Red Hats neue OpenStack-Storage-Plattform Inktank Ceph Enterprise 1.2 bietet verbessertes Datenmanagement

München,
16. Juli 2014

Red Hats neue OpenStack-Storage-Plattform Inktank Ceph Enterprise 1.2 bietet verbessertes Datenmanagement

Mit neuen Features wie Erasure Coding und Cache Tiering ermöglicht Red Hats Inktank Ceph Enterprise 1.2 eine höhere Flexibilität und Kosteneffizienz.

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, liefert ab sofort die Version 1.2 von Inktank Ceph Enterprise aus. Sie enthält neue Features für die Speicherung und Verwaltung von Daten – angefangen von permanent benötigten Mission-Critical-Daten (Hot Data) bis hin zu Archivdaten (Cold Data). Die zusätzlichen Funktionen fügen sich nahtlos in die Ceph-Management-Plattform Calamari ein und Unternehmen erhalten mit Red Hats Inktank Ceph Enterprise eine flexible und kosteneffiziente Lösung für den Betrieb datenintensiver Applikationen.

Im Mai 2014 hat Red Hat Inktank, den Hersteller der Open-Source-Storage-Lösungen Ceph und Inktank Ceph Enterprise, übernommen. Ceph Enterprise bietet Unternehmen, die eine Public oder Private Cloud nutzen, eine leistungsstarke Object- und Block-basierte Storage-Software, die auch in OpenStack-Clouds zum Einsatz kommt. Zusammen mit Red Hats bereits bestehendem GlusterFS-basierenden Storage-Angebot macht die Akquisition von Inktank Red Hat zum führenden Anbieter von offenem Software-defined Storage im Bereich von Object-, Block- und Dateisystem-Speicher. Red Hats Inktank Ceph Enterprise unterstützt die seit Kurzem verfügbare Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform 5 und bietet damit eine vollständig integrierte OpenStack-Lösung, die von einem einzigen Anbieter bereitgestellt und mit Serviceleistungen unterstützt wird.

Dem kürzlich veröffentlichten IDC-Report „Worldwide Cold Storage Ecosystem Taxonomy“ (1) zufolge erkennen immer mehr Unternehmen – angesichts eines weiterhin exponentiellen Datenwachstums – die zunehmende Bedeutung der Kategorisierung von Daten anhand der Relevanz und der Häufigkeit der Datenzugriffe; die neuesten, sogenannten „Hot Data Sets“ werden mit höchster Priorität und Performance gespeichert. Mit den neuen Tiering-Funktionalitäten von Red Hats Inktank Ceph Enterprise sind Unternehmen in der Lage, alle ihre Daten deutlich effizienter als bisher zu verwalten und die Speicherkosten massiv zu senken – sowohl bei den geschäftskritischen als auch bei den zu archivierenden Daten.

Anwender können mit Red Hats Inktank Ceph Enterprise Speicherpools definieren, in denen Daten kompakt und kosteneffizient abgelegt werden, und Caching Pools anlegen, um eine hohe Performance zu erzielen. Die Erasure Encoded Storage Pools bieten eine hohe Ausfallsicherheit und ermöglichen eine Reduktion des Brutto-Speicherbedarfs um bis zu 50 Prozent (2). Die Cache Tiering Pools erlauben sowohl ein Hot-to-Cold- als auch ein Cold-to-Hot-Datenmanagement. Durch eine Kombination dieser leistungsfähigen Funktionen können Unternehmen genau das für ihre Anforderungen maßgeschneiderte Lösungsangebot zusammenstellen.

Red Hats Inktank Ceph Enterprise 1.2 unterstützt sowohl Red Hat Enterprise Linux 6 und 7 als auch Ubuntu 12.04 und 14.04 und bietet Anwendern damit ein breite Auswahl von Betriebssystemen. Die wichtigsten Neuerungen von Red Hats Inktank Ceph Enterprise im Überblick:

  • Erasure Coding reduziert die Speicherkosten pro Gigabyte und ermöglicht den Einsatz von Red Hats Inktank Ceph Enterprise 1.2 für die Archivierung von Daten
     
  • Cache Tiering platziert immer wieder benötigte Daten auf hochperformante Speichermedien und sobald kein Zugriff mehr erfolgt, auf kostengünstigere Medien
     
  • Calamari v1.2 erweitert die Managementfunktionen von Ceph. Administratoren können damit die Kernfunktionen des RADOS (Reliable Autonomic Distributed Object Store)-Storage-Cluster verwalten, einschließlich individueller Storagesysteme und Pool-Policies. Calamari bietet umfangreiche Management-Tools und stellt Performancedaten bereit, die helfen, den operativen Betrieb zu vereinfachen, und Administratoren dabei unterstützen, die Ceph-Cluster an neue Anforderungen anzupassen. Red Hat veröffentlichte im Mai 2014 den Quellcode von Calamari als Teil der Upstream-Ceph-Community
     
  • Durch die Integration in die Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform 5 können Unternehmen eine einheitliche, von einem Hersteller unterstützte OpenStack-Storage-Lösung aufbauen.

Zitate

Neil Levine, Director Product Management, Storage and Big Data bei Red Hat

„Unternehmen stehen vor der Herausforderung, dass sie steigende Datenmengen mit begrenzten IT-Budgets speichern müssen. Im Rahmen unseres Engagements bei einer Neubestimmung der Wirtschaftlichkeit von Software-Defined Storage sind Anwender mit der neuen Archiv- und Tiering-Funktionalität von Red Hats Inktank Ceph Enterprise 1.2 in der Lage, sowohl Pools für eine kompakte und damit kosteneffiziente Speicherung als auch für einen schnellen Datenzugriff zu definieren. Durch die enge Verzahnung dieser Pools können Kunden für ihre Anwendungsszenarien den passenden Mix aus Preis und Performance für die Speicherung aktueller und zu archivierender Daten zusammenstellen.“

Steven Stover, Director of Engineered Solutions bei Dell

„Dell und Red Hat arbeiten seit mehr als 15 Jahren zusammen und erschließen damit Kunden die Vorteile von Red Hats Open-Source-Lösungen in Kombination mit den Unternehmenslösungen von Dell. Ceph Enterprise bietet eine hochskalierbare, zuverlässige Cloud-Lösung, die kosteneffizient alle Datentypen und -volumen unterstützt und damit die Verbreitung von OpenStack-Clouds in den Unternehmen fördert. Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden Red Hats Inktank Ceph Enterprise 1.2 zusammen mit den Private-Cloud-Lösungen von Dell und Red Hat anbieten können.“

Weitere Informationen

Red Hat Inktank Ceph Enterprise: http://www.inktank.com/enterprise/

Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform: http://www.redhat.com/products/enterprise-linux/openstack-platform/

Weitere Informationen über Red Hat und aktuelle Presseinformationen finden sich auf www.redhat.com/de und www.redhat.com oder im RSS Feed www.redhat.com/rss/feeds/newsandpress. Red Hat ist bei Twitter unter https://twitter.com/RedHatDACH sowie twitter.com/#!/RedHatNews und bei Facebook unter www.facebook.com/redhatinc. Videos von Red Hat gibt es bei YouTube unter www.youtube.com/user/RedHatVideos. Bei Google+ ist Red Hat erreichbar unter https://plus.google.com/+RedHat.

 

(1) IDC report on Worldwide Cold Storage Ecosystem Taxonomy, March 2014, #246732

(2) Relativ zum Industriestandard eine dreifache Replikation; tatsächliche Einsparungen sind von den Erasure-Coding-Parametern abhängig

 

Über Red Hat, Inc.

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, folgt einem von der Community angetriebenen Ansatz bei der Entwicklung hochperformanter Cloud-, Linux-, Middleware-, Storage- und Virtualisierungstechnologien. Ferner bietet Red Hat einen vielfach ausgezeichneten Support, Schulungen sowie Consulting-Services. Als zentrale Vermittlungsinstanz in einem weltweiten Netzwerk von Unternehmen, Partnern und der Open-Source-Community fördert Red Hat den Aufbau bedeutender, innovativer Technologien, die Wachstumskräfte freisetzen und Kunden fit machen für die künftige IT. Weitere Informationen: www.redhat.de/.

Forward-Looking Statements

Certain statements contained in this press release may constitute "forward-looking statements" within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements provide current expectations of future events based on certain assumptions and include any statement that does not directly relate to any historical or current fact. Actual results may differ materially from those indicated by such forward-looking statements as a result of various important factors, including: risks related to delays or reductions in information technology spending; the effects of industry consolidation; the ability of the Company to compete effectively; the integration of acquisitions and the ability to market successfully acquired technologies and products; uncertainty and adverse results in litigation and related settlements; the inability to adequately protect Company intellectual property and the potential for infringement or breach of license claims of or relating to third party intellectual property; the ability to deliver and stimulate demand for new products and technological innovations on a timely basis; risks related to data and information security vulnerabilities; ineffective management of, and control over, the Company's growth and international operations; fluctuations in exchange rates; and changes in and a dependence on key personnel, as well as other factors contained in our most recent Quarterly Report on Form 10-Q (copies of which may be accessed through the Securities and Exchange Commission's website at http://www.sec.gov), including those found therein under the captions "Risk Factors" and "Management's Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations". In addition to these factors, actual future performance, outcomes, and results may differ materially because of more general factors including (without limitation) general industry and market conditions and growth rates, economic and political conditions, governmental and public policy changes and the impact of natural disasters such as earthquakes and floods. The forward-looking statements included in this press release represent the Company's views as of the date of this press release and these views could change. However, while the Company may elect to update these forward-looking statements at some point in the future, the Company specifically disclaims any obligation to do so. These forward-looking statements should not be relied upon as representing the Company's views as of any date subsequent to the date of this press release.

###

Red Hat and Red Hat Enterprise Linux are trademarks of Red Hat, Inc., registered in the U.S. and other countries. The OpenStack mark is either a registered trademark/service mark or trademark/service mark of the OpenStack Foundation, in the United States and other countries, and is used with the OpenStack Foundation's permission. We are not affiliated with, endorsed or sponsored by the OpenStack Foundation, or the OpenStack community.

Pressekontakt:

PR-COM GmbH
Kathleen Hahn
Nußbaumstraße 12
D-80336 München
Tel. 089-59997-763
Fax: 089-59997-999
kathleen.hahn@pr-com.de