PR-COM-Crew (9): Natascha

PR-COM-Crew (9): Natascha

Im neunten Teil unserer Blog-Reihe „PR-COM-Crew“ stellen wir heute #FitnessFreak und #BallettFan Natascha vor, die seit eineinhalb Jahren jeden Tag den weiten Weg aus Augsburg zu uns auf sich nimmt. Ihre Empfehlung für lange Bahnfahrten: der Audible-Podcast „Mind the Gap“.

Wie lange bist du schon bei PR-COM und in welcher Funktion?

Bald eineinhalb Jahre – das Volontariat ist also fast geschafft. 

Was hat sich in den 1,5 Jahren verändert, die du schon hier arbeitest?

Vor allem ich selbst. Obwohl die Zeit wie im Flug verging, habe ich im Rückblick unglaublich viel gelernt und verschiedenste spannende Erfahrungen sammeln können.

Welche Projekte oder Themen liegen dir besonders am Herzen – privat und beruflich?

Beruflich ist es mir wichtig, den eigenen Horizont stets zu erweitern und allen neuen Dingen positiv zu begegnen. Privat liegt mir der Umgang mit unserer Umwelt am Herzen. Außerdem beschäftige ich mich seit dem Studium mit der Feminismus-Debatte in unserer Gesellschaft.

Beschreibe dich in drei Hashtags.

#FitnessFreak
#BallettFan
#SerienJunkie

Beschreibe PR-COM in drei Hashtags.

#Perfektion
#Transparenz
#Experimentierfreudig

Was ist für dich PR/Kommunikation in drei Hashtags?

#kreativ
#integriert
#unterschätzt

Und zum Schluss: Was sollte man im Moment unbedingt hören/lesen/sich anschauen (Buch, Musik, Kino, Theater …)?

Die Serie „Babylon Berlin" ist absolut sehenswert. Seinen Ohren sollte man den Audible-Podcast „Mind the Gap“ gönnen. Und unglaublich inspirierend und motivierend ist die Biographie von Elon Musk.

Kategorie: