Pressezentrum

  • Facebook
  • Twitter
  • Blog
  • LinkedIn

Opengear bietet sowohl einen sicheren und zuverlässigen Zugriff als auch eine Automatisierung für kritische IT-Infrastrukturen, selbst wenn das primäre Netzwerk ausfällt. Die Bereitstellung, Administration und das Remote-Management von Netzwerkgeräten durch innovative Software und Appliances ermöglichen den technischen Mitarbeitern, Rechenzentren und Remote-Standorte zuverlässig und effizient zu verwalten. Die Business-Continuity-Lösungen von Opengear werden weltweit von Unternehmen aus den verschiedensten Bereichen wie Finanzen, Telekommunikation, Einzelhandel und Fertigungsindustrie eingesetzt. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in New Jersey, USA, und verfügt über Forschungs- und Entwicklungszentren im Silicon Valley und in Brisbane, Australien. Weitere Informationen unter: www.opengear.com

Opengear

News

  • Slough, UK,
    04.11.2019

    Von der IT wird ständige Verfügbarkeit erwartet, Netzwerkausfälle haben da keinen Platz. Weil die Systeme jedoch immer komplexer werden, das Equipment teilweise immer älter ist und die IT-Teams immer mehr gefordert sind, kommt es vermehrt zu Downtime. Opengear, Anbieter von Out-of-Band-Managementlösungen für den Schutz kritischer Infrastrukturen, hat die fünf häufigsten Ursachen für Netzwerkausfälle zusammengestellt.

    Netzwerkinfrastrukturen sind die Blut- und Nervenbahnen für Geschäftsprozesse, mehr und mehr kritische Daten – insbesondere durch den zunehmenden Einsatz von Cloud-Services oder IoT-Geräten – laufen über sie. Können aufgrund eines Netzwerkausfalls Mitarbeiter nicht mehr auf Server und Storage zugreifen oder werden ganze Produktionsabläufe oder Auslieferungsprozesse gestört, kann es allerdings richtig teuer werden. Da kommen schnell Summen von bis zu mehreren Tausend Euro pro Minute zusammen.

Newsfeed der Startseite abonnieren

Bilder