Company News

10. Mai 2022

Red Hat Enterprise Linux 9: Red Hat definiert neues Epizentrum für Innovation

  • Die weltweit führende Enterprise-Linux-Plattform kombiniert gehärteten, vertrauenswürdigen Code mit Cloud-basierten Services und unterstützt herkömmliche und zukünftige Produktions-Workloads
  • Red Hat Enterprise Linux 9 ist für Edge- und Multi-Cloud-Computing entwickelt und fördert konsistente, verwaltbare Innovationen überall dort, wo es eingesetzt wird – vom Rechenzentrum über die Cloud bis hin zur Edge
  • Red Hat Enterprise Linux ist nach wie vor ein wirtschaftlicher Impulsgeber, wobei der globale ökonomische Fußabdruck von Red Hat Enterprise Linux im Jahr 2022 bei mehr als 13 Billionen US-Dollar liegen wird

BOSTON – RED HAT SUMMIT, 10. Mai 2022 – Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, kündigt Red Hat Enterprise Linux 9 an. Mit dem Linux-Betriebssystem können Nutzer konsistentere Innovationen in der Open Hybrid Cloud vorantreiben – von Bare-Metal-Servern über Public Clouds bis hin zur Edge von Unternehmensnetzwerken. Red Hat Enterprise Linux 9 wurde entwickelt, um die Transformation von Unternehmen zu beschleunigen, und zwar parallel zu den sich dynamisch entwickelnden Märkten und Kundenanforderungen in einer automatisierten und verteilten IT-Welt. Die Plattform wird in den kommenden Wochen allgemein verfügbar sein.

Seit zwei Jahrzehnten fungiert Red Hat Enterprise Linux als stabile Basis der Unternehmens-IT im Rechenzentrum und auch in der Public Cloud – und bietet Nutzern dabei Wahlfreiheit und Flexibilität. Mit der Plattform können Kunden von Red Hat die zugrunde liegende Architektur, den Application-Anbieter oder den Cloud-Provider mit der für die moderne IT erforderlichen Konsistenz wählen. Dadurch ist Red Hat Enterprise Linux zu einem Epizentrum für Innovation geworden ist. Laut einer von Red Hat gesponserten IDC-Studie wird der globale ökonomische Fußabdruck von Red Hat Enterprise Linux im Jahr 2022 mehr als 13 Billionen US-Dollar betragen (1). Dieser Betrag beinhaltet auch die Unterstützung der Geschäftsaktivitäten der Kunden von Red Hat, deren finanzieller Nutzen 2022 in Höhe von insgesamt 1,7 Billionen US-Dollar liegen wird.

Die neue Version der weltweit führenden Enterprise-Linux-Plattform baut auf jahrzehntelanger, kontinuierlicher Innovation auf. Red Hat Enterprise Linux 9 ist zudem die erste Version, die auf der Entwicklungsplattform CentOS Stream basiert, der kontinuierlich bereitgestellten Linux-Distribution rund um Red Hat Enterprise Linux. Dieser Ansatz hilft dem Ökosystem von Partnern über Kunden bis hin zu unabhängigen Anwendern, Feedback, Code und Funktions-Updates für die Enterprise-Linux-Plattform bereitzustellen.

IDC prognostiziert, dass „bis 2023 40 % der G2000[-Unternehmen] ihre Cloud-Auswahlprozesse umstellen werden, um sich auf Geschäftsergebnisse statt auf IT-Anforderungen zu konzentrieren und den Zugang zu den Portfolios der Anbieter vom Gerät bis zur Edge und von den Daten bis zum Ökosystem zu nutzen“ (2). Für Red Hat bedeutet dies, dass eine standardisierte Plattform entscheidend ist, die all diese Bereiche abdeckt und eine für Innovation und Produktionsstabilität optimierte Nutzungsmöglichkeit bietet. Red Hat Enterprise Linux 9 ist so konzipiert, dass es diese Anforderungen abdeckt und Betriebsteams und Entwicklern ermöglicht, neue Initiativen umzusetzen, ohne sich von bestehenden Workloads oder Systemen abzuwenden.

