Toshiba präsentiert Wipe-Technologie für SED-Festplatten

Neuss,
10. August 2010

Toshiba präsentiert Wipe-Technologie für SED-Festplatten

Die neue Technologie von Toshiba verbessert die Datensicherheit und reduziert die Risiken von Datenverlusten, wenn Dokumente auf Bürokopierern oder Druckern zwischengespeichert werden.

Die Toshiba Corporation (TOKYO: 6502) kündigt „Wipe“ für Toshiba Self-Encrypting Drives (SED) an. Die neue Technologie zur automatischen Festplattenverschlüsselung verfügt als einziges Produkt weltweit (1) über spezielle Sicherheitsfunktionen, mit denen sensible Daten sicher gelöscht werden, wenn ein Drucker oder Bürokopierer ausgeschaltet oder eine Festplatte entfernt wird. Diese Funktion lässt sich auch einsetzen, um die Daten eines geleasten Systems, bei der Entsorgung oder einer anderweitigen Verwendung sicher zu löschen. Wipe erweitert die vorhandene SED-Technologie von Toshiba-Festplatten.

Mit dem neuesten, im Juli 2010 angekündigten 2,5-Zoll-SED-HDD-Modell mit 7.200 rpm richtet sich Toshiba an IT-Abteilungen, die anspruchsvollen Vorgaben aus dem Datenschutzrecht gerecht werden müssen. Die Festplatten erfüllen die Opal-Spezifikationen der Trusted Computing Group und bieten modernsten Zugriffsschutz und On-Board-Verschlüsselung für Client-Systeme wie Notebooks.

Verloren gegangene oder gestohlene Notebooks sind aber nicht die einzigen Sicherheitsrisiken, mit denen es IT-Abteilungen zu tun haben. Viele Bürokopierer und Drucker verfügen heute unter anderem aus Leistungsgründen über eigene interne Festplatten. Erst nach und nach erkennen Unternehmen die sich daraus ergebenden Sicherheitsanforderungen, wenn sensible Daten und Dokumente auf diesen Systemen gespeichert werden. Die Wipe-Technologie sorgt nun dafür, dass kein Unbefugter auf die Daten zugreifen kann, nachdem ein Gerät ausgeschaltet wurde. Die Daten sind dann dank Wipe nicht mehr zu entziffern. Toshibas neue innovative Wipe-Technologie bietet zusätzliche Sicherheitsfeatures und ermöglicht so den Anbietern von Bürogeräten, sensible Daten transparent und automatisch sicher zu verschlüsseln.

Die Hersteller von Bürokopierern und Druckern können mit Toshibas Wipe-Technologie vertrauliche Dokumente jetzt durch ein automatisches Löschen des internen Sicherheitsschlüssels der Festplatte sicher schützen. Die Sicherheitsfunktion lässt sich sehr einfach vor der Entsorgung oder Weiterveräußerung eines Systems aktivieren und sorgt so dafür, dass keine sensiblen Daten unkontrolliert den Einflussbereich der zuständigen Fach- oder IT-Abteilung verlassen können.

Die Wipe-Technologie von Toshiba ermöglicht es, in vielen Einsatzgebieten Attribute zu setzen, mit denen Daten unbrauchbar gemacht werden. Diese Flexibilität bietet Systemdesignern umfangreiche Funktionen, die sie in vorhandene Produktarchitekturen integrieren können. Mögliche Attribute sind:

* die Datenverschlüsselung und die sichere Löschung von Daten beim Ausschalten eines Geräts

* die Datenverschlüsselung und der Erhalt der Daten nach dem Abschalten.

Zusätzlich zum Schutz sensibler Daten, die sich auf PCs und mobilen Speichermedien befinden, haben viele Organisationen jetzt auch die große Bedeutung der Sicherheit von Daten erkannt, die sich auf den Festplatten von Bürokopierern und Druckern befinden. Toshibas innovative neue Wipe-Technologie bietet modernste Funktionen für den Schutz von Daten auf Speichermedien und ermöglicht Herstellern, sensible Daten auf Bürokopieren, Druckern und anderen Bildverarbeitungssystemen sehr zuverlässig zu verschlüsseln und zu sichern.

(1) Stand: 10. August 2010 (Quelle: Toshiba)

Über die Toshiba Europe Storage Device Division

Die Toshiba Europe Storage Device Division (SDD) ist seit über 30 Jahren Vorreiter in der Storage-Branche. Das Unternehmen vertreibt qualitativ hochwertige Festplatten an OEMs, Systemintegratoren und Distributoren in der gesamten EMEA-Region. Als weltweit einziger Anbieter eines 3,5-, 2,5- und 1,8-Zoll-HDDs umfassenden Produkt-Portfolios hat Toshiba viele der heutigen Industriestandards in der HDD-Technologie gesetzt. Im Verlauf ihrer Unternehmensgeschichte hat die Toshiba SDD das Design und die Entwicklung von Small-Form-Factor-Speichergeräten revolutioniert. Die HDDs kommen in den weltweit führenden GPS-Navigationssystemen, portablen Media-Playern und Entertainment-Systemen zum Einsatz. Zudem gilt das Unternehmen als Pionier bei der Entwicklung von Automotive HDDs, der Marktanteil in diesem Segment liegt heute bei 71%. Darüber hinaus bietet Toshiba SDD Advanced Drives für den 24x7-Dauerbetrieb, temperaturoptimierte Festplattenlaufwerke und Solid-State-Drive-Entwicklung (SSD) für Industrie- und Enterprise-Anwendungen an. Nicht zuletzt vermarktet die Toshiba Europe Storage Device Division auch portable externe Festplatten.
Über Toshiba

Toshiba ist ein weltweit führendes Unternehmen und Pionier in der Hochtechnologie. Der Konzern produziert und vermarktet ein umfassendes Portfolio an Elektronik- und Elektrogeräten. Dazu gehören Informations- und Kommunikationssysteme, digitale Consumer-Produkte, elektronische Geräte und Komponenten, Stromversorgungssysteme einschließlich Nuklearenergie, Infrastruktur-Lösungen und Geräte für Heimanwender. Toshiba wurde 1875 gegründet und verfügt heute über ein globales Netzwerk von mehr als 740 Unternehmen mit weltweit 204.000 Mitarbeitern. Der jährliche Umsatz des Konzerns liegt bei rund 68 Milliarden US-Dollar. Weitere Informationen finden sich unter www.toshiba.co.jp/index.htm.

Weitere Informationen:

Toshiba Europe GmbH
Storage Device Division
Susan Nowack
Hammfeldamm 8
41460 Neuss
Tel: 02131-158 436
Fax: 02131-158 583
sddmarketing@toshiba-teg.com
www.storage.toshiba.eu

PR-COM GmbH
Strategische Kommunikation
Sandra Hofer
Nußbaumstr. 12
80336 München
Tel: 089-59997-800
Fax: 089-59997-999
sandra.hofer@pr-com.de
www.pr-com.de