Company News

8. Jun 2021

Dell Technologies bietet flexiblere Storage-Optionen für VxRail

  • Die auf den neuesten PowerEdge-Servern basierenden VxRail-Systeme bieten eine deutlich höhere Performance und größere Speicherkapazitäten als ihre Vorgängermodelle.
  • Neue dynamische Knoten unterstützen VMware HCI Mesh, so dass Unternehmen Compute- und Storage-Ressourcen unabhängig voneinander skalieren können.
  • Für Workloads mit sehr großen Datenmengen lassen sich Dell EMC PowerStore, PowerMax und Unity XT als primärer Storage einbinden.
  • Neue Deployment-Tools geben Unternehmen mehr Kontrolle über die Einrichtung der VxRail-Systeme.

Frankfurt am Main, 8. Juni 2021 – Dell Technologies aktualisiert seine HCI-Systeme der Reihe Dell EMC VxRail. Die neuen Modelle basieren auf den vor kurzem vorgestellten PowerEdge-Servern und bieten eine noch höhere Performance als bisher. Darüber hinaus liefert Dell Technologies zahlreiche Software-Verbesserungen und führt dynamische Knoten ein, mit denen Unternehmen Compute-Ressourcen unabhängig vom Storage skalieren und VxRail externe Speichersysteme zur Seite stellen können. 

Als einziges HCI-System, das gemeinsam mit VMware entwickelt wurde, bietet VxRail einzigartige Automatisierungs- und Orchestrierungsfunktionen. Diese unterstützen bereits mehr als 12.000 Unternehmen dabei, ihre Geschäfte durch einen besseren Infrastrukturbetrieb im Rechenzentrum, in der Cloud und an der Edge voranzubringen. Einer Untersuchung von IDC zufolge konnten Unternehmen durch den Umstieg auf VxRail ihren ROI über fünf Jahre um 452 Prozent steigern, die Produktivität ihrer IT-Teams um 70 Prozent erhöhen und ungeplante Ausfallzeiten um 92 Prozent reduzieren.

Höchste Performance für geschäftskritische Workloads 

Die neuen VxRail-Systeme setzten auf die neueste PowerEdge-Server-Technologie, zu der auch Intel Xeon Scalable Prozessoren der dritten Generation zählen, die mit 42 Prozent mehr Kernen eine deutlich höhere Leistung liefern als vorherige Generationen (1). Optional stehen zudem persistente Speicher aus Intels Optane-200-Serie bereit, die eine durchschnittlich 32 Prozent höhere Speicherbandbreite bieten (2).

Ausgewählte VxRail-Systeme sind zudem mit EPYC-Prozessoren der dritten Generation von AMD verfügbar. Sie bieten Unternehmen mit bis zu 64 Kernen pro Prozessor hohe Flexibilität und Skalierbarkeit sowie eine höhere Performance (3) für ein breites Spektrum an Workloads und Anwendungsfällen.

Weitere Neuerungen: 

  • Für die VxRail-V-Serie stehen jetzt Nvidia A40 und A100 Tensor Core als GPU-Optionen bereit. Im Zusammenspiel mit der Nvidia-Software-Suite AI Enterprise und schnellem NVMe-Caching liefern die Systeme damit die extrem hohe Performance, nach der KI- und Machine-Learning-Anwendungen verlangen.
  • Die VxRail-P-Serie bietet durch eine bis zu 20 Prozent größere Speicherkapazität eine bessere Unterstützung für Workloads mit großen Datenmengen wie VDI, Streaming oder medizinische Bildverarbeitung.
  • Mit 50 Prozent mehr PCIe-Steckplätzen für Erweiterungskarten bietet die VxRail-E-Serie mehr Flexibilität, etwa bei der Netzwerkanbindung.
  • Unternehmen mit Intel-basierten Systemen profitieren darüber hinaus von kurzen Antwortzeiten durch PCIe Gen 4, das mit doppelter Bandbreite und 33 Prozent mehr PICe Lanes die Datenverarbeitung beschleunigt (4).

Anbindung externer Storage-Systeme 

Mit den neuen VxRail-Systemen führt Dell Technologies dynamische Knoten ein – reine Compute-Systeme, die viel Flexibilität bieten und mit externen Storage-Systemen zusammenarbeiten. Unternehmen sind dadurch in der Lage, ihre bestehenden Storage-Ressourcen besser zu nutzen und Kosten zu senken. Durch HCI Mesh lässt sich ein vSAN Datastore clusterübergreifend verwenden, so dass dynamische Knoten auf den Storage des vSAN VxRail Clusters zugreifen können.

VMware Cloud Foundation lässt sich auf VxRail so konfigurieren, dass Workload Domains nicht nur auf vSAN laufen, sondern auch auf dynamischen Knoten, die Dell EMC PowerStore, PowerMax und Unity XT als primären Storage nutzen. Unternehmen können anschließend Compute- und Storage-Ressourcen völlig unabhängig voneinander skalieren und dadurch die Anforderungen ihrer Workloads viel gezielter bedienen.

