Pressezentrum

  • Facebook
  • LinkedIn

Über HanseCom

HanseCom, ein Unternehmen der INIT-Gruppe, entwickelt Softwarelösungen für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Das Unternehmen ist Experte für überregionales, mobiles Ticketing, Urban-Mobility-Plattformen und Kundenmanagementsysteme. Mit langjähriger Branchenerfahrung unterstützt HanseCom mehr als 60 Verkehrsunternehmen und -verbünde bei der Steuerung ihrer Vertriebsprozesse und dem Vertrieb mobiler Tickets. Zum Produktportfolio von HanseCom gehören das Kundenmanagementsystem PT sowie die überregionale, mobile Ticketingplattform HandyTicket Deutschland, die seit über zehn Jahren erfolgreich im Markt etabliert ist. HanseCom hat seinen Hauptsitz in Hamburg. Weitere Informationen unter: www.hansecom.com

Über HandyTicket Deutschland

HandyTicket Deutschland ist die überregionale Mobilitätsplattform für den ÖPNV. Sie bietet Verkehrsunternehmen einen innovativen Vertriebskanal und bündelt Fahrpläne und Tarife unterschiedlicher Regionen in einer einzigen App. Dadurch können Fahrgäste mit nur einer Registrierung in allen teilnehmenden Regionen Tickets kaufen, in ausgewählten Regionen auch über Verbundgrenzen hinweg und in nur einer Transaktion. HandyTicket Deutschland bietet Verkehrsunternehmen und -verbünden Zugang zu über einer Million potentiellen Kunden, Hoheit über die eigenen Kundendaten, verbesserte Kundeninformationen durch personalisierte Käufe, Einnahmensicherung durch Zahlungsgarantie sowie die Möglichkeit, ergänzende Angebote wie Park- und Freizeittickets anzubieten. HandyTicket Deutschland ist seit über zehn Jahren erfolgreich im Markt und wird seit 2016 von HanseCom, einem Unternehmen der INIT-Gruppe, entwickelt und betrieben. HanseCom hat seinen Hauptsitz in Hamburg. Weitere Informationen unter: https://handyticket.de

 

HanseCom

News

  • Hamburg,
    10.12.2018

    Die Teilnehmer des HanseCom Forums 2018 waren sich einig: Der ÖPNV muss seine Kunden mit individuellen und innovativen Angeboten ansprechen, um sich als moderner Mobilitätsdienstleister am Markt zu behaupten. Hochkarätige Experten zeigten auf, wie das gelingen kann.

    Für den 22. und 23. November hatte HanseCom zum fünften HanseCom Forum über den Dächern Hamburgs eingeladen – und rund 150 Entscheider aus der Mobilitätsbranche kamen. Im 23. Stock des Emporio Tower diskutierten hochkarätige Experten von Verkehrsunternehmen und -verbünden sowie aus Wirtschaft und Politik aktuelle Herausforderungen im ÖPNV. Namhafte Branchenexperten gaben Einblick in ihre Projekte, teilten ihre Erfahrungen und berichteten über den Einsatz neuer Technologien.

  • Hamburg,
    06.11.2018

    Der ÖPNV muss sich neu aufstellen, um den Anforderungen der Mobilität gerecht zu werden. Eine kundenorientierte Mobilitätsplattform ist dafür die Voraussetzung. HanseCom zeigt, was Verkehrsunternehmen dabei beachten müssen.

    Wenn Verkehrsunternehmen die Mobilität in ihrer Region aktiv gestalten wollen, benötigen sie eine zukunftssichere Mobilitätsplattform: eine Software-Lösung, mit der sie die Anforderungen der Kunden abdecken können und mit der sie auf die kommenden Aufgaben des sich stark verändernden ÖPNV vorbereitet sind.

