Kunden-News

2. Nov 2023

Red Hat präsentiert Red Hat Ansible Lightspeed mit IBM watsonx Code Assistant für KI-gesteuerte IT-Automatisierung im Unternehmen​

Der jetzt allgemein verfügbare, speziell entwickelte KI-Service bietet einen zuverlässigen Ansible-Berater, der die Erweiterung und Skalierung von Automatisierungsinhalten über Teams hinweg mit mehr Effizienz, Genauigkeit und Vertrauen unterstützt​

München, 2. November 2023 – Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, gibt die allgemeine Verfügbarkeit von Red Hat Ansible Lightspeed mit IBM watsonx Code Assistant bekannt, einem generativen KI-Service, der Unternehmen bei der Beschleunigung der IT-Automatisierung über die gesamte Organisation hinweg unterstützt.

Laut IDC werden „bis 2024 Defizite beim Aufbau wichtiger Skills und bei den Schulungsbemühungen von IT-Führungskräften 65 % der Unternehmen daran hindern, den vollen Nutzen aus ihren Investitionen in Cloud, Daten und Automatisierung zu ziehen“ (1). Aber „generative KI hat das Potenzial, den gesamten Lebenszyklus der Softwareentwicklung zu revolutionieren. Die IDC-Umfrage unter Entwicklern über ihre Nutzung generativer KI zeigt, dass sie ein großes Potenzial für generative KI sehen, um die Produktivität und die Automatisierung bei Non-Coding-Aufgaben zu erhöhen. Entwickler erkennen die Möglichkeit, durch DevOps-Automatisierung wichtige Software-Qualitätsmetriken zu verbessern, indem sie Softwaretests automatisieren, Projektrisiken bewerten und die Modellierung von Bedrohungen optimieren“ (2).

Red Hat Ansible Lightspeed generiert Inhaltsempfehlungen auf User-Prompts und bietet durch die Integration mit dem IBM watsonx Code Assistant einen Zugriff auf IBM-Foundation-Modelle zur schnellen Erstellung von Ansible-Inhalten. Der Service wurde speziell für Ansible entwickelt und hilft Benutzern, die Lücke zwischen Automatisierungsideen und der Gestaltung von Ansible-Inhalten zu schließen. Red Hat Ansible Lightspeed erleichtert dem IT-Personal den Einstieg in die Automatisierung und unterstützt die Umsetzung von Best Practices für Inhalte und deren Pflege im gesamten Unternehmen, was zu einer verbesserten, konsistenteren Automatisierung beiträgt.

Automatisierung von Anwendungen der realen Welt im Fokus​

Ansible Lightspeed mit watsonx Code Assistant ist ein speziell entwickelter KI-Service, der mit Ansible-Daten trainiert wurde. Er kombiniert die Nutzererfahrungen aus erster Hand mit technischer Innovation, um Inhaltsempfehlungen zu liefern, die genauer, konsistenter und spezifischer auf die jeweiligen Geschäftsanforderungen zugeschnitten sind. Der Service verbessert außerdem etablierte Arbeitsweisen als natürliche Erweiterung bestehender Red Hat Ansible Automation Platform Workflows und ergänzt die komplette Suite der Ansible Content Tools. Als Teil der Subskription Ansible Automation Platform und nativ in die Ansible Visual Studio Code Extension integriert, müssen sich Entwickler und Anwender nicht bei einem separaten Tool oder Service anmelden, um das Potenzial von Ansible Lightspeed mit watsonx Code Assistant auszuschöpfen.

Zum Erstellen und Editieren von Ansible-Playbooks und -Regeln können Benutzer einen einfachen Text-Prompt eingeben. Sie erhalten dann eine Ausgabe, die in einen YAML-Inhalt übersetzt ist, sodass die Erstellung von Rollen und Playbooks vereinfacht wird. Erfahrene User können ihre Produktivität erheblich steigern, während Einsteigern die Inhaltserstellung erleichtert wird. Dies trägt dazu bei, den Kreis derjenigen, die Ansible-Inhalte erstellen können, zu erweitern und zugleich die Lücken im Automatisierungs-Know-how eines Unternehmens zu schließen.

Hohe Content-Qualität als Ziel​

Ansible Lightspeed mit watsonx Code Assistant hilft dabei, vorhandenes Fachwissen in konforme Ansible-Automatisierungsinhalte und Best Practices umzusetzen, die team- und unternehmensweit skalierbar sind. Die Lösung scannt bestehende Ansible-Inhalte, um durch Empfehlungen die Qualität zu standardisieren und zu verbessern – und auch die Einhaltung von Industriestandards zu gewährleisten. Ansible Lightspeed unterstützt zudem beim Schutz privater Daten durch eine Datenisolierung, sodass vertrauliche Kundeninformationen unangetastet bleiben und die Gefahr möglicher Datenlecks minimiert wird.

Generative KI als Open-Source-Weg​

Im Einklang mit den Open-Source-Werten von Red Hat basiert Ansible Lightspeed mit watsonx Code Assistant auf Transparenz, Kollaboration und Wahlmöglichkeiten. Durch den Abgleich von Inhalten mit Quellen erhalten die Nutzer Einblick in die potenziellen Quellen, Autoren und Lizenzen, die zum Trainieren der Daten für die Content-Empfehlungen verwendet werden und können so dem KI-generierten Inhalt besser vertrauen. Darüber hinaus haben Upstream-Content-Mitwirkende die Wahlfreiheit, ob ihre Arbeit zur Feinabstimmung des Modells beitragen soll oder nicht.