Mehr Kontrolle über VxRail-Einrichtung 

Verbesserungen der System-Software von VxRail geben Unternehmen mehr Kontrolle bei der Installation der Systeme. Mit Hilfe neuer Self-Service-Tools validieren, orchestrieren und automatisieren sie den Deployment-Prozess nach eigenen Vorgaben – was insbesondere für Unternehmen mit verteilten IT-Umgebungen sinnvoll ist. Außerdem können sie Knoten innerhalb von Clustern dynamisch neu bereitstellen oder neu zuweisen, um die Anforderungen von Workloads besser zu erfüllen.

Weitere Software-Verbesserungen machen das Lifecycle Management (LCM) schlanker, indem sie VMware-Updates, beispielsweise für NSX-T und Tanzu, in einem Upgrade-Zyklus zusammenfassen. Auch Nvidia AI Enterprise und das VMware-Installationsbundle sind nun in den LCM-Prozess integrierbar. Durch flexiblere Upgrade-Optionen halten Unternehmen Wartungsfenster besser ein, und mit einem erweiterten Compliance-Reporting validieren sie Infrastruktur automatisch.

„Unternehmen entscheiden sich für Dell EMC VxRail, weil die Systeme eine einfache IT-Erfahrung bieten und den Weg in die Hybrid Cloud ebnen“, berichtet Jeff Boudreau, President und General Manager der Infrastructure Solutions Group von Dell Technologies. „Was VxRail so einfach macht, sind die Ergebnisse unserer Investitionen in die Software-Entwicklung. Sie erlauben es uns, die neueste Hardware einzusetzen, die VMware-Nutzung zu verbessern und den gesamten IT-Lebenszyklus zu vereinfachen. Die jetzt vorgestellten Updates helfen Unternehmen, mehr aus ihren bestehenden IT-Ressourcen herauszuholen, mehr Workloads auszuführen und das Deployment von VxRail besser an den Geschäftsanforderungen auszurichten.“

Verfügbarkeit 

  • VxRail-Systeme mit der dritten Generation von Intels Xeon Prozessoren sowie Updates für die System-Software von VxRail sind weltweit ab Juli 2021 verfügbar.
  • VxRail-Systeme mit der dritten Generation von AMDs EPYC-Prozessoren sind weltweit seit Juni 2021 verfügbar.
  • Dynamische VxRail-Knoten sind ab August 2021 weltweit verfügbar.
  • Die Tools für das Self-Deployment stehen ab August 2021 zunächst in Nordamerika im Rahmen eines Early-Access-Programms bereit und werden voraussichtlich zum Ende des Jahres in Deutschland verfügbar sein.

Weitere Informationen

Dell Technologies auf Twitter: https://twitter.com/DellTechDE

Dell-Blog: https://www.delltechnologies.com/de-de/blog/


Über Dell Technologies

Dell Technologies (www.delltechnologies.com) unterstützt Organisationen und Privatpersonen dabei, ihre Zukunft digital zu gestalten und Arbeitsplätze sowie private Lebensbereiche zu transformieren. Das Unternehmen bietet Kunden das branchenweit umfangreichste und innovativste Technologie- und Services-Portfolio für das Datenzeitalter.

Pressekontakt

Michael Rufer
Dell Technologies
+49 69 9792 3271
Michael.Rufer@dell.com

​Nadine Harbeck
PR-COM
+49 89 59997 761
Nadine.Harbeck@pr-com.de


(1) Basierend auf internen Untersuchungen von Dell Technologies, Februar 2021, Vergleich von VxRail mit PowerEdge-Technologie der 14. Generation und VxRail mit PowerEdge-Technologie der 15. Generation. Die tatsächlichen Ergebnisse können variieren.

(2) Mehr Details unter https://edc.intel.com/content/www/us/en/products/performance/benchmarks/200-series/. Die tatsächlichen Ergebnisse können variieren.

(3) Basierend auf internen Tests von AMD, Februar 2021, durchschnittliche Performance-Verbesserung bei ISO-Frequenz auf einem AMD EPYC™ 72F3 (8C/8T, 3.7GHz) verglichen mit einem AMD EPYC™ 7F32 (8C/8T, 3.7GHz), pro Kern, Single Thread, unter Nutzung eines Workload-Sets inklusive SPECrate®2017_int_base, SPECrate®2017_fp_base und repräsentativen Server-Workloads. SPEC® und SPECrate® sind eingetragene Marken der Standard Performance Evaluation Corporation. Weitere Informationen unter spec.org.

(4) Basierend auf internen Untersuchungen von Dell Technologies, Februar 2021, Vergleich von VxRail mit PowerEdge-Technologie der 14. Generation und VxRail mit PowerEdge-Technologie der 15. Generation. Die tatsächlichen Ergebnisse können variieren.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir technisch notwendige Cookies verwenden.
Ich bin einverstanden Mehr Info