    Als Experte für mobile Ticketing-Plattformen und Kundenmanagementsysteme zeigt HanseCom, welche wesentlichen Anforderungen eine Mobilitätsplattform erfüllen muss:
     

  • Hamburg,
    18.10.2018

    Am 7. Oktober registrierte sich der millionste Nutzer bei HandyTicket Deutschland. Die überregionale Mobilitätsplattform ist seit 2007 am Markt und bietet ÖPNV-Tickets für eine wachsende Zahl von Regionen an.

    Die erste Million registrierter Nutzer unterstreicht die Erfolgsgeschichte von HandyTicket Deutschland als führende Mobilitätsplattform. Jeden Monat melden sich etwa 20.000 neue Nutzer an. Mittlerweile haben sich rund 50 Verkehrsunternehmen und Verkehrsverbünde als Partner angeschlossen und bieten ihre Leistungen über HandyTicket Deutschland an.

  • Hamburg,
    25.09.2018

    Die SWU Verkehr GmbH aus Ulm hat die Lösung Abo-Online von HanseCom implementiert. Das Verkehrsunternehmen kann damit die Bestellung und Verwaltung von ÖPNV-Abos ins Web verlagern und ermöglicht zudem einen Datenabgleich in Echtzeit. Auf diese Weise kann die SWU Verkehr interne Prozesse optimieren und zugleich den Kunden mehr Komfort bieten.

    Die SWU Verkehr GmbH (SWU) suchte nach Lösungen, um das Kundenaufkommen und die Wartezeiten in ihrem Kundencenter zu verringern und gleichzeitig den Servicelevel zu erhöhen. Mit Abo-Online von HanseCom hat die SWU nun ein virtuelles Kundencenter für den kundennahen Abo-Vertrieb eingerichtet. Auf Seiten des Verkehrsunternehmens verringern sich zeit- und ressourcenaufwendige Arbeitsschritte in der Verwaltung und beim Verkauf der Abos. Die Kunden können ihre Abos nun rund um die Uhr online bequem von zuhause oder unterwegs bestellen und bearbeiten.

  • Hamburg,
    13.09.2018

    Am 22. und 23. November 2018 findet in Hamburg das HanseCom Forum 2018 statt. Unter dem Motto "Der Zugang zum Kunden entscheidet" diskutieren Entscheider aus ÖPNV, Wirtschaft und Politik aktuelle Top-Themen der Mobilitätsbranche.

    Das HanseCom Forum, das in diesem Jahr bereits zum fünften Mal stattfindet, hat sich als Plattform zum Erfahrungsaustausch über innovative Projekte, Lösungen und Trends im ÖPNV etabliert. Es bietet neben einem interessanten Konferenzprogramm mit Praxisberichten von Verkehrsunternehmen und -verbünden auch Vorträge von anderen Branchenexperten und Impulse zu neuen Technologien. Eine Podiumsdiskussion widmet sich dem zentralen Thema der Veranstaltung: dem Zugang zum Kunden als Schlüsselfaktor für die weitere Entwicklung des ÖPNV.

  • Hamburg,
    07.09.2018

    HanseCom kooperiert künftig wieder mit der Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN) und dem Hamburger Verkehrsverbund (HVV) beim mobilen Ticketing. Tickets des HVV werden in 2019 wieder über die mobile Ticketingplattform HandyTicket Deutschland verfügbar sein. Kunden können damit in einem weiteren Tarifverbund das überregionale ÖPNV-Angebot in HandyTicket Deutschland mit nur einer einzigen Registrierung nutzen.

    Neben der lokalen HVV-App können HVV-Tickets zukünftig in HandyTicket Deutschland über einen weiteren, deutschlandweit etablierten Vertriebskanal erworben werden. Auf Basis der nun zwischen der HOCHBAHN, die das Online-Ticketing im HVV verantwortet, und HanseCom getroffenen Vereinbarung darf HanseCom das digitale Fahrscheinangebot des HVV in HandyTicket Deutschland verkaufen; der Start des Ticketvertriebs über die HandyTicket Deutschland App ist für 2019 geplant.

  • Hamburg,
    21.06.2018

    Als erstes Verkehrsunternehmen in Deutschland stellt die Rheinbahn ihre Abos digital für das Handy bereit. Die Lösung ist voll in die Rheinbahn-App integriert und bietet Abo-Kunden zeitgemäßen Komfort für die Nutzung des ÖPNV. Außerdem stellt die Rheinbahn ihren Kunden mit Abo-Online von HanseCom ein Self-Service-Portal zur Verfügung, mit dem sie die Verwaltung von Abos vollständig per PC oder Smartphone durchführen können. 

    Die Rheinbahn, das kommunale Nahverkehrsunternehmen der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf, bietet eine Reihe von Abos für den ÖPNV jetzt digital an. Ab dem 1. August 2018 können junge Rheinbahn-Kunden ihr Abo-Produkt für Auszubildende, das YoungTicketPLUS, per Handy über die Rheinbahn-App nutzen und haben ihren Fahrausweis damit direkt auf dem Smartphone dabei. In einer weiteren Stufe werden die sogenannten Jedermann-Abos Ticket1000 und Ticket2000 folgen.

  • Hamburg,
    20.04.2018

    Der Ticketshop des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr wurde deaktiviert. Kunden können aber weiterhin ihre ÖPNV-Tickets über die App HandyTicket Deutschland beziehen.

    In der vergangenen Woche kam es zu schwerwiegenden Störungen bei Ticketkäufen über den Ticketshop des VRR (Verkehrsverbund Rhein-Ruhr). Der VRR hat daher den Fahrkartenverkauf über diesen Shop deaktiviert, so dass Kunden hier keine Nahverkehrstickets mehr kaufen können. Da es sich nach Einschätzung des VRR um eine längerfristige Störung handelt, bleibt der VRR-Ticketshop bis auf weiteres abgeschaltet.

  • Hamburg,
    12.02.2018

    Seit nunmehr über 10 Jahren bietet HandyTicket Deutschland Verkehrsunternehmen und -verbünden überregionales mobiles Ticketing; seit 2016 ist HanseCom Anbieter und Betreiber der Plattform. Das Jubiläumsjahr 2017 gestaltete sich überaus erfolgreich: Durch eine Reihe von Jubiläumsaktionen konnte innerhalb von 10 Monaten die Nutzerzahl um über 25 Prozent vergrößert werden.

    2017 war für das mobile Ticketing im ÖPNV ein Jubiläumsjahr: Im April 2007 war HandyTicket Deutschland als Initiative mehrerer Verkehrsunternehmen und -verbünde unter Koordination des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) an den Start gegangen. Damit war HandyTicket Deutschland Vorreiter im überregionalen mobilen Ticketing im deutschen ÖPNV.

  • Hamburg,
    01.02.2018

    HanseCom, Experte für überregionales, mobiles Ticketing, Urban-Mobility-Plattformen und Kundenmanagementsysteme im ÖPNV, stellt auf der IT-TRANS in Karlsruhe seine aktuellen Software-Lösungen für den Multi-Channel-Vertrieb vor.

    Auf der IT-TRANS erfahren Besucher vom 6. bis 8. März 2018 auf Stand A2, mit welchen Strategien und Lösungen der ÖPNV-Spezialist HanseCom Verkehrsunternehmen unterstützen kann, um Multi-Channel-Management erfolgreich umzusetzen.

  • Hamburg,
    14.12.2017

    Die VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg hat das Kundenmanagementsystem PTnova von HanseCom erfolgreich eingeführt. Die neue Lösung ermöglicht dem Unternehmen die effiziente Steuerung aller vertrieblichen Prozesse und bildet zugleich die Basis für die Digitalisierung und die damit einhergehenden Veränderungen bei der VAG Nürnberg.

    Mit dem Kundenmanagementsystem PTnova ist die VAG Nürnberg jetzt gerüstet für einen effizienten und kundenorientierten Vertrieb: Alle Kundendaten, Vertriebskanäle und Tarife stehen jederzeit an zentraler Stelle und in Echtzeit zur Verfügung.

