Pressezentrum

  • Facebook
  • Youtube
  • Twitter

adesso ist einer der führenden IT-Dienstleister im deutschsprachigen Raum und fokussiert sich mit Beratung sowie individueller Softwareentwicklung auf die Kerngeschäftsprozesse von Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen. Die Strategie von adesso beruht auf drei Säulen: dem tiefen Branchen-Know-how der Mitarbeiter, einer umfangreichen Technologiekompetenz und erprobten Methoden bei der Umsetzung von Softwareprojekten. Das Ergebnis sind überlegene IT-Lösungen, mit denen Unternehmen wettbewerbsfähiger werden.

adesso wurde 1997 in Dortmund gegründet und beschäftigt aktuell über 4.000 Mitarbeiter. Die Aktie ist im regulierten Markt notiert. Zu den wichtigsten Kunden zählen im Bankensegment u. a. Commerzbank, KfW, DZ Bank, Helaba, Union Investment, BayernLB und DekaBank, im Versicherungsbereich u. a. Münchener Rück, Hannover Rück, DEVK, DAK, Zurich Versicherung sowie branchenübergreifend u. a. Daimler, Bosch, Westdeutsche Lotterie, Swisslos, Medizinischer Dienst der Krankenversicherung (MDK-IT), DZR Deutsches Zahnärztliches Rechenzentrum, TÜV Rheinland, Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern.

Weitere Informationen unter www.adesso.de oder:

Unternehmens-Blog: http://blog.adesso.de
Twitter: https://twitter.com/adesso_SE
Facebook: https://www.facebook.com/adessoSE

adesso

News

  • Zürich,
    07.04.2020

    Die adesso Schweiz AG hat mit Dominik Bischof einen Fachspezialisten auf dem Gebiet der digitalen Transformation von industriellen Betrieben verpflichtet. Er hat als Geschäftsleitungsmitglied die Führung der Line of Business Manufacturing Industries übernommen.

    Die adesso Schweiz AG wächst weiter und baut in diesem Zusammenhang stetig ihr Branchen-Know-how aus. Dominik Bischof ist Head of Business Line Manufacturing Industries und zugleich Mitglied der Geschäftsleitung. Er bringt langjährige Erfahrung in der Automatisierung industrieller Anlagen mit. In seiner Funktion konzentriert er sich darauf, Kunden bei ihrer digitalen Transformation zu unterstützen.

  • Zürich,
    02.04.2020

    Die adesso Schweiz AG hat im vergangenen Geschäftsjahr 2019 einen Rekordumsatz von gesamthaft 62,0 Millionen Schweizer Franken erwirtschaftet. Dies entspricht einem starken Wachstum von 21 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Zahl der Mitarbeitenden stieg auf insgesamt 270. 

    Das Geschäftsjahr 2019 des Schweizer Beratungs- und IT-Dienstleisters adesso war geprägt durch anspruchsvolle Kundenprojekte. Bei vielen Unternehmen war eine steigende Nachfrage nach Nearshore-Dienstleistungen spürbar, die in Zusammenarbeit mit den adesso-Niederlassungen in der Türkei, in Bulgarien und Spanien bedient werden konnten. Zudem war die Auslastung der Mitarbeitenden insbesondere im 2. Halbjahr konstant hoch. So erzielte adesso Schweiz im vergangenen Jahr erneut einen Rekordumsatz. 

  • Dortmund,
    02.04.2020

    Die Welt steht still und bewegt sich gleichzeitig im schnellen Vorlauf – so fühlt sich die Realität im Augenblick an. Meldungen, Ereignisse und Maßnahmen rund um die Corona-Krise überschlagen sich, während das öffentliche Leben nahezu vollständig ruht. Was vor wenigen Wochen für die meisten Menschen noch Nachrichten von der anderen Seite der Welt waren, diktiert heute unser aller Alltag. Die Konsequenzen – gesundheitliche, gesellschaftliche oder wirtschaftliche – sind noch nicht absehbar.

    IT wird diese Krise nicht lösen. Das werden die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die medizinische Lösungen suchen. Die Politikerinnen und Politiker, die um die richtigen Maßnahmen ringen. Wir alle, die wir mit unserem individuellen Verhalten über den Fortgang der Entwicklung entscheiden. Aber IT kann die Folgen mildern und die Situation erleichtern – für Unternehmen und für jeden Einzelnen.

  • Dortmund,
    31.03.2020

    Geschäftsbericht 2019

    • Umsatzsteigerung um 20 % auf 449,7 Mio. Euro in 2019
       
    • Operatives Ergebnis (EBITDA) erhöht sich um 46 % auf 48,1 Mio. Euro 

    Mit einem Umsatz von 449,7 Mio. Euro und einem operativen Ergebnis von 48,1 Mio. Euro schließt der IT-Dienstleister adesso das Geschäftsjahr 2019 mit neuen Höchstwerten ab. Die Wachstumserwartungen für das laufende Jahr werden nach einem guten Start in 2020 von möglichen COVID-19-Effekten überschattet.

  • Zürich,
    30.03.2020

    adesso Schweiz bietet gemeinsam mit dem Lösungsanbieter Conpend die Implementierung von KI-basierten Dokumentenprüfungslösungen für Banken an. Durch die KI-Lösung wird der manuelle Aufwand der Dokumentenprüfung auf ein Minimum reduziert, während die Qualität und Geschwindigkeit der Verifizierungen beschleunigt wird. Dies eröffnet Finanzdienstleistern die Möglichkeit, das nächste Level der Operational Excellence zu erreichen. 

    Die Banken stehen vor der Herausforderung einer immer stärkeren Überwachung der strikten Einhaltung von regulatorischen Vorschriften, während Verifizierungen und Kontrollen immer noch (halb-)manuell durchgeführt werden. Diese Aktivitäten finden häufig in kritischen Geschäftsbereichen wie Handelsfinanzierungen, KYC (Know your Customer) und Kreditabwicklungen statt, wo ausführliche Prüfungen und Risikoabwägungen notwendig sind.

  • Dortmund,
    26.03.2020

    adesso gründet gemeinsam mit der XU Exponential University of Applied Sciences, Deutschlands erster staatlich anerkannter Hochschule für Digitalisierung und Technologie, einen Studiengang für Coding und Software Engineering. Mit der Kooperation verknüpfen die beiden Partner das Beste aus zukunftsweisender Hochschullehre und handfester Marktexpertise in einem innovativen Kompetenzzentrum.

    adesso ist nicht nur Namensgeber der neuen adesso School of Coding and Software Engineering, sondern setzt hier mit seiner Erfahrung und eigenen Dozenten auch Akzente in Lehre und praxisnaher Ausbildung. Ziel dieser Kooperation ist es, angehenden Softwareentwicklern und IT-Experten die digitalen Schlüssel- und Handlungskompetenzen im Bereich Coding und Software Engineering so praxisnah wie möglich zu vermitteln, um sie für die Job- und Kompetenzprofile von morgen zu rüsten.

  • Dortmund,
    25.03.2020

    Mitarbeitende, die mit Herzblut ihrer Arbeit nachgehen und sich in ihrem Arbeitsumfeld wohlfühlen, sind deutlich produktiver und sorgen für eine höhere Zufriedenheit der Kunden. Das belegen eindrucksvoll zahlreiche Studien. Doch nicht alle Unternehmen tragen dem Rechnung, was sich vor allem angesichts des vielzitierten Fachkräftemangels im Kampf um hochqualifizierte Talente negativ bemerkbar macht. Gerade die junge Generation, die jetzt den Arbeitsmarkt erobert, hat veränderte Ansprüche und Bedürfnisse, die Unternehmen zu spüren bekommen. Was zeichnet nun einen Top-Arbeitgeber neben klassischen Kriterien wie Gehalt, Prämie und Altersvorsorge aus?

    Kommentar von Kristina Gerwert, Leiterin Human Resources Management bei der adesso SE 

  • Dortmund,
    19.03.2020

    Der Mangel an Fachkräften wird zur größten Bremse bei der Digitalisierung. Frauen könnten Teil der Lösung sein, allerdings entscheiden sich nur wenige für eine Karriere im IT-Bereich. Wenn die Branche weiblicher werden soll, müssen Unternehmen das Ruder in die Hand nehmen, fordert Dirk Pothen, Vorstand HR beim IT-Dienstleister adesso. Frauenförderung muss zur Chefsache werden. 

    Kommentar von Dirk Pothen, Mitglied des Vorstands der adesso SE* 

  • Dortmund,
    11.03.2020
     
    adesso wird bis Mitte des Jahres ein neues Daten-Backend für den Finanzbereich von t-online.de realisieren. Die Ströer Digital Publishing GmbH, Betreiber von www.t-online.de, hat den IT-Dienstleister damit beauftragt, die Anbindung von Börseninformationen in Echtzeit mittels modernster Datenschnittstellen zu ermöglichen. 

    t-online.de wird verstärkt auf personalisierte Inhalte setzen, die Finanzinformationen rund um Aktien, Fonds, Anleihen und ETFs leicht verständlich und über alle Kanäle hinweg vermitteln. Im Zuge der Erweiterung seines Finanzbereichs hat t-online.de die IT-Finanzexperten von adesso mit der umfassenden Datenbereitstellung beauftragt, um die diversen Datenquellen konsolidiert für unterschiedliche Nutzungszwecke auszuliefern.

