Pressezentrum

  • Facebook
  • Youtube
  • Twitter

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Enterprise-Open-Source-Lösungen, folgt einem von der Community getriebenen Ansatz, um zuverlässige und leistungsstarke Linux-, Hybrid-Cloud-, Container- und Kubernetes-Technologien bereitzustellen. Red Hat unterstützt Kunden bei der Integration neuer und bestehender IT-Anwendungen, der Entwicklung Cloud-nativer Applikationen, der Standardisierung auf unserem branchenführenden Betriebssystem sowie der Automatisierung, Sicherung und Verwaltung komplexer Umgebungen. Preisgekrönte Support-, Trainings- und Consultingleistungen machen Red Hat zu einem vertrauenswürdigen Berater für Fortune-500-Unternehmen. Als strategischer Partner von Cloud-Providern, Systemintegratoren, Applikationsanbietern, Kunden und Open-Source-Communities kann Red Hat Unternehmen bei der Vorbereitung auf die digitale Zukunft unterstützen. Weitere Informationen: https://www.redhat.com/de

Red Hat

News

  • München und Red Hat Summit 2013 in Boston,
    12.06.2013

    Der offizielle Start des Red Hat OpenStack Cloud Infrastructure Partner Network und der Red Hat OpenStack Certification sind Meilensteine auf dem Weg zu einem breiten Ecosystem rund um Red Hat OpenStack.

    12. Juni 2013 – Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, hat neue Meilensteine für sein OpenStack Partner Ecosystem vorgestellt. Das Red Hat OpenStack Cloud Infrastructure Partner Network hat seine Early-Adopter-Programm-Phase abgeschlossen. Es weist jetzt über 100 führende Unternehmen der IT-Branche auf, darunter Bull, Dell, Fujitsu, Hitachi, Juniper Networks, Lenovo, Lockheed Martin, NEC, NetApp, Symantec und Wipro. Darüber hinaus hat Red Hat die sofortige Verfügbarkeit der Red Hat OpenStack Certification und des Red Hat Certified Solution Marketplace bekannt gegeben. Der Marktplatz bietet ein umfassendes Verzeichnis von Technologien und Produkten, die von Red Hat zertifiziert wurden und dazu dienen, Angebote auf Basis von OpenStack zu optimieren.

  • München und Red Hat Summit 2013 in Boston,
    12.06.2013

    Die neuen Lösungen erweitern Red Hat Enterprise Linux und unterstützen Unternehmen beim Übergang von der Datacenter-Virtualisierung zum Infrastructure-as-a-Service-Modell.

    12. Juni 2013 – Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, stellt zwei neue Lösungen für Open Hybrid Clouds vor: erstens die Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform, eine Lösung, die den Unterbau für OpenStack-basierte Clouds bereitstellt, und zweitens die Red Hat Cloud Infrastructure. Dieses umfangreiche Angebot unterstützt Unternehmen bei der Migration von der traditionellen Datacenter-Virtualisierung zu OpenStack-basierten Clouds.

    Grundlage des erweiterten Portfolios bilden die hochleistungsfähigen Open-Source-Lösungen von Red Hat, unterstützt durch den Red Hat Support sowie ein umfangreiches Red Hat OpenStack Cloud Infrastructure Partner Network, das Unternehmen den Einstieg in OpenStack vereinfacht.

  • Wien,
    04.06.2013

    Der österreichische Linux-Dienstleister LINBIT vertieft seine Geschäftsbeziehungen zu Red Hat und baut seine Kompetenzen bei der Entwicklung innovativer Open-Source-Lösungen weiter aus.

    4. Juni 2013 – Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, hat LINBIT aus Wien zum neuen Red Hat Premier Partner ernannt. Das Unternehmen ist Österreichs führender Linux-Dienstleister und seit einem Jahrzehnt treibende Kraft in der internationalen Linux High Availability Community.

  • München,
    14.05.2013

    Ab sofort profitieren SAP-Anwender von der umfangreichen Expertise der Red Hat Technical Account Manager

    14. Mai 2013 – Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, hat seine Technical Account Management Services weiter ausgebaut und unterstützt ab sofort auch SAP-Lösungen. Kunden von Red Hat, die SAP-Applikationen einsetzen, profitieren damit von dem umfangreichen Wissen und dem Know-how der Technical Account Manager (TAM).

