Kunden-News

19. Jan 2022

Dell Technologies kündigt Verfügbarkeit von APEX Data Storage Services für Deutschland an

  • APEX Data Storage Services stellen die Enterprise-Storage-Lösungen von Dell Technologies nach dem As-a-Service-Prinzip bereit – mit flexiblen Leistungsoptionen und transparenten Abrechnungsmodellen.
  • Der Datenspeicher wird einfach über die APEX-Konsole gebucht und je nach Bedarf skaliert.
  • Durch die Zusammenarbeit mit dem Colocation-Anbieter Equinix können Unternehmen die von Dell Technologies verwalteten APEX Data Storage Services nicht nur im eigenen Rechenzentrum nutzen, sondern genau dort, wo sie auch gebraucht werden.
  • Mit dem Verkauf, der Installation und dem Hosting der APEX Data Storage Services ergeben sich für Channel-Partner zusätzliche Verdienstmöglichkeiten.

Frankfurt am Main, 19. Januar 2022 – Die APEX Data Storage Services von Dell Technologies sind ab sofort in Deutschland verfügbar. Mit dem Cloud-basierten As-a-Service-Angebot lassen sich elastische Speicherressourcen, die von Dell Technologies bereitgestellt, verwaltet und gewartet werden, entweder On-Premises oder in einem Equinix-IBX (International Business Exchange)-Rechenzentrum nutzen. Unternehmen können ihre IT-Operationen ganz nach Bedarf skalieren und an die Business-Anforderungen anpassen, während sie gleichzeitig eine bessere Kontrolle über ihre Speicherkosten gewinnen. ​

Laut Gartner werden bis 2024 mehr als 50 % der neu bereitgestellten Speicherkapazitäten als As-a-Service-Angebot oder auf Abonnementbasis verkauft werden. Zum Vergleich: 2020 waren es noch weniger als 15 % (1). Mit APEX Data Storage Services bietet Dell Technologies sein branchenweit führendes Speicherportfolio für Unternehmen (2) als Cloud-basierten „As a Service“ an. Unternehmen zahlen nur für den Speicherservice, den sie auch tatsächlich nutzen (Block oder File in unterschiedlichen Performance-Klassen), und können diesen je nach Bedarf und gewünschtem Service-Level skalieren. Die Infrastruktur wird von Dell Technologies bereitgestellt, verwaltet und gewartet.

Das Portfolio schließt die APEX File Services ein, die jetzt auch Object-Storage-Funktionen mit Unterstützung für das S3-Protokoll bieten und damit die Anwendungsmöglichkeiten auf die Entwicklung von Cloud-nativen Applikationen erweitern, ohne dass die Daten kopiert werden müssen. Dieser Ansatz ermöglicht es Unternehmen, Anwendungen zu transformieren, um mehr Agilität und Kontrolle zu erhalten.

So funktionieren APEX Data Storage Services

Unternehmen können zwischen drei Performance-Stufen für die APEX Block- und File-Services mit Vertragslaufzeiten von einem oder drei Jahren wählen, wobei die Basiskapazität je nach Service und Stufe bereits bei 50 Terabyte startet. Die Speicherressourcen lassen sich problemlos über die APEX-Konsole buchen – dieses webbasierte Tool ermöglicht Unternehmen ein nahtloses Navigieren bei ihrer As-a-Service-Reise. So überwachen Unternehmen über die Konsole Kapazität, Leistung sowie Kosten in Echtzeit und passen ihr Bezugsmodell je nach Bedarf einfach an. Eine jüngst von Dell Technologies in Auftrag gegebene Forrester-Consulting-Studie über die APEX Data Storage Services (3) zeigt, dass Unternehmen damit den finanziellen Aufwand für die Planung und Bereitstellung ihrer Speicherressourcen erheblich senken – gleichzeitig kann sich das IT-Team auf andere, wichtigere Aufgaben konzentrieren.

Bereitstellung in einem Equinix-IBX-Rechenzentrum 

Unternehmen, die den mit der Verwaltung von Rechenzentren verbundenen Aufwand reduzieren möchten, können die APEX Data Storage Services in einem Equinix-IBX-Rechenzentrum nutzen. Die Infrastruktur wird auch in diesem Fall von Dell Technologies bereitgestellt, verwaltet und gewartet – und die Kosten dafür in einer einzigen Rechnung konsolidiert.

„Das Management der lokalen Storage-Infrastruktur auf die traditionelle Art kann eine Herausforderung darstellen. IT-Abteilungen müssen auf potenzielle Probleme im Hinblick auf die Über- und Unterversorgung, Budgetbeschränkungen und komplexe Beschaffungs- und Migrationszyklen achten“, erklärt Christian Winterfeldt, Senior Director Data Center Sales bei Dell Technologies Deutschland. „Mit den APEX Data Storage Services sind Unternehmen diese Sorgen los. Sie können sich ganz auf die Ergebnisse konzentrieren und müssen keine Ressourcen für das Infrastrukturmanagement vorhalten.“

Möglichkeiten für Channel-Partner 

Durch APEX Data Storage Services ergeben sich für Channel-Partner zusätzliche Verdienstmöglichkeiten. Solution Provider und Storage Authorized Distributors von Dell Technologies erhalten für den Verkauf und die Installation finanzielle Anreize. Cloud Service Provider können die Speicherressourcen zudem im Auftrag ihrer Kunden hosten.

(1) Gartner, „Market Guide for Consumption-Based Pricing for Data Center Infrastructure“, März 2021

(2) IDC WW Quarterly Enterprise Storage Systems Tracker, 2021Q3, 7. Dezember 2021 – Vendor Revenue

(3) Eine Forrester New Technology Projected Total Economic Impact Studie, im Auftrag von Dell Technologies, Juni 2021. Schätzungen, hochgerechnet auf 3 Jahre, basierend auf Interviews mit vier Unternehmen, die APEX Data Storage Services nutzen, aggregiert und zu einer Organisation zusammengefasst, sowie auf den Antworten von weiteren 121 IT-Entscheidungsträgern. Tatsächliche Ergebnisse können variieren.

Dell Technologies auf Twitter: https://twitter.com/DellTechDE

Dell-Blog: https://www.delltechnologies.com/de-de/blog/

Über Dell Technologies

Dell Technologies (www.delltechnologies.com) unterstützt Organisationen und Privatpersonen dabei, ihre Zukunft digital zu gestalten und Arbeitsplätze sowie private Lebensbereiche zu transformieren. Das Unternehmen bietet Kunden das branchenweit umfangreichste und innovativste Technologie- und Services-Portfolio für das Datenzeitalter.

Pressekontakt

Michael Rufer
Dell Technologies
+49 69 9792 3271
Michael.Rufer@dell.com​​

Eva Kia-Wernard
PR-COM
+49 89 59997 802
Eva.Kia@pr-com.de