Pressezentrum

  • LinkedIn

DZS-KEYMILE ist eine Tochtergesellschaft von DASAN Zhone Solutions (DZS), einem führenden Anbieter von Lösungen für den Breitband-Zugang, Enterprise-Kommunikationsplattformen sowie 5G-xHaul für eine Welt maximaler Konnektivität und höchster Bandbreiten. Das Unternehmen mit Sitz in Hannover gehört seit 2019 zu DZS und fungiert als DZS-EMEA-Zentrale. DZS ist Vorreiter bei disaggregierten Plattformen, SDN und Virtualisierung, es ermöglicht Service-Providern und Unternehmen damit zukunftssichere Netze und herausragende Performance. Mehr als 1.200 Netzbetreiber sowie Unternehmen in über 120 Ländern vertrauen auf die innovativen, agilen und interoperablen Lösungen von DZS. DZS verfügt über Produktionsstandorte, Entwicklungs-, Service- und Supportzentren auf der ganzen Welt. Das Unternehmen unterstützt seine Kunden dabei, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern und ITK-Technologien der neuesten Generation einzusetzen.

Weitere Informationen unter www.keymile.com
KEYMILE auf XING: http://www.xing.com/companies/keymilegmbh
KEYMILE auf LinkedIn: http://www.linkedin.com/company/dzs-keymile

 

DZS-KEYMILE

News

  • Hannover,
    07.06.2016

    Die Sicherheitslösung von KEYMILE setzt neue Maßstäbe bei der gleichzeitigen Bereitstellung einer ultimativen Datenverschlüsselung und Systemsicherheit sowie der Sicherstellung einer hohen Datenverfügbarkeit und der Einhaltung eines präzisen Timings.

    KEYMILE, ein führender Lösungsanbieter für die Mission-Critical-Kommunikation, präsentiert die neue Verschlüsselungskarte SECU1 für seine Multi-Service-Zugangs- und Transportplattform XMC20. Die neue Karte zeichnet sich durch die hochsichere Ende-zu-Ende-Verschlüsselung in Mission-Critical-Netzen bei gleichzeitiger Beibehaltung einer sehr hohen Datenverfügbarkeit aus, wie sie in solchen Infrastrukturen gefordert wird.

  • Hannover,
    06.06.2016

    Der neue Micro-DSLAM MileGate 2012 von KEYMILE ermöglicht eine ultraschnelle Breitbandversorgung bei FTTB-Rollouts. Über die Kupfer-Doppelader der vorhandenen Inhouse-Verkabelung werden Datenraten von 1.000 Mbit/s erreicht. Netzbetreibern eröffnen sich damit ganz neue Möglichkeiten beim Ausbau von FTTB-Gebieten.

    Der Micro-DSLAM MileGate 2012 von KEYMILE ist ein G.fast/VDSL2-Vectoringknoten, der speziell für FTTB (Fibre-to-the-Building)-Installationen optimiert ist. FTTH (Fibre-to-the-Home) erreicht theoretisch Datenübertragungsraten von mehr als 1.000 MBit/s, ist aber nicht für alle Anwendungsszenarien die wirtschaftlichste Lösung. FTTB mit MileGate 2012 bietet mit acht G.fast-Schnittstellen eine leistungsmäßig vergleichbare, aber kosteneffizientere Alternative.

  • Hannover,
    25.05.2016

    Vom 7. bis 9. Juni zeigt KEYMILE auf der ANGA COM in Köln neue und innovative Lösungen sowohl für Betreiber von Breitbandnetzen als auch von Kommunikationsnetzen für anwendungskritische Systeme. Telekommunikationsunternehmen können damit Breitbandnetze flexibel und kostengünstig ausbauen und Energieversorger ihre Mission-Critical-Kommunikationsnetze zuverlässig und hochsicher betreiben.

    Im Ausstellungsbereich der diesjährigen ANGA COM präsentiert KEYMILE am Stand 10.2/K11 mit dem MileGate 2012 das neueste Mitglied der MileGate-Familie. Der für FTTB optimierte Micro-DSLAM ermöglicht die Ultra-Breitbandversorgung mit G.fast. Über acht G.fast-Schnittstellen erreicht MileGate 2012 über die Kupfer-Doppelader einer vorhandenen Inhouse-Verkabelung Datenraten, für die ansonsten eine optische Verbindung nötig ist. MileGate 2012 ist alarmgesichert und lässt sich direkt in einem Gebäude an der Wand installieren.