    Mit den Technical Account Management Services für SAP erweitert Red Hat sein Serviceportfolio noch einmal deutlich. Die TAMs verfügen über ein umfassendes SAP-Know-how und können Kunden damit intensiv bei der Installation, der strategischen Planung und den Roadmaps von SAP unterstützen. Unternehmen sind damit in der Lage, ihre Investitionen in SAP-Applikationen und Lösungen von Red Hat optimal auszuschöpfen.

  • München,
    02.05.2013

    Die neue Gluster Community Forge bündelt zahlreiche Open-Source-Storage-Communities und -Projekte.

    2. Mai 2013 – Die Gluster Community, ein von Red Hat, dem weltweit führenden Anbieter von Open-Source-Lösungen, unterstütztes Konsortium, hat ihr Tätigkeitsfeld von einem einzelnen Projekt zu einer Multi-Projekt-Open-Source-Community für offene, softwaredefinierte Storage-Lösungen erweitert. Sie reagiert damit auf eine erhöhte Nachfrage nach umfassend ausgestatteten, offenen, softwaredefinierten Storage-Lösungen. Die Expansion ist ein wichtiger Meilenstein bei der Weiterentwicklung der Gluster Community von einem eng umgrenzten Aufgabenbereich zu einem umfangreichen Open-Source-Ecosystem mit einer schnell wachsenden Zahl von Projekten und aktiven Mitgliedern.

    Open-Source-Communities beeinflussen verstärkt die Entwicklung im Storage-Markt und werden sich auch positiv auf die neue Gluster Community sowie auf offene, softwaredefinierte Lösungen auswirken. In einem IDC Vendor Profile über Red Hat stellt das Marktforschungsunternehmen fest: „Die Standardisierung von Storage und der Open Source Storage Stack sind im Grunde genommen eine disruptive und unaufhaltsame Macht, die den herkömmlichen Storage-Markt, dominiert durch Hersteller, die proprietäre Hardware und Software anbieten, grundlegend verändert.“ (1)

  • München,
    23.04.2013

    WildFly ist der Community-Nachfolger für den JBoss Application Server.

    23. April 2013 – Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, präsentiert unter dem Namen WildFly den Nachfolger des Community-Projekts JBoss Application Server. WildFly steht sowohl für die Aktualisierung des Community-Projekts als auch für eine grundlegende Überarbeitung des JBoss Application Server. Die JBoss Community hat sich im Rahmen einer Umtauf-Aktion im Herbst 2012 unter mehreren Vorschlägen für den neuen Namen WildFly entschieden.

    Die Technologie wird auch künftig das Upstream-Projekt für die Red Hat JBoss Enterprise Application Platform bilden. WildFly adressiert zentrale Middleware-Themen, beispielsweise die Nutzung von flexiblen und modernen Verfahren in der Softwareentwicklung, den Einsatz in offenen hybriden Cloud-Umgebungen und von Java Enterprise Edition 7 (Java EE 7).

  • München,
    23.04.2013

    Das US-amerikanische National Institute of Standards and Technology hat Red Hat sieben Sicherheitszertifikate erteilt.

    23. April 2013 – Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, verfügt ab sofort über sieben Federal-Information-Processing-Standard (FIPS)-140-2-Zertifikate des US-amerikanischen National Institute of Standards and Technology (NIST). Red Hat hat damit den bislang umfangreichsten Zertifizierungsprozess erfolgreich abgeschlossen.

    Die für IT-Security zuständigen Mitarbeiter sind heute stärker denn je gefordert, die Sicherheit der Daten und Informationssysteme zu überwachen. Um die hohen Anforderungen zu erfüllen, müssen Bundesbehörden in den USA für FIPS-140-2-zertifizierte, kryptografische Sicherheitssysteme zum Schutz sensibler Daten einsetzen. Auch Regierungsstellen in Australien, Kanada und Europa schreiben FIPS-140-2-Zertifikate vor.

  • München,
    16.04.2013

    16. April 2013 – Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, kündigt die Gründung des Red Hat OpenStack Cloud Infrastructure Partner Network an. Ziel der Initiative ist der Aufbau eines robusten Ecosystems rund um die OpenStack-Distribution von Red Hat und Cloud-Infrastruktur-Technologien. Ab sofort können sich interessierte Unternehmen als Early Adopter Partner registrieren.

    Das Red Hat OpenStack Cloud Infrastructure Partner Network ist ein mehrstufiges Programm für Hardware-, Software- und Service-Anbieter, die Cloud-Infrastruktur-Lösungen auf Basis von Red Hat OpenStack implementieren möchten. Der Aufbau eines Netzwerks mit Technologiepartnern, deren Lösungen getestet und zertifiziert sind, ist eine wichtige Komponente bei der weiteren Etablierung von Red Hat OpenStack. Ein zentrales Element des Programms ist deshalb der Zertifizierungsprozess für Lösungen der Technologiepartner im Bereich Red Hat OpenStack.

