Company News

7. Okt 2021

Joint Venture: medi und adesso gründen HEALAY

Meilenstein im Bereich Digitale Gesundheitsanwendungen

Dortmund/Bayreuth, 7. Oktober 2021adesso und der Hilfsmittelhersteller medi aus Bayreuth gründen ein Joint Venture. Das neue Unternehmen firmiert unter dem Namen HEALAY mit Sitz in Frankfurt. Im Vordergrund steht die Entwicklung und Vermarktung innovativer, digitaler Gesundheitsanwendungen im medizinischen Hilfsmittelbereich.

Das Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG) bildet seit Ende 2019 die Basis für eine bessere Versorgung durch Digitalisierung und Innovation im deutschen Gesundheitswesen. Auf Grundlage des DVG und der DiGAV (Digitale-Gesundheitsanwendungen-Verordnung) können Ärzte ihren Patienten seither auch Digitale Gesundheitsanwendungen (DiGAs) verordnen, wenn diese als Medizinprodukte zugelassen sind. Die Verordnungen werden von den Krankenkassen übernommen. In diesem Kontext beteiligt sich der IT-Dienstleister adesso an einem neuen Joint Venture, das er gemeinsam mit dem Hilfsmittelhersteller medi gründet.

Christoph Schmitz von medi wird zusammen mit Thomas Starke von adesso die Geschäfte des jungen Start-ups führen. „Mit dem Gemeinschaftsunternehmen HEALAY ebnen wir den Weg für starke Innovationen in der Digitalisierung des Gesundheitswesens in unserer Branche. Mit Technologiekompetenz und Zugang zu Entwicklungskapazität wollen wir digitale Gesundheitsanwendungen in den Markt bringen. Auf diese Weise unterstützt HEALAY medi und weitere Partner dabei, näher an wichtige Zielgruppen heranzurücken und das eigene Leistungsversprechen substanziell zu erweitern“, so Christoph Schmitz.

Therapiebegleiter mit Zukunftspotenzial: Apps auf Rezept

HEALAY wird zusammen mit adesso und medi die Entwicklung von Apps und digitalen Services ausbauen. adesso entwickelt bereits Digitale Gesundheitsanwendungen (DiGAs) insbesondere für Start-ups. In Zusammenarbeit mit HEALAY werden weitere DiGAs folgen.

Dazu Thomas Starke von adesso: „Der Markt der digitalen Medizin entwickelt sich aus unserer Perspektive überaus vielversprechend. Digitalisierung und Personalisierung sind hier notwendig, um die Versorgung zu verbessern und gleichzeitig Patientinnen und Patienten aktiver in ihre Therapie einzubeziehen. DiGAs sind ein wichtiger Schritt in diese Richtung. adesso wird sein umfassendes Know-how und seine Kapazitäten in die Entwicklung und den Betrieb von digitalen Anwendungen einbringen.“

Der Hilfsmittelhersteller medi bietet ganzheitliche Versorgungskonzepte, um Krankheitsbilder wie Venenleiden, Lymphödeme, Lipödeme oder Gonarthrose mit medizinischen Hilfsmitteln sowie den passenden Serviceangeboten zu behandeln. Christoph Schmitz von medi begründet das Joint Venture mit adesso: „Wir bauen mit DiGAs die Brücke zu unserem Kerngeschäft in den gleichen Indikationsfeldern. So rücken wir noch näher an unsere Patienten und können mit ganzheitlichen Konzepten die Adhärenz und damit den Therapieerfolg erhöhen. Die Gründung von HEALAY ist ein bedeutender Meilenstein im Rahmen der digitalen Transformation in unserem Unternehmen.“

medi und adesso: Gemeinsame Geschäftsführung

HEALAY-Geschäftsführer Christoph Schmitz leitet bei medi die Abteilung Digital Health Transformation. Co-Geschäftsführer Thomas Starke ist Leiter des Geschäftsbereichs Life Sciences bei der adesso SE.