  • Hannover,
    18.05.2016

    Auf der CommunicAsia 2016 vom 31. Mai bis 2. Juni in Singapur präsentiert KEYMILE seine Produktfamilie XMC20, inklusive Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Zielgruppe sind die Betreiber von Mission-Critical-Telekommunikationsnetzen. Sie sind damit in der Lage, auf Basis von Technologie „Made in Germany“ ein höchst zuverlässiges und sicheres Fundament für ihre Infrastruktur der nächsten Jahrzehnte zu errichten.

    KEYMILE zeigt auf der CommunicAsia 2016 im Marina Bay Sands Expo and Convention Center in Singapur am Stand 1L3-05 innovative Lösungen für eine hocheffiziente und sichere Kommunikation in Mission-Critical-Netzen. Im Mittelpunkt der Messepräsentation steht die hybride Multi-Service-Zugangs- und Transportplattform XMC20. Sie wurde speziell für die Anforderungen von Mission-Critical-Kommunikationsnetzen bei Energieversorgern, Öl- und Gaspipelines, Eisenbahnen, Flughäfen, Behörden und Notrufnetzen entwickelt.

  • Hannover,
    20.04.2016

    Als Teil der hybriden TDM/IP-Plattform XMC20 setzt die neue Security-Karte Maßstäbe in zuverlässiger, vertrauenswürdiger und sicherer Kommunikation.

    Auf der Hannover Messe 2016 vom 25. bis 29. April präsentiert KEYMILE seine neue Verschlüsselungskarte und damit die branchenweit erste Lösung zur hochsicheren Ende-zu-Ende-Verschlüsselung in Mission-Critical-Kommunikationsnetzen. Mit der Integration der Verschlüsselungskarte in seine Multi-Service-Zugangs- und Transportplattform XMC20 setzt das Unternehmen einen neuen Maßstab für Sicherheit in anwendungskritischen Kommunikationsnetzen.

  • Hannover,
    22.03.2016

    Die Telecom Liechtenstein versorgt mit ihrem Breitbandangebot FL1 ihre Privat- und Geschäftskunden seit Kurzem mit einer All-IP-Lösung auf Basis der Multi-Service-Zugangsplattform MileGate von KEYMILE. Da Festnetz und Mobilfunk zusammenwachsen, können Kunden beispielswiese ihre Smartphones als Nebenstelle ihrer Telefonanlage nutzen und deutlich flexibler kommunizieren.

    Mit einem grundlegenden Technologiewechsel ist FL1 in das All-IP-Zeitalter gestartet. Nach einer Betriebszeit von mehr als zwei Jahrzehnten hatte das alte System ausgedient und wurde durch zukunftsfähige All-IP-Technologien abgelöst. Damit wird das Fürstentum zu einem der ersten All-IP-Standorte weltweit. Das Herzstück der neuen Lösung zur Vereinheitlichung der Übertragungstechniken für Festnetztelefonie, Mobilfunk und Fernsehen bildet die Multi-Service-Zugangsplattform MileGate von KEYMILE.

  • Hannover,
    01.03.2016

    Premiere auf der CeBIT: KEYMILE präsentiert die branchenweit erste Lösung zur hochsicheren Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für die Kommunikationsnetze von Betreibern kritischer Infrastrukturen. Die hybride Multi-Service-Zugangs- und Transportplattform XMC20 von KEYMILE bietet mit einer neuen Verschlüsselungskarte die einzigartige Möglichkeit, Kommunikationsnetze langfristig hochsicher zu machen, ohne deren Verfügbarkeit zu gefährden. Die Karte verschlüsselt den gesamten Netzverkehr auf Layer 2, nutzt einen hardwarebasierten Quantenzufallsgenerator und ist redundant ausgelegt.

    Auf der diesjährigen CeBIT vom 14. bis 18. März 2016 in Hannover ist KEYMILE Mitaussteller am Bitkom hub in Halle 4, Stand B72. Dort zeigt KEYMILE seine hybride Multi-Service-Zugangs- und Transportplattform XMC20 inklusive der neuen Verschlüsselungskarte für hochsichere Kommunikation. Mit dieser Verschlüsselungskarte ist KEYMILE der erste Anbieter, der eine schnell einsetzbare und kosteneffiziente Lösung für die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung in Mission-Critical-Netzen anbietet.