  • Dortmund,
    27.02.2020

    Das Unternehmen adesso freut sich über den Siegerplatz beim Dachwettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2020“ des Great Place to Work® Instituts. Die Auszeichnung wurde gestern Abend bei einer feierlichen Preisverleihung in Berlin vergeben. Zum ersten Mal seit seiner Teilnahme kann der IT-Dienstleister die Erstplatzierung auch im allgemeinen, branchenübergreifenden Wettbewerb für sich verbuchen. 

  • Zürich,
    25.02.2020

    Zürich, 25. Februar 2020 – Die adesso Schweiz AG investiert verstärkt in die Aus- und Weiterbildung von Fachkräften und wurde kürzlich als Trainer Provider des International Requirements Engineering Board (IREB) anerkannt. Mit ihrem Engagement will sie insbesondere die Transformation in die agile Arbeitswelt unterstützen.

    Die Digitale Transformation und die zunehmende Agilisierung der Arbeitswelt stellt Unternehmen vor eine neue Herausforderung. Sie benötigen verstärkt Mitarbeitende, die hohe fachliche Standards erfüllen, um neue Geschäftsmodelle und agile Produktentwicklungen voranzutreiben. Dies belegt auch eine aktuelle Fachkräftestudie der ICT-Berufsbildung: die Untersuchung prognostiziert bis zum Jahr 2026 einen zusätzlichen Bedarf an 40'000 Fachkräften.

  • Dortmund,
    11.02.2020

    Energiemarkt der Zukunft

    Für die geplante Energiewende Deutschlands ist ein Umbau der Energieversorgungsinfrastruktur unerlässlich. Um regenerative Energien nutzen zu können, sind neue IKT-Lösungen gefragt. Das Bundeswirtschaftsministerium hat dazu das Forschungsprojekt 5Gain unter der Leitung des IT-Dienstleisters adesso gestartet. Das Verbundprojekt evaluiert und entwickelt innovative IT-Konzepte für die Erzeugung und den Verbrauch von Energie in „Smart Cities“.

  • Zürich,
    07.02.2020

    Der Schweizer Beratungs- und IT-Dienstleister adesso Schweiz AG lud gestern zum jährlich stattfindenden Neujahrszyklus ein. Rund 200 Gäste folgten der Einladung und kamen in den Genuss eines attraktiven Programms mit zwei hochkarätigen Referenten. 

    Am gestrigen Abend stellte die adesso mit dem Thema „New Ways Lead to Success – Empowering Agile” einen Abend lang das hochaktuelle Thema rund um Agilität und deren heutigen Stellenwert in den Unternehmungen ins Zentrum. Mit Dr. Kurt A. Mäder, ehemals COO der Liechtensteinischen Landesbank, und Dr. phil. Sonja A. Buholzer, Autorin verschiedener Leadership-Publikationen und vielen bekannt aus zahlreichen TV-Auftritten, referierten zwei spannende Persönlichkeiten mit viel Know-how im agilen Umfeld. Kurt A.

  • Zürich/Lugano,
    03.02.2020

    Die adesso Schweiz AG expandiert weiter und ist künftig auch in der italienischsprachigen Schweiz vertreten. Neben den bestehenden Geschäftsstellen in Zürich, Bern, Basel und Lausanne, die gemeinsam bereits rund 300 Mitarbeitende beschäftigen, eröffnet der Schweizer Beratungs- und IT-Dienstleister in Lugano nun seine fünfte Niederlassung.

    adesso ist weiterhin auf Expansionskurs und baut seine Präsenz in der Schweiz weiter aus. Nach der Eröffnung einer Geschäftsstelle in Lausanne fasst man nun auch Fuss im italienischsprachigen Landesteil. So bezieht das Unternehmen aktuell gerade seine neuen Büroräume in zentraler Lage in Lugano. 