Diese Pressemitteilung kann auch unter www.adesso.de/presse abgerufen werden.

adesso

adesso ist mit aktuell mehr als 5.300 Mitarbeitenden einer der führenden IT-Dienstleister im deutschsprachigen Raum und konzentriert sich mit Beratung sowie individueller Softwareentwicklung auf die Kerngeschäftsprozesse von Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen. Die Strategie von adesso beruht auf drei Säulen: einem umfassenden Branchen-Know-how der Mitarbeitenden, einer breiten, herstellerneutralen Technologiekompetenz und erprobten Methoden bei der Umsetzung von Softwareprojekten. Das Ergebnis sind IT-Lösungen, mit denen Unternehmen wettbewerbsfähiger werden. Zu den Kernbranchen von adesso zählen Gesundheitswesen/Life Sciences, Versicherungen/Rückversicherungen, Banken und Finanzdienstleistung, Lotterie, Energieversorgung, Öffentliche Verwaltung, Automotive, Verkehrsbetriebe und Handel.

adesso wurde 1997 in Dortmund gegründet. Die Aktie ist im regulierten Markt notiert. Zu den wichtigsten Kunden zählen im Bankensegment u.a. Commerzbank, KfW, DZ Bank, Helaba, Union Investment, BayernLB und DekaBank, im Versicherungsbereich u.a. Münchener Rück, Hannover Rück, DEVK, DAK, Zurich Versicherung, Medizinischer Dienst der Krankenversicherung (MDK-IT) sowie branchenübergreifend u.a. Daimler, Bosch, Westdeutsche Lotterie, Swisslos, DZR Deutsches Zahnärztliches Rechenzentrum, TÜV Rheinland, REWAG, Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern und Bayerisches Staatsministerium der Justiz.

Weitere Informationen unter www.adesso.de sowie:
Unternehmens-Blog: https://www.adesso.de/de/news/blog/
Twitter: https://twitter.com/adesso_SE
Facebook: http://www.facebook.com/adessoSE

Pressekontakt

adesso SE
Geschäftsstelle München
Eva Wiedemann
Streitfeldstr. 25
81673 München
Tel.: +49-162-2921282
eva.wiedemann@adesso.de
www.adesso.de

PR-Agentur von adesso
PR-COM GmbH
Melissa Gemmrich
Sendlinger-Tor-Platz 6
Tel.: +49-89-59997-759
melissa.gemmrich@pr-com.de
www.pr-com.de

medi GmbH

Für das Unternehmen medi leisten weltweit rund 3.000 Mitarbeiter einen maßgeblichen Beitrag, dass Menschen sich besser fühlen. Das Ziel ist es, Anwendern und Patienten maximale Therapieerfolge im medizinischen Bereich (medi Medical) und ein einzigartiges Körpergefühl im Sport- und Fashion-Segment (CEP und ITEM m6) zu ermöglichen. Die Leistungspalette von medi Medical umfasst medizinische Kompressionsstrümpfe, adaptive Kompressionsversorgungen, Bandagen, Orthesen, Thromboseprophylaxestrümpfe, Kompressionsbekleidung und orthopädische Einlagen. Darüber hinaus fließt die langjährige Erfahrung im Bereich der Kompressionstechnologie auch in die Entwicklung von Sport- und Fashion-Produkte mit ein. Der Grundstein für das international erfolgreiche Unternehmen wurde 1951 in Bayreuth gelegt. Heute liefert medi mit einem weltweiten Netzwerk aus Distributeuren und eigenen Niederlassungen in über 90 Länder der Welt.

Weitere Informationen unter www.medi.de, www.item-m6.com, www.cepsports.com

Pressekontakt

medi GmbH & Co. KG
Anke Kerner
Medicusstraße 1
95448 Bayreuth
Tel.: +49 921 912-1138
a.kerner@medi.de
www.medi.de/newsroom

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir technisch notwendige Cookies verwenden.
Ich bin einverstanden Mehr Info