  • Hannover,
    18.02.2016

    KEYMILE baut sein Produktportfolio für Mission-Critical-Kommunikationsnetze mit Lösungen von ID Quantique, einem aus der Schweiz stammenden weltweit führenden Anbieter von Lösungen zur Quantenkryptographie, weiter aus. Damit verdeutlicht KEYMILE seine strategische Positionierung als führender Anbieter hochsicherer Mission-Critical-Systeme für Behörden, Eisenbahnen und Energieversorger.

    Im Rahmen einer Vertriebspartnerschaft mit ID Quantique bietet KEYMILE ab sofort die Verschlüsselungslösungen von ID Quantique an. KEYMILE erweitert damit sein Produktportfolio für Mission-Critical-Kommunikationsnetze, mit dem sich alle zentralen Anforderungen bewältigen lassen. Hierzu zählen höchste Ausfallsicherheit, robuste, abgeschottete Zugangs- und Datenübertragungssysteme, der parallele Betrieb von TDM- und paketbasierten Diensten sowie die erweiterte Sicherung der Datenströme durch starke Verschlüsselung.

  • Hannover,
    11.02.2016

    Auf dem Mobile World Congress in Barcelona zeigen KEYMILE und der Linux-Distributor Canonical erstmals ihren gemeinsam entwickelten Open-Source-basierenden Multi-Service-Zugangsknoten, der Open-Access-Hardware von KEYMILE und Canonical Ubuntu kombiniert. Mit dieser branchenweit ersten Lösung können Netzbetreiber ihre Investitions- und Betriebskosten drastisch reduzieren.

    KEYMILE und Canonical haben gemeinsam einen Open-Source-basierenden Multi-Service-Zugangsknoten entwickelt und zeigen ihn erstmals live auf dem Mobile World Congress vom 22. bis 25. Februar in Barcelona am Stand 3J30 von Canonical in Halle 3. Damit präsentiert KEYMILE seine Vision des Open Resource Cloud Access (OrcaX), erstmals umgesetzt in einem Rack mit einer Höheneinheit, auf dem Canonical Snappy Ubuntu Core läuft. Canonical ist einer der führenden Anbieter von Cloud- und IoT-Softwaretechnologien und das Unternehmen hinter dem Cloud- und IoT-Betriebssystem Ubuntu.

  • Hannover,
    09.02.2016

    Auf der E-world vom 16. bis 18. Februar 2016 in Essen zeigt KEYMILE sein vielfältiges Angebot für die Betreiber von Energienetzen. Dazu zählen das neue LineRunner-MV-Modem, die LineRunner-IS-Familie und die HY104-Familie des KEYMILE-Tochterunternehmens HYTEC zur Übertragung anwendungskritischer Daten in den Kommunikationsnetzen von Energieversorgern. Ein weiteres Highlight am Messestand ist die hybride Multi-Service-Zugangs- und Transport-Plattform für anwendungskritische Kommunikationsnetze XMC20.

    KEYMILE präsentiert auf der diesjährigen E-world in Halle 4, Stand 4-220, sein umfangreiches Lösungsportfolio für eine effiziente und hochverfügbare Kommunikation in Energienetzen. Mit dem neuen Powerline-Modem LineRunner MV für Mittelspannungsleitungen können Steuer- und Überwachungsdaten von zentraler Stelle aus bis in die Transformatorstationen übertragen werden – ohne zusätzliche Kommunikationsleitungen. Mit Hilfe eines integrierten Ethernet-Anschlusses werden IP-Pakete durch das Mittelspannungsnetzwerk übertragen.

  • Hannover,
    28.01.2016

    Die Umsetzung umfangreicher Anforderungen aus dem neuen IT-Sicherheitsgesetz, eine Modernisierung der SDH-Netze, der Umstieg auf Ethernet/IP und eine höhere Effizienz bei der Netzüberwachung und Steuerung: Nach Meinung von KEYMILE sind dies 2016 die wichtigsten Trends beim Einsatz von Mission-Critical-Kommunikationsnetzen.