  • Hamburg,
    21.11.2017

    Das von HanseCom veranstaltete HanseCom Forum 2017 hat bestätigt: Kundenorientierung wird zum entscheidenden Differenzierungsmerkmal im ÖPNV. Verkehrsunternehmen müssen sich neuen Marktbedingungen stellen und die Kundenbedürfnisse ins Zentrum rücken, um in Zeiten der Digitalisierung wettbewerbsfähig zu bleiben.

    Ein erfolgreiches HanseCom Forum 2017 ging am 10. November in Hamburg zu Ende. Auf dem anderthalbtägigen Forum diskutierten über 100 Entscheider aus ÖPNV, Wirtschaft und Politik unter dem Motto „We like to move it – move it!“ über aktuelle Themen der Mobilitätsbranche.

  • Hamburg,
    14.11.2017

    HandyTicket Deutschland, die führende überregionale Mobilitätsplattform im deutschen ÖPNV, ist ab sofort in einer zweiten Region außerhalb Deutschlands nutzbar: Das regionenüber­greifende Nahverkehrssystem EgroNet, das Teile Bayerns, Sachsens, Thüringens und Tschechiens umfasst, bietet seinen Kunden nun die Möglichkeit, mit der App HandyTicket Deutschland mobile Tickets auch über Deutschlands Grenzen hinaus zu kaufen und zu nutzen. Damit ist ein weiteres länderübergreifendes Ticket in HandyTicket Deutschland verfügbar.

    Die vier Grenzgebiete der Euregio Egrensis von Bayern, Thüringen, Sachsen und Tschechien sind seit dem Jahr 2000 durch das regionenübergreifende Nahverkehrssystem EgroNet einfach und kostengünstig zu erreichen. Das Mobilitätssystem bietet den Reisenden 464 regionale Buslinien, 187 Stadtlinien mit Bussen und Straßenbahnen und 42 Eisenbahnstrecken mit über 7.300 Haltestellen. Fahrgäste können im EgroNet-Gebiet von Bahn auf Bus oder Straßenbahn umsteigen und benötigen dafür mit dem EgroNet-Ticket nur einen einzigen Fahrschein.

  • Hamburg,
    08.11.2017

    Mit Abo-Online von HanseCom hat DSW21 ein virtuelles Kundencenter für den Abo-Vertrieb im Internet eingeführt. Die Kunden können ihre Abos nun in Echtzeit online bestellen oder bearbeiten. Die webbasierte Lösung ist komplett in das Vertriebshintergrundsystem von DSW21 integriert und reduziert damit den Aufwand für die Abo-Verwaltung des Verkehrsunternehmens erheblich. Gleichzeitig wird der Kundenservice signifikant verbessert, da alle Transaktionen für den Kunden ohne Zeitverzug direkt wirksam werden.

    DSW21, das Verkehrsunternehmen der Dortmunder Stadtwerke AG, hat für seine Kunden die Abo-Selbstverwaltung über das Online-Portal „meinAbo“ eingeführt. Die vom Hamburger ÖPNV-Spezialisten HanseCom entwickelte, webbasierte Lösung Abo-Online deckt alle relevanten Funktionen des Abo-Managements ab, von der Bestellung der Tickets über Tickettausch und Verlustmeldung bis zur Eingabe von Kontakt- und Zahlungsdaten.

  • Hamburg,
    03.11.2017

    Kunden der Duisburger Verkehrsgesellschaft können in verkehrsschwachen Betriebszeiten nun ein individuelles Busangebot nutzen: myBUS bringt sie unabhängig von Linien und Fahrplänen von der Haustür direkt zum gewünschten Ziel. Der Ticketkauf für myBUS erfolgt über HandyTicket Deutschland.

