Lösung

Können Sie sich noch erinnern, wie sie als Kind manchmal irgendein Wort immer und immer wieder vor sich hin gesagt haben? Solange, bis es jeden Sinn verlor?

So ähnlich treibt es die PR- und Marketingbranche mit dem Wörtchen „Lösung“. Jedes Produkt und jede Dienstleistung – und seien sie noch so profan – sind heute eine Lösung. Die Lebensmittelindustrie liefert keine Lebensmittel mehr, sondern „Ernährungslösungen“. Der Werkzeugbauer baut keine Werkzeuge mehr, sondern „Werkzeuglösungen“. Und Bankberater ziehen ihre Kunden nicht mehr über den Tisch, sondern bieten ihnen „Beratungslösungen“.

Klar, das klingt halt einfach viel besser. Eine Lösung setzt schließlich ein kniffliges Problem voraus. Und um es zu beseitigen, braucht es unbedingt jemanden, der kompetent ist, innovativ, und, ähem, „lösungsorientiert“.

Ich warte jedenfalls schon voller Vorfreude auf den Tag, an dem ich in meine Stammkneipe gehe, mir die Getränkekarte schnappe und dort lesen werde: „Alkoholisierungslösungen“. Wobei – das wird nicht klappen. Alkohol ist ja bekanntlich keine Lösung.

menuseperator
Lösung abonnieren