Stadtnetze Barmstedt bauen Glasfasernetz mit KEYMILE-Technologie

Hannover,
27. August 2013

Stadtnetze Barmstedt bauen Glasfasernetz mit KEYMILE-Technologie

27. August 2013 – Die Stadtwerke Barmstedt mit ihrem Tochterunternehmen Stadtnetze Barmstedt GmbH investieren seit dem Jahr 2012 in den Aufbau eines schnellen Glasfasernetzes bis zu den einzelnen Häusern. Die Einwohner der Stadt im Süden von Schleswig-Holstein werden so mit schnellem Internet, Festnetz und einem umfangreichen digitalen TV-Programm versorgt. Das technologische Kernstück der Lösung ist die Multi-Service-Zugangsplattform MileGate von KEYMILE.

Das Breitbandprojekt der Stadtnetze Barmstedt liegt voll im Plan. Bis zum Ende des Jahres 2013 sollen alle 3.500 Häuser auf dem Stadtgebiet an das neu errichtete Glasfasernetz angeschlossen sein. Kunden wird über dieses Glasfasernetz Fernsehen in HD-Qualität sowie ein Internet-Anschluss mit 100 Mbit/s angeboten. Der Glasfaseranschluss der einzelnen Häuser erfolgt über die Multi-Service-Zugangsplattform MileGate von KEYMILE, die für eine hohe Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit sorgt.

Eine zentrale Rolle bei der Entscheidung für MileGate spielten die technischen Funktionalitäten, wie sie bereits in einer Reihe vergleichbarer Glasfaserprojekte anderer größerer Stadtwerke und Netzanbieter zum Einsatz kommen. MileGate bietet eine kompakte Lösung mit hoher Port-Dichte für den Breitbandzugang und Telefondienste über Kupfer und Glasfaser. Die Multi-Service-Zugangsplattform ist in der Lage, digitale Fernsehdienste parallel zum Breitband-Internet-Anschluss auf derselben Glasfaser ohne weiteres externes Equipment zu übertragen. Damit können die Stadtnetze Barmstedt die Einwohner der Stadt problemlos und kostengünstig mit einem umfangreichen Angebot von TV-Sendern versorgen.

Die Stadtnetze Barmstedt installieren in ihrem Glasfasernetz die Subracks MileGate 2310 und 2510, die sich beide für den Einsatz in Außengehäusen eignen. MileGate 2310 ist für mittelgroße Anschlusspunkte konzipiert und kann bis zu 168 FTTH-Kundenanschlüsse bereitstellen. Mit MileGate 2510, geeignet für große Anschlusspunkte, können Netzbetreiber bis zu 480 Teilnehmer mit Breitband-Diensten über Glasfaser versorgen.

Jeder Haushalt ist über eine dedizierte Glasfaser direkt an einen MileGate-Port angeschlossen. Mit einem integrierten Wellenlängenmultiplexer fügt MileGate das digitale Fernsehsignal dem Internet-Signal bei (ein sogenanntes RF-Overlay für CATV). Im Haus des Teilnehmers trennt ein Endgerät Ethernet- und das Fernsehsignal wieder voneinander. Hier wird das Kabelfernsehsignal in ein elektrisches Fernsehsignal umgewandelt und in die in den Wohnungen vorhandene Koax-Verkabelung eingespeist. Das Ethernet-Signal endet am Endgerät, an dem Kunden ihre Rechner für den Internet-Zugang oder weitere IP-basierte Endgeräte (beispielsweise SIP-Telefone, Set-Top-Box) anschließen können. Mit dieser Lösung müssen die Stadtnetze Barmstedt für ihre Triple-Play-Dienste weniger Technik aufbauen, betreiben und verwalten.

Barmstedt ist eine der wenigen Städte vergleichbarer Größe (knapp 10.000 Einwohner) in Deutschland, die ein eigenes Glasfasernetz aufbaut. Die Kommune nimmt damit eine Vorreiterrolle ein. Nach Fertigstellung des Netzes vor Ort ist es geplant, kreisförmig um die Stadt herum auch anliegende Gemeinden mit einem schnellen Breitbandzugang zu versorgen. Wenn wirtschaftlich vertretbar, sollen auch hier der Ausbau mit Glasfaseranschlüssen beziehungsweise ein Mix aus FTTH und VDSL2 erfolgen.

„Als wir vor nahezu drei Jahren das Projekt Glasfaserausbau in Barmstedt starteten, haben wir uns aus mehreren Gründen für KEYMILE entschieden. Uns ist wichtig, dass wir mit einem Partner auf Augenhöhe zusammenarbeiten, der unsere Anforderungen flexibel umsetzt“, sagt Olaf Lorenz, Leiter Netzwerk- und IT-Bereich bei den Stadtnetzen Barmstedt. „Seit Projektbeginn gab es auf allen Ebenen eine sehr gute Zusammenarbeit mit KEYMILE. Angefangen von der Planung bis zur technischen Umsetzung sind so die Fundamente entstanden, die für einen erfolgreichen Verlauf entscheidend sind und auf denen wir auch für künftige Vorhaben aufbauen können.“

Über die Stadtnetze Barmstedt

Die Stadtnetze Barmstedt sind als 100%iges Tochterunternehmen der Stadtwerke Barmstedt ein Eigenbetrieb der Stadt Barmstedt im Süden von Schleswig-Holstein. In den Geschäftsbereich der Stadtnetze Barmstedt GmbH fallen Betrieb, Planung, Bau und Instandhaltung der Verteilungsnetze und -anlagen für Strom, Erdgas und Wasser sowie der Aufbau und Betrieb eines Glasfasernetzes. Unter der Marke XityLight werden die Dienste für Internet, Telefon sowie TV & Radio angeboten.

Über KEYMILE

KEYMILE ist ein technologisch führender Anbieter von Kommunikationslösungen im Bereich der Zugangs- und Übertragungssysteme. Die flexiblen und robusten IP-basierten Multi-Service-Zugangsplattformen ermöglichen Telekommunikationsanbietern, vielfältige Sprach- und Datendienste über Kupfer- und Glasfaserkabel bereitzustellen. Die gleichzeitige Verfügbarkeit von IP/Ethernet- und TDM-Technologie gewährleistet eine reibungslose Migration zum Next-Generation-Network. In Telekommunikationsnetzen von Bahnen und Energieversorgern sowie in Mobil- und Betriebsfunknetzen werden KEYMILE-Systeme für die sichere Datenübertragung in unternehmenskritischen Netzbereichen eingesetzt. Das Unternehmen mit Hauptstandorten in Deutschland und der Schweiz ist weltweit mit Tochterfirmen und Partnern vertreten und kann auf Systeminstallationen in mehr als 100 Ländern verweisen. Weitere Informationen unter www.keymile.com.

Pressekontakte:

KEYMILE GmbH
Marion Baumann
Head of Marketing & Communication
Wohlenbergstraße 3
D-30179 Hannover
Tel. +49-511-6747-205
Fax: +49-511-6747-88205
marion.baumann@keymile.com

PR-COM GmbH
Stefanie Schuller
Account Management
Nußbaumstraße 12
D-80336 München
Tel. +49-89-59997-708
Fax +49-89-59997-999
stefanie.schuller@pr-com.de