Red Hat präsentiert neueste Plattform-Innovation Red Hat Enterprise Linux 7.2

München,
19. November 2015

Red Hat präsentiert neueste Plattform-Innovation Red Hat Enterprise Linux 7.2

Red Hat Enterprise Linux 7.2 steigert die Netzwerk-Performance und optimiert Entwicklung und Bereitstellung von Container-basierten Applikationen.

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, gibt die Verfügbarkeit von Red Hat Enterprise Linux 7.2 bekannt, dem aktuellen Release von Red Hat Enterprise Linux 7. Mit der Version 7.2 unterstreicht Red Hat einmal mehr seine Absicht, Enterprise-Betriebssysteme neu zu definieren.

Neue Leistungsmerkmale und Funktionen betreffen vor allem die Bereiche Sicherheit, Netzwerk und Systemadministration sowie die Tools zur Entwicklung und Bereitstellung von Linux-Container-basierten Applikationen. Darüber hinaus ist Red Hat Enterprise Linux 7.2 auch kompatibel mit dem neuen Red Hat Insights, einem Add-on für operative Analysen. Durch die proaktive Identifizierung bekannter Risiken und technischer Probleme steigert es die IT-Effizienz und reduziert Ausfallzeiten.

Sicherheit

Red Hat Enterprise Linux 7.2 bietet mehrere neue Sicherheitsfeatures. „Echte“ Sicherheit erfordert sowohl eine sichere Basis als auch eine sichere Konfiguration von Systemen. OpenSCAP ist eine Implementierung des Security Content Automation Protocol, das ein System im Hinblick auf Sicherheits-Compliance analysiert. Das neue Open SCAP Anaconda Plug-in erlaubt die Nutzung der SCAP-basierten Sicherheits- und Konfigurationsanalyse während des Installationsprozesses und unterstützt damit zusätzlich eine sichere Systembereitstellung.

Ein zentrales Element von sicheren verteilten Systemen ist das Vertrauen in die Namensauflösung von DNS-Servern. DNSSEC erweitert DNS um zusätzliche Sicherheitsmechanismen. Das Red Hat Identity Management System (IdM) unterstützt nun DNSSEC für DNS-Zonen.

Netzwerk

Die Netzwerk-Performance wurde mit Red Hat Enterprise Linux 7.2 signifikant verbessert – mit einer Verdopplung des Durchsatzes bei vielen Anwendungsfällen in den Bereichen Network Function Virtualization (NFV) und Software-Defined Networking (SDN).

Andere Verbesserungen und Erweiterungen des Kernel Networking Subsystem:

  • Das Tuning des Network Kernel Stack reduziert die Zeit für die Paketverarbeitung deutlich und unterstützt eine hohe Performance von Red Hat Enterprise Linux 7.2 in fortschrittlichen (virtuellen und Container-)Workloads.
     
  • Die Einbeziehung des Data Plane Development Kit (DPDK) ermöglicht eine schnelle Entwicklung von Applikationen mit niedriger Latenz und hohem Durchsatz, die für eine direkte Paketverarbeitung im User-Space für NFV und in anderen Anwendungsfällen geeignet sind. Vor dieser Erweiterung konnte auf einem System nur ein Applikationstyp ablaufen – entweder ein DPDK-gestützter oder ein herkömmlich Netzwerk-gestützter. Zusätzliche Verbesserungen in Red Hat Enterprise Linux 7.2, besonders die Einführung eines neuen Treibers, ermöglichen es nun, beide Applikationstypen auf demselben System zu hosten und damit die physische Hardware zu konsolidieren.
     
  • Die Erweiterung um TCP (DCTCP) beseitigt TCP-Probleme in Rechenzentren und bietet eine nahtlose Unterstützung über Hosts mit Windows und Red Hat Enterprise Linux hinweg, um den Durchsatz und die Effizienz zu optimieren.

Linux-Container

Red Hat Enterprise Linux 7.2 enthält viele Optimierungen hinsichtlich der zugrundeliegenden Container-Support-Infrastruktur. Updates sind vorhanden für die Docker Engine, Kubernetes, Cockpit und das Atomic Command. Zudem ist Red Hat Enterprise Linux Atomic Host 7.2, die aktuelle Version von Red Hats Container-Workload-optimierter Host-Plattform, mit den meisten Subskriptionen von Red Hat Enterprise Linux 7.2 verfügbar.

Außerdem ist ab heute die Beta-Version des Red Hat Container Development Kit 2 verfügbar. Die Sammlung von Images, Tools und Dokumentationen unterstützt Applikationsentwickler bei der Konzeption von Container-basierten Applikationen, die für die Bereitstellung auf Red Hat Container Hosts zertifiziert sind, einschließlich Red Hat Enterprise Linux 7.2, Red Hat Enterprise Linux Atomic Host 7.2 und OpenShift Enterprise 3.

Systemadministration

Da die Verwaltung des modernen, skalierenden Rechenzentrums zunehmend komplexer wird, enthält Red Hat Enterprise Linux 7.2 neue und verbesserte Tools für eine nahtlosere Systemadministration. Zu den Highlights dieser Updates gehört das Systemarchivierungs-Tool Relax-and-Recover. Mit ihm können Administratoren lokale Backups im ISO-Format erstellen, zentral archivieren und remote replizieren. Damit ermöglicht es ein vereinfachtes Disaster Recovery.