  • München,
    15.04.2013

    Mit Red Hats OpenStack Early Adopter Program und der Open-Source-Community-Version RDO profitieren Unternehmen sehr schnell von den Vorteilen der OpenStack-Technologien.

    15. April 2013 – Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, hat heute Updates seiner OpenStack-Enterprise- und Community-Technologien sowie die weitere Roadmap vorgestellt. Ab sofort verfügbar sind Red Hat OpenStack als Early Adopter Program sowie RDO, eine von der Community unterstützte OpenStack-Version, die unter Red Hat Enterprise Linux und Fedora läuft. Ferner hat Red Hat den Aufbau eines Red Hat OpenStack Cloud Infrastructure Partner Network angekündigt. Dieses weltweite Ecosystem von Technologie- und Service-Partnern unterstützt Unternehmen bei der Implementierung von Red Hats Cloud-Infrastrukturlösungen.

    Red Hat OpenStack Early Adopter Program

  • München,
    21.03.2013

    Auf dem neunten jährlichen Red Hat Summit in Boston, dem führenden Open Source Technology Event, werden sich Tausende von Teilnehmern in einem Ecosystem der Innovation begegnen.

    21. März 2013 – Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, hat heute den Red Hat Summit 2013 angekündigt, das weltweit führende Event der Open-Source-Technologie. Mittlerweile in seinem neunten Jahr wird der Red Hat Summit vom 11. bis 14. Juni 2013 im Hynes Convention Center in Boston Tausende von Teilnehmern begrüßen und sie in einem Ecosystem der Innovation miteinander verbinden. Die diesjährige Agenda umfasst das gesamte Portfolio von Red Hat bei Open-Source-Lösungen mit der Open Hybrid Cloud als Mittelpunkt. Die Agenda und die Registrierungsmöglichkeit für den Red Hat Summit 2013 sind jetzt unter www.redhat.com/summit verfügbar.

    Die Welt ist heute mehr als je zuvor vernetzt. Von Smartphones bis zur Cloud ermöglicht es die Technologie, dass Menschen kommunizieren, mit jedermann an jedem Ort arbeiten und Innovationen offen voranbringen. Wenn Unternehmen diese Veränderungen umsetzen, stehen sie vor einer weiteren technologischen Revolution – dem Übergang von der Hardware- zur Software-basierten Infrastruktur. Der Red Hat Summit 2013 wird sich damit befassen, wie Unternehmen diesen Wandel der IT-Landschaft durch eine Verbindung zu einem Ecosystem der Innovation unterstützen können.

  • München,
    12.03.2013

    Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe in 13 europäischen Städten macht die Red Hat Tour 2013 „Transform Your IT“ am 17. April Station in Bonn.

    12. März 2013 – Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, veranstaltet eine Tour durch insgesamt 13 Städte in Europa und dem Nahen Osten. Den Auftakt macht Moskau am 3. April. Die Stationen im deutschsprachigen Raum sind am 17. April in Bonn (Beethoven Halle/Forum Süd) und am 18. April in Zürich (The Dolder Grand). Auf den einzelnen Veranstaltungen erläutern Experten von Red Hat und Partnern, wie Unternehmen ihre IT-Architekturen mit Hilfe von Open-Source-Technologien optimieren und wie sie von physischen zu virtuellen und cloudbasierten Lösungen migrieren können.

    Schwerpunkt der Red Hat Tour bilden Erfolgsstrategien bei der Migration zu einer offenen IT-Architektur. Führungskräfte von Red Hat zeigen in ihren Vorträgen, wie Unternehmen strategische Vorteile erzielen können. In der aktuellen Wirtschaftslage und im nächsten Jahrzehnt werden solche Unternehmen erfolgreich sein, die ihre Kunden besser verstehen, mit ihnen über die von ihnen bevorzugten Kanäle kommunizieren, einschließlich Social Media und mobil, sowie neue und innovative Produkte schnell auf den Markt bringen.

  • Zürich/München,
    27.02.2013

    Schweizer Versicherer profitiert von professionellem Support und IT-Komplexitätsreduzierung.

