Pressezentrum

  • Facebook
  • Youtube
  • Twitter
  • LinkedIn

Die 1976 gegründete CGI Group gehört zu den größten unabhängigen Anbietern von IT- und Geschäftsprozess-dienstleistungen weltweit. Mit rund 77.000 Beratern und Expertenweltweit bietet CGI ein breites Portfolio an Dienstleistungen – von IT und Business Consulting über Systemintegration, Outsourcing Services bis hin zu Intellectual-Property-Lösungen. Das von CGI verfolgte Prinzip der Kundennähe und das flexible globale Liefernetzwerk unterstützen Kunden dabei, Erfolge schneller zu erzielen und ihre Organisations-strukturen zu digitalisieren. Der Jahresumsatz von CGI beträgt 11,5 Milliarden Kanadische Dollar. CGI-Aktien sind an der TSX (GIB.A) sowie an der NYSE (GIB) notiert. Website: www.de.cgi.com

CGI

News

  • London, Großbritannien,
    14.06.2019

    Zusammenschluss erweitert IP-Portfolio und stärkt Partnerschaft mit europäischen Raumfahrtagenturen

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) gibt ein Barangebot von 254,15 Pence pro Aktie bekannt, um das gesamte ausgegebene und auszugebende Stammkapital von SCISYS über seine hundertprozentige indirekte Tochtergesellschaft CGI Group Holdings Europe Limited zu erwerben. Das Angebot wird vom SCISYS-Aufsichtsrat, welcher 25% des ausgegebenen Aktienkapitals repräsentiert, einstimmig empfohlen.

  • Sulzbach,
    15.05.2019

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) hat eine Vereinbarung mit Thales Alenia Space France zur Verbesserung und Wartung der Sicherheitssoftware für das Satellitennavigationssystem Galileo unterzeichnet. Der Vertrag hat einen Wert von rund 14 Millionen Euro und läuft bis Ende 2020. CGI-Experten aus Rotterdam und Toulouse arbeiten an diesem strategischen Projekt.

    CGI wird die Funktionalität, Stabilität und Zuverlässigkeit der Bodeninfrastruktur von Galileo ausbauen sowie die Software für die Public Regulated Service Key Management Facility (PKMF) warten. Der Public Regulated Service (PRS) ist eines der wichtigsten Merkmale, das Galileo von anderen Satellitennavigationssystemen unterscheidet. Er stellt sicher, dass nur von der Regierung autorisierte Unternehmen Zugriff auf das sichere PRS-Signal von Galileo haben, das strenge Sicherheitsstandards in Bereichen wie Verteidigung, Strafverfolgung oder Zoll erfüllt.

  • Sulzbach,
    13.05.2019

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) wurde von der HSBC Group, einer der weltweit größten Banken, als Lieferant ihrer neuen globalen Handelsfinanzierungsplattform ausgewählt.

    Die neue Plattform soll Flexibilität und Skalierbarkeit des globalen Geschäfts mit Forderungen aus Handelsgeschäften („Trade and Receivables Business“) der HSBC verbessern. Sie baut auf CGI Trade360, einer End-to-End-Lösung für globale Handelsfinanzierungen, auf, die als technische Plattform die entsprechenden Business-Funktionen für die globalen Geschäfte der HSBC bereitstellt.

  • Sulzbach,
    06.05.2019

    CGI PreView nutzt Advanced Analytics und Künstliche Intelligenz (KI), um zukünftige Ereignisse vorhersehbar zu machen, damit Kunden auf Grundlage dieser Informationen richtungsweisende Entscheidungen treffen können. Mit CGI PreView sind Unternehmen in der Lage, die Weichen für ihre Zukunft in der Digitalisierung zu stellen.

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) stellt mit CGI PreView eine branchenunabhängig einsetzbare Lösung für Predictive Analytics vor. Als Framework, das eine Vielzahl an Methoden, Referenzen und Lösungsbeispielen umfasst, unterstützt CGI PreView Unternehmen bei der Erstellung und Operationalisierung von Predictive-Analytics-Modellen.

