Pressezentrum

  • Facebook
  • Youtube
  • Twitter
  • LinkedIn

Forcepoint ist einer der weltweit führenden Anbieter von Cybersicherheit im Bereich Schutz von Nutzern und Daten. Die verhaltensbasierten Lösungen von Forcepoint passen sich in Echtzeit an Risiken an. Sie werden über eine konvergente Sicherheitsplattform bereitgestellt, die Netzwerkbenutzer und den Cloud-Zugriff schützt. Die Lösung von Forcepoint verhindert zudem, dass vertrauliche Daten das Unternehmensnetzwerk verlassen, und von Insidern verursachte Sicherheitsverletzungen werden eliminiert. Forcepoint mit Sitz in Austin, Texas, schützt Tausende von Unternehmen und Regierungsorganisationen sowie deren Mitarbeiter in mehr als 150 Ländern. www.forcepoint.com

Forcepoint

News

  • München,
    05.08.2020

    Im virtuellen Cybersummit 2020 am 10. und 11. August widmet sich Forcepoint dem Thema SASE. Im Mittelpunkt des Events steht der Aufbau einer erfolgreichen digitalen Transformation auf der Grundlage des neuen Architekturmodells für Security und Networking.

    Mit der digitalen Transformation verlagern Unternehmen immer mehr Anwendungen und Daten in die Cloud. Gleichzeitig greifen immer mehr Nutzer remote darauf zu, also außerhalb des klassischen Firmenperimeters. Mit dieser Entwicklung sind konventionelle IT-Sicherheitsarchitekturen überfordert.

  • München,
    29.07.2020

    Forcepoint, ein weltweit führender Anbieter von verhaltensbasierten IT-Sicherheitslösungen, hat die Einführung seiner Dynamic-Edge-Protection-Suite mit Cloud-nativen SASE-Lösungen angekündigt. Sie umfasst die neuen Services Cloud Security Gateway und Private Access.

    Mit diesem neuen Angebot stellt Forcepoint die branchenweit umfassendste Suite konvergierter Funktionen bereit, um die wichtigsten Sicherheitsherausforderungen von Unternehmen beim Home-Office zu adressieren: Von der Absicherung der Infrastruktur über Maßnahmen gegen Cyberangriffe bis hin zum Schutz geheimer Daten.

  • Austin, Texas / München,
    10.06.2020

    Forcepoint, ein weltweit führender Cybersecurity-Anbieter, hat Myrna Soto zum Chief Strategy and Trust Officer ernannt.

    In dieser neu geschaffenen Position ist Soto für die Vision, Strategie und Programme von Forcepoint sowohl aus wirtschaftlicher als auch technologischer Sicht verantwortlich. Sie leitet weltweit die Entwicklung und Umsetzung strategischer Initiativen, die die führende Rolle von Forcepoint beim Schutz von Nutzern und Daten weiter ausbaut. Zudem fungiert sie als Mitglied im Security Council des Unternehmens.

  • Austin, Texas / München,
    08.06.2020

    Forcepoint, ein weltweit führender Cybersecurity-Anbieter, hat in Zusammenarbeit mit WSJ Intelligence den C-Suite Report: The Current and Future State of Cybersecurity veröffentlicht. Die Studie beschreibt die Prioritäten globaler Wirtschaftsführer bei der Cybersicherheit und legt die wachsenden Unterschiede zwischen CEOs und CISOs dar.

    Die Befragung von CEOs und CISOs deckt erhebliche Reibungspunkte bei der Cybersicherheit auf. Die Studie zeigt die divergierenden Ansichten von Geschäftsführern und Sicherheitschefs und belegt das Fehlen einer kontinuierlichen Sicherheitsstrategie in fast der Hälfte der Unternehmen. Außerdem werden unterschiedliche Auffassungen beim Datenschutz je nach geografischer Region erkennbar. Die Studie zeigt zudem das Spannungsverhältnis zwischen den Risiken und dem technologischen Potential der digitalen Transformation auf.

    Die wichtigsten Ergebnisse der Studie:

  • Austin, Texas / München,
    26.05.2020

    Forcepoint, ein weltweit führender Cyber-Security-Anbieter, zeigt auf, wie CISOs ihre Unternehmen heute schon auf die Zukunft von Networking und Security vorbereiten können.

    Die digitale Transformation stellt die herkömmlichen IT-Sicherheitsarchitekturen der Unternehmen zunehmend vor Probleme. Immer mehr Anwendungen werden in die Cloud verlagert und immer mehr Nutzer greifen darauf remote oder mobil zu – und damit von außerhalb der Firmennetzwerke. Um die klassischen On-Premises-Sicherheitsvorkehrungen durchlaufen zu können, muss der Datenfluss dabei über das zentrale Rechenzentrum umgeleitet werden. Das führt zu schwacher Performance und hohen Latenzen.

