Company News

30. Sep 2021

Progress übernimmt Kemp und erweitert sein Portfolio um Application Experience

Köln, 30. September 2021 – Progress, führender Anbieter für die Entwicklung, den Einsatz und das Management leistungsstarker Anwendungen, hat die endgültige Vereinbarung zur Übernahme von Kemp bekannt gegeben. Mit dem Kauf des privat geführten Unternehmens setzt Progress seine Wachstumsstrategie fort, die auf die Akquisition von komplementären Produkten mit treuem Kundenstamm abzielt. 

Kemp ist auf Application Experience (AX) spezialisiert und hilft Unternehmen bei der Bereitstellung, Optimierung und Sicherung von Anwendungen und Netzwerken in jeder Cloud- und Hybrid-Umgebung. Durch die Übernahme erweitert Progress sein Portfolio an Produkten aus den Bereichen DevOps, Anwendungsentwicklung, Datenkonnektivität und Digital Experience um das Application Experience Management.

Die Produkte Loadmaster und Flowmon Network Visibility von Kemp überwachen die Anwendungsleistung, verteilen den Datenverkehr und balancieren die Arbeitslasten auf Servern in der Cloud sowie On-Premises. Unternehmen können sich so auf eine hohe Leistung und Verfügbarkeit ihrer Anwendungen verlassen. Die Tools von Kemp nutzen Maschinelles Lernen, um Anomalien zu erkennen und bei Bedarf IT-Experten zu alarmieren – bevor Ausfälle oder Probleme die Endnutzer beeinträchtigen. Diese Funktionen ergänzen die Angebote von Progress, etwa die benutzerfreundliche Netzwerkmanagementsoftware WhatsUp Gold. Gemeinsam heben sie die Application Experience auf ein neues Level.

Kemp erfüllt die wichtigsten Kriterien für die Akquisition von Progress, nämlich solide wiederkehrende Umsätze, komplementäre Technologien und loyale Kunden. Progress kann durch Kemp die Effizienz seiner erweiterten Plattform vergrößern.

Details zur Transaktion

Progress wird Kemp für 258 Millionen US-Dollar erwerben. Die Übernahme selbst wird voraussichtlich im Oktober 2021 abgeschlossen, vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung und der Erfüllung anderer üblicher Abschlussbedingungen. Das Unternehmen geht davon aus, den Kaufpreis aus den vorhandenen Barmitteln zu finanzieren. Progress erwartet, dass sich die Transaktion ab dem vierten Quartal 2021 sowohl auf den Non-GAAP (Non Generally Accepted Accounting Principles)-Gewinn pro Aktie als auch auf den Cashflow positiv auswirken wird.

„Heute gilt mehr denn je, dass Anwendungen immer verfügbar und hochperformant sein müssen. Die Lösungen von Kemp adressieren genau diesen Bedarf und ergänzen unser Produktportfolio für die Entwicklung, Bereitstellung und Verwaltung leistungsstarker Anwendungen“, berichtet Yogesh Gupta, CEO von Progress. „Die Übernahme von Kemp unterstützt zudem unsere Wachstumsstrategie und wird uns in die Lage versetzen, unseren Cashflow zu steigern und damit einen erheblichen Mehrwert für unsere Aktionäre zu schaffen.“

Auch Ray Downes, CEO von Kemp, begrüßt die Akquisition: „Wir sind extrem stolz auf das, was wir als Unternehmen erreicht haben. Als Teil von Progress, da bin ich zuversichtlich, wird Kemp auch im nächsten Kapitel seiner Reise erfolgreich sein. Nicht nur das kombinierte Produktportfolio wird unseren Kunden und Partnern sehr nützlich sein. Auch die kulturelle Ausrichtung und die Kundenorientierung beider Unternehmen sind beeindruckend und werden sicherlich zu einem langfristigen Erfolg für alle führen.“

Über Progress

Progress (NASDAQ: PRGS) bietet führende Lösungen für die Entwicklung, den Einsatz und das Management leistungsstarker Geschäftsanwendungen. Das Unternehmen macht mit seinem umfassenden Produktportfolio Technologie-Teams produktiver und engagiert sich stark in der Entwickler-Community – im Open-Source- ebenso wie im kommerziellen Bereich. Mit Progress können Unternehmen strategische Geschäftsanwendungen schneller erstellen und bereitstellen, den Prozess der Anwendungskonfiguration, -implementierung und -skalierung automatisieren sowie kritische Daten und Inhalte leichter zugänglich machen und schützen. Damit sichern sie sich Wettbewerbsvorteile und steigern den Geschäftserfolg. Mehr als 1.700 Independent Software Vendors, über 100.000 Unternehmen und eine drei Millionen starke Entwicklergemeinde vertrauen bei ihren Anwendungen auf Lösungen von Progress. Weitere Informationen: www.progress.com.

Pressekontakte

Progress
Aneliya Stoyanova
Tel. +359 2 809 9809
pr@progress.com

​PR-COM
Laura Spitz
Tel. +49 89 59997 804
laura.spitz@pr-com.de

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir technisch notwendige Cookies verwenden.
Ich bin einverstanden Mehr Info