  • Sulzbach,
    16.04.2019

    Mit dem Zusammenschluss stärkt CGI seine Position als führendes Business- und IT-Beratungsunternehmen 

    CGI (TSX: GIB.A) (NYSE: GIB) gibt heute bekannt, dass das angekündigte öffentliche Übernahmeangebot der CGI Nordic Holdings Limited, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von CGI, zum Erwerb von Acando AB angenommen wurde. Acando ist ein führendes IT-Management- und Beratungsunternehmen in Nordeuropa und Deutschland. CGI hält nun rund 93,7% der ausstehenden Aktien von Acando, was rund 94,3% der ausstehenden Stimmen entspricht. Die für den Abschluss des Angebots erforderlichen behördlichen Genehmigungen wurden eingeholt, weitere Bedingungen des Angebots wurden ebenfalls erfüllt.

  • Köln,
    27.03.2019

    Das Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern hat CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) den Zuschlag für Softwareentwicklungs-Projekte auf Basis von Java- und Microsoft-Technologien erteilt. Die Rahmenvereinbarung gilt für eine Laufzeit von vier Jahren und hat ein Volumen von rund 80 Millionen Euro.

    Die Rahmenvereinbarung besteht aus mehreren Einzelprojekten und ist im Kaufhaus des Bundes, einer Einkaufsplattform für Behörden und Einrichtungen des Bundes, hinterlegt. Interessierte Behörden und Einrichtungen können dort die Softwareentwicklungs-Dienstleistungen von CGI abrufen. Die bisherige Nachfrage konzentriert sich auf die Erstellung neuer Lösungen anhand agiler Methoden, wobei die Applikationen sowohl in den Rechenzentren vor Ort, aber auch in einer Cloud-Umgebung betrieben werden können.

  • Stockholm, Schweden
    11.03.2019

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) hat heute ein öffentliches Übernahmeangebot in Höhe von 41,45 SEK pro Aktie bekannt gegeben, um über die hundertprozentige Tochtergesellschaft CGI Nordic Holdings Limited alle ausstehenden Aktien von Acando zu erwerben. Die Berater von Acando verbinden umfassende technische Expertise mit einem menschzentrierten Innovationsansatz, um für Kunden die technologische Leistungsfähigkeit zur Erreichung ihrer Geschäftsziele zu maximieren. Das Angebot entspricht einer Prämie von 44,2% auf den Schlusskurs von Acando am 8. März 2019. 

    Das Board of Directors von Acando empfiehlt seinen Aktionären, das Angebot von CGI anzunehmen, das einem Gesamtpreis von 4.320 Mio. SEK oder 406,9 Mio. Euro entspricht,einschließlich der Annahme einer Nettoverschuldung von 93 Mio. SEK. Das Unternehmen wird derzeit unter dem Symbol ACAN B an der Nasdaq Börse in Stockholm gehandelt.

  • Sulzbach,
    10.01.2019

    Zusammen mit der Provadis School of International Management and Technology und Professor Martin Przewloka, einem anerkannten Experten auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz, geht der globale IT-Dienstleister CGI neue Wege in der Forschung: Im neu gegründeten Institut für Digitale Assistenzsysteme (DAS) steht die praxisnahe Erforschung von KI-Anwendungsszenarien und die Entwicklung innovativer Lösungen in diesem Kontext im Fokus.

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) engagiert sich im Institut für Digitale Assistenzsysteme (DAS) verstärkt im Bereich Forschung und Entwicklung. Gesteuert und koordiniert wird das neue Institut durch ein Kuratorium bestehend aus Ralf Bauer, Senior Vice President bei CGI, Prof. Dr. Martin Przewloka, Vorstand des DAS-Instituts, und einem Vertreter der Provadis Hochschule.

