Pressezentrum

Toshiba Electronics Europe GmbH (TEE) ist der europäische Geschäftszweig für elektronische Komponenten der Toshiba Electronic Devices & Storage Corporation(„Toshiba“). TEE bietet europäischen Kunden und Unternehmen eine umfangreiche, innovative Auswahl an Hard Disk Drives (HDD) sowie Halbleiter-Lösungen für Automotive, Industrie-IoT, Motion Control, Telekommunikation und Netzwerktechnik oder für Endverbraucher- und Haushaltsgeräte-Applikationen. Das Produktsortiment des Unternehmens umfasst integrierte Wireless ICs, Leistungshalbleiter, Mikrocontroller, optische Halbleiter, ASSPs und diskrete Komponenten, von Dioden bis hin zu Logic-ICs.

Zum Hauptsitz in Düsseldorf gehören Zweigstellen in Frankreich, Italien, Schweden, Spanien und Großbritannien. Von dort aus werden Design, Manufacturing, Marketing und Verkauf bereitgestellt. Präsident des Unternehmens ist Mr.Tomoaki Kumagai.

Weitere Informationen über Toshiba Electronics Europe unter: www.toshiba.semicon-storage.com und www.toshiba-storage.com.

 

Toshiba

News

  • Neuss,
    28.07.2008

    Die Toshiba Storage Device Division (SDD) verzeichnet einen Teilnehmerrekord bei ihrem Online-Game „Get the Disk”. Den Industriedesignern unter den Teilnehmern winkt ein besonderer Preis: Sie können ihren eigenen Designvorschlag für ein neuartiges Speichergerät einreichen und damit ein Qosmio-Notebook gewinnen.

    Der Designwettbewerb für das Online-Spiel „Get the Disk” ist Teil einer Toshiba-Kampagne, mit der die Vorteile der Festplattentechnik bei Industrieanwendungen hervorgehoben werden. Zu den Einsatzgebieten gehören Videoüberwachungssysteme, mechanisierte Produktionsabläufe, Point-Of-Sale-Automaten oder Luftfahrt-Equipment.

  • Neuss,
    16.07.2008

    Die Toshiba Storage Device Division (SDD) erweitert ihr Portfolio um sechs neue 2,5-Zoll-Festplatten mit Kapazitäten zwischen 80 und 400 GB. Für jeden Notebook-Typ und Einsatzzweck erhalten Anwender damit den passenden Massenspeicher.

    Toshiba SDD stellt sechs neue 2,5-Zoll-Festplatten mit Serial ATA (SATA) Interface vor: die Modelle MK8054GSY mit 80 GB, MK1254GSY mit 120 GB, MK1654GSY mit 160 GB, MK2554GSY mit 250 GB und MK3254GSY mit 320 GB. Der Speicherbolide MK4058GSX bringt es trotz Standard-Bauhöhe von 9,5 Millimetern sogar auf eine riesige Kapazität von 400 GB. Anwender können mit diesem Laufwerk bequem große Datenmengen transportieren, ohne sich dabei in ihrer Mobilität einschränken zu müssen.

  • Neuss,
    11.06.2008

    Die Toshiba Storage Device Division (SDD) stellt mit ihren neuen 1,8-Zoll-Festplatten einen Kapazitätsrekord auf. Die speziell für Highend-Notebooks konzipierten Laufwerke speichern bis zu 160 GB Daten.

    Gigantischen Speicherplatz auf kleinstem Raum bieten die beiden neuen 1,8-Zoll-Festplatten von Toshiba. Die Laufwerke bringen es auf stattliche Kapazitäten von 80 GB (MK8017GSG) und 160 GB (MK1617GSG). Aufgrund ihrer hohen Datendichte kommen die Speicherriesen mit einer beziehungsweise zwei Magnetscheiben aus, die jeweils mit 5.400 Umdrehungen pro Minute (UpM) rotieren. Durch die Kombination aus innovativer Laufwerks-Technik, S-ATA-Interface und niedrigen Zugriffszeiten bieten die 1,8-Zoll-Festplatten hohe Datendurchsatzraten von 1,5 Gbit/s.

