Company News

24. Nov 2021

NTT: Ubigi ermöglicht Amazon Alexa im neuen Jeep Compass

Bad Homburg, Deutschland, 24. November 2021 – Die von der NTT-Tochter Transatel entwickelte Mobilfunklösung Ubigi bildet die Basis für die Integration von Amazons Sprachdienst Alexa in den Uconnect Services im neuen Jeep Compass. Zuvor wurde die Sprachsteuerung bereits im aktuellen Fiat 500 eingeführt. 

„Alexa, navigiere mich zum nächsten japanischen Restaurant“ – so können zum Beispiel Passagiere in den neuen PKW-Modellen Jeep Compass und Fiat 500 von Fiat Chrysler Automobiles (FCA), einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Stellantis NV, den integrierten Amazon-Sprachdienst zur Restaurantsuche und zur Navigation verwenden. Der Service ermöglicht Anwendern außerdem, Musik und Nachrichten zu hören, Wetterinformationen abzufragen oder mit ihrem Alexa-fähigen Smarthome-Assistenten zu interagieren. Letzteres gelingt auch in umgekehrter Richtung, sodass Nutzer von zu Hause den Füllstand oder den Standort ihres Fahrzeugs überprüfen können.

Die neue Funktion steht für Jeep Compass und Fiat 500 in Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich, Spanien, Großbritannien und Irland zur Verfügung. Außerdem will FCA den Amazon-Sprachdienst schrittweise auch in anderen Modellen bereitstellen.

Der Alexa-Sprachdienst ist in die Mopar Uconnect Services Suite eingebettet und wird über die von der NTT-Tochter Transatel entwickelten Mobilfunklösung Ubigi ermöglicht. Die darin integrierte eSIM unterstützt 4G und bietet dank WLAN-Hotspot-Funktion eine Verbindung ins Internet für bis zu acht Geräte.

Für den Anschluss ans Mobilfunknetz steht eine große Auswahl von Datenoptionen für unterschiedlichste Bedürfnisse bereit. Anwender können diese bequem über die Ubigi-App oder unter ubigi.me buchen. Für einige Auto-Modelle wie den Fiat 500 und den Jeep Compass gibt es für Kunden aus den Ländern Frankreich, Deutschland, Italien, Großbritannien und Spanien ein kostenloses Probe-Abo über 1 GByte, das nach drei Monaten endet.

Die langjährige Partnerschaft zwischen Transatel und FCA Italien begann 2017. Transatel lieferte die technische Lösung für die 2018 eingeführte Mopar Connect On-Board-Unit von FCA, die in 20 europäischen Ländern auf dem Zubehörmarkt vertrieben wurde und sowohl auf den Business-to-Business- (B2B) als auch auf den Business-to-Consumer-Markt (B2C) abzielt. Im Jahr 2019 hat sich FCA erneut für die 4G-Architektur von Transatel für sein Global Connected Vehicle Ecosystem entschieden. Heute ermöglichen die Ubigi-Mobilfunkdienste Wi-Fi an Bord der Fahrzeuge von Fiat, Jeep, Alfa Romeo und Maserati.

„Wir sind begeistert, welche Möglichkeiten in den Ubigi-Konnektivitätslösungen stecken, um innovative Dienste zu entwickeln und damit das Kundenerlebnis mit neuen Mobilitätslösungen zu verbessern“, erklärt Marcus Giehrl, Director Digital Transformation bei NTT Ltd.

Über NTT Ltd. 

NTT Ltd. ist ein führender, weltweit tätiger IT-Dienstleister, der mit Unternehmen auf der ganzen Welt zusammenarbeitet, um durch intelligente Technologielösungen Ergebnisse zu erzielen. Intelligent bedeutet datengesteuert, vernetzt, digital und sicher. Die weltweiten Ressourcen und die umfangreiche ITK-Expertise sorgen für einzigartige Angebote in den Bereichen Cloud-fähige Netzwerke, Hybrid Cloud, Rechenzentrum, Digitale Transformation, Anwendererfahrung, digitaler Arbeitsplatz und Cybersecurity.

Als globaler ITK-Provider beschäftigt NTT mehr als 40.000 Mitarbeiter in einem vielfältigen und modernen Arbeitsumfeld, das sich über 57 Länder erstreckt, in 73 Ländern Handel betreibt und Dienstleistungen in mehr als 200 Ländern und Regionen anbietet. Gemeinsam ermöglicht NTT die vernetzte Zukunft.

Weitere Informationen unter www.hello.global.ntt sowie https://hello.global.ntt/de-de/newsroom.

Über Transatel (Tochtergesellschaft von NTT Ltd.)

Transatel bietet globale Mobilfunk-Konnektivitätslösungen für Mobile Virtual Network Operators (MVNO), Internet of Things (IoT) und Workforce-Anwendungen. Als Pionier in der Machine-to-Machine (M2M)-Kommunikation ermöglicht Transatel mit seinen sicheren drahtlosen 3G/4G/5G-Mobilfunk-Konnektivitätslösungen weltweit IoT-Anwendungen wie Sensoren, Tracker, mobile und unternehmenseigene Endgeräte sowie vernetzte Fahrzeuge und Flugzeuge. Transatel verwaltet derzeit mehr als 2,9 Millionen SIM-Karten und eSIM-Profile in 180 Destinationen für Kunden wie Airbus, Stellantis, Wordline und Jaguar Land Rover. Seit 2019 ist Transatel Teil der NTT-Gruppe, wo es als Kompetenzzentrum für Mobilfunkkonnektivität und IoT fungiert. Erfahren Sie mehr über Transatel unter https://www.transatel.com.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

NTT Germany AG & Co. KG
Hakan Cakar Vice President Marketing and Communications Germany
Tel.: +49 89 2312 178 32
hakan.cakar@global.ntt

PR-COM GmbH
Franziska Fricke
Account Manager
Tel.: +49 89 59997 707
franziska.fricke@pr-com.de

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir technisch notwendige Cookies verwenden.
Ich bin einverstanden Mehr Info