Gartner

Wir haben bereits über das Thema IT-Trends zum Jahresende berichtet. Da stets neue Prognosen veröffentlicht werden, lohnt es sich, immer wieder genauer hinzuschauen – auch wenn man sich zwischendurch fragt, ob es noch etwas Anderes neben Künstlicher Intelligenz (KI), MachineLearning (ML) und Co. gibt. Sogar das Thema Cloud schafft es nach ungefähr zehn Jahren oftmals noch in die Top-Trends. 

Bei manchen Prognosen handelt es sich nur um reine Auflistungen mit nur geringen Erläuterungen. Ohne Hintergrundinformationen ist einem aber nicht klar, warum etwas ein Trend sein soll. Erfreulicherweise gehen einige dann doch mehr in Tiefe. Wenn auf einmal ein Begriff wie Intelligent Digital Mesh fällt, horcht man auf. Der Leser weiß vermutlich, dass dahinter auch das Thema KI stecken muss, er wird dennoch neugierig. Hierbei handelt es sich nicht nur um eine simple Auflistung von Buzzwords. 

Doch was steckt genau hinter Intelligent Digital Mesh? Es handelt es sich um einen Trend, der von Gartner für 2019 prognostiziert wird. Aber was soll das sein? Also liest man weiter und siehe da, hinter dem Ausdruck verbergen sich zehn Untertrends. Diese werden aber nicht einfach aufgelistet, sondern den Kategorien IntelligentDigital und Mesh zugeordnet. Das mag jetzt verwirrend klingen, aber zum Glück war Gartner so schlau und hat die Trends in einer Grafik aufbereitet, so dass es für jeden überschaubar ist. Bei einem reinen Text würde man den Leser spätestens nach Trend zwei verlieren. Damit es noch verständlicher wird, stellt Gartner die Trends sogar in einem Video vor. Wenn das mal nicht kreativ ist. 

menuseperator

Es ist Mitte Oktober – und genauso wie die ersten Lebkuchen zuverlässig bereits im August in den Läden stehen, trudeln nun die ersten Prognosen für das kommende Jahr ein. Was also bringt uns nun die IT Neues in 2016?

Auf dem Gartner Symposium/ITexpo, das vom 4. bis 8. Oktober 2015 in Orlando stattfand, machte der Marktforscher Gartner den Anfang und stellte seine zehn Top-IT-Trends für 2016 vor. Zu diesen IT-Trends zählt Gartner unter anderem den steigenden Mix an Endgeräten im Unternehmen („Device Mesh“) und eine sich daraus ergebende neue User Experience. Daneben ist 3D-Druck und seine Ausweitung auf neue Materialien wie Nickellegierungen, Carbon-Faser, Glas oder leitfähige Tinte sowie pharmazeutische und biologische Materialien auf der Liste. Außerdem werden folgende weitere Trends laut Gartner die IT im Jahr 2016 prägen: Information of Everything, Fortschritte im maschinellen Lernen, autonome Agenten und Dinge, adaptive Sicherheits-Architekturen, fortschrittliche System-Architekturen, App- und Service-Architekturen sowie eine Plattform für das Internet der Dinge.

Nicht alles ist aber so neu, denn das Internet der Dinge oder 3D-Druck waren auch schon auf der Liste für 2015, zusammen mit intelligenten Maschinen und dem Cloud Computing.

Wir sind jetzt schon gespannt, wohin sich das Jahr 2016 IT-technisch entwickelt.

menuseperator
Gartner abonnieren