Red Hat erweitert Red Hat Developer Program um kostenfreie Red Hat Enterprise Linux Developer Subscription

München,
1. April 2016

Red Hat erweitert Red Hat Developer Program um kostenfreie Red Hat Enterprise Linux Developer Subscription

Entwickler können die Red Hat Enterprise Linux Developer Suite ab sofort als kostenfreie Subskription bei der Konzeption traditioneller und Cloud-nativer Unternehmensapplikationen nutzen.

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, bietet im Rahmen des Red Hat Developer Program Red Hat Enterprise Linux als kostenfreie Subskription für Entwicklungszwecke an. Mit der Red Hat Enterprise Linux Developer Suite, die Red Hat Enterprise Linux Server enthält, steht Anwendern eine stabile Entwicklungsumgebung für die Konzeption von Unternehmensapplikationen zur Verfügung. Sie kann damit die Basis bilden für die Bereitstellung von unternehmenskritischen Cloud-, physischen, virtuellen oder Container-zentrierten Infrastrukturen.

Seit dem Start auf der DevNation 2015 verfolgt Red Hat mit dem Red Hat Developer Program das Ziel, Entwickler mit einem einfachen Zugriff auf Inhalte, Tools und Ressourcen beim erfolgreichen Einsatz der Produkte von Red Hat zu unterstützen. Bestandteile sind jetzt auch die Red Hat Enterprise Linux Developer Suite sowie das Lösungsportfolio der Red Hat JBoss Middleware, die beide als kostenfreie Subskriptionen für Entwickler zur Verfügung stehen. Sie können ausschließlich für die lokale Applikationsentwicklung genutzt werden; der Einsatz im Produktivbetrieb erfordert eine kostenpflichtige Subskription.

Mit der Red Hat Enterprise Linux Developer Suite erhalten Entwickler Zugang zu zahlreichen aktuellen Entwicklungstools sowie zur neuesten Version von Red Hat Enterprise Linux Server. Sie können damit fortschrittliche Applikationen erstellen – etwa für die Bereitstellung in Hybrid-Cloud-Umgebungen. Darüber hinaus steht IT-Teams, die in der Entwicklung auf Ansätze wie DevOps oder Continuous Integration (CI) und Continuous Delivery (CD) setzen, mit dem neuen Angebot von Red Hat eine effiziente Lösung zur Verfügung, die Plattformkompatibilität zwischen Entwicklungs- und Deployment-Umgebungen bietet.

Für diejenigen, die Cloud-native Applikationen und/oder Microservices konzipieren, bietet die neue Subskription zudem eine Zugriffsmöglichkeit auf das Red Hat Container Development Kit (CDK), Red Hats Sammlung von Container-Entwicklungstools und -ressourcen. CDK-Nutzer können Red Hat Enterprise Linux Server und eine lokale Desktop-Instanz von OpenShift Enterprise für Entwicklungszwecke nutzen – damit steht eine leistungsstarke Konfiguration für die Container-basierte Applikationsentwicklung zur Verfügung.

Über das Red Hat Developer Program bietet die kostenfreie Red Hat Enterprise Linux Developer Suite Applikationsentwicklern ein breites Produkt- und Komponentenportfolio. Dazu gehören:

  • Red Hat Enterprise Linux Server – Berechtigung zur Nutzung der weltweit führenden Enterprise-Linux-Plattform für die Applikationsentwicklung;
     
  • Entwicklungstools mit langjährigem Support – Jedes größere Release von Red Hat Enterprise Linux beinhaltet zahlreiche Basis-Tools, bei denen wie beim Betriebssystem ein Support für zehn Jahre besteht; dazu gehören unter anderem Python, PHP, Ruby, OpenJDK 7 (1.7) oder OpenJDK 8 (1.8);
     
  • Entwicklungstools mit regelmäßigen Updates – Etliche Open-Source-Programmiersprachen, Datenbanken, Webserver und Entwicklungstools erhalten jährlich ein umfangreiches Update und sind Bestandteil der Red Hat Software Collections und des Red Hat Developer Toolset.

Zum Download von Red Hat Enterprise Linux für Entwickler geht es unter: http://developers.redhat.com/products/rhel/get-started/.