  • Dortmund,
    30.01.2020

    IT-Lösung für den Global AMR R&D Hub

    Antibiotika-Resistenzen sind weltweit auf dem Vormarsch. Durch unsachgemäßen Gebrauch werden immer mehr Medikamente wirkungslos. Infektionskrankheiten können sich in der Folge ungehindert ausbreiten. Eine Gefahr für die Weltgesundheit, die international in verschiedensten Projekten erforscht wird. adesso entwickelt hier im Auftrag des Global AMR R&D Hub eine IT-Plattform, die einen Überblick über maßgebliche Forschungsaktivitäten weltweit bieten wird. 

  • Dortmund,
    28.01.2020

    Zukunft der Kommunikation im Kundenservice

    Im Servicegeschäft der Fiducia & GAD IT AG leistet der digitale Assistent BOTTO ab sofort tatkräftig Unterstützung. Für die innovative Entwicklung im Bankenbereich holte sich der IT-Dienstleister für Volks- und Raiffeisenbanken personelle Verstärkung beim Branchenkollegen adesso. Der neue Serviceassistent stellt Bankern Informationen rund um ihr Bankengeschäft automatisiert und nach individuellen Bedürfnissen zur Verfügung. 

  • Augsburg/München,
    20.01.2020

    Mit fabulAPP, einem „Baukasten für digitales Storytelling im Museum“, unterstützt die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern Museen bei der Entwicklung ihrer eCulture. Im Fokus stehen individuelle digitale Anwendungen für mobile Endgeräte – etwa Audio- und Multimedia-Guides, E-Learning- oder Spieleanwendungen für Museumsbesucher. Das kostenfreie Angebot zur Fortbildung im Bereich Digitalisierung und für die Realisierung und den Betrieb einer nachhaltigen App nutzen in Bayern mittlerweile knapp 60 Museen. Als technischer Partner ist IT-Dienstleister adesso mit an Bord. 

    Auf einer Pressekonferenz im Fugger und Welser Erlebnismuseum in Augsburg wurde vergangenen Freitag der modulare „App-Baukasten“ fabulAPP der Öffentlichkeit präsentiert. Digitalisierung ist für Museen im 21. Jahrhundert in allen Kernbereichen ihrer Arbeit eine zentrale Aufgabe, die Herausforderungen bringt, aber auch Chancen bietet. Es gilt hier, für Museumsbesucher aller Generationen auch in Zukunft attraktiv zu bleiben.

  • Dortmund,
    07.01.2020

    adesso nun auch in Bonn und Leipzig

    adesso setzt seine Expansion auch im neuen Jahr fort: Der IT-Dienstleister erweitert seine Standortkarte in Deutschland um zwei weitere Geschäftsstellen in Bonn und Leipzig. Damit ist der Konzern der adesso Group aktuell an 23 Standorten in Deutschland vertreten. Gemäß der von adesso ausgegebenen Devise, seinen Kunden quer durch die Republik die größtmögliche Nähe zum eigenen Unternehmen zu bieten. 

  • Dortmund,
    07.01.2020

    adesso nun auch in Leipzig und Bonn

    adesso setzt seine Expansion auch im neuen Jahr fort: Der IT-Dienstleister erweitert seine Standortkarte in Deutschland um zwei weitere Geschäftsstellen in Leipzig und Bonn. Damit ist der Konzern der adesso Group aktuell an 23 Standorten in Deutschland vertreten. Gemäß der von adesso ausgegebenen Devise, seinen Kunden quer durch die Republik die größtmögliche Nähe zum eigenen Unternehmen zu bieten. 

  • Dortmund,
    10.12.2019

    In Zusammenarbeit mit den gemeinnützigen Vereinen „Südafrika-Hilfe“ und „Arbeit und Leben NRW“ hat adesso das Projekt CarAH in Südafrika gestartet. Hier wollen sich die Partner gemeinsam dafür einsetzen, die Versorgungssituation chronisch kranker Menschen mithilfe von Informationstechnologie in der Region zu verbessern. Modernen E-Health-Lösungen zur Unterstützung der Kommunikation zwischen Gesundheitseinrichtungen und Patienten kommt hier eine Schlüsselrolle zu.

    In der Region Parys mit dem Township Tumahole, südlich von Johannesburg gelegen, hat sich die 2008 gegründete Tagesklinik Tokoloho Foundation darauf spezialisiert, die wachsende Zahl von Patienten mit chronischen Erkrankungen zu behandeln und mit Medikamenten zu versorgen. Dazu gehören Krankheiten wie die in Afrika noch weit verbreitete HIV-Infektion, aber auch Tuberkulose, Diabetes, Bluthochdruck und Epilepsie. In dem Einzugsgebiet des Distrikts leben rund 150.000 Einwohner, viele davon in Gebieten mit unzureichender medizinischer Versorgung.

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren