Pressezentrum

  • Youtube
  • LinkedIn

Giesecke+Devrient (G+D) ist ein weltweit tätiger Konzern für Sicherheitstechnologie mit Hauptsitz in München. Das 1852 gegründete Unternehmen erwirtschaftete im Geschäfts-jahr 2017 mit 11.600 Mitarbei-terinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von 2,14 Milliarden Euro. Für internationale Kundennähe sorgen 72 Tochtergesellschaften und Gemeinschaftsunternehmen in 32 Ländern.

G+D entwickelt, produziert und vertreibt Produkte und Lösun-gen rund um das Bezahlen, die Konnektivität, das Management von Identitäten und Digitale Sicherheit. G+D hält in diesen Bereichen eine führende Wettbewerbs- und Technologie-position. Zu den Kunden des Konzerns zählen unter ande-rem Zentralbanken und Geschäftsbanken, Mobilfunk-anbieter, Unternehmen sowie Regierungen und Behörden. Weitere Informationen finden Sie unter www.gi-de.com.

G+D Mobile Security ist ein weltweit tätiger Konzern für mobile Sicherheitstechnologien mit Hauptsitz in München. Das Unternehmen ist Teil der Giesecke+Devrient-Gruppe. G+D Mobile Security hat weltweit ca. 5.700 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von rund 812 Millionen Euro. Für internationale Kundennähe sorgen mehr als 40 Vertriebsbüros sowie über 20 zertifizierte Produktions- und Personalisierungsstandorte weltweit.

G+D Mobile Security verwaltet und sichert Milliarden von digitalen Identitäten über deren gesamten Lebenszyklus. Unsere Produkte und Lösungen werden von Banken, Netz-betreibern, Herstellern von Mobilgeräten und Automobilen, Krankenkassen, Unternehmen der Privatwirtschaft und des Öffentlichen Nahverkehrs sowie von deren Kunden täglich genutzt, um das mobile Bezahlen, die Kommunikation und die Interaktion zwischen Geräten abzusichern. G+D Mobile Security hält in diesen Märkten eine führende Wettbewerbs- und Technologie-position. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.gi-de.com/de/de/mobile-security.

Giesecke+Devrient

News

  • München,
    13.02.2019

    G+D Currency Technology ergänzt sein umfassendes Angebot an Banknotenbearbeitungssystemen (BPS) um die BPS C6. Mit ihrer Kombination aus Produktivität, Langlebigkeit und Konnektivität setzt die BPS C6 neue Maßstäbe.

    Die Maschine wurde als robustes Desktop-BPS für eine intensive Nutzung, insbesondere in mittelgroßen Cash-Centern kommerzieller Geschäftspartner im Währungskreislauf entwickelt, wie etwa Geschäftsbanken, Werttransportunternehmen und Kasinos.

    Immer strengere Anforderungen an Cash-Center

  • München,
    04.02.2019

    Das Motto des Messeauftritts von G+D Mobile Security auf dem MWC Barcelona vom 25. bis 28. Februar lautet „Protect what matters to you“. Unter dieser Devise präsentiert das Unternehmen Zukunftslösungen rund um die Absicherung von digitalen Identitäten in Produkten und Dienstleistungen. Vertreten ist G+D Mobile Security am Stand 7A41 in Halle 7.

    Giesecke+Devrient (G+D) Mobile Security stellt auf dem Mobile World Congress 2019 Produkte und Lösungen für ein sicheres Identitätsmanagement vor. Sicher verwaltete digitale Identitäten sind die unverzichtbare Grundlage für Vertrauen, ohne das die digitale Ökonomie auf Dauer nicht funktionieren kann. Sie sind auch die Basis für eine „intelligente Konnektivität“, dem zentralen Thema des diesjährigen MWC.

  • München,
    31.01.2019

    G+D Currency Technology (München) und Transtrack International (Amsterdam) haben heute einen Vertrag unterzeichnet, nach dem G+D Currency Technology alle Anteile an Transtrack International übernehmen wird. Transtrack International ist marktführend in der Entwicklung von Standard-Softwarelösungen für die Steuerung, die Effizienz und das Management der gesamten Bargeld-Lieferkette.

    Mit der Übernahme von Transtrack International baut G+D Currency Technology sein Software- und Lösungsangebot aus und stärkt so seine Position als globaler Partner in der Digitalisierung des Bargeldkreislaufs. Das Geschäft von Transtrack International ergänzt das bestehende Software- und Dienstleistungsportfolio von G+D Currency Technology.

  • München,
    23.01.2019

    Die „Currency App“ von G+D Currency Technology ist mit dem „Central Banking Currency Innovation Award“ ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung von Central Banking wird Einzelpersonen und Organisationen in der Central-Banking-Community für herausragende Leistungen und Erfolge verliehen. Besonders beeindruckt hat die Jury der „innovative Impuls der App, der die Entwicklung von Best Practices angestoßen und Zentralbanken dabei unterstützt hat, ihre Öffentlichkeitsarbeit auszuweiten, um so das wichtige Thema der Währungssicherheit mehr ins Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken“. Die Verleihungszeremonie findet Mitte März in London statt.

    Die Zentralbanken stellen die App im Apple App Store beziehungsweise Google Play Store für gewöhnlich kostenlos zum Download bereit. Kernfunktion der App ist es, die Öffentlichkeit über die Sicherheitsmerkmale der jeweiligen Währung zu informieren, unter anderem durch die Simulation dynamischer Elemente wie Durchsichtsfenster, optische Folien und Sicherheitsfäden oder eine Lupenfunktion.

    Digitaler Partner in der Branche

  • München,
    21.01.2019

    Der weltweit tätige Konzern für Sicherheitstechnologie Giesecke+Devrient (G+D) hat ein Spin-out gegründet. Mit der neuen Build38 GmbH überträgt er seine Aktivitäten rund um das Thema sichere Apps und sichere mobile Software an ein eigenständiges Unternehmen.

    Build38 richtet seine volle Konzentration darauf, das Angebot von G+D für mobile Software-Sicherheit und App-Intelligenz weiterzuentwickeln und zu vertreiben. Das Portfolio des Spin-outs zielt auf App-Entwickler sowie Großunternehmen und bietet ihnen Funktionen für Sicherheit, Kontrolle, Verbindung und Reporting. Auf dieser Basis können sie ihre spezifischen Lösungen für iOS und Android schneller und kostengünstiger entwickeln.

  • München und Zürich,
    17.01.2019

    Swatch kündigt eine neue Uhrenserie im traditionellen stylishen Design an, die eine komfortable Bezahlfunktion bietet. Sie basiert auf Lösungen von Giesecke+Devrient Mobile Security für die Daten- und Transaktionssicherheit: einer Wearable Enablement Platform, einer Wearable App und einem eingebetteten Secure Element. Nach ihrem erfolgreichen Launch in China im Sommer 2017 ist die Kreditkarten-Uhr jetzt auch in der Schweiz erhältlich.

    Nutzer können ihre neuen Uhren in den Swatch-Stores mit der SwatchPay!-App personalisieren, die der Schweizer Uhrenhersteller gemeinsam mit G+D Mobile Security entwickelt und gestaltet hat. Die App bietet Anwendern die Möglichkeit, die Bezahlfunktion der Uhr in Verbindung mit ihrer persönlichen Zahlungskarte (Visa- und Mastercard-Kreditkarte oder Debitkarte) zu aktivieren. Im Backend generiert G+D dann einen Token mit exklusiven Kartenzugangsdaten, die auf das in der Uhr eingebettete Secure Element geladen werden.

Newsfeed der Startseite abonnieren

Bilder