  • Neuss,
    02.06.2008

    2. Juni 2008- Die Toshiba Storage Device Division (SDD) sucht kreative Industriedesigner. Ihre Mission: nichts Geringeres als die Rettung der Welt und das Design innovativer Industrieanwendungen für Toshibas Online-Game „Get the Disk”.

    Industriedesigner können bei Toshibas neuem Online-Game „Get the Disk” gleich zweimal gewinnen: Erstens winkt eine externe 320-GB-Festplatte von Toshiba für denjenigen, der die Welt am geschicktesten vor dem Verlust aller elektronischen Daten rettet. Zweitens können Designer die Fortsetzung von „Get the Disk” maßgeblich mitgestalten und ein Qosmio-Designer-Notebook gewinnen.

  • Neuss,
    02.06.2008

    Die Toshiba Storage Device Division (SDD) hat ein neues Online-Game gestartet: In „Get the Disk” müssen Spieler die Welt in bester Bond-Manier vor dem Verlust aller elektronischen Daten retten. Wer besonders gut spielt, gewinnt eine exklusive externe 320-GB-Festplatte von Toshiba.

    Der Ingenieur John Smith fristet ein tristes Dasein. Der einzige Lichtblick ist die attraktive und geheimnisumwitterte Kollegin, die er aus seiner engen Arbeitszelle anhimmelt. Doch dann passiert Smith etwas, wovon viele nur träumen: Er wird vom Geheimdienst angeheuert und muss die Welt vor dem ultimativen Chaos bewahren. Sein Gegenspieler: der bösartige Industriemagnat Dr. Zoran, der alle elektronischen Geräte des Planeten mit einem Virus infizieren und ihre Daten vernichten will.

  • Neuss,
    28.05.2008

    Die Toshiba Storage Device Division (SDD) steigt in den Markt für Industrie-Anwendungen ein und bietet spezielle Small-Form-Factor-Festplatten für diesen Bereich.

    Auf Grund der zunehmenden Automatisierung industrieller Fertigungsprozesse hat sich die zu speichernde Datenmenge explosionsartig vergrößert. Anwender sind daher auf leistungsfähige und zuverlässige Speicherlösungen beispielsweise für Kassen- und Ticketmaschinen oder Sicherheitskameras angewiesen, die problemlos in anspruchsvollen Umgebungen arbeiten und auch längere Zeit ohne Service auskommen können. Gerade diese Anforderungen an eine hohe Ausfallsicherheit und Zuverlässigkeit machen Festplatten zu einer der wichtigsten Komponenten überhaupt in Industrie-Anwendungen.

  • Neuss,
    14.05.2008

    Die Toshiba Storage Device Division (SDD) erweitert ihr Portfolio für das In-Car-Entertainment um eine weitere Festplatte: Das neue Modell bietet 60 GB Kapazität und eignet sich für 3D-Navigation, Musik, Videos und vernetzte Anwendungen im Auto.

    Toshibas Festplattenfamilie für das In-Car-Entertainment erhält Zuwachs: Das neue Laufwerk MK6050GAC verfügt über eine Kapazität von 60 GB und ergänzt die beiden bestehenden 40- und 80-GB-Modelle. Wie die beiden anderen Festplatten auch, ist die 60-GB-Variante besonders robust und verrichtet ihren Dienst auch unter Extrembedingungen. Damit deckt Toshiba SDD die spezifischen Anforderungen der Automobilindustrie optimal ab und bietet für jede Anwendung die richtigen Spezifikationen und Kapazitäten.

  • Neuss,
    26.02.2008

    Die Toshiba Storage Device Division (SDD) versorgt Notebook-Hersteller jetzt mit zwei neuen 1,8-Zoll-Festplatten. Sie wurden speziell für ultramobile High-End-Notebooks entwickelt und speichern bis zu 120 GB Daten.