Red Hat Insights

Red Hat Enterprise Linux 7.2 ist kompatibel mit Red Hat Insights, einem Service für operative Analysen und das proaktive Management von Infrastrukturen mit Red Hat Enterprise Linux. Red Hat Insights ist für bis zu zehn Systeme mit Red Hat Enterprise Linux 7 ohne zusätzliche Kosten verfügbar. Es unterstützt Anwender beim Aufspüren technischer Schwierigkeiten, bevor sie den Geschäftsbetrieb beeinträchtigen, indem es die Infrastruktur analysiert und zentrale Risiken und Schwachstellen durch eine kontinuierliche Überwachung identifiziert. Red Hat Insights liefert zudem Lösungsschritte, um IT-Manager und Administratoren bei der Behebung von Störungen und Beseitigung potenzieller zukünftiger Probleme zu unterstützen.

Red Hat Enterprise Linux Server for ARM 7.2 Development Preview

Red Hat gibt zudem die Verfügbarkeit des Red Hat Enterprise Linux Server for ARM 7.2 Development Preview bekannt, das Partnern und ihren Kunden erstmals im Juni 2015 bereitgestellt wurde. Das Development Preview unterstützt neue Partner-Hardware und bietet zusätzliche Features für die ARM-Architektur.

Zitat

Jim Totton, Vice President und General Manager, Platforms Business Unit, Red Hat

„Mit dem Launch von Red Hat Enterprise Linux 7 im Juni 2014 hat Red Hat das Enterprise-Open-Source-Betriebssystem neu definiert. Red Hat Enterprise Linux 7.2 unterstreicht dieses Bestreben und bietet neue Möglichkeiten für das Deployment von Container-basierten Applikationen und signifikante Netzwerk-Verbesserungen. Unser Fokus liegt dabei weiterhin auf der Bereitstellung einer stabilen, zuverlässigen und sicheren Plattform für die unternehmenskritischsten Geschäftsanwendungen.“

Weitere Informationen zu

Weitere Informationen über Red Hat und aktuelle Presseinformationen finden sich auf http://www.redhat.com und http://www.redhat.com/de sowie auf http://www.redhat.com/en/about/news. Den Blog gibt es unter http://www.redhat.com/en/about/blog. Red Hat ist bei Twitter unter https://twitter.com/RedHatDACH sowie twitter.com/#!/RedHatNews und bei Facebook unter www.facebook.com/redhatinc. Videos von Red Hat gibt es bei YouTube unter www.youtube.com/user/RedHatVideos. Bei Google+ ist Red Hat erreichbar unter https://plus.google.com/+RedHat.

Über Red Hat, Inc.

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, folgt einem von der Community angetriebenen Ansatz bei der Entwicklung hochperformanter Cloud-, Linux-, Middleware-, Storage- und Virtualisierungstechnologien. Ferner bietet Red Hat einen vielfach ausgezeichneten Support, Schulungen sowie Consulting-Services. Als eine zentrale Vermittlungsinstanz in einem weltweiten Netzwerk von Unternehmen, Partnern und der Open-Source-Community fördert Red Hat den Aufbau bedeutender, innovativer Technologien, die Wachstumskräfte freisetzen und Kunden fit machen für die künftige IT. Weitere Informationen: www.redhat.de.

Forward-Looking Statements

Certain statements contained in this press release may constitute "forward-looking statements" within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements provide current expectations of future events based on certain assumptions and include any statement that does not directly relate to any historical or current fact. Actual results may differ materially from those indicated by such forward-looking statements as a result of various important factors, including: risks related to the ability of the Company to compete effectively; the ability to deliver and stimulate demand for new products and technological innovations on a timely basis; delays or reductions in information technology spending; the effects of industry consolidation; the integration of acquisitions and the ability to market successfully acquired technologies and products; uncertainty and adverse results in litigation and related settlements; the inability to adequately protect Company intellectual property and the potential for infringement or breach of license claims of or relating to third party intellectual property; risks related to data and information security vulnerabilities; ineffective management of, and control over, the Company's growth and international operations; fluctuations in exchange rates; and changes in and a dependence on key personnel, as well as other factors contained in our most recent Quarterly Report on Form 10-Q (copies of which may be accessed through the Securities and Exchange Commission's website at ), including those found therein under the captions "Risk Factors" and "Management's Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations". In addition to these factors, actual future performance, outcomes, and results may differ materially because of more general factors including (without limitation) general industry and market conditions and growth rates, economic and political conditions, governmental and public policy changes and the impact of natural disasters such as earthquakes and floods. The forward-looking statements included in this press release represent the Company's views as of the date of this press release and these views could change. However, while the Company may elect to update these forward-looking statements at some point in the future, the Company specifically disclaims any obligation to do so. These forward-looking statements should not be relied upon as representing the Company's views as of any date subsequent to the date of this press release.

Red Hat and the Shadowman logo are trademarks of Red Hat, Inc., registered in the U.S. and other countries. Linux® is the registered trademark of Linus Torvalds in the U.S. and other countries.

Pressekontakt

PR-COM GmbH
Kathleen Hahn
Nußbaumstraße 12
D-80336 München
Tel. 089-59997-763
Fax: 089-59997-999
kathleen.hahn@pr-com.de