Eine universelle Plattform für konsistente Innovationen im Rechenzentrum, in Cloud-Provider- und Edge-Umgebungen

Kunden können Red Hat Enterprise Linux überall dort einsetzen, wo und wie es für ihre individuellen betrieblichen Anforderungen sinnvoll ist – mit durchgängiger Verfügbarkeit und Bereitstellungsoptionen auf den wichtigsten Cloud-Marktplätzen. Bestandskunden können Red Hat Enterprise Linux Subscriptions mit Red Hat Cloud Access in die Cloud ihrer Wahl migrieren. Zudem kann jeder Kunde, der auf die Skalierbarkeit und die Leistungsfähigkeit der Public Cloud zugreifen möchte, die Plattform on-demand bei den wichtigsten Cloud-Anbietern wie Amazon Web Services (AWS), Google Cloud, IBM Cloud und Microsoft Azure nutzen.

Die Plattform deckt auch den Edge-Bereich ab. Da die Nachfrage nach Edge Computing weiter steigt und Prognosen ein Marktvolumen von mehr als einer Viertel Billion US-Dollar bis 2025 voraussagen (3), enthält Red Hat Enterprise Linux 9 wichtige Erweiterungen, die speziell auf die sich entwickelnden IT-Anforderungen im Edge-Bereich ausgerichtet sind. Dazu gehören

  • ein umfassendes Edge-Management, bereitgestellt als Service, zur Überwachung und Skalierung von Remote-Deployments mit Sicherheits- und Kontrollfunktionen, einschließlich Zero-Touch-Provisioning, Systemzustand-Checks und schneller Schwachstellenbehebung – alles über eine einzige Schnittstelle
  • ein automatisches Rollback von Containern mit Podman, der integrierten Container-Management-Technologie von Red Hat Enterprise Linux, die automatisch erkennen kann, wenn ein aktualisierter Container nicht gestartet werden kann, und dann den Container auf die vorherige Arbeitsversion zurücksetzt.

Red Hat Enterprise Linux 9 unterstreicht auch die Bemühungen von Red Hat, wichtige Funktionen des Betriebssystems als Services bereitzustellen, beginnend mit einem neuen Image-Builder-Service. Der Service unterstützt die bestehenden Funktionen der Kernplattform und die Image-Erstellung für benutzerdefinierte Dateisysteme und wichtige Cloud-Anbieter und Virtualisierungstechnologien, einschließlich AWS, Google Cloud, Microsoft Azure und VMware.

Red Hat und AWS arbeiten seit mehr als einem Jahrzehnt zusammen, um die neueste Version von Red Hat Enterprise Linux bei der Einführung auf AWS zu unterstützen. Seit Kurzem können Kunden nun Workloads, die auf Red Hat Enterprise Linux basieren, auf AWS-Instanzen ausführen, die von AWS entwickelte Graviton-Prozessoren verwenden. Die Integration von Red Hat Enterprise Linux 9 mit AWS-Graviton-Prozessoren trägt zur Optimierung der Kosten-Performance für eine Vielzahl von Cloud-Workloads bei, die in Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2) laufen.

Ein starkes Fundament für Innovationen​

IT-Teams führen zunehmend neue Technologien ein. Infolgedessen wird auch die Bedrohungslandschaft dynamischer und komplexer. Red Hat Enterprise Linux 9 setzt das Engagement von Red Hat fort, eine gehärtete Linux-Plattform bereitzustellen, die auch für die vertraulichsten Workloads geeignet ist und Innovation mit erweiterten Sicherheitsfunktionen verbindet. Subskriptionen von Red Hat Enterprise Linux beinhalten auch den Zugang zu Red Hat Insights, dem kontinuierlichen, proaktiven Analyseservice von Red Hat zur Erkennung und Behebung potenzieller Konfigurations- und Schwachstellenprobleme bei gleichzeitiger Optimierung der Ressourcennutzung in der Hybrid Cloud.

Abgesehen von den Härtungsmaßnahmen, Tests und Schwachstellenscans, die alle Versionen von Red Hat Enterprise Linux durchlaufen, enthält Red Hat Enterprise Linux 9 Funktionen zur Behebung von Sicherheitslücken auf Hardware-Ebene wie Spectre und Meltdown. Außerdem besteht die Möglichkeit, für Prozesse von Anwendern Speicherbereiche zu erstellen, die für potenziell bösartigen Code unzugänglich sind. Die Plattform ist auch für die spezifischen Sicherheitsanforderungen von Kunden vorbereitet und unterstützt etwa auch PCI-DSS oder HIPAA.

Red Hat Enterprise Linux 9 verfügt darüber hinaus über die Integrity Measurement Architecture (IMA). Damit können die Benutzer die Integrität des Betriebssystems mit digitalen Signaturen und Hashes überprüfen. Dies unterstützt bei der Erkennung fehlerhafter Änderungen an der Infrastruktur und begrenzt das Risiko, dass Systeme kompromittiert werden.

Um die mögliche Auswahl an Architekturen und Umgebungen in der Open Hybrid Cloud zu erweitern, wird Red Hat Enterprise Linux 9 in der IBM Cloud verfügbar sein und die zentralen Sicherheitsfunktionen von IBM Power Systems und IBM-Z-Systemen ergänzen. Die Kombination der sicherheitsorientierten Hardware-Funktionen der IBM-Architekturen mit den Sicherheitsoptimierungen von Red Hat Enterprise Linux 9 bietet die Innovation, Leistungsstärke und Security, die viele Unternehmen beim Hybrid Cloud Computing benötigen.

Konsistente Automation und Entwicklung über die Hybrid Cloud hinweg​

Da IT-Systeme eine zunehmende Anzahl unterschiedlicher Workloads abdecken, nutzen IT-Betriebsteams verstärkt automatisierte Systeme und Tools. Red Hat Enterprise Linux 9 unterstützt IT-Organisationen bei der Automatisierung in der Hybrid Cloud und bietet Funktionen, die die Komplexität reduzieren und die Verwaltbarkeit verbessern.

Mit der Plattform wird ein erweitertes Set von Red Hat Enterprise Linux System Roles eingeführt, die einen automatisierten Workflow für die Erstellung spezifischer Systemkonfigurationen bieten. Red Hat Enterprise Linux 9 fügt etwa neue Systemrollen für Postfix, Hochverfügbarkeits-Cluster, Firewall, Microsoft SQL Server oder Webkonsole hinzu.

Darüber hinaus unterstützt Red Hat Enterprise Linux 9 auch Kernel-Live-Patching von der Webkonsole von Red Hat Enterprise Linux aus, wodurch IT-Organisationen die Bewältigung kritischer Aufgaben weiter automatisieren können. So ist es für IT-Betriebsteams möglich, Aktualisierungen auf große, verteilte Systemumgebungen auszurollen, ohne auf Befehlszeilentools zugreifen zu müssen. Auf diese Weise wird die Behebung von Problemen, die sich auf die Produktion auswirken, vom zentralen Rechenzentrum über mehrere Clouds bis hin zur Edge erleichtert.

Basierend auf der 2015 erweiterten strategischen Allianz mit Microsoft bietet Red Hat Enterprise Linux 9, das zum Start auf Microsoft Azure verfügbar ist, ein Fundament für wichtige Microsoft-Technologien einschließlich Microsoft SQL Server. Dazu gehören maßgeschneiderte Performance-Co-Pilot-Module, abgestimmte Profile oder eine von Ansible unterstützte SQL Server System Role. Red Hat Enterprise Linux 9 unterstützt auch weiterhin vollständig die .NET-Entwicklung und -Anwendungen, sodass mit Microsofts Entwicklungsplattform erstellte Applikationen auf der weltweit führenden Linux-Plattform für Unternehmen eingesetzt werden können.

Verfügbarkeit​

Red Hat Enterprise Linux 9 wird in den kommenden Wochen allgemein über das Red Hat Customer Portal und die Marktplätze der großen Cloud-Anbieter verfügbar sein. Red Hat Enterprise Linux 9 ist auch erhältlich über das kostenlose Programm Red Hat Developer, das Entwicklern Zugang zu Software, Anleitungsvideos, Demos, Einführungshandbüchern oder Dokumentationen bietet.