Verfügbarkeit​

Red Hat Ansible Lightspeed ist ab sofort über die Subskription Ansible Automation Platform allgemein verfügbar, separat dazu kann auch der IBM watsonx Code Assistant erworben werden. Finetuning-Funktionen zum Trainieren unternehmensspezifischer Modelle werden den Kunden voraussichtlich noch im Laufe dieses Jahres zur Verfügung stehen. Weitere Informationen unter redhat.com/ansible-lightspeed.

Zitate​

Ashesh Badani, Senior Vice President und Chief Product Officer, Red Hat
„KI bietet Unternehmen eine enorme Chance, Innovationen zu beschleunigen. Red Hat hat zwei Wege eingeschlagen, um Kunden hinsichtlich ihrer bestehenden Prioritäten mit dem Einsatz von KI praktisch und spezifisch zu unterstützen: zum einen durch die Bereitstellung eines Fundaments für die Erstellung, das Tuning und die Wartung von KI-Workloads und zum anderen mit KI-Funktionen bei unseren Plattformen einschließlich Ansible. Wir haben bereits gezeigt, was domänenspezifische KI für die IT-Automatisierung auf Community-Ebene leisten kann. Die allgemeine Verfügbarkeit von Ansible Lightspeed mit watsonx Code Assistant hat nun das Potenzial, Qualifikationslücken zu schließen, die organisatorische Effizienz zu steigern und der Unternehmens-IT die Möglichkeit zu geben, noch mehr Geschäftswert zu generieren.“

Keri Olson, Vice President, Product Management, IBM watsonx Code Assistant
„KI und IT-Automatisierung haben die Innovation in allen Branchen drastisch beschleunigt, aber es gibt immer noch viele ungenutzte Möglichkeiten für diese Technologien. Der Tech-Preview von Ansible Lightspeed mit IBM watsonx Code Assistant gab uns einen Einblick in das, was möglich ist, wenn wir domänenspezifische KI mit IT-Automatisierung kombinieren.“

Gerry Leitão, Leader, Partner und Global Hybrid Cloud Automation, IBM Consulting
„Wir haben aus eigener Erfahrung gesehen, dass generative KI als Multiplikator für Entwickler dienen kann. Während der technischen Vorschau des watsonx Code Assistant für Red Hat Ansible Lightspeed konnten wir erste Produktivitätssteigerungen im Bereich von 20 bis 45 % beobachten. Mit dem Übergang zur allgemeinen Verfügbarkeit werden sogar noch weitere Produktivitätssteigerungen erwartet. Wir meinen auch, dass es eine zusätzliche nachgelagerte Produktivität gibt, die noch nicht vollständig quantifiziert wurde. Wir wollen nicht nur die Entwicklungsphase für Ansible-Automatisierungen beschleunigen und die Time-to-Value für unsere Kunden nach der allgemeinen Verfügbarkeit verkürzen, sondern auch die Qualität der Inhalte erhöhen.“ (3)

Lara Greden, Research Director, Platform as a Service (PaaS), und Brijesh Kumar, Senior Research Analyst, Cloud Application Development Platforms, IDC
„Die Automatisierung ist ein Bereich, in den Cloud-Anbieter ihre Zeit investieren und in dem sie die Möglichkeiten ihrer bestehenden Tools und Plattformen erweitern. Das Hinzufügen von KI-basierten Features erhöht den Nutzen und den geschäftlichen Wert dieser Lösungen und verschafft ihnen einen Wettbewerbsvorteil auf dem Markt. Mit den KI-Funktionen in Red Hat Ansible Lightspeed konzentriert sich das Unternehmen auf ein wichtiges Problem, das Kunden lösen müssen.“ (4)

(1) IDC FutureScape: Worldwide IT Industry 2023 Predictions, Doc #US49563122, Oktober 2022

(2) IDC, Generative AI: The Path to Impact, Doc #EUR151153223, August 2023

(3) IBM Consulting, Transforming the way developers learn and work, Oktober 2023

(4) IDC, Red Hat’s Focus on Serving Developers and Being the Platform for the AI-Everywhere Future, Doc #US50790123, Juni 2023

Zusätzliche Informationen​

Weitere Informationen zu Red Hat​

Über Red Hat

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Enterprise-Open-Source-Lösungen, folgt einem von der Community getriebenen Ansatz, um zuverlässige und leistungsstarke Linux-, Hybrid-Cloud-, Container- und Kubernetes-Technologien bereitzustellen. Red Hat unterstützt Kunden bei der Integration neuer und bestehender IT-Anwendungen, der Entwicklung Cloud-nativer Applikationen, der Standardisierung auf unserem branchenführenden Betriebssystem sowie der Automatisierung, Sicherung und Verwaltung komplexer Umgebungen. Preisgekrönte Support-, Trainings- und Consultingleistungen machen Red Hat zu einem vertrauenswürdigen Berater für Fortune-500-Unternehmen. Als strategischer Partner von Cloud-Providern, Systemintegratoren, Applikationsanbietