Deutsche Bank treibt Digitale Transformation mit Red Hat voran

Boston,
6. Mai 2019

Deutsche Bank treibt Digitale Transformation mit Red Hat voran

Führendes Bankinstitut setzt bei digitaler Innovation und Agilität auf Hybrid-Cloud, die auf Red Hat OpenShift basiert.

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, gibt bekannt, dass die Deutsche Bank, Deutschlands größte Bank, ihre Fabric-Anwendungsplattform mit offenen Hybrid-Cloud-Technologien von Red Hat betreibt. Fabric ist eine zentrale Komponente der Strategie der Deutschen Bank im Umfeld der Digitalen Transformation. Sie dient als automatisierte Self-Service-Hybrid-Cloud-Plattform, die es ermöglicht, Anwendungen schneller und effizienter zu entwickeln, bereitzustellen und zu skalieren.

Die Deutsche Bank gehört zu den größten Banken der Welt; sie führt täglich rund 13 Millionen Zahlungen im Wert von über 1,1 Billionen Euro aus und wickelt Euro-Transaktionen im Wert von 500 Milliarden Euro ab. In einem wettbewerbsintensiven Markt wie dem globalen Finanzwesen ist es unerlässlich, den Kunden schnell und effizient flexible On-Demand- und Always-On-Services anbieten zu können. Cloud-native-Methoden der Anwendungsentwicklung wie Container, Microservices und DevOps sind dabei optimal geeignet, diese Ziele zu unterstützen.

Um ihre Geschäftsziele zu erreichen – dynamische Modernisierung der Infrastruktur, Verbesserung der Agilität und Effizienz des Unternehmens und Verkürzung der Time-to-Market – hat die Deutsche Bank Fabric entwickelt. Die strategische Plattform der nächsten Generation bietet Entwicklern eine „Everything-as-a-Service“-Erfahrung bei der Konzeption und Bereitstellung neuer Applikationen in der hybriden Infrastruktur der Bank.

Red Hat Enterprise Linux fungiert seit einigen Jahren als zentrale Betriebssystem-Plattform für die Deutsche Bank und bietet eine vollständig unterstützte, gemeinsame Basis für Workloads sowohl on-premises als auch in der Public-Cloud-Umgebung der Bank. Auch für Fabric nutzt die Deutsche Bank weiterhin den Cloud-nativen-Stack von Red Hat, der auf dem Backbone der weltweit führenden Enterprise-Linux-Plattform und der Red Hat OpenShift Container Platform basiert. Konkret wird die Red Hat OpenShift Container Platform auf Microsoft Azure als Teil einer sicherheitsorientierten neuen Hybrid-Cloud-Plattform für den Aufbau, das Hosting und die Verwaltung von Bankanwendungen eingesetzt. Durch den Einsatz der Red Hat OpenShift Container Platform, der branchenweit umfassendsten Kubernetes-Plattform für Unternehmen, auf Microsoft Azure können IT-Teams die Vorteile massiv skalierbarer Cloud-Ressourcen in Kombination mit einem konsistenten Standard-PaaS-first-Modell nutzen.

Die Deutsche Bank setzt OpenShift auch auf der On-Premises-Infrastruktur ein, sodass sie einen der wichtigsten Vorteile von OpenShift nutzen kann: den Einsatz der Plattform für Anwendungen in hybriden Cloud-Umgebungen, die vom Rechenzentrum bis zu mehreren Public-Clouds reichen. Sowohl Red Hat Enterprise Linux als auch die OpenShift Container Platform werden mit Red Hat Ansible Tower bereitgestellt und gewartet, einem Framework zur Automatisierung und Standardisierung der IT im Enterprise-Bereich.

Gegenwärtig unterstützt Fabric 6.000 interne Benutzer in 4.000 Projekten mit 15 unterschiedlichen Computing-Umgebungen und mehr als 10.000 Endanwender weltweit. Die Bank hat ihr Ziel erreicht, ihre operative Effizienz zu steigern, indem sie nun über 40 Prozent ihrer Workloads auf 5 Prozent ihrer gesamten Infrastruktur betreibt. Zudem wurde die benötigte Zeit für die Umsetzung von Ideen vom Proof-of-Concept in die Produktion von Monaten auf Wochen reduziert.

Zitate

Ashesh Badani, Senior Vice President, Cloud Platforms, Red Hat

„Da wir in der Ära der Digitalen Transformation weiter voranschreiten, stehen Unternehmen oft vor der Herausforderung, ein Softwareunternehmen zu werden. Die Nutzung von Container- und Kubernetes-Technologien mit Red Hat OpenShift zeigt die Bedeutung von IT-Innovationen und der Hybrid Cloud für die Deutsche Bank. Wir sind stolz auf die Zusammenarbeit mit der Bank, die nicht nur für die Finanzdienstleistungsbranche, sondern auch für jedes Unternehmen, das in das digitale Zeitalter eintritt, ein Beispiel ist.“

Tom Gilbert, Global Head Cloud, Application and Integration Platforms, Deutsche Bank

