und IT.NRW, den IT-Dienstleister der NRW-Landesverwaltung.

​Diese Pressemitteilung kann auch unter www.adesso.de/presse abgerufen werden.

adesso

adesso ist einer der führenden IT-Dienstleister im deutschsprachigen Raum und konzentriert sich mit Beratung sowie individueller Softwareentwicklung auf die Kerngeschäftsprozesse von Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen. Die Strategie von adesso beruht auf drei Säulen: einem umfassenden Branchen-Know-how der Mitarbeitenden, einer breiten, herstellerneutralen Technologiekompetenz und erprobten Methoden bei der Umsetzung von Softwareprojekten. Das Ergebnis sind IT-Lösungen, mit denen Unternehmen wettbewerbsfähiger werden. Zu den Kernbranchen von adesso zählen Versicherungen/Rückversicherungen, Banken und Finanzdienstleistung, Gesundheitswesen/Health, Lotterie, Energieversorgung, Öffentliche Verwaltung, Automotive, Verkehrsbetriebe und Handel.

adesso wurde 1997 in Dortmund gegründet und beschäftigt aktuell in der adesso Group über 5.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (nach Vollzeitäquivalent/FTE). Die Aktie ist im regulierten Markt no-tiert. Zu den wichtigsten Kunden zählen im Bankensegment u.a. Commerzbank, KfW, DZ Bank, Hela-ba, Union Investment, BayernLB und DekaBank, im Versicherungsbereich u.a. Münchener Rück, Hannover Rück, DEVK, DAK, Zurich Versicherung, Medizinischer Dienst der Krankenversicherung (MDK-IT) sowie branchenübergreifend u.a. Daimler, Bosch, Westdeutsche Lotterie, Swisslos, DZR Deutsches Zahnärztliches Rechenzentrum, TÜV Rheinland, REWAG, Beschaffungsamt des Bundes-ministeriums des Innern und Bayerisches Staatsministerium der Justiz.

adesso Transformer Deutschland GmbH

adesso Transformer gehört als 100-prozentige Tochter zur adesso Group und konzentriert sich auf die europaweite Unterstützung von Unternehmen aller Branchen bei der Erneuerung ihrer Altsysteme. Mit ihrem umfangreichen Beratungs- und Leistungsportfolio bietet adesso Transformer individuelle Modernisierungsoptionen für Geschäftsprozesse und begleitet Unternehmen auf dem Weg zu einer zukunftsorientierten IT. adesso Transformer unterstützt Unternehmen bei der Modernisierung ihrer Altanwendungen – von der Voranalyse über die Umsetzung bis hin zur Wartung. Für einen effektiven Modernisierungsprozess kommt die erprobte „adesso transformer tool suite“ zum Einsatz. Damit ist es möglich, Altanwendungen günstig und schnell in moderne Architekturen und Programmiersprachen zu transformieren. Auch Erweiterungs- und Änderungswünsche können hierbei in die Modernisierung einfließen, um die Altanwendung nicht 1:1, sondern mit Mehrwert abzulösen. (https://www.adesso.de/de/adesso-transformer/).

Weitere Informationen unter www.adesso.de sowie:
Unternehmens-Blog: https://www.adesso.de/de/news/blog/
Twitter: https://twitter.com/adesso_SE
Facebook: http://www.facebook.com/adessoSE

Pressekontakt​

adesso SE
Geschäftsstelle München
Eva Wiedemann
Streitfeldstr. 25
81673 München
Tel.: +49-162-2921282
eva.wiedemann@adesso.de
www.adesso.de

PR-Agentur von adesso
PR-COM GmbH
Christina Haslbeck
Sendlinger-Tor-Platz 6
Tel.: +49-89-59997-702
christina.haslbeck@pr-com.de
www.pr-com.de

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir technisch notwendige Cookies verwenden.
Ich bin einverstanden Mehr Info