Zitate

Matthew Hicks, Executive Vice President, Products and Technologies, Red Hat
„Von großen Public Clouds und kleinen Edge-Geräten bis hin zu einfachen containerisierten Anwendungen und komplexen Workloads mit Künstlicher Intelligenz – moderne IT beginnt mit Linux. Als weltweit führende Enterprise-Linux-Plattform ist Red Hat Enterprise Linux 9 überall dort einsetzbar, wo es gebraucht wird, in der Open Hybrid Cloud und darüber hinaus, indem es die vertrauenswürdige Basis von Enterprise Linux mit den innovativen Katalysatoren der Open-Source-Communities verbindet. Linux befindet sich im Epizentrum der rasanten technologischen Entwicklung und dieses Linux ist Red Hat Enterprise Linux.“

Ashesh Badani, Senior Vice President, Products, Red Hat
„Mit Red Hat Enterprise Linux 9 setzt Red Hat sein Engagement fort, dem hohen Tempo der IT-Innovation in allen Branchen gerecht zu werden. Die Plattform ist für eine automatisierte Welt konzipiert, in der das Betriebssystem den Verbindungspunkt zwischen ansonsten disparaten und nicht verbundenen Umgebungen und Technologien bildet. Wenn es darum geht, vorhandene Fähigkeiten in neuen IT-Umgebungen zu nutzen oder Cloud-native Workloads in die Produktion zu bringen, ist Red Hat Enterprise Linux 9 der Innovationsmotor für das moderne und zukünftige Unternehmen.“

Fred Wurden, Vice President, AWS Commercial Software Services
„AWS und Red Hat arbeiten seit über einem Jahrzehnt zusammen, um Cloud-Computing-Lösungen für Unternehmen bereitzustellen. Jetzt bringen wir mit Red Hat Enterprise Linux 9 eine konsistentere und innovativere Linux-Plattform auf AWS, die es Kunden ermöglicht, ihre geschäftskritischen Workloads auf über 500 allgemein verfügbaren Instanz-Typen auszuführen, einschließlich der fortschrittlichen ARM-basierten AWS-Graviton-Prozessoren, die die neueste Generation von Amazon-EC2-Instanzen unterstützen.“

Ashish Nadkarni, Group Vice President, Infrastructure Systems, Platforms and Technologies Group, IDC
„Die IT ist nicht mehr auf das Rechenzentrum des Unternehmens oder auf Public-Cloud-Umgebungen beschränkt – stattdessen müssen Systeme und Betriebsumgebungen bis an die äußersten Edges der digitalen Domäne reichen. Wie schon bei der Virtualisierung und dem Cloud Computing profitiert dieses neue Paradigma von einer standardisierten Linux-Plattform wie Red Hat Enterprise Linux, die IT-Teams eine gemeinsame Grundlage für Innovationen bietet, egal wo sie tätig sind.“

Mike Cross, Principal Product Owner, GlaxoSmithKline
„High-Performance-Computing ist eine wichtige Komponente der pharmazeutischen Innovation, da die Fähigkeit, neue globale Gesundheitsherausforderungen schnell zu identifizieren und zu analysieren, für unsere Unternehmensmission entscheidend ist. Red Hat Enterprise Linux unterstützt diese Umgebungen für uns und Red Hat Enterprise Linux 9 wird noch mehr Performance aus diesen Produktionssystemen herausholen, um Gesellschaften auf der ganzen Welt bei der Anpassung an eine sich verändernde Gesundheitslandschaft zu unterstützen.“

Hillery Hunter, General Manager, Cloud Industry Platforms and Solutions, CTO, IBM Cloud
„Mit der IBM Cloud können Kunden die Vorteile einer Open-Cloud-Architektur nutzen, um das Innovationstempo zu erhöhen und gleichzeitig Sicherheit und Ausfallsicherheit zu gewährleisten. Mit der Unterstützung von Red Hat Enterprise Linux können unsere Kunden, insbesondere in stark regulierten Branchen wie dem Finanzsektor, sicher sein, dass sie eine Umgebung nutzen, die mit Blick auf Security und Unternehmensfunktionen entwickelt wurde. Da Unternehmen der Sicherheit, der Einhaltung von Compliance-Anforderungen und der Modernisierungsgeschwindigkeit Priorität einräumen, kann diese Umgebung ihnen dabei helfen, Workloads in ihren hybriden Cloud-Umgebungen mit einem konsistenten Benutzererlebnis zu verwalten.“