„Unsere Vision für ‚Everything as a Service’ war, ein Fundament bereitzustellen, das für unsere Mitarbeiter keinen Unterschied macht, ob sie Software für eine Bank oder für ein beliebiges Softwareunternehmen der Welt entwickeln. Wir wollten in der Lage sein, eine Idee schnell in die Produktion zu überführen und gleichzeitig die Sicherheits- und regulativen Standards der Branche zu erfüllen. Um dies zu erreichen, brauchten wir nicht nur innovative Technologien, sondern auch einen strategischen Partner, der global agieren und unsere Geschäftsanforderungen verstehen konnte. Wir sind stolz auf das bisher Erreichte und freuen uns darauf, den eingeschlagenen Weg mit Red Hat fortzusetzen.“

Zusätzliche Informationen

Webcast für die Presse

Red Hat veranstaltet am Mittwoch, den 8. Mai, um 17 Uhr MEZ, eine Pressekonferenz auf dem Red Hat Summit. Im Anschluss daran gibt es für die Presse und Analysten eine Frage- und Antwortrunde.

Eine Registrierung für den Webcast ist möglich unter https://onlinexperiences.com/Launch/QReg/ShowUUID=45D50AF9-7E2C-4F8C-8606-B85EBDA927AC; hier gibt es anschließend auch eine Aufzeichnung der Veranstaltung. 

Weitere Informationen

Über Red Hat, Inc.

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Enterprise-Open-Source-Lösungen, folgt einem von der Community getriebenen Ansatz, um zuverlässige und leistungsstarke Linux-, Hybrid-Cloud-, Container- und Kubernetes-Technologien bereitzustellen. Red Hat unterstützt Kunden bei der Integration neuer und bestehender IT-Anwendungen, der Entwicklung Cloud-nativer Applikationen, der Standardisierung auf unserem branchenführenden Betriebssystem sowie der Automatisierung, Sicherung und Verwaltung komplexer Umgebungen. Preisgekrönte Support-, Trainings- und Consultingleistungen machen Red Hat zu einem vertrauenswürdigen Berater für Fortune-500-Unternehmen. Als strategischer Partner von Cloud-Providern, Systemintegratoren, Applikationsanbietern, Kunden und Open-Source-Communities kann Red Hat Unternehmen bei der Vorbereitung auf die digitale Zukunft unterstützen. Weitere Informationen: https://www.redhat.com/de.

Forward-Looking Statements

Certain statements contained in this press release may constitute "forward-looking statements" within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements provide current expectations of future events based on certain assumptions and include any statement that does not directly relate to any historical or current fact. Actual results may differ materially from those indicated by such forward-looking statements as a result of various important factors, including: risks related to our pending merger with International Business Machines Corporation, the ability of the Company to compete effectively; the ability to deliver and stimulate demand for new products and technological innovations on a timely basis; delays or reductions in information technology spending; the integration of acquisitions and the ability to market successfully acquired technologies and products; risks related to errors or defects in our offerings and third-party products upon which our offerings depend; risks related to the security of our offerings and other data security vulnerabilities; fluctuations in exchange rates; changes in and a dependence on key personnel; the effects of industry consolidation; uncertainty and adverse results in litigation and related settlements; the inability to adequately protect Company intellectual property and the potential for infringement or breach of license claims of or relating to third party intellectual property; the ability to meet financial and operational challenges encountered in our international operations; and ineffective management of, and control over, the Company's growth and international operations, as well as other factors contained in our most recent Annual Report on Form 10-K (copies of which may be accessed through the Securities and Exchange Commission's website at www.sec.gov), including those found therein under the captions "Risk Factors" and "Management's Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations". In addition to these factors, actual future performance, outcomes, and results may differ materially because of more general factors including (without limitation) general industry and market conditions and growth rates, economic and political conditions, governmental and public policy changes and the impact of natural disasters such as earthquakes and floods. The forward-looking statements included in this press release represent the Company's views as of the date of this press release and these views could change. However, while the Company may elect to update these forward-looking statements at some point in the future, the Company specifically disclaims any obligation to do so. These forward-looking statements should not be relied upon as representing the Company's views as of any date subsequent to the date of this press release.

###

Red Hat, Red Hat Enterprise Linux, the Shadowman logo, JBoss, Ansible, Ceph, CloudForms, Gluster and OpenShift are trademarks or registered trademarks of Red Hat, Inc. or its subsidiaries in the U.S. and other countries. Linux® is the registered trademark of Linus Torvalds in the U.S. and other countries. The OpenStack Word Mark is either a registered trademark/service mark or trademark/service mark of the OpenStack Foundation, in the United States and other countries, and is used with the OpenStack Foundation's permission. Red Hat is not affiliated with, endorsed or sponsored by the OpenStack Foundation, or the OpenStack community.

Pressekontakt:

PR-COM GmbH
Natascha Hass
Sendlinger-Tor-Platz 6
D-80336 München
Tel. 089-59997-715
Fax: 089-59997-999
natascha.hass@pr-com.de