    Toshiba präsentiert zwei neue 1,8-Zoll-Festplatten. Sie bieten Kapazitäten von 80 GB (MK8016GSG) beziehungsweise 120 GB (MK1216GSG); auf das Modell MK1216GSG passen damit 30.000 MP3-Lieder und über 150 Stunden MPEG-4-Videos in bester DVD-Qualität. Darüber hinaus rotieren die neuen Hard Disk Drives (HDD) mit 5.400 Umdrehungen pro Minute und erreichen Übertragungsraten von 1,5 Gb/s, so dass Anwender ganz unabhängig von der Datengröße ohne Performance-Engpässe und ohne verzögerte Antwortzeiten auf ihre Daten zugreifen können.

  • Neuss,
    13.12.2007

    Die Toshiba Storage Device Division (SDD) stellt fünf neue 1,8-Zoll-Festplatten für den Einsatz in Consumer-Electronics-Geräten vor. Sie bieten die bislang größten Speicherkapazitäten und höchsten Aufzeichnungsdichten bei 1,8-Zoll-Laufwerken von Toshiba.

    Toshiba erweitert sein 1,8-Zoll-Portfolio um fünf so genannte Small Form Factor Hard Disk Drives (HDD). Die neuen Festplatten decken die spezifischen Anforderungen von Consumer-Electronics-Geräten optimal ab. Das Modell MK1214GAH wurde speziell für ultrakompakte Notebooks entwickelt und bietet mit 120 GB auf zwei Platten die bislang größte Speicherkapazität bei Toshibas 1,8-Zoll-Festplatten für PC-Produkte. Außerdem besitzt das Toshiba-Laufwerk die derzeit höchste Aufzeichnungsdichte von 295,1 Mbit/mm2.

  • Neuss,
    28.11.2007

    Die Toshiba Storage Device Division (SDD) präsentiert eine neue Festplattenfamilie für das In-Car-Entertainment: Die Laufwerke bieten bis zu 80 GB Kapazität, lassen sich problemlos in Höhen bis 5.500 m einsetzen und sind deutlich schockresistenter als ihre Vorgänger.

    Mit ihrer neuen Festplattenfamilie deckt Toshiba SDD die besonderen Anforderungen der Automobilindustrie ab: Die Modelle MK4050GAC mit 40 GB und MK8050GAC mit 80 GB sind äußerst robust und verrichten ihren Dienst auch unter Extrembedingungen. Automobilhersteller und Zulieferer können damit ihre In-Car-Systeme für 3D GPS Mapping, MP3-Player sowie Spiele- und Videogeräte deutlich aufwerten.

  • Neuss,
    06.09.2007

    Die Toshiba Storage Device Division (SDD) katapultiert 1,8-Zoll-Festplatten in neue Dimensionen: Das neueste Modell speichert 160 GB und verfügt damit über die weltweit größte Kapazität seiner Bauart.

    Soviel Musik und Filme haben noch nie auf einen MP3-Video-Spieler gepasst: 160 GB. Das entspricht rund 450 Spielfilmen in bester MP4-Qualität. Möglich wird das Speichern solcher Kapazitäten mit der weltgrößten 1,8-Zoll-Festplatte MK1626GCB von Toshiba SDD. Sie arbeitet mit einem speziellen Lese-Schreib-Kopf und einer verbesserten Magnetschicht, so dass pro Quadratmillimeter 353 Megabits gespeichert werden können. Das CE-ATA-Interface wurde speziell für Consumer-Electronic-Produkte optimiert.

  • Neuss,
    21.08.2007

    Neuer Weltrekord für die Toshiba Storage Device Division (SDD): Die neue 2,5-Zoll-Festplatte des Unternehmens speichert 320 GB und bietet damit die weltweit größte Speicherkapazität ihrer Bauart.

    Die Rekord-Kapazität von 320 GB, die Platz für etwa 900 Spielfilme im MP4-Format bietet, hat Toshiba in einem superkleinen Gehäuse von 70 x 100 x 9,5 mm untergebracht. Diese Maße, gemeinsam mit einem Gewicht von federleichten 100 Gramm, machen die Platte zum idealen Speichermedium für Notebooks und Multimedia-Geräte wie MP3-Spieler oder Media Player. Die Festplatte rotiert mit 5.400 Umdrehungen pro Minute (UpM) und ermöglicht mit einer durchschnittlichen Suchzeit von 12 ms schnelle Datenzugriffe.

  • Neuss,
    04.06.2007

    Die Toshiba Storage Device Division (SDD) stellt den weltweit ersten Rewritable-HD DVD-Brenner für Notebooks vor. Er erlaubt das Beschreiben von HD DVD-R- und HD DVD-RW-Medien. Außerdem beschreibt und liest der Brenner auch Standard-DVDs und -CDs.

    Digitales Fernsehen, HD-Flachbild-TVs und HD-Videorekorder erfordern Lösungen, mit denen sich hochauflösende Inhalte speichern lassen. Dafür gibt es nun den SD-L912A von Toshiba SDD, den weltweit ersten Rewritable HD DVD-Brenner für Notebooks: Er erlaubt das Speichern großer Datenmengen auf HD DVD-RWs, die sich je nach Belieben wiederbeschreiben lassen. Und da der Brenner mit 12,7 Millimetern äußerst flach ist, eignet er sich insbesondere für den Einsatz in Ultralight-Notebooks.

  • Neuss,
    28.02.2007

    Die Toshiba Storage Device Division (SDD) hat bis heute bereits fünf Millionen Festplatten für so genannte In-Car-Entertainment-Systeme ausgeliefert. Mit einem weltweiten Marktanteil von 85 Prozent ist das Unternehmen Spitzenreiter bei Automobil-Festplatten.

    Die Zahl der Autos, die mit Festplatten fürs In-Car-Entertainment ausgestattet werden, steigt. So wurden allein auf der diesjährigen North American International Auto Show in Detroit acht neue Fahrzeuge mit Festplatten-Technologie vorgestellt. Im kommenden Jahr sollen gar über 25 Prozent der neuen Modelle über eine Festplatte verfügen.

  • Neuss,
    05.12.2006

    Mit seiner neuen 1,8-Zoll-Festplatte präsentiert die Toshiba Storage Device Division (SDD) eine Weltneuheit: Die MK1011GAH ist das bislang erste 1,8-Zoll-Modell mit einer Speicherkapazität von 100 GB. Damit ist sie prädestiniert für den Einsatz in Ultra-Light-Notebooks und Unterhaltungselektronik-Geräten wie MP3-Playern und digitalen Videorecordern sowie mobilen Spielekonsolen und Video-Playern.

    Toshiba präsentiert die weltweit erste 1,8-Zoll-Festplatte mit einer Speicherkapazität von 100 GB. Das neue Laufwerk MK1011GAH ist im so genannten Small Form Factor erhältlich, der die Entwicklung noch kompakterer und mobilerer Endgeräte erlaubt. Designer profitieren dabei von der geringen Tiefe der Festplatte, die mit 71 Millimetern 7,5 Millimeter geringer ist als bei herkömmlichen Laufwerken mit 78,5 Millimetern.

  • Neuss,
    11.10.2006

    Bis heute hat die Toshiba Storage Device Division bereits vier Millionen Festplatten für In-Car-Entertainment-Systeme verkauft und bringt es damit auf einen Anteil von 85 Prozent im Automotive-HDD-Markt.

    Die Toshiba Storage Device Division (SDD) kündigt zwei neue Hard Disk Drives (HDDs) zum Einsatz in multimedialen In-Car-Applikationen an. Diese fünfte Generation von Automotive HDDs wurde um Funktionen erweitert, mit denen Automobilhersteller und Zulieferer ihre Systeme für 3D GPS Mapping, MP3-Player sowie Spiele- und Videogeräte deutlich aufwerten können.

  • Neuss,
    02.10.2006

    Im Oktober liefert die Toshiba Storage Device Division (SDD) ihre 40-millionste 1,8-Zoll-Festplatte aus. Damit behauptet das Unternehmen seine marktführende Position bei Laufwerken dieser Bauart.

    Mit über 40 Millionen ausgelieferten Festplatten gehören 1,8-Zoll-Modelle von Toshiba SDD zu den beliebtesten Speicherlösungen für Geräte der Unterhaltungselektronik. Zum Einsatz kommen die Toshiba-Laufwerke vornehmlich in Handhelds, Ultralight-Notebooks, Navigationssystemen und MP3-Spielern. Toshiba SDD ist aber auch bei 2,5-Zoll-Festplatten marktführend. In diesem Bereich behauptet das Unternehmen mit 107 Millionen ausgelieferten Laufwerken schon im vierten Quartal in Folge seine Spitzenposition.

  • Neuss,
    13.09.2006

    Die beiden neuen 1,8-Zoll-Festplatten der Toshiba Storage Device Division (SDD) bieten Platz für bis zu 80 GB, sind mit LIF-Steckern ausgestattet und eignen sich ideal für den Einsatz in Notebooks, PCs und Consumer-Electronics-Geräten.

    Toshiba SDD stellt zwei neue 1,8-Zoll-Festplatten vor: Modell MK4009GAL mit 40 GB und Modell MK8009GAH mit 80 GB. Die beiden Laufwerke haben eine Bauhöhe von fünf Millimetern (MK4009GAL) beziehungsweise acht Millimetern (MK8009GAH), verfügen über einen Buffer von 8 MB und eignen sich hervorragend für den Einsatz in Notebooks, PCs und Consumer-Electronics-Geräten wie MP3-Player oder PDAs.

  • Neuss,
    12.09.2006

    Lang, lang ist's her: Die ersten Festplatten waren so groß wie zwei Kühlschränke. Heute passen sie auf eine Zwei-Euro-Münze. Die Toshiba Storage Device Division (SDD) gratuliert der Technologie, die die Speicherwelt revolutioniert hat, zum 50. Geburtstag.

    1956. Elvis Presley tritt erstmals im Fernsehen auf. Die Antibabypille wird klinisch getestet. Und die erste Festplatte erblickt am 13. September das Licht der Welt. Sie hat die Ausmaße zweier Kühlschränke und bringt rund eine Tonne auf die Waage. Trotz ihrer gigantischen Dimensionen bietet sie aber einen riesigen Vorteil gegenüber den damals üblichen Magnetbändern: Innerhalb kürzester Zeit kann auf die Daten an jeder beliebigen Stelle zugegriffen werden. Bänder hingegen müssen vor- oder zurückgespult werden, um zu den angeforderten Daten zu gelangen.

  • Neuss,
    22.06.2006

    Das Entwicklungsteam von Toshiba Storage Device Division (SDD) hat den Nikkei BP Technology Award gewonnen. Ausgezeichnet wurde das Unternehmen für seine mobilen Small-Form-Factor-Festplatten, die als erste Drives überhaupt mit der vertikalen Aufzeichnungstechnologie arbeiten.

    Toshiba SDD ist der erste Anbieter in der Storage-Branche, der die vertikale Aufzeichnungstechnologie „Perpendicular Magnetic Recording” (PMR) in seinen Produkten eingesetzt hat. Mobile Festplatten mit PMR hat das Unternehmen bereits im Mai 2005 ausgeliefert.

    Der Nikkei BP Award würdigt technologische Entwicklungen in Japan, die sich positiv auf Wirtschaft und Gesellschaft auswirken. Preise wurden in den Bereichen Electronics/Home Digital Appliances, Information und Kommunikation, Maschinenbau, Baugewerbe, Gesundheitswesen/Biotechnologie und Ökologie verliehen.

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren

Bilder