  • Austin, Texas / München,
    24.03.2020

    Zum Schutz ihrer Mitarbeiter und der Allgemeinheit setzen immer mehr Unternehmen auf Heimarbeit. Forcepoint, ein weltweit führender Cyber-Security-Anbieter, unterstützt sie dabei mit hilfreichen Tipps.

    Die gegenwärtigen weltweiten Ereignisse machen es für alle Unternehmen zur obersten Priorität, ihre Mitarbeiter, Kunden und Partner zu schützen und Telearbeit zu ermöglichen. Der Cyber-Security-Spezialist Forcepoint erläutert, wie die Unternehmen dabei vorgehen sollten, um sichere und produktive Remote-Offices zu gewährleisten.

  • Austin, Texas / München,
    17.03.2020

    Forcepoint, ein weltweit führender Cyber-Security-Anbieter, stellt ab sofort drei seiner Sicherheitslösungen über den Amazon Web Services (AWS) Security Hub zur Verfügung: Forcepoint CASB, NGFW und DLP. Damit erhalten Unternehmen weltweit eine umfassende Übersicht über alle Sicherheitswarnungen von Forcepoint. Beide Unternehmen vertiefen damit ihre bestehende Partnerschaft.

    Forcepoint DLP ist eine der ersten Lösungen zum Schutz vor Datenverlusten, die AWS in den Security Hub integriert hat. Ebenfalls neu im AWS Security Hub ist Forcepoint CASB (Cloud Access Security Broker) – als zweite bisher angebotene Lösung für die Kontrolle und Absicherung von Cloud-Applikationen. Mit Forcepoint NGFW (Next Generation Firewall) erhalten Unternehmen einen vollständigen Firewall-Schutz der nächsten Generation und Transparenz sowohl in ihrer On-Premise- als auch in AWS-Umgebungen.

  • Austin, Texas / München,
    04.03.2020

    Forcepoint, ein weltweit führender Cyber-Security-Anbieter, startet mit Forcepoint Advantage ein neues Lizenzierungsprogramm. Durch kosteneffiziente und flexible All-Inclusive-Abonnements macht es die separate Lizenzierung einzelner Punktlösungen überflüssig.

    Mit Forcepoint Advantage können Unternehmen sämtliche verhaltensbasierte Sicherheitslösungen von Forcepoint pro User in Form eines einzigen Abonnements lizenzieren. Die Nutzer erhalten einen direkten Zugang zu allen Features und Funktionen über Endgeräte, das Unternehmensnetzwerk und die Cloud hinweg. Neue Funktionen werden den Abonnements während ihrer Vertragslaufzeit ohne zusätzliche Kosten hinzugefügt. Die Total Cost of Ownership für die Lösungen sinken dadurch um mehr als 30 Prozent.

  • Austin, Texas / München,
    17.02.2020

    Forcepoint, ein weltweit führender Cyber-Security-Anbieter, und Formel-E-Weltmeister Lucas di Grassi gehen eine strategische Partnerschaft ein. Auf gemeinsamen Events rund um die diesjährige Formel E machen sie sich für die Förderung innovativer Ansätze im Kampf gegen globale Bedrohungen sowie für eine zukunftsfähige und nachhaltige Wirtschaft stark. 

    Beide Partner vereint die gemeinsame Leidenschaft für die Verbreitung transformativer Technologien. So verfolgt Forcepoint seit seiner Gründung einen neuen Ansatz in der Cyber Security. Statt auf ein herkömmliches, reaktives und bedrohungszentriertes Vorgehen, setzt das Unternehmen auf ein proaktives und am menschlichen Verhalten orientiertes Verständnis von Cyberrisiken. Damit lassen sich Cyberattacken bereits vor ihrer Entstehung stoppen.

  • Austin, Texas / München,
    13.02.2020

    Paul Garvey ist neuer Vice President EMEA Sales bei Forcepoint, einem weltweit führenden Cyber-Security-Anbieter. In dieser Position unterstützt er auch das deutsche Sales-Team des Unternehmens in München.

    Als neuer Vice President EMEA Sales gestaltet Garvey die Umsetzung der ehrgeizigen Wachstums- und Umsatzpläne von Forcepoint entscheidend mit. Dazu verstärkt er den Vertrieb der verhaltensbasierten Cloud-Security-Plattform von Forcepoint in dieser Region weiter und trägt dazu bei, das Unternehmen fest als führenden Security-as-a-Service-Partner von Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung zu etablieren.

  • Austin, Texas / München,
    27.01.2020

    Das Unternehmen treibt damit seine Cloud-First-Strategie voran.

    Forcepoint, ein weltweit führender Cybersecurity-Anbieter mit Deutschlandbüro in München, hat Nico Popp, 56, zum Chief Product Officer (CPO) ernannt. In dieser neu geschaffenen Position treibt der erfahrene Branchenexperte die Cloud-First-Strategie des Unternehmens weiter voran.

Newsfeed der Startseite abonnieren

Bilder