Omar Khan, General Manager, Azure Infrastructure, Microsoft Corporation
„Wir freuen uns darauf, unsere Kunden bei der Migration in die Cloud zu unterstützen und ihnen dabei zu helfen, weiterhin innovativ zu sein. Da Unternehmen ihre Workloads von der Cloud auf die Edge ausweiten, bieten Lösungen wie Red Hat Enterprise Linux auf Microsoft Azure Vorteile für das Unternehmen, einschließlich automatisierter Red Hat Enterprise Linux Workloads durch Red Hat Ansible Automation Platform auf Azure.“

James Jones, DevOps Engineer III, PODS Enterprises, LLC
„Wir betreiben eine umfangreiche Reihe kritischer Services auf Red Hat Enterprise Linux und Red Hat Enterprise Linux 9 bietet zahlreiche neue Funktionen, insbesondere in Bezug auf Cloud-native und Container-Unterstützung, die uns helfen werden, unsere Linux-Landschaft weiter zu verbessern und zu verfeinern. Die Aktualisierungen von Verwaltungsfunktionen wie Cockpit und Red Hat Web Console sind diejenigen, die wir gerne näher untersuchen werden – vor allem, weil unsere Umgebung immer mehr in Cloud-nativen Services aufgeht.“

Zusätzliche Informationen

Weitere Informationen

(1) IDC White Paper, gesponsort von Red Hat: „Red Hat Enterprise Linux: $1.7 Trillion a Year Boost for Customers“, Dokument #US48931522, März 2022

(2) IDC FutureScape Webcast: „Worldwide IT Industry 2022 Predictions“, Dokument # US48364121, November 2021

(3) IDC Spending Guide: „Worldwide Edge Spending Guide“, Dokument #US48772522, Januar 2022

Über Red Hat, Inc.

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Enterprise-Open-Source-Lösungen, folgt einem von der Community getriebenen Ansatz, um zuverlässige und leistungsstarke Linux-, Hybrid-Cloud-, Container- und Kubernetes-Technologien bereitzustellen. Red Hat unterstützt Kunden bei der Integration neuer und bestehender IT-Anwendungen, der Entwicklung Cloud-nativer Applikationen, der Standardisierung auf unserem branchenführenden Betriebssystem sowie der Automatisierung, Sicherung und Verwaltung komplexer Umgebungen. PreisgekrönteSupport-, Trainings- und Consultingleistungen machen Red Hat zu einem vertrauenswürdigen Berater für Fortune-500-Unternehmen. Als strategischer Partner von Cloud-Providern, Systemintegratoren, Applikationsanbietern, Kunden und Open-Source-Communities kann Red Hat Unternehmen bei der Vorbereitung auf die digitale Zukunft unterstützen. Weitere Informationen: https://www.redhat.com/de.

Forward-Looking Statements

Except for the historical information and discussions contained herein, statements contained in this press release may constitute forward-looking statements within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements are based on the company’s current assumptions regarding future business and financial performance. These statements involve a number of risks, uncertainties and other factors that could cause actual results to differ materially. Any forward-looking statement in this press release speaks only as of the date on which it is made. Except as required by law, the company assumes no obligation to update or revise any forward-looking statements.

###

Red Hat, Red Hat Enterprise Linux, the Red Hat logo, Ansible and OpenShift are trademarks or registered trademarks of Red Hat, Inc. or its subsidiaries in the U.S. and other countries. Linux® is the registered trademark of Linus Torvalds in the U.S. and other countries.

Pressekontakt

PR-COM GmbH
Kathleen Hahn
Sendlinger-Tor-Platz 6
D-80336 München
Tel. 089-59997-763
kathleen.hahn@pr-com.de

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir technisch notwendige Cookies verwenden.
Ich bin einverstanden Mehr Info