  • Sulzbach,
    06.12.2018

    Die schwedische Einwanderungsbehörde Migrationsverket hat CGI beauftragt, mit einem Team von Agile-Experten die Entwicklung mehrerer IT-Lösungen zu beschleunigen, um zentrale Geschäftsherausforderungen anzugehen und Immigrationsdienste zu verbessern. Die Aufgabe der Behörde besteht unter anderem darin, Anträge von Personen zu prüfen und zu bearbeiten, die sich in Schweden niederlassen, das Land besuchen, Schutz vor Verfolgung suchen oder die schwedische Staatsangehörigkeit erhalten wollen. Der Auftragswert des Vierjahresvertrags wird auf 140 Millionen SEK (circa 13,7 Millionen Euro) geschätzt.

    Zwei grundlegende Fragen der Gesellschaft, Digitalisierung und Migration, stehen im Mittelpunkt der Herausforderungen von Migrationsverket. Die Behörde hat einen großen Bedarf an IT-Know-how und der zügigen Bearbeitung zahlreicher IT-Projekte. Diese IT-Projekte beschäftigen sich unter anderem mit der Entwicklung von Automatisierungslösungen für die Verwaltung von Akten und der Auszahlung von Geldern, der Erstellung von digitalen Identitäten für Asylbewerber zur Erweiterung ihrer Mobilität und die Entwicklung eines internen digitalen Arbeitsplatzes mit einem aktivitätenbasierten Ansatz.

  • Sulzbach,
    26.10.2018

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) gibt die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der National Bank of Canada und dem Blockchain-Start-up Skuchain im Rahmen eines Pilotprojekts bekannt. Ziel des Projekts ist es, den Prozess zur Aushandlung von Stand-by-Akkreditiven und -Garantien, in dem komplexe Vereinbarungen zur Sicherung von Finanztransaktionen getroffen werden müssen, zu verbessern und zu verkürzen. Diese Vereinbarungen, wie sie viele Branchen zur Vertragssicherung einsetzen, werden derzeit per E-Mail durchgeführt, was sie anfällig für Fehler und Verzögerungen macht. Zudem sind sie in der Regel für die Begünstigten in Hinblick auf Konditionen und Freigabestatus nicht transparent.

    Für die National Bank of Canada integrierte CGI die Handelsfinanzierungsplattform CGI Trade360 in den Contract Builder von Skuchain, eine Anwendung, die auf Skuchains Brackets-Plattform für Smart Contracts in einer Blockchain basiert. Die Integration ermöglicht es der National Bank of Canada, Außenhandelsfinanzierungen für Kunden digital auf Basis einer Blockchain-B2B-Lösung anzubieten. So sind diese Kunden in der Lage, Verhandlungen über Stand-by-Akkreditive und -Garantien vollständig auf Basis von Smart Contracts zu initiieren, durchzuführen und abzuschließen.

  • Sulzbach,
    24.10.2018

    CGI (TSX: GIB.A) (NYSE: GIB) gibt die Einführung des CGI HotScan360 bekannt – eine erweiterte Version seiner branchenführenden HotScan-Lösung. Die zunehmende Komplexität der Finanzkriminalität, die stärkere Fokussierung auf Geldwäsche durch die Aufsichtsbehörden und die gestiegenen Sicherheitsbedenken im gesamten Bankensektor treiben die Nachfrage nach fortschrittlicheren Instrumenten zur Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität an. CGI HotScan360 stellt integrierte und intelligente Funktionen zur Bekämpfung von Geldwäsche, für Customer Due Diligence und zur Betrugserkennung in Echtzeit bereit.

    In der heutigen digitalen Welt finden täglich Milliarden von Finanztransaktionen statt, deren Überprüfung eine Herausforderung für Banken darstellt. Bis vor kurzem haben sich Banken, die Transaktionen verwalten, auf mehrere Lösungen verlassen, um verschiedene Aspekte des Schutzes abzudecken, und wurden durch die herkömmliche Batch-Abwicklung von Altdaten eingeschränkt. Da sich durch die Digitalisierung jedoch Volumen und Geschwindigkeit der Transaktionen erhöhen, suchen Banken nach einer einzelnen, durchgängigen Lösung, die diese Transaktionen ganzheitlich und in Echtzeit abwickelt.

  • Sulzbach,
    12.10.2018

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) erhält von Pivotal Software, Inc., (NYSE: PVTL) während der SpringOne-Platform-Konferenz in Washington, D.C., die Auszeichnung „2018 Systems Integrator of the Year for Platform Scale“. Der Award würdigt CGI für seine technische Expertise und führende Rolle beim erfolgreichen Einsatz der Pivotal-Plattform „Cloud Foundry“ in Projekten im Bereich Application Transformation.

    „Ich freue mich, bekannt geben zu können, dass CGI den ,Systems Integrator Partner of the Year for Platform Scale Award’ erhalten hat“, sagt Nick Cayou, Vice President of Global Ecosystem bei Pivotal Software. „Diese Auszeichnung würdigt einen Partner, der in hohem Maße zur Einführung von Pivotal Cloud Foundry bei den Kunden beigetragen hat.“

  • Braunschweig,
    20.09.2018

    300 neue Mitarbeiter in Norddeutschland werden den Bereich der agilen Softwareentwicklung verstärken und das Know-how in der Automobilindustrie weiter vertiefen.

    CGI (TSX: GIB. A) (NYSE: GIB) gibt den Zusammenschluss („Transaktion“) mit der ckc AG („ckc“), einem spezialisierten Anbieter im Bereich der agilen Softwareentwicklung mit Schwerpunkt im Automobilsektor, bekannt. Ein entsprechender Vertrag wurde am 19. September 2018 geschlossen. Vorbehaltlich der Zustimmung der Aufsichtsbehörden wird die Transaktion vor Ende 2018 vollzogen.

  • Sulzbach,
    12.09.2018

    GE (NYSE:GE), einer der führenden Anbieter von digitalen Energielösungen, und CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A), einer der größten unabhängigen Anbieter von IT- und Geschäftsprozessdienstleistungen weltweit, kooperieren künftig bei der Entwicklung und Implementierung von Stromnetz-Software in Nordamerika. Diese einzigartige Partnerschaft vereint Informationstechnologie und Betriebstechnik (OT) in der Versorgungswirtschaft. GE und CGI wollen sich auf Echtzeit-Grid-Operationen und -Kontrollen, kritische Infrastrukturen und Cybersicherheit konzentrieren.

    Die Netzsteuerung wird bei den Betreibern aufgrund des sich wandelnden Energiebedarfs sowie der verstärkten Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien immer wichtiger. Deshalb versuchen Energieversorger weltweit, ihre Netzleitsysteme zu modernisieren, zu integrieren und zu sichern.

  • Sulzbach,
    22.08.2018

    Das IT-Markforschungs- und -Analystenhaus ISG hat in seinem Report „Digital Transformation Services & Solutions“ den deutschen Markt analysiert und CGI als „Leader“ bewertet.

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) ist im deutschen Markt führend im Bereich „Digital Transformation Services & Solutions“. Zu diesem Ergebnis kommt das IT-Markforschungs- und -Analysten­haus ISG in seiner aktuellen Studie „ISG Provider Lens Germany 2018 - Digital Transformation Services & Solutions“. Die Position im Segment „Leader“ erreicht CGI in drei Unterkategorien des Reports: „Digital Customer Journey“, „Intelligent Operations – Large Accounts“ und „Accelerated Innovation (Information & Transformation) – Large Accounts“.

  • Sulzbach,
    21.08.2018

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) hat mit der App „Biblioteket“ einen neuen digitalen Ratgeber entwickelt, der die Nutzung einer Vielzahl von öffentlichen Einrichtungen wie Bibliotheken und Museen revolutionieren soll. Die Lösung ist Teil des kontinuierlichen Engagements von CGI für den weltweiten Aufbau von Smart Cities, die mit innovativer Technologie die Lebensqualität der Bürger verbessern. Biblioteket erkennt mittels iBeacon-Technologie, wo sich ein Besucher im Gebäude befindet, um für ihn Tools wie Navigation und Führungen bereitzustellen. Darüber hinaus liefert die App detaillierte Besucherinformationen und Unterstützung für Menschen mit Behinderungen, beantwortet Fragen, informiert über Veranstaltungen und vieles mehr.

    CGI entwickelte die Lösung im Auftrag der Stadtbibliothek Göteborg in Schweden. Sie soll das Besuchererlebnis nicht nur in Bibliotheken und Museen, sondern auch in Parks, bei Touristenattraktionen und in anderen öffentlichen Einrichtungen auf der ganzen Welt verbessern. Sie steigert nicht nur Besucherzahlen und Engagement, sondern reduziert Kosten und Verwaltungsaufwand, sodass sich die Mitarbeiter stärker auf den Service konzentrieren können.

  • München,
    16.07.2018

    Um aus Ideen innovative Produkte und Services zu generieren, ist ein zielgerichtetes Innovation Management unabdingbar. Vier Best Practices von CGI Deutschland tragen entscheidend zum Erfolg bei.

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) unterstützt mit „Innovation as a Service“ den gesamten Innovationsprozess eines Unternehmens – angefangen beim initialen Framework über laufende Innovationsarbeit bis hin zum unabdingbaren Kulturwandel. Das Innovationsmanagement muss strategisch und konsolidiert implementiert sein, um gute Ideen erfolgreich umsetzen und damit auch monetarisieren zu können. Ein MVP (Minimum Viable Product) allein ist nicht ausreichend ohne eine entsprechende MVO – Minimum Viable Organisation.

  • Sulzbach,
    19.06.2018

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) gibt die Einführung von CGI Open Finance bekannt – einer Lösung für die nächste Generation des digitalen Bankings. Sie unterstützt Banken dabei, die Vorteile der Open API Economy für sich zu nutzen und die Herausforderungen des Open Banking optimal zu bewältigen.

    Open Banking bricht – ob verursacht durch den Wettbewerb oder durch Regulierungsmaßnahmen – die traditionelle Wertschöpfungskette des weltweiten Bankensektors auf, öffnet ihn für neue Wettbewerber und ändert somit seine Dynamik von Grund auf. Trotz der großen Herausforderungen, die dies mit sich bringt, sieht CGI darin auch Chancen für Kooperationen. Mit Hilfe von CGI Open Finance können traditionelle Banken, die über Renommee und langjährige Kundenbeziehungen verfügen, durch die Zusammenarbeit mit CGI und Fintechs neue Angebote entwickeln sowie Einnahmequellen generieren.

  • Sulzbach,
    24.05.2018

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) und die Lufthansa Group gehen eine fünfjährige Partnerschaft für die Bereitstellung von Infrastruktur- und Digital-Transformation-Services ein. Als Teil der Multi-Provider-Strategie der Lufthansa wird CGI deren klassische Infrastrukturprozesse wie Rechenzentrumsbetrieb, Workplace- und Netzwerk-Services managen und das Unternehmen bei der Implementierung seiner Digitalisierungsstrategie unterstützen.

    Als Initialprojekt wird CGI den gesamten IT-Infrastrukturbetrieb von Lufthansa AirPlus International übernehmen und Services aus den CGI-Standorten in Sulzbach, Erfurt, Bremen und Bangalore (Indien) sowie vor Ort in Neu-Isenburg erbringen. Durch die Partnerschaft mit CGI verspricht sich AirPlus neben einer Optimierung der Kostenstruktur auch Vorteile durch neue Innovationen und Expertise im Rahmen der aktuell laufenden Modernisierung seiner IT-Landschaft.

  • Montréal, Québec,
    22.05.2018

    CGI (TSX: GIB.A) (NYSE: GIB) hat die Übernahme von Facilité Informatique, einer kanadischen IT-Beratungsgesellschaft mit starker lokaler Präsenz in Montréal und Québec City, bekannt gegeben. Durch die Fusion erweitert CGI sein umfangreiches Portfolio um anspruchsvolle digitale Services und kann so Kundenbedürfnissen optimal gerecht werden.

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren

Bilder