Domains

Seit ihrer Gründung 1998 stand die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN), die für die Vergabe und Koordination internationaler Top-Level-Domains wie .com, .biz oder .mobi zuständig ist, unter der Aufsicht des US-Handelsministeriums.

Mehrfach wurde bereits eine Neuregelung der Verantwortlichkeit gefordert, etwa im Jahr 2012 von Russland und China. Oder vor Kurzem auch von der EU-Kommission. Jetzt endlich kommt auch die US-Regierung dieser Forderung nach. Das gab das US-Handelsministerium am Freitag bekannt. Die Aufsicht soll künftig in die Hände der „Global Multistakeholder Community“ gegeben werden. Ein Schritt in die richtige Richtung. Denn einzusehen ist es nicht, dass gerade die USA in Zeiten des NSA-Skandals die Oberaufsicht über die Internet-Verwaltung ICANN führen. Vielleicht ist das auch ein kleiner Hoffnungsschimmer, dass die USA nicht gänzlich resistent gegen internationalen Druck sind.

menuseperator
Domains abonnieren