Dell Technologies definiert Nachhaltigkeits- und CSR-Ziele bis 2030

Frankfurt,
5. Dezember 2019

Dell Technologies definiert Nachhaltigkeits- und CSR-Ziele bis 2030

  • Dell Technologies stellt sein neues Nachhaltigkeits- und Social-Responsibility-Programm „Progress Made Real“ vor, das die Ziele des Unternehmens bis 2030 festlegt.
  • Progress Made Real umfasst das Engagement von Dell Technologies in den Punkten Umwelt, Inklusion und soziale Gerechtigkeit.
  • Durch das Bereitstellen von Technologie und Expertise sowie Freiwilligenarbeit will Dell Technologies die Lebensbedingungen von Menschen weltweit verbessern.
  • In punkto Inklusion verpflichtet sich das Unternehmen unter anderem zu einer Geschlechtergleichstellung in der eigenen Belegschaft.
  • Für mehr Nachhaltigkeit führt Dell Technologies unter anderem ein 1:1-Recycling für jedes neu gekaufte Produkt ein.

Dell Technologies hat sich in seinem Programm Progress Made Real ehrgeizige Ziele für mehr Nachhaltigkeit, Inklusion und unternehmerische Verantwortung gesetzt, die bis zum Jahr 2030 erreicht werden sollen.Im Nachfolger von „Legacy of Good“ formuliert das Unternehmen seine Visionen für die nächsten zehn Jahre und definiert ein Maßnahmenpaket zur konkreten Umsetzung seines Programms. 

Die Grundlage für „Progress Made Real“ bilden das breite Technologieportfolio und die langjährige Expertise von Dell Technologies, mit deren Hilfe das Unternehmen einen Beitrag für einen besseren Schutz der Umwelt, mehr Inklusion und den Abbau von Vorurteilen sowie die Verbesserung sozialer und wirtschaftlicher Lebensbedingungen leisten will. Das Maßnahmenpaket umfasst folgende Punkte: 

Förderung von mehr Nachhaltigkeit

  • Für jedes neue Produkt, das ein Kunde bei Dell Technologies erwirbt, soll ein gleichwertiges Produkt recycelt werden.
  • Das Konzept der Kreislaufwirtschaft wird massiv ausgebaut – über die Hälfte aller Produktkomponenten soll bis 2030 aus recycelten oder erneuerbaren Materialien stammen.
  • Alle Verpackungen sollen bis zum Ende des Jahrzehnts zu 100% aus recycelten oder erneuerbaren Materialien bestehen.
  • Für alle Angestellten in der Lieferkette wird ein Trainings- und Förderprogramm bereitgestellt.
  • Es gibt klar definierte Ziele zur Reduzierung von Treibhausgas-Emissionen für alle Betriebsanlagen, die sich über die komplette Lieferkette bis hin zur Nutzung der Produkte beim Kunden erstrecken: Bis 2030 sollen die Emissionen pro Tochtergesellschaft um 60% gesenkt werden.

Kultivierung von Inklusion

  • Dell Technologies will Frauen noch besser fördern, so dass sie bis 2030 50% der weltweiten Belegschaft des Unternehmens und 40% der globalen Führungskräfte ausmachen.
  • 95% aller Mitarbeiter sollen jährlich zum Umgang mit unbewussten Vorurteilen, Belästigungen und anderen diskriminierenden Aspekten sowie deren Vermeidung geschult werden.

Verbesserung sozialer und wirtschaftlicher Lebensbedingungen mit Hilfe von Technologie

  • Durch das Bereitstellen von Technologie und Expertise will Dell Technologies weltweit den Zugang zu medizinischer Versorgung und Bildung sowie die wirtschaftlichen Möglichkeiten von Menschen verbessern.
  • In diesem Rahmen werden auch 1.000 gemeinnützige Organisationen bei der Digitalisierung unterstützt.
  • Ziel ist es zudem, dass sich 75% der Mitarbeiter bei gemeinnützigen Spendenaktionen und der Freiwilligenarbeit für die verschiedensten Communities engagieren.

Die vollständige Liste der Ziele für 2030 findet sich unter delltechnologies.com/2030goals

Gemeinsam mit Kunden und Partnern den Fortschritt beschleunigen

Bei der Festlegung seiner Ziele bis 2030 hat Dell Technologies mehrere Quellen herangezogen: allen voran die Wünsche und Bedürfnisse der eigenen Kunden, aber auch unabhängige Organisationen, darunter die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung. Zudem wurden die Mitarbeiter von Dell Technologies befragt und um ihre Einschätzung zu den wichtigsten Themen und Chancen in ihrer täglichen Arbeit und der Welt gebeten.

Technologien wie Maschinelles Lernen und Künstliche Intelligenz ermöglichen enorme Fortschritte, die dabei verwendeten Daten müssen jedoch transparent und nachvollziehbar eingesetzt werden. Dell Technologies verpflichtet sich, über die gesetzlichen Vorschriften hinaus die Themen Datenschutz und Compliance für Kunden und Geschäftspartner noch transparenter zu gestalten. Dazu hat das Unternehmen die Roadmap 2030 Progress Made Real Public Policy entwickelt. 

„Unsere Fähigkeit, die Macht der Daten zu erschließen, wird die Menschheit in den nächsten zehn Jahren stärker voranbringen als jede andere Kraft“, erklärt Michael Dell, Chairman und CEO von Dell Technologies. „Wir sind entschlossen, diese Macht allen Gemeinschaften auf der ganzen Welt umfassend zugänglich zu machen, damit wir gemeinsam vorankommen.“

„Wir haben die große Verantwortung, die ganze Kraft von Dell Technologies dafür einzusetzen, Leben und Gesellschaft zum Besseren zu verändern“, sagt Karen Quintos, Chief Customer Officer bei Dell Technologies. „Durch die Kombination unseres Technologieportfolios, unserer globalen Reichweite, unserer Teammitglieder und unserer Kundenpartnerschaften können wir erhebliche positive Auswirkungen erzielen. Unsere Agenda für 2030 ist umfassend und tief im gesamten Unternehmen verankert. Diese hoch gesteckten Ziele spornen uns an, weit über einen schrittweisen Wandel hinauszugehen. In einigen Fällen arbeiten wir noch daran herauszufinden, wie wir dorthin gelangen werden – aber wir wissen, dass bedeutende Veränderungen und Innovationen immer mit großem Engagement beginnen.“

Zusätzliche Informationen

Dell Technologies auf Twitter: https://twitter.com/DellTech

Dell-Blog: https://blog.dell.com/ 

Über Dell Technologies

Dell Technologies (www.delltechnologies.com) ist eine einzigartige Unternehmensfamilie, die Organisationen und Privatpersonen dabei unterstützt, ihre Zukunft digital zu gestalten und Arbeitsplätze sowie private Lebensbereiche zu transformieren. Das Unternehmen bietet Kunden das branchenweit umfangreichste und innovativste Technologie- und Services-Portfolio, von der Edge über das Rechenzentrum bis in die Cloud.