Company News

11. Okt 2021

adesso: Plattform BIMSWARM für die Digitalisierung der Baubranche geht online

adesso: IT-Plattform für die Digitalisierung des Bauwesens ist fertiggestellt

  • BIMSWARM startete am 8. Oktober 2021 mit über 150 Software- und Digitalisierungslösungen
  • Die Informations- und Vermarktungsplattform setzt Standard für die digitale Zusammenarbeit in der Baubranche
  • Angebot adressiert Softwareanbieter und Unternehmen der Bauwirtschaft

Berlin/Dortmund, 11. Oktober 2021 – Die B2B-Plattform BIMSWARM, ein neuer, standardsetzender Service für die Bauindustrie, ist ab sofort im Internet kostenfrei verfügbar. Unter Führung der planen-bauen 4.0 GmbH leistet adesso damit einen wesentlichen Beitrag zur Digitalisierung der deutschen Baubranche. BIMSWARM wird die Zusammenarbeit im Bauwesen erleichtern. Die Entwicklung wurde vom Bundeswirtschaftsministerium im Rahmen des Verbundprojekts BIMSWARM gefördert. 

Die Prozessoptimierung entlang der Wertschöpfungskette in der Bauindustrie war das Ziel des Projekts BIMSWARM. Nach dreieinhalbjähriger Entwicklungszeit in einem Verbundprojekt unter Führung von planen-bauen 4.0 und adesso geht die Plattform BIMSWARM nun live. Als neutrale, marktübergreifende Plattform leistet sie einen Beitrag zur Digitalen Transformation in der Baubranche und schafft die Grundlage für eine erfolgreiche Zusammenarbeit und effiziente BIM-Prozesse im Bereich Planen-Bauen-Betreiben.

Das Verbundprojekt BIMSWARM geht das Problem der unterschiedlichen IT-Anwendungen und Dienste bei der Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Bauprojekten mit der modernen Methodik „Building Information Modeling (BIM)“ an. BIMSWARM stellt allen an Bauprojekten Beteiligten Informationen über Softwareprogramme, Services und Daten auf Basis offener Standards zur Verfügung. Die Nutzer können auf dem Marktplatz Anwendungen finden, die nach Industriestandards zertifiziert sind und sich für die firmenübergreifende Zusammenarbeit eignen. BIMSWARM startete in einer ersten Ausbaustufe mit bereits über 150 Anwendungen verschiedener Anbieter und soll sukzessive ausgebaut werden.

Uwe Lutter, Projektleiter von BIMSWARM bei adesso, beschreibt die Herausforderung: „Große Bauvorhaben sind komplexe Projekte mit zahlreichen Akteuren wie Bauherren, Architekten, Statikern, Projektsteuerern sowie Bauunternehmen und Dienstleistern. Hier sind Medienbrüche und Verzögerungen aufgrund der unterschiedlichen Anwendungen leider an der Tagesordnung. Unsere neue Plattform BIMSWARM verschafft der Branche einen wertvollen Marktüberblick und sorgt damit für einen echten Digitalisierungsschub in den Prozessen.“

So müssen sich Nutzer nicht ständig fragen: Welche Qualitätsmerkmale sind beim Kauf neuer Anwendungen und Tools für das Bauwesen relevant? Welche IT-Produkte sind kompatibel? BIMSWARM wird in den späteren Ausbaustufen die Kombination von Softwareprodukten unterschiedlicher Hersteller unterstützen – ob im Planungsbüro, auf der Baustelle oder beim Facility Management nach Baufertigstellung. Darüber hinaus erspart die Plattform den Baubeteiligten die eigene, zeitaufwändige Recherche nach passenden IT-Produkten für ein Bauvorhaben. Die Zusammenarbeit in verteilten Vorhaben wird unterstützt, da eine BIM-basierte Projektbearbeitung möglich wird.

Beim Projekt BIMSWARM sind unter Konsortialführung von planen-bauen 4.0 neben adesso folgende Partner beteiligt: Ruhr-Universität Bochum, RIB Information Technologies, thinkproject, Fraunhofer IGD, eTASK Immobilien Software sowie Technische Hochschule Mittelhessen.

Weitere Informationen zum Projekt finden sich auf den Webseiten www.bimswarm.de und www.planen-bauen40.de. Zur Plattform geht es auf www.bimswarm.online.

​Diese Pressemitteilung kann auch unter www.adesso.de/presse abgerufen werden.

adesso

adesso ist einer der führenden IT-Dienstleister im deutschsprachigen Raum und konzentriert sich mit Beratung sowie individueller Softwareentwicklung auf die Kerngeschäftsprozesse von Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen. Die Strategie von adesso beruht auf drei Säulen: einem umfassenden Branchen-Know-how der Mitarbeitenden, einer breiten, herstellerneutralen Technologiekompetenz und erprobten Methoden bei der Umsetzung von Softwareprojekten. Das Ergebnis sind IT-Lösungen, mit denen Unternehmen wettbewerbsfähiger werden. Zu den Kernbranchen von adesso zählen Versicherungen/Rückversicherungen, Banken und Finanzdienstleistung, Gesundheitswesen, Lotterie, Energieversorgung, Öffentliche Verwaltung, Automotive, Verkehrsbetriebe und Handel.

adesso wurde 1997 in Dortmund gegründet und beschäftigt aktuell in der adesso Group über 5.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (nach Vollzeitäquivalent/FTE). Die Aktie ist im regulierten Markt notiert. Zu den wichtigsten Kunden zählen im Bankensegment u.a. Commerzbank, KfW, DZ Bank, Helaba, Union Investment, BayernLB und DekaBank, im Versicherungsbereich u.a. Münchener Rück, Hannover Rück, DEVK, DAK, Zurich Versicherung, Medizinischer Dienst der Krankenversicherung (MDK-IT) sowie branchenübergreifend u.a. Daimler, Bosch, Westdeutsche Lotterie, Swisslos, DZR Deutsches Zahnärztliches Rechenzentrum, TÜV Rheinland, REWAG, Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern und Bayerisches Staatsministerium der Justiz.

Weitere Informationen unter www.adesso.de sowie:
Unternehmens-Blog: https://www.adesso.de/de/news/blog/
Twitter: https://twitter.com/adesso_SE
Facebook: http://www.facebook.com/adessoSE

Pressekontakt​

adesso SE
Geschäftsstelle München
Eva Wiedemann
Streitfeldstr. 25
81673 München
Tel.: +49-162-2921282
eva.wiedemann@adesso.de
www.adesso.de

PR-Agentur von adesso
PR-COM GmbH
Melissa Gemmrich
Sendlinger-Tor-Platz 6
Tel.: +49-89-59997-759
melissa.gemmrich@pr-com.de
www.pr-com.de

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir technisch notwendige Cookies verwenden.
Ich bin einverstanden Mehr Info