Company News

25. Nov 2021

ownCloud: Koalitionsvertrag zeigt den einzig gangbaren Weg zur Digitalen Souveränität auf

Die Absichtserklärungen der Ampelkoalition zur Digitalen Souveränität sind äußerst vielversprechend. Bei ihrer konsequenten Umsetzung kommt der Öffentlichen Verwaltung eine Schlüsselrolle zu. 

Statement von Tobias Gerlinger, CEO und Managing Director von ownCloud in Nürnberg

Die Ampelkoalition sendet höchst erfreuliche Signale in Richtung Digitale Souveränität. In ihrem gestern vorgelegten Koalitionsvertrag räumt sie diesem Thema einen hohen Stellenwert ein und setzt dabei vor allem auf Open-Source-Software. Damit zeigt sie den einzigen gangbaren Weg zur digitalen Emanzipation Europas auf. Denn die Stärkung der europäischen Open-Source-Ecosysteme ist unsere einzige Chance, eine eigene leistungsfähige Digitalwirtschaft und damit echte Alternativen zu den großen US-amerikanischen und chinesischen Hyperscalern zu schaffen.

Eine ganz entscheidende Rolle spielt dabei die Öffentliche Verwaltung. Dessen ist sich offensichtlich auch die neue Regierung bewusst, denn in ihrem Koalitionsvertrag erklärt sie explizit die Absicht, dass Neuentwicklungen von Behörden in der Regel als Open Source beauftragt werden sollen. Wir gehen davon aus, dass sich der Geist dieser Absichtserklärung auch auf die Beschaffung von Standardsoftware erstreckt. Es muss ja nicht so weit gehen wie in Frankreich, wo der interministerielle Direktor für die Digitalisierung des Staates der Öffentlichen Verwaltung den Einsatz von Microsoft Office 365 kürzlich gänzlich untersagte. Aus unserer Sicht reicht es aus, wenn die deutschen Behörden – wo immer das möglich ist – konsequent europäische Open-Source-Lösungen beschaffen.

Positiver Nebeneffekt: Der Staat kann sich so auch dem teuren Lock-in-Effekt proprietärer Lösungen entziehen. Wie stark dieser Effekt ist, zeigt nicht zuletzt die Ausgabenentwicklung des Bundes für Microsoft-Produkte. Wie im vergangenen Jahr eine Anfrage an die Bundesregierung offenbarte, vervierfachten sich diese Ausgaben seit 2015 beinahe und betrugen im Jahr 2020 satte 178,5 Millionen Euro. Hier sind durch den konsequenten Einsatz von Open-Source-Lösungen signifikante Einsparungen zu erwarten.

Die Absichtserklärungen im Koalitionsvertrag zur Digitalen Souveränität sind vielversprechend. Wir begrüßen sie ausdrücklich und freuen uns auf ihre konsequente Umsetzung.

Über ownCloud

ownCloud entwickelt und integriert Open-Source-Software für die digitale Zusammenarbeit, mit der Teams von überall und von jedem Gerät aus problemlos gemeinsam auf Dateien zugreifen und sie bearbeiten können. Bereits mehr als 100 Millionen Menschen weltweit nutzen ownCloud als Alternative zu öffentlichen Clouds – und entscheiden sich damit für mehr digitale Souveränität, Sicherheit und Datenschutz. Weitere Informationen finden sich unter www.owncloud.com und auf Twitter unter @ownCloud.

Pressekontakt

PR-COM GmbH
Kathleen Hahn
Account Director
Sendlinger-Tor-Platz 6
D-80336 München
+49 89 599 97 763
kathleen.hahn@pr-com.dewww.pr-com.de

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir technisch notwendige Cookies verwenden.
Ich bin einverstanden Mehr Info