Kunden-News

Der Cloud Importer in ownCloud Infinite Scale importiert freigegebene Assets, ganze Projektverzeichnisse oder auch große Mengen an Dokumenten von anderen Cloud-Anbietern, im Hintergrund, ohne Benutzer warten zu lassen. (Quelle: ownCloud) Die Volltextsuche in ownCloud Infinite Scale 4.0 bietet jetzt auch eine Vorschau mit Kontext. (Quelle: ownCloud)
29. Aug 2023

ownCloud Infinite Scale 4.0: Einfacher Cloud-Import, verbessertes Link-Sharing und optimierte Volltextsuche

Nürnberg, 29. August 2023 ownCloud hat Infinite Scale 4.0 veröffentlicht. Das vierte Major Release der Plattform für sichere Content Collaboration bringt umfangreiche neue Funktionen für den Import von Daten aus Clouds anderer Anbieter, vereinfacht den Upload, verbessert die Suche mit Tags und Filtern und macht Verlinkungen und Navigation noch benutzerfreundlicher.

Ab Infinite Scale 4.0 können Anwender von Microsoft, Google, ownCloud 10 und anderen Cloud-Diensten ihre Dateien automatisiert und nahtlos in Infinite Scale importieren. ownCloud als weltweit führender Anbieter von Open-Source-Enterprise-File-Share-and-Sync-Diensten bietet hierfür neben dem direkten Datentransfer des Cloud Importer auch die indirekte Übernahme von geteilten Dateien aus einer langen Liste von Cloud-Diensten an. Die neueste Version beschleunigt darüber hinaus den Upload lokaler Dateien: Anwender können diese jetzt einfach per Copy&Paste in das Webinterface übernehmen. Dateien lassen sich jetzt ebenfalls bequem in einen Ordner der Breadcrumb-Navigation verschieben. Infinite Scale 4.0 enthält außerdem neue Kontext-Menüs und die neue Funktion „File Control Bar“, die alle Datei-Aktionen an einem Ort zur Verfügung stellt.

Einfaches Teilen, Finden und Organisieren

Das Teilen von Links wird für ownCloud-Nutzer in Version 4.0 deutlich einfacher: Sie erhalten jetzt immer den vollständigen Pfad zu einer mit ihnen geteilten Datei und haben so den genauen Speicherort stets im Blick. Externen Nutzern bleibt der genaue Pfad weiterhin verborgen. Neu ist hingegen, dass verlinkte Dateien nun direkt in der definierten App geöffnet werden – das erspart dem Anwender unnötiges Navigieren. Infinite Scale 4.0 führt mit Tags außerdem ein Schlagwortsystem zur einfacheren Organisation von Inhalten ein, erweitert die verwendbaren Filter für ein präziseres Eingrenzen von Suchanfragen und kann Ergebnisse der Volltextsuche in Dateien hervorheben – Anwender sparen so kostbare Zeit und haben alles Wichtige sofort im Blick.

„Mit Infinite Scale 4.0 bringen wir ownCloud in Sachen Benutzerfreundlichkeit und einfaches Arbeiten auf ein neues Niveau“, erklärt Holger Dyroff, COO von ownCloud. „Die Funktionen rund um die Volltextsuche, die Schlagworte und die Links, aber auch das Importieren von Daten macht die Plattform zu einem echten Allrounder für jeden, der Wert auf sichere Zusammenarbeit, Datenschutz, Skalierbarkeit und Stabilität legt.“

Weitere Informationen und alle Neuerungen in ownCloud Infinite Scale 4.0 gibt es in den Release Notes, im Factsheet zu Infinite Scale 4.0 oder in der offiziellen Dokumentation. Infinite Scale 4.0 kann außerdem hier heruntergeladen und ausprobiert werden.

Über ownCloud

ownCloud entwickelt und integriert Open-Source-Software für die digitale Zusammenarbeit, mit der Anwender von überall und jedem Gerät aus gemeinsam auf Dateien bearbeiten können. Mehr als 200 Millionen Menschen nutzen ownCloud und entscheiden sich damit für mehr digitale Souveränität, Sicherheit und Datenschutz. Weitere Informationen befinden sich unter www.owncloud.com und auf Twitter unter @ownCloud.

Infinite Scale: Entwickelt am CERN und mit der Wissenschafts-Community

Infinite Scale wurde von ownCloud zusammen mit der Europäischen Organisation für Kernforschung CERN und der CS3-Community (Cloud Storage Sync and Share Services) entwickelt.

Pressekontakt
PR-COM GmbH
Kathleen Hahn
Sendlinger-Tor-Platz 6
D-80336 München
kathleen.hahn@pr-com.de
www.pr-com.de