Zitate

Harry Mower, Senior Director, Developer Tools und Marketing, Red Hat
„Das Red Hat Developer Program existiert, um Entwicklern einen leichten Zugang zu unseren Technologien zu ermöglichen und sie bei der erfolgreichen Nutzung unserer Produkte zu unterstützen. Mit Red Hat Enterprise Linux und der Red Hat JBoss Middleware, die nun im Rahmen des Programms kostenlos zur Verfügung stehen, können Anwender unsere Technologien noch einfacher verwenden, um Projekte zu starten oder Lösungen zu evaluieren. Dabei können sie sicher sein, dass die gewählten Entwicklungsplattformen und Tools auch in der Produktivumgebung unterstützt werden, ohne dass Herausforderungen hinsichtlich Portierbarkeit oder Kompatibilität bestehen.“

Al Hilwa, Program Director, Application Development Software, IDC
„Eines der zentralen Ziele von DevOps ist die Beseitigung der Unterschiede zwischen Entwicklungs- und Produktionsumgebungen. Entwickler werden es schätzen, wenn sie Zugang zu kostenfreien Ressourcen haben, die ihnen die Arbeit auf einem konsistenten Stack ermöglichen.“

Weitere Informationen

 

Weitere Informationen über Red Hat und aktuelle Presseinformationen finden sich auf http://www.redhat.com und http://www.redhat.com/de sowie auf http://www.redhat.com/en/about/news. Den Blog gibt es unter http://www.redhat.com/en/about/blog. Red Hat ist bei Twitter unter https://twitter.com/RedHatDACH sowie twitter.com/#!/RedHatNews und bei Facebook unter www.facebook.com/redhatinc. Videos von Red Hat gibt es bei YouTube unter www.youtube.com/user/RedHatVideos. Bei Google+ ist Red Hat erreichbar unter https://plus.google.com/+RedHat. Bei LinkedIn ist Red Hat erreichbar unter https://www.linkedin.com/company/red-hat.

Über Red Hat, Inc.

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, folgt einem von der Community angetriebenen Ansatz bei der Entwicklung hochperformanter Cloud-, Linux-, Middleware-, Storage- und Virtualisierungstechnologien. Ferner bietet Red Hat einen vielfach ausgezeichneten Support, Schulungen sowie Consulting-Services. Als eine zentrale Vermittlungsinstanz in einem weltweiten Netzwerk von Unternehmen, Partnern und der Open-Source-Community fördert Red Hat den Aufbau bedeutender, innovativer Technologien, die Wachstumskräfte freisetzen und Kunden fit machen für die künftige IT. Weitere Informationen: www.redhat.de.

Forward-Looking Statements

Certain statements contained in this press release may constitute "forward-looking statements" within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements provide current expectations of future events based on certain assumptions and include any statement that does not directly relate to any historical or current fact. Actual results may differ materially from those indicated by such forward-looking statements as a result of various important factors, including: risks related to the ability of the Company to compete effectively; the ability to deliver and stimulate demand for new products and technological innovations on a timely basis; delays or reductions in information technology spending; the effects of industry consolidation; the integration of acquisitions and the ability to market successfully acquired technologies and products; uncertainty and adverse results in litigation and related settlements; the inability to adequately protect Company intellectual property and the potential for infringement or breach of license claims of or relating to third party intellectual property; risks related to data and information security vulnerabilities; ineffective management of, and control over, the Company's growth and international operations; fluctuations in exchange rates; and changes in and a dependence on key personnel, as well as other factors contained in our most recent Quarterly Report on Form 10-Q (copies of which may be accessed through the Securities and Exchange Commission's website at http://www.sec.gov), including those found therein under the captions "Risk Factors" and "Management's Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations". In addition to these factors, actual future performance, outcomes, and results may differ materially because of more general factors including (without limitation) general industry and market conditions and growth rates, economic and political conditions, governmental and public policy changes and the impact of natural disasters such as earthquakes and floods. The forward-looking statements included in this press release represent the Company's views as of the date of this press release and these views could change. However, while the Company may elect to update these forward-looking statements at some point in the future, the Company specifically disclaims any obligation to do so. These forward-looking statements should not be relied upon as representing the Company's views as of any date subsequent to the date of this press release.

###

Red Hat, Red Hat Enterprise Linux, the Shadowman logo, and JBoss are trademarks or registered trademarks of Red Hat, Inc. or its subsidiaries registered in the U.S. and other countries. Linux® is the registered trademark of Linus Torvalds in the U.S. and other countries.

Pressekontakt:

PR-COM GmbH
Kathleen Hahn
Nußbaumstraße 12
D-80336 München
Tel. 089-59997-763
Fax: 089-59997-999
kathleen.hahn@pr-com.de