    Die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) hat mit myBUS ein innovatives Angebot für den ÖPNV gestartet: Ein On-Demand-Bus befördert die Fahrgäste flexibel und unabhängig von Haltestellen und Fahrplänen. Kunden, die sich für myBUS registriert haben, können den Service ganz einfach per Smartphone abrufen; ein myBUS-Kleinbus holt sie dann vor der Haustür ab und bringt sie zum gewünschten Ziel. Eine Backend-Software bündelt die Fahrtwünsche und berechnet die Routen dynamisch auf Basis der Echtzeit-Nachfrage.

  • Hamburg,
    17.10.2017

    HanseCom unterstützt die Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN), eines der größten Verkehrsunternehmen Deutschlands, bei der Optimierung ihrer Vertriebsprozesse. Von Abos über Automaten bis zum eTicketing im Gelegenheitsverkehr wurde der gesamte Vertrieb der HOCHBAHN auf das Kundenmanagementsystem PTnova von HanseCom umgestellt. Die Lösung bildet die Basis für einen kundenfreundlichen wie auch effizienten Ticketverkauf.

    Der ÖPNV-Experte HanseCom hat sein Kundenmanagementsystem PTnova bei der HOCHBAHN eingeführt. Mit der Implementierung von PTnova wird ein hohes Maß an Kundenorientierung gewährleistet und die hohen Anforderungen an automatisierte Vertriebsprozesse können erfüllt werden. Die Tarifstruktur des Hamburger Verkehrsverbundes (HVV), dessen Vertrieb die HOCHBAHN wesentlich mitorganisiert, ist sehr komplex und weist zahlreiche kundenorientierte Besonderheiten auf; so können beispielsweise Zeitkarten mehrfach getauscht oder bei Nichtnutzung aufgrund von Krankheit erstattet werden.

  • Hamburg,
    12.09.2017

    Multimodalität ist in der Ära der Digitalisierung eine wesentliche Anforderung für die strategische Positionierung von Verkehrsunternehmen. Im Zentrum steht dabei die konsequente Orientierung auf die Kunden. HanseCom nennt die wichtigsten Komponenten für Multimodalität.

    Multimodalität war bisher vor allem eine technische Frage: Es ging primär darum, verschiedene Verkehrsmittel zu einer Kette zu verknüpfen, die den Fahrgast von A nach B bringt, und wie dies in der Routenplanung technisch abgebildet werden kann.

  • Hamburg,
    19.07.2017

    Am 9. und 10. November 2017 findet in Hamburg das HanseCom Forum 2017 statt. Unter dem Motto "We like to move it – move it!" diskutieren hier Entscheider aus ÖPNV, Wirtschaft und Politik Strategien und aktuelle Top-Themen der Mobilitätsbranche.

    Das HanseCom Forum findet bereits zum vierten Mal statt und hat sich in den letzten Jahren als Plattform zum Erfahrungsaustausch über innovative Projekte, Lösungen und Trends mit Schwerpunkt Vertrieb im ÖPNV etabliert. Das Forum bietet ein abwechslungsreiches Konferenzprogramm mit Praxisberichten von Verkehrsunternehmen, Vorträgen von Branchenexperten und Impulsen zu neuen Technologien.

  • München,
    19.06.2017

    Hamburg, 19. Juni 2017 – Das Verkehrsunternehmen der Dortmunder Stadtwerke AG (DSW21) nutzt im fünften Jahr die überregionale Mobilitätsplattform HandyTicket Deutschland. So treibt DSW21 die Digitalisierung des ÖPNV in Dortmund erfolgreich voran.

    HandyTicket Deutschland ist die führende überregionale Mobilitätsplattform im deutschen ÖPNV. HandyTicket Deutschland – eine zehnjährige Erfolgsgeschichte: Mehr als 16.000 Kunden von DSW21 nutzen nunmehr regelmäßig diese Mobilitätsplattform. DSW21 verkauft über HandyTicket Deutschland mittlerweile durchschnittlich 12.500 digitale Tickets pro Monat. DSW21 konnte die mit HandyTicket Deutschland erzielten Umsätze in den ersten Monaten dieses Jahres gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres um 20 Prozent steigern.

Newsfeed der Startseite abonnieren

Bilder