Company News

12. Okt 2021

Progress integriert Log-Archivierung in WhatsUp Gold

Köln, 12. Oktober 2021 – Progress, führender Anbieter für die Entwicklung, den Einsatz und das Management leistungsstarker Anwendungen, hat eine neue Version der Netzwerk-Monitoring-Software Progress WhatsUp Gold veröffentlicht. Das aktuelle Release beinhaltet eine Archivierungsfunktion für das Log-Management und die erweiterte Unterstützung für OpenID Connect, Microsoft Edge sowie die kabellosen Cisco-Meraki-Geräte. Auch wurden in WhatsUp Gold 2021.1 Sicherheit und Usability verbessert. 

Mit dem aktuellen Release hat Progress die Unterstützung für das Log-Management in der Netzwerk-Monitoring-Software WhatsUp Gold um eine Archivierungsfunktion erweitert. So können Unternehmen alle Log-Quellen – von Netzwerkgeräten bis hin zu Servern, Betriebssystemen und Anwendungen – einfach finden, archivieren und abrufen. WhatsUp Gold 2021.1 ermöglicht Nutzern, historische Logs abzurufen, um Sicherheitsverstöße und -verletzungen eingehender zu untersuchen. Auch Nachweise für die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften, etwa dem Payment Card Industry Data Security Standard (PCI DSS), der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem HITRUST Common Security Framework (CSF), können Unternehmen nun erstellen. Die Erhaltung historischer Daten ist ebenfalls im Funktionsumfang enthalten. All diese Funktionen beeinträchtigen nicht die Performance der Lösung und sind innerhalb der einfach zu bedienenden Benutzeroberfläche von WhatsUp Gold nutzbar.

Unterstützung für OpenID Connect, Cisco Meraki und Microsoft Edge

OpenID Connect ist ein Tool, mit dem Netzwerkadministratoren Benutzer über Websites und Anwendungen hinweg authentifizieren können, ohne Passwortdateien besitzen und verwalten zu müssen. WhatsUp Gold unterstützt OpenID Connect ab sofort und verwendet das auf Standards basierende OpenID-Connect-Protokoll für die Authentifizierung von Benutzern innerhalb der Netzwerk-Monitoring-Software. Die OpenID-Lösung erleichtert die Nutzung von Single Sign-on, Multi-Faktor-Authentifizierung und anderen Token-basierten externen Authentifizierungsmechanismen. Der Support für OpenID Connect vereinfacht auch die Verwaltung von Benutzerrechten über Anwendungen hinweg und hilft, Sicherheitsverletzungen zu verhindern, während er die allgemeine Sicherheitslage des Netzwerks verbessert.

Neu in WhatsUp Gold 2021.1 ist auch die native Unterstützung für gängige Cisco-Meraki-Geräte wie die MX100 Cloud Managed Security Applicance und den MS125-24 Switch. Benutzern ist dadurch möglich, jede Cisco-Meraki-Implementierung auf Verbindungsabbrüche, Security-Gateway-Fehler, Simple-Network-Management-Protocol (SNMP)-Verbindungen und weitere bekannte Probleme zu überwachen.

Progress unterstützt zudem neben Google Chrome und Mozilla Firefox ab sofort auch Microsoft Edge. So müssen Microsoft-User nicht mehr auf ältere Internet-Explorer-Browser zurückgreifen.

„Ohne ein sicheres, funktionales und leistungsfähiges Netzwerk können moderne Unternehmen nicht überleben“, warnt John Ainsworth, SVP Core Products bei Progress. „Die mit der neuen Version von WhatsUp Gold eingeführten Archivierungs- und Sicherheitsfunktionen für das Log-Management stellen einen wichtigen Schritt in der Evolution unserer Netzwerk-Monitoring-Software dar. Sie erleichtern die Erkennung, Diagnose und Behebung nahezu aller Probleme, wodurch Nutzer erheblich weniger Zeit für deren Lösung benötigen.“

Progress WhatsUp Gold 2021.1 ist ab sofort verfügbar. Weitere Informationen dazu gibt es unter https://www.whatsupgold.com/de. Am 14. Oktober 2021 findet um 20 Uhr zudem ein Release-Webinar statt. Interessierte können sich dafür hier registrieren. Eine kostenfreie Testversion kann hier heruntergeladen werden.

Über Progress

Progress (NASDAQ: PRGS) bietet führende Lösungen für die Entwicklung, den Einsatz und das Management leistungsstarker Geschäftsanwendungen. Das Unternehmen macht mit seinem umfassenden Produktportfolio Technologie-Teams produktiver und engagiert sich stark in der Entwickler-Community – im Open-Source- ebenso wie im kommerziellen Bereich. Mit Progress können Unternehmen strategische Geschäftsanwendungen schneller erstellen und bereitstellen, den Prozess der Anwendungskonfiguration, -implementierung und -skalierung automatisieren sowie kritische Daten und Inhalte leichter zugänglich machen und schützen. Damit sichern sie sich Wettbewerbsvorteile und steigern den Geschäftserfolg. Mehr als 1.700 Independent Software Vendors, über 100.000 Unternehmen und eine drei Millionen starke Entwicklergemeinde vertrauen bei ihren Anwendungen auf Lösungen von Progress. Weitere Informationen: www.progress.com.

Pressekontakte

Progress
Aneliya Stoyanova
Tel. +359 2 809 9809
pr@progress.com

PR-COM
Laura Spitz
Tel. +49 89 59997 804
laura.spitz@pr-com.de

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir technisch notwendige Cookies verwenden.
Ich bin einverstanden Mehr Info