    Für die Mission-Critical-Kommunikationsnetze von Energieversorgern, Eisenbahnen, Öl-und Gas-Pipeline-Betreibern und von Behörden steht in nächster Zeit eine Reihe von Herausforderungen an. Nachdem viele Hersteller ihre SDH-Komponenten abgekündigt haben, ist klar, dass sich der Lebenszyklus von SDH-Netzen in einigen Jahren dem Ende zuneigt. Vor allem bei neuen Anwendungen setzen die Betreiber immer häufiger auf paketbasierte Netze. Bei vielen existiert bereits zusätzlich zum SDH-Netz ein Ethernet/IP-basiertes Netz.

  • Hannover,
    16.12.2015

    KEYMILE hat die Sicherheitsfunktionen seiner LineRunner-IS-3400- und der baugleichen HYTEC-HY104-Familie seines Tochterunternehmens HYTEC noch einmal deutlich ausgebaut. Die Produktfamilien bestehen aus verschiedenen Baugruppenvarianten zur Übertragung von Mission-Critical-Daten in hochverfügbaren Netzen, insbesondere von Energieversorgern. Die Übertragungstechnik basiert auf Ethernet.

  • Hannover,
    28.10.2015

    KEYMILE gewährleistet mit einer Direkt-Methanol-Brennstoffzelle für seine hybride Multi-Service-Zugangs- und Transport-Plattform XMC20 in anwendungskritischen Kommunikationsnetzen eine lange, unterbrechungsfreie Energieversorgung und steigert so noch einmal deutlich die Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit.

    Ab sofort bietet KEYMILE eine Methanol-Brennstoffzelle (Direct Methanol Fuel Cell, DMFC) an und sorgt damit für eine noch höhere Zuverlässigkeit seiner XMC20-Produktfamilie für Mission-Critical-Kommunikationsnetze von Behörden, Eisenbahnen, Energieversorgern sowie von Öl- und Gas-Versorgern. KEYMILE hat dazu ein Reseller-Abkommen mit dem dänischen Brennstoffzellenhersteller IRD abgeschlossen und nutzt dessen DMFC-Generator Modell 800.

  • Hannover,
    08.10.2015

    Auf dem Broadband World Forum vom 20. bis 22. Oktober 2015 in London präsentiert KEYMILE Lösungen für den Aufbau effizienter und zukunftssicherer Breitbandnetze. Im deutschen Pavillon auf der GITEX Technology Week vom 18. bis 22. Oktober 2015 in Dubai zeigt KEYMILE seine neue hybride Zugangs- und Transport-Plattform XMC20 für Mission-Critical-Netze.

    Im Mittelpunkt der Messepräsentation von KEYMILE auf dem Broadband World Forum im ExCel London am Stand D13 steht die Multi-Service-Zugangsplattform MileGate. Mit einer hohen Portdichte und Flexibilität eignet sie sich ideal für den Auf- und Ausbau nachhaltiger FTTC/FTTB/FTTH-Netze. MileGate unterstützt eine Vielzahl an Technologien und Schnittstellen in einem einzigen Netzknoten. Mit der hybriden Architektur ermöglicht MileGate die gleichzeitige Bereitstellung von TDM- und IP/Ethernet-basierten Diensten.

  • Hannover,
    14.09.2015

    Als einzige Lösung auf dem Markt ermöglicht TraceMAC von KEYMILE eine automatische Adressverfolgung in einem Layer-2-Netz. Basis dieser technischen Innovation bildet eine Protokollerweiterung von LLDP. In großen, geswitchten Weitverkehrsnetzen (WANs), beispielsweise von Energieversorgern, lässt sich mit TraceMAC sehr schnell und effizient eine Topologie-Verifikation und Fehlersuche durchführen.

    Das KEYMILE-Tochterunternehmen HYTEC hat das Link Layer Discovery Protocol (LLDP) erweitert, um dieses zur Adressverfolgung in Layer-2-Netzen verwenden zu können. Diese innovative technologische Neuerung ist ab sofort unter der Bezeichnung TraceMAC verfügbar. TraceMAC bietet eine Lösung für typische Probleme bei der Administration, Steuerung und Analyse in umfangreichen Layer-2-Weitverkehrsnetzen, wie sie beispielsweise Gas-, Strom- und Wasserversorger im Einsatz haben.

  • Hannover,
    23.07.2015

    Mission-Critical-Kommunikationsnetze sind hochzuverlässige und sichere Infrastrukturen, die anwendungskritische Applikationen zur Steuerung und Überwachung von Energie- und Verteilnetzen, Gas- und Ölpipelines, Eisenbahnen, Einrichtungen der öffentlichen Sicherheit und für das Luftfahrtmanagement bereitstellen. Um den höchst anspruchsvollen Anforderungen gerecht zu werden, müssen Mission-Critical-Kommunikationsnetze und die hier eingesetzten Zugangs- und Datenübertragungssysteme nach Meinung von KEYMILE über fünf Kerneigenschaften verfügen.

  • Hannover,
    09.07.2015

    Der Telekommunikationsanbieter KEYMILE tritt der Union des Industries Ferroviaires Européennes (UNIFE), dem Verband der europäischen Eisenbahnindustrie mit Sitz in Brüssel, bei.

    Der Telekommunikationsanbieter KEYMILE, der seit vielen Jahren Lösungen für die Kommunikation im Bahnverkehr bereitstellt, wurde auf der diesjährigen UNIFE-Vollversammlung in Bukarest in den Verband der europäischen Bahnindustrie aufgenommen.

  • Hannover,
    27.05.2015

    Auf der diesjährigen ANGA COM, der Fachmesse und Kongress für Breitband, Kabel & Satellit in Köln, präsentiert KEYMILE vom 9. bis 11. Juni sein komplettes Angebot für den Hochgeschwindigkeits-Breitbandzugang und für anwendungskritische Netze. Konkrete Lösungsszenarien verdeutlichen, wie Netzbetreiber leistungsstarke und kosteneffiziente Breitbanddienste für Geschäfts- und Privatkunden bereitstellen können.

    KEYMILE ist in diesem Jahr erstmals mit einem eigenen Ausstellungsstand auf der Kölner Fachmesse für Breitband, Kabel & Satellit ANGA COM vertreten. In der Halle 10.2 zeigt das Unternehmen am Stand B20 sein umfangreiches Lösungsportfolio für schnelle, zukunftsfähige Breitbandzugänge über Kupfer- und Glasfaser.

  • Hannover,
    20.05.2015

    Das KEYMILE-Tochterunternehmen HYTEC hat das Link Layer Discovery Protocol LLDP erweitert und präsentiert diese Neuerung auf der IEEE International Conference on Communications vom 8. bis 12. Juni 2015 in London. LLDP ermöglicht eine vereinfachte Fehlersuche und Topologie-Analyse in Layer-2-Netzen, wie sie beispielsweise Energieversorger einsetzen.

    KEYMILE reagiert nicht nur auf neue Technologien, sondern arbeitet aktiv an deren Weiterentwicklung: Auf der Londoner IEEE International Conference on Communications (ICC) stellt das Unternehmen eine Protokollerweiterung von LLDP vor. Bislang war es mit diesem, nach IEEE-802.1ab standardisierten Layer-2-Protokoll nur möglich, Informationen zwischen zwei oder mehr benachbarten Geräten in einem Netzwerk auszutauschen.

  • Hannover,
    30.04.2015

    KEYMILE intensiviert seine Aktivitäten im Bereich der Mission-Critical-Telekommunikationsnetze. Das Unternehmen stärkt sein Lösungsportfolio mit der Einführung der speziell auf anwendungskritische Netze ausgelegten Produktfamilie XMC20. Einsatzgebiete sind die sichere Datenübertragung hochsensibler Informationen und anwendungskritischer Daten im Bereich der Energie-, Transport- und Behördennetze.

    Mit der Einführung der Produktfamilie XMC20 bestärkt KEYMILE seine strategische Ausrichtung auf Lösungen für Mission-Critical-Netze. Zielgruppe sind die Betreiber von Mission-Critical-Telekommunikationsnetzen bei Eisenbahnen, Öl- und Gaspipelines, Energieversorgern, Flughäfen, Behörden und Notrufnetzen. KEYMILE unterstützt Netzbetreiber mit XMC20 bei der zuverlässigen Migration eines bestehenden Telekommunikationsnetzes von TDM-basierten auf paketbasierte Dienste.

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren

Bilder