Toshiba kündigt erweiterte SED-Technologie für mehr Sicherheit im geschäftlichen Umfeld an

Neuss,
13. April 2011

Toshiba kündigt erweiterte SED-Technologie für mehr Sicherheit im geschäftlichen Umfeld an

Die Toshiba Storage Device Division präsentiert eine neue Serie von selbstverschlüsselnden Festplatten, die ihren Inhalt automatisch beim Anschluss an einen unbekannten Host verschlüsseln. Die neuen Self-Encrypting-Drive-Modelle (SED) ermöglichen es OEM-Partnern, verschiedene Varianten für den Schutz vertraulicher Daten je nach Anwenderszenario zu definieren. Toshiba antwortet damit auf immer anspruchsvollere Datenschutz- und Datensicherheitsrichtlinien in Unternehmen. Die Laufwerke eignen sich ideal für Arbeitsplatzrechner, POS-Systeme, Kopierer sowie Multifunktionsdrucker in sensiblen Bereichen wie Behörden, dem Finanzsektor oder der Medizin.

Die Toshiba-Modelle der MKxx61GSYG-Baureihe verfügen über die „Opal“-Spezifikation der Trusted Computing Group und bieten erweiterte Funktionen zur Steuerung des Zugriffs sowie verbesserten On-Board-Verschlüsselung. Daneben verfügen sie über die zweite Generation der Technologie zur zuverlässigen Datenlöschung. Die selbstverschlüsselnden Laufwerke gewährleisten daher den Schutz der Daten im Falle eines Diebstahls von Notebooks oder beim unberechtigten Datenzugriff auf Drucker oder Kopiersysteme, indem sie die gespeicherten Daten unwiederbringlich löschen.

Je nach Bedarf liegen dafür verschiedene Einstellungen vor. So kann die Unkenntlichmachung kompletter Datenbereiche aufgrund eines Befehls des Betriebsstatus oder einer fehlerhaften Host-Anmeldung erfolgen. Diese durch die vielfältigen Datensicherheitsoptionen gewonnene Flexibilität ermöglicht eine einfache Einbindung in die bereits bestehende Systemarchitektur.

Durch die neuesten Verbesserungen der SED-Technologie von Toshiba verringert sich das Risiko des Datendiebstahls. Dies gilt insbesondere für die Installation des Laufwerks an einem unbekannten Host. Während die Festplatte hochfährt, durchläuft das SED eine Authentifizierungsroutine. Bei negativer Authentifizierung kann je nach Konfiguration das Laufwerk entweder den Zugriff verhindern oder sensible Datenbereiche verlässlich löschen.

Martin Larsson, Vice President der Toshiba Europe Storage Device Division, sagt: „Durch die zunehmende Digitalisierung im Geschäftsumfeld stellen Daten den wichtigsten Wert für Unternehmen dar. Deswegen muss das besondere Augenmerk darauf liegen, dass Daten nicht infolge von Diebstahl oder durch ein Datenleck in falsche Hände kommen. Toshiba hat seine verbesserten Sicherheitslösungen eigens dafür geschaffen, Unternehmen die Gewissheit zu geben, dass ihre vertraulichen Daten, ob sie sich nun auf Kopierern, Druckern oder Arbeitsplatzrechnern befinden, immer in den richtigen Händen sind.“

Sowohl die Verfügbarkeit der ersten Musterexemplare als auch der Beginn der regulären Produktion der MKxx61GSYG-Modelle findet im zweiten Quartal statt. Dabei arbeitet Toshiba eng mit seinen fokussierten OEM-Kunden sowie den ISVs im Sicherheitssektor zusammen, damit diese die neuesten Wipe-Technology-Funktionen schnellstens integrieren.

Weitere Informationen zu Toshiba-HDDs finden sich unter www.storage.toshiba.eu.

Über die Toshiba Europe Storage Device Division

Die Toshiba Europe Storage Device Division (SDD) ist seit über 30 Jahren Vorreiter in der Storage-Branche. Das Unternehmen vertreibt qualitativ hochwertige Festplatten an OEMs, Systemintegratoren und Distributoren in der gesamten EMEA-Region. Als weltweit einziger Anbieter eines 3,5 (8,9 cm)-, 2,5 (6,4 cm)- und 1,8 (4,6 cm)-Zoll-HDDs umfassenden Produkt-Portfolios hat Toshiba viele der heutigen Industriestandards in der HDD-Technologie gesetzt. Im Verlauf ihrer Unternehmensgeschichte hat die Toshiba SDD das Design und die Entwicklung von Small-Form-Factor-Speichergeräten revolutioniert. Die HDDs kommen in den weltweit führenden GPS-Navigationssystemen, portablen Media-Playern und Entertainment-Systemen zum Einsatz. Zudem gilt das Unternehmen als Pionier bei der Entwicklung von Automotive HDDs, der Marktanteil in diesem Segment liegt heute bei 75% weltweit. Darüber hinaus bietet Toshiba SDD Advanced Drives für den 24x7-Dauerbetrieb, temperaturoptimierte Festplattenlaufwerke und Solid State Drives (SSD) für Industrie- und Enterprise-Anwendungen an. Nicht zuletzt vermarktet die Toshiba Europe Storage Device Division auch portable externe Festplatten.

Über Toshiba

Toshiba ist ein weltweit führendes Unternehmen und Pionier in der Hochtechnologie. Der Konzern produziert und vermarktet ein umfassendes Portfolio an Elektronik- und Elektrogeräten. Dazu gehören digitale Consumer-Produkte, elektronische Geräte und Komponenten, Stromversorgungssysteme einschließlich Nuklearenergie, Infrastruktur-Lösungen und Geräte für Heimanwender. Toshiba wurde 1875 gegründet und verfügt heute über ein globales Netzwerk von mehr als 730 Unternehmen mit weltweit 204.000 Mitarbeitern. Der jährliche Umsatz des Konzerns liegt bei rund 75 Milliarden US-Dollar. Weitere Informationen finden sich unter www.toshiba.co.jp/index.htm.

Weitere Informationen:

Toshiba Europe GmbH
Storage Device Division
Susan Nowack
Hammfeldamm 8
41460 Neuss
Tel. 02131-158-436
Fax: 02131-158-583
sddmarketing@toshiba-teg.com
www.storage.toshiba.eu

Toshiba Europe GmbH
Storage Device Division
Carolin Palmes
Guerickestraße 25
80805 München
Tel. 089-2030203-43
Fax 089-2030203-10
sdd-press@toshiba-teg.com
www.storage.toshiba.eu

PR-COM GmbH
Strategische Kommunikation
Sandra Hofer
Nußbaumstr. 12
80336 München
Tel: 089-59997-800
Fax: 089-59997-999
sandra.hofer@pr-com.de
www.pr-com.de