Blog

In der aktuellen Ausgabe unserer Blog-Reihe „PR-COM-Crew“ kommt #Hockeyschnecke Hanna zu Wort. Hanna arbeitet bereits seit mehr als zehn Jahren bei PR-COM, hat ein Herz für ihr Team und unseren Ficus und möchte irgendwann mal noch ihre Doktorarbeit schreiben – vielleicht über Kommunikation und PR, vielleicht aber auch über den Münchner Wohnungsmarkt.

Wie lange bist du schon bei PR-COM und in welcher Funktion?

Ich bin mittlerweile schon seit zehn Jahren bei PR-COM, habe als Juniorin hier angefangen, leite seit 2010 ein Team und bin seit 2012 Account Director.

Was hat sich in den zehn Jahren verändert, die du schon hier arbeitest?

Die Räumlichkeiten (wir sind vor ca. 1,5 Jahren umgezogen), natürlich auch die Kollegen (es sind einige gekommen und gegangen), die PCs (vom Mac mini zum iMac), die Clipping-Bundles (damals noch in dreifacher Ausführung monatlich gedruckt, nun hauptsächlich digital), die Medienlandschaft (viele Zeitschriften gibt es nicht mehr, ich denke da an die Computerzeitung oder die Network Computing, Online-Blogs oder -Magazine sind neu hinzugekommen). Eines ist allerdings über die Jahre unverändert geblieben: unser Ficus Benjamini! Der ist nicht totzukriegen (ich erinnere mich an diverse Sektabende in der Agentur – hmmm, wohin mit dem Rest im Glas …) und er hat selbst den Umzug überlebt. Vielleicht ein paar Blätter weniger ...

Welche Projekte oder Themen liegen dir besonders am Herzen?

Mein Team liegt mir besonders am Herzen. Ich möchte, dass sich jeder im Team gut aufgehoben und verstanden fühlt, dass sich alle gegenseitig unterstützen, dass jeder das Gefühl hat, sich weiterentwickeln und voneinander lernen zu können. Ich finde es prima, dass jeder einzelne seine Stärken so toll einbringt, aber gleichzeitig an den Schwächen weiter arbeitet. Dass alle so offen und ehrlich miteinander umgehen, sich Gedanken umeinander machen, dass jede Frage auch gestellt werden kann und dann alle versuchen, gemeinsam Lösungen für das Problem zu erarbeiten. Und dass neben all dem Stress manchmal und dem Arbeitsalltag auch der private Austausch und der Spaß nicht zu kurz kommen. 

Was würdest du gern unbedingt noch einmal machen?

Ich wollte schon immer mal einen Tauchschein machen, aber weiter als bis zu einem Schnupperkurs im Schwimmbad und Schnorcheln im Mittel- und Roten Meer bin ich noch nicht gekommen. Außerdem eine Wohnung in München kaufen – aber dazu fehlen mir die 1,5 Millionen. Naja, und was nach wie vor über mir schwebt: vielleicht doch noch einmal irgendwann den „Doktor“ machen.

Beschreibe dich in drei Hashtags.

#Hockeyschnecke
#guteLaune
#IronieundSarkasmus

Beschreibe PR-COM in drei Hashtags.

#qualitätsorientiert
#teamorientiert
#beratungsorientiert

Was ist für dich PR/Kommunikation in drei Hashtags?

#Leidenschaft
#mankannnichtnichtkommunizieren
#oftunterschätzt

Und zum Schluss: Was sollte man im Moment unbedingt hören/lesen/sich anschauen (Buch, Musik, Kino, Theater …)?

Als Mama einer 5-jährigen Tochter kann ich unbedingt das Münchner Marionettentheater in der Blumenstraße empfehlen. Es besteht in dieser Form seit 1900 und macht ein richtig tolles Programm – nicht nur für Kinder.

menuseperator