Kunden-News

22. Mrz 2022

Progress reformiert mit .NET 6 das Erstellen von Multichannel-Erlebnissen in Sitefinity

Köln, 22. März 2022Progress, führender Anbieter für Infrastruktursoftware, erweitert Sitefinity DX durch eine neue Composability-Ebene. Mit ihr können Unternehmen .NET 6 nutzen, um digitale Multichannel-Erlebnisse zu entwickeln und bereitzustellen.

Progress unterstützt mit Progress Sitefinity DX Unternehmen bei der Personalisierung und der Stärkung ihrer Markenkonsistenz über Plattformen und Devices hinweg. Die aktuelle Version der Digital-Experience-Plattform enthält zu diesem Zweck neue Tools für das Management digitaler Assets, Segmentierung und Targeting. Sitefinity 14.1 beinhaltet zudem eine erweiterte Suchfunktion und Zielgruppenanalyse.

Laut einer aktuellen Studie von Progress decken die heutigen Plattformen für digitale Erfahrungen (DXP) aufgrund organisatorischer und technischer Barrieren 75 Prozent des Marktes nicht ab. Unternehmen nutzen Technologien, die sich nicht an die ständig wachsende Nachfrage nach Multichannel-Erlebnissen anpassen können. Dieser Umstand behindert ihre langfristigen Strategien zur digitalen Transformation. Stattdessen benötigen Unternehmen Produkte, die auf Integration, Composability und Interoperabilität ausgelegt sind, und die sie problemlos an zu erwartende Veränderungen auf dem Markt anpassen können.

Mit Sitefinity 14.1 adressiert Progress diese Anforderungen: Die neue Version der DXP enthält ein modernes Tool-Set für Frontend-agnostisches Content-Management und entsprechende Content-Delivery-Funktionen. Mit dem neuesten .NET können Unternehmen ihre Frontend-Entwicklung und das plattformübergreifende Deployment beschleunigen, ihre digitale Präsenz verlagern oder sie mit den neuen Funktionen nach Bedarf skalieren – sowohl on-premises als auch in der Cloud.

Die neuen Features im Überblick:

  • .NET 6 Package: Ein zukunftssicheres Framework für Frontend-Entwicklung und das Deployment hochleistungsfähiger und skalierbarer Cross-Platform-Erlebnisse. Es führt ein neues Entwicklungsparadigma für Programmierer ein und enthält einen Content Builder für Marketingspezialisten.
  • Integration von Digital-Asset-Management-Systemen: Mit den unternehmensgerechten Integrationen für Cloudinary und Frontify können Marketingteams digitale Assets über verschiedene Kanäle hinweg organisieren, optimieren und bereitstellen.
  • Erweiterte Suchfunktion: Sitefinity 14.1 enthält eine verbesserte Content Discovery sowie ein anpassbares und personalisiertes Sucherlebnis, das durch die KI von Microsofts Azure Cognitive Search ergänzt wird.
  • Zielgruppenanalyse, Segmentierung und Targeting: KI-gestützte Zielgruppensegmentierung, die auf dem Konsum von Inhalten basiert, sowie erweiterte Personalisierung nach Konversionen und Touchpoints sind Teil der neuen Version der DX-Plattform.

„Der Markt für Content-Management-Systeme entwickelt sich immer mehr in Richtung zusammensetzbarer DXPs. Daher benötigen Unternehmen einen vertrauenswürdigen Technologiepartner, der ihnen hilft, die Komplexität zu beseitigen und die richtige Lösung für ihr Vorankommen zusammenzustellen“, erklärt John Ainsworth, EVP Enterprise Application Experience bei Progress. „Deshalb ist Sitefinity DX so konzipiert, dass es alle wesentlichen Aspekte für Marketingspezialisten und Entwickler abdeckt – einschließlich Digital Experience, Application Experience und einer agilen Infrastruktur. Wir bieten zahlreiche Cross-Integration-Möglichkeiten, sodass Unternehmen alles, was sie brauchen, von einem einzigen Anbieter bekommen.“

Beth Massi, .NET Marketing Director bei Microsoft ergänzt: „Mit der Einführung unserer neuesten .NET-Technologie in Sitefinity DX ermöglicht Progress Entwicklern das Programmieren, Deployment und Debugging auf jeder beliebigen Plattform. Die Nutzung von .NET 6 beschleunigt zudem die Time to Market. Wir freuen uns, dass Progress es Entwicklungsteams ermöglicht, mit ASP.NET-Blazor-Komponenten effektiv ansprechende digitale Erlebnisse zu schaffen. Für Entwickler ergeben sich so neue Möglichkeiten und Unternehmen gewinnen Flexibilität und Optionen zur Skalierung.“

Sitefinity DX ist eine Cloud-basierte, zusammensetzbare Plattform für digitale Erlebnisse. Sie verbessert die Customer Journey, indem sie Omnichannel-Erlebnisse durch einen hochskalierbaren, wenig komplexen und wertorientierten Ansatz ermöglicht. Die Plattform unterstützt Unternehmen dabei, innovative, ansprechende und personalisierte Benutzererlebnisse zu erstellen und zu verwalten. Die Funktionen von Sitefinity optimieren Marketing- und Entwicklungsaufgaben und vereinfachen gängige technische Herausforderungen. Gartner listet Progress im 2022 Magic Quadrant for Digital Experience Platforms und G2 führt das Unternehmen in der diesjährigen Winter-Ausgabe seines Grid for Digital Experience Platforms.

Weitere Informationen zur neuesten Version von Sitefinity DX gibt es auf der Webseite der Plattform.

Über Progress

Progress (NASDAQ: PRGS) bietet führende Lösungen für die Entwicklung, den Einsatz und das Management leistungsstarker Geschäftsanwendungen. Das Unternehmen macht mit seinem umfassenden Produktportfolio Technologie-Teams produktiver und engagiert sich stark in der Entwickler-Community – im Open-Source- ebenso wie im kommerziellen Bereich. Mit Progress können Unternehmen strategische Geschäftsanwendungen schneller erstellen und bereitstellen, den Prozess der Anwendungskonfiguration, -implementierung und -skalierung automatisieren sowie kritische Daten und Inhalte leichter zugänglich machen und schützen. Damit sichern sie sich Wettbewerbsvorteile und steigern den Geschäftserfolg. Mehr als 1.700 Independent Software Vendors, über 100.000 Unternehmen und eine drei Millionen starke Entwicklergemeinde vertrauen bei ihren Anwendungen auf Lösungen von Progress. Weitere Informationen: www.progress.com.

Pressekontakte

Progress
Aneliya Stoyanova
Tel. +359 2 809 9809
pr@progress.com ​

PR-COM
Andrea Groß
Tel. +49 89 59997 803
andrea.gross@pr-com.de