    27. Februar 2013 – Der Schweizer Versicherer Mobiliar will bis Ende 2013 seine CentOS-Plattform durch Linux-Systeme von Red Hat, dem weltweit führenden Anbieter von Open-Source-Lösungen, ersetzen. Mobiliar wird dabei das Betriebssystem Red Hat Enterprise Linux, die Systemmanagement-Lösung Red Hat Network Satellite und den Red Hat Directory Server implementieren.

    Die 1826 gegründete Mobiliar mit Hauptsitz in Bern ist die älteste private Versicherungsgesellschaft der Schweiz. Das Angebot für Privat- und Firmenkunden reicht von klassischen Haushaltsversicherungen über Gebäude-, Haftpflicht- und Fahrzeugversicherungen, Lebens-, Unfall- und Krankenversicherungen bis hin zu Transport- und Reiseversicherungen. Die zentrale IT-Infrastruktur der Mobiliar wird in drei Rechenzentren bereitgestellt: In zwei Standorten in Bern werden die Unix- und Linux-Systeme betrieben und in Winterthur die Mainframes.

  • München,
    21.02.2013

    Das Update auf die Version 6.4 enthält neue Features wie Parallel NFS, Tools für Identity-Management und eine verbesserte Interoperabilität.

    21. Februar 2013 – Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, hat Red Hat Enterprise Linux 6.4 allgemein freigegeben. Das Update enthält eine Reihe von Verbesserungen in den Bereichen Performance, Stabilität sowie Flexibilität und unterstützt Unternehmen beim Einsatz von Applikationen in physischen, virtuellen und Cloud-Umgebungen. Red Hat Enterprise Linux 6.4 bietet neue Komponenten, mit denen Unternehmen ihren IT-Betrieb optimieren können.

    Scale-out-Datenzugriff über Parallel NFS (pNFS)

  • München,
    20.02.2013

    Big-Data-Infrastrukturlösungen und Applikationsplattformen von Red Hat sind bestens für den Einsatz in Open Hybrid Clouds geeignet. Ferner wird das Unternehmen sein Red Hat Storage Hadoop Plug-in der Apache Hadoop Community zur Verfügung stellen.

    20. Februar 2013 – Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, hat heute seine Strategie und Lösungen für Big Data vorgestellt. Unternehmen sind damit in der Lage, hochzuverlässige, skalierbare und einfach zu verwaltende Big-Data-Analytics-Applikationen zu erstellen und zu betreiben. Darüber hinaus wird das Unternehmen sein Red Hat Storage Hadoop Plug-in der Apache Hadoop Community zur Verfügung stellen. Das Ziel: Red Hat Storage soll zu einem Hadoop-kompatiblen Dateisystem für Big-Data-Umgebungen weiterentwickelt werden. Parallel dazu baut Red Hat ein umfangreiches Partnernetzwerk auf, um Unternehmen leistungsfähige Big-Data-Lösungen anbieten zu können. Dies ist ein weiteres Beispiel für die vielfältigen Initiativen von Red Hat im Big-Data-Sektor, die auf Innovationen aus der Open-Source-Community beruhen.

  • München,
    07.02.2013

    Red Hat bietet im Rahmen des Technical-Account-Management-Programms neue Services in den Bereichen Cloud, Virtualisierung und Storage an.

    7. Februar 2013 – Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, hat sein Support-Angebot für Unternehmenskunden entscheidend erweitert. Die Technical Account Management Services erstrecken sich jetzt auch auf die Themen Cloud Computing, Virtualisierung und Storage.

    Im Rahmen der Red Hat Technical Account Management (TAM) Services steht Kunden ein dedizierter technischer Ansprechpartner zur Verfügung. Er unterstützt sie bei der optimalen Ausschöpfung ihrer Investitionen in Lösungen von Red Hat durch proaktive Beratungsleistungen und Support – sowohl bei strategischen als auch bei operativen Entscheidungsprozessen.

  • München,
    23.01.2013

    Durch die Übernahme des Cloud-Management-Spezialisten ManageIQ baut Red Hat sein Angebot an Lösungen zur Verwaltung, Überwachung und Automatisierung offener, hybrider Clouds weiter aus.

    23. Januar 2013 – Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, hat nach Abschluss der Akquisition von ManageIQ Details zum Ausbau seines Open-Hybrid-Cloud-Angebots bekanntgegeben. ManageIQ ist ein führender Anbieter leistungsfähiger Cloud-Management- und Automatisierungslösungen, mit denen Unternehmen private Clouds, virtualisierte Infrastrukturen und virtuelle Desktops einrichten, verwalten und optimieren können.

  • München,
    15.01.2013

    Auf seiner nordamerikanischen Partnerkonferenz gab Red Hat einen Überblick über seine erweiterten Angebote für Channel und Solution Provider.

    Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, veröffentlichte auf seiner nordamerikanischen Partnerkonferenz in San Diego vom 14. bis 16. Januar 2013 aktuelle Zahlen für sein Partnergeschäft. In den letzten vier Jahren wuchs das Channelgeschäft kontinuierlich. Belief sich der Anteil des Channels am gesamten Umsatz von Red Hat im Fiskaljahr 2008 auf 53 Prozent, stieg er im Fiskaljahr 2012, das am 29. Februar 2012 endete, bereits auf 60 Prozent. Im dritten Quartal des Fiskaljahres 2013, das am 30. November 2012 endete, betrug er sogar 65 Prozent. Der Channel trägt damit entscheidend zum Umsatz von Red Hat bei, der sich im Fiskaljahr 2012 auf insgesamt 1,13 Milliarden US-Dollar belief.

    Vor dem Hintergrund einer sich ständig ändernden IT-Landschaft, die Channelpartnern neue Geschäftsmöglichkeiten bietet, kündigte Red Hat verschiedene Erweiterungen seiner Programme an, um Partner noch besser zu unterstützen.

    Aktualisiertes Global Partner Training Curriculum

  • München,
    08.01.2013

    8. Januar 2013 – Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, bietet sein Trainingsprogramm Red Hat Online Learning (ROLE) ab sofort auch in Europa an. Die bisher nur in Nordamerika verfügbaren Kurse ermöglichen eine Online-Nutzung des Schulungsangebotes im Bereich Red Hat System Administration. Die Kurse werden in Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch angeboten.

    Interessierte erhalten durch das neue Angebot einen Online-Zugriff auf die gleichen Inhalte, die traditionelle Vor-Ort-Schulungen von Red Hat vermitteln. Die Schulungsmaterialien sind dabei für das Selbststudium optimiert. Jede Trainingseinheit beinhaltet auch Tests zur Überprüfung des Gelernten. Im Rahmen des Angebotes werden Teilnehmern in Webinaren und Videos alle erforderlichen Kenntnisse vermittelt, um sich als Red Hat Certified System Administrator und Red Hat Certified Engineer (EX200 und EX300) qualifizieren zu können.

  • München,
    06.12.2012

    Red Hat präsentiert CloudForms 1.1 und zwei Cloud-Lösungs-Bundles mit korrespondierenden Service-Angeboten.

    6. Dezember 2012 – Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, erweitert sein Angebot an offenen hybriden Cloud-Lösungen und Technologien. Dazu gehören die neue Version 1.1 der Cloud-Management-Plattform Red Hat CloudForms sowie neue Cloud-Lösungs-Bundles und Services, die auf dem führenden Produktportfolio von Red Hat basieren.

    Anfang Juni 2012 hat Red Hat die erste Version von Red Hat CloudForms vorgestellt. Die offene hybride Cloud-Management-Plattform ermöglicht Unternehmen den Aufbau und die Verwaltung von Infrastructure-as-a-Service (IaaS)-Anwendungen in hybriden Clouds. Anwender können dabei verschiedene Infrastrukturbausteine wie unterschiedliche Virtualisierungsplattformen nutzen und Private Clouds mit Public-Cloud-Ressourcen kombinieren.

  • München,
    06.12.2012

    Red Hat Enterprise Virtualization 3.1 bietet neue Funktionen in den Bereichen Skalierbarkeit sowie Vernetzung und bei der Einbindung von Red Hat Storage.

    6. Dezember 2012 – Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, liefert ab sofort Red Hat Enterprise Virtualization 3.1 aus. Das Release enthält eine Reihe neuer Features und Funktionen in den Bereichen Skalierbarkeit, Benutzerverwaltung und Management-Tools, Vernetzung, Storage und virtuelle Desktops. Darüber hinaus hat Red Hat die neue Version von Red Hat Enterprise Virtualization noch besser als bislang auf sein gesamtes Portfolio abgestimmt, insbesondere auf Red Hat Storage und Red Hat Enterprise Linux.

    Red Hat Enterprise Virtualization ist die einzige unternehmensweit einsetzbare Open-Source-Virtualisierungsplattform. Bereits die Version 3.0, die im Januar 2012 auf den Markt kam, überzeugte durch eine hohe Performance und Skalierbarkeit sowie niedrige Kosten.

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren