Nokia Networks und Red Hat kooperieren und bieten eine Telco-Cloud-Lösung auf Basis von OpenStack

München,
11. September 2014

Nokia Networks und Red Hat kooperieren und bieten eine Telco-Cloud-Lösung auf Basis von OpenStack

Red Hat und Nokia Networks kombinieren die virtualisierten Core-Netzwerkapplikationen und die Cloud-Application-Managementprodukte von Nokia Networks mit der Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform.

Nokia Networks und Red Hat vertiefen ihre Zusammenarbeit und bieten ein Paket an, mit dem Mobilfunkbetreiber eine effiziente und flexible Telco-Cloud-Infrastruktur aufbauen können. Die Lösung umfasst die virtualisierten Carrier-Grade-Core-Netzwerkapplikationen und die Cloud-Application-Managementprodukte von Nokia Networks sowie die Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform (1).

Gemeinsame Lösungen, die einen effizienten Betrieb der virtualisierten Core-Netzwerkfunktionen und der Management-Systeme von Nokia auf Basis der OpenStack-Technologie von Red Hat ermöglichen, sollen Anfang 2015 verfügbar sein.

Ziel von Nokia Networks bei der Liquid Core Application Suite (2) ist es, deren Unabhängigkeit von der darunterliegenden Hardware, dem Cloud-Stack und der Software-Defined Networking (SDN) Software sicherzustellen. Durch die Kooperation mit Red Hat baut Nokia Networks sein Ecosystem von Cloud-Infrastrukturpartnern weiter aus und bietet Netzbetreibern dadurch eine große Auswahl von Lösungen bei der Umsetzung von deren Tele-Cloud-Strategien. Red Hat liefert die meisten Beiträge zu OpenStack und die vertiefte Partnerschaft mit Red Hat ist ein weiterer Beleg für das Engagement von Nokia Networks bei der Umsetzung eines Multi-Stack-Cloud-Ansatzes.

„Red Hat ist führend bei Open Source sowie OpenStack und seine unternehmensweit einsetzbaren Cloud-Lösungen sind im Markt weit verbreitet“, sagt Michael Clever, Senior Vice President of Core bei Nokia Networks. „Wir kooperieren seit 2004 mit Red Hat und freuen uns auf eine erweiterte Zusammenarbeit, denn sie unterstützt unsere Strategie einer reibungslosen Migration vorhandener Carrier-Grade-Core-Applikationen in NFV-OpenStack-Cloud-Umgebungen (3).“

„OpenStack und NFV bieten Netzbetreibern, die ihre Infrastrukturen modernisieren und dazu Open-Source-Innovationen nutzen wollen, vielversprechende Möglichkeiten“, erklärt Radhesh Balakrishnan, General Manager, Virtualization and OpenStack bei Red Hat. „Durch die Kombination der Carrier-Grade Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform mit den virtualisierten Core-Applikationen und den Cloud-Application-Managementprodukten von Nokia Networks unterstützen wir Netzbetreiber bei der Bereitstellung zukunftsweisender Cloud-Services.“

Die Telco-Cloud besitzt das Potenzial, die Arbeit der Operator beim Betrieb ihrer Netze und der Bereitstellung neuer Services zu revolutionieren. Indem sie in solche Technologien investieren, gewinnen Netzbetreiber die Flexibilität, Agilität, Skalierbarkeit und operative Effizienz, die sie für eine erfolgreiche Geschäftsaktivität benötigen. Darüber hinaus sind die Infrastrukturverantwortlichen in der Lage, neue Services mit dem dafür am besten geeigneten Rechenzentrum schneller auf dem Markt einzuführen.

Weitere Informationen über Red Hat und aktuelle Presseinformationen finden sich auf http://www.redhat.com und http://www.redhat.com/de sowie auf http://www.redhat.com/en/about/news. Den Blog gibt es unter http://www.redhat.com/en/about/blog. Red Hat ist bei Twitter unter https://twitter.com/RedHatDACH sowie twitter.com/#!/RedHatNews und bei Facebook unter www.facebook.com/redhatinc. Videos von Red Hat gibt es bei YouTube unter www.youtube.com/user/RedHatVideos. Bei Google+ ist Red Hat erreichbar unter https://plus.google.com/+RedHat.

 
(1) Nokia Networks unterstützt mehrere Cloud Stacks, einschließlich virtualisierter Lösungen und OpenStack. Die Open-Source-Software OpenStack eignet sich für den Aufbau von Clouds. Unternehmen sind damit in der Lage, schnell neue Produkte einzuführen, interne Systeme mit zusätzlichen Features zu erweitern und vermeiden dabei die Abhängigkeit von einem einzelnen Hersteller. Nokia Networks kooperiert seit dem Jahr 2013 mit der OpenStack Foundation und konzentriert sich dabei auf die Anforderungen bei der Network Function Virtualization und der eigenen Tele-Cloud-Lösung.

(2) Nokia Networks bietet ein vollständig virtualisiertes Liquid-Core-Portfolio, das den ETSI-NSF-Guidelines (European Telecommunications Standards Institute, Network Function Virtualization) entspricht. Dieses Mobil- und Festnetz-Kern-Portfolio für die Cloud lässt sich mit dem Nokia Cloud Application Manager für virtualisierte Applikationen in der Telco-Cloud verwalten. Die Netzwerkmanagementlösung Nokia NetAct Operations Support System stellt einen reibungslosen Betrieb virtualisierter und nicht virtualisierter Netzelemente sicher.

(3) NFV steht für Network Function Virtualization, eine ETSI (European Telecommunications Standards Institute)-Arbeitsgruppe. Sie hat sich eine Harmonisierung verschiedener Ansätze bei der Implementierung cloudfähiger Lösungen zum Ziel gesetzt.

Über Nokia

Nokia investiert in Technologien für eine Welt, in der Milliarden von Geräten untereinander vernetzt sind. Das Unternehmen besteht aus drei Geschäftsbereichen: Software, Hardware und Services für Netzwerkinfrastruktur (Networks), intelligente ortsbezogene Dienste (HERE) sowie Entwicklung und Lizenzierung hochentwickelter Technologien (Technologies). Jeder Geschäftszweig ist in seinem Bereich führend. Nokia Networks ist der Spezialist für mobile Breitbandlösungen. Vom allerersten Anruf über ein GSM-Netz bis hin zum ersten Anruf über LTE agiert Nokia bei jeder Generation mobiler Technologie an vorderster Front. Die Experten von Nokia Networks entwickeln neue Leistungsmerkmale, die Netzbetreiber in ihren Netzen benötigen. Nokia bietet die weltweit effizientesten Mobilfunknetze sowie die Intelligenz, den Wert dieser Netze zu maximieren, und die Dienstleistungen für einen reibungslosen Netzbetrieb. www.de.nsn.com // http://company.nokia.com

Über Red Hat, Inc.

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, folgt einem von der Community angetriebenen Ansatz bei der Entwicklung hochperformanter Cloud-, Linux-, Middleware-, Storage- und Virtualisierungstechnologien. Ferner bietet Red Hat einen vielfach ausgezeichneten Support, Schulungen sowie Consulting-Services. Als zentrale Vermittlungsinstanz in einem weltweiten Netzwerk von Unternehmen, Partnern und der Open-Source-Community fördert Red Hat den Aufbau bedeutender, innovativer Technologien, die Wachstumskräfte freisetzen und Kunden fit machen für die künftige IT. Weitere Informationen: www.redhat.de.

Forward-Looking Statements

Certain statements contained in this press release may constitute "forward-looking statements" within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements provide current expectations of future events based on certain assumptions and include any statement that does not directly relate to any historical or current fact. Actual results may differ materially from those indicated by such forward-looking statements as a result of various important factors, including: risks related to delays or reductions in information technology spending; the effects of industry consolidation; the ability of the Company to compete effectively; the integration of acquisitions and the ability to market successfully acquired technologies and products; uncertainty and adverse results in litigation and related settlements; the inability to adequately protect Company intellectual property and the potential for infringement or breach of license claims of or relating to third party intellectual property; the ability to deliver and stimulate demand for new products and technological innovations on a timely basis; risks related to data and information security vulnerabilities; ineffective management of, and control over, the Company's growth and international operations; fluctuations in exchange rates; and changes in and a dependence on key personnel, as well as other factors contained in our most recent Quarterly Report on Form 10-Q (copies of which may be accessed through the Securities and Exchange Commission's website at http://www.sec.gov), including those found therein under the captions "Risk Factors" and "Management's Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations". In addition to these factors, actual future performance, outcomes, and results may differ materially because of more general factors including (without limitation) general industry and market conditions and growth rates, economic and political conditions, governmental and public policy changes and the impact of natural disasters such as earthquakes and floods. The forward-looking statements included in this press release represent the Company's views as of the date of this press release and these views could change. However, while the Company may elect to update these forward-looking statements at some point in the future, the Company specifically disclaims any obligation to do so. These forward-looking statements should not be relied upon as representing the Company's views as of any date subsequent to the date of this press release.

###

Red Hat and Red Hat Enterprise Linux are trademarks of Red Hat, Inc., registered in the U.S. and other countries. Linux® is the registered trademark of Linus Torvalds in the U.S. and other countries. The OpenStack mark is either a registered trademark/service mark or trademark/service mark of the OpenStack Foundation, in the United States and other countries, and is used with the OpenStack Foundation's permission. We are not affiliated with, endorsed or sponsored by the OpenStack Foundation, or the OpenStack community.

Pressekontakt:

PR-COM GmbH
Markus Schaupp
Account Director
Nußbaumstraße 12
D-80336 München
Tel. 089-59997-804
Fax: 089-59997-999
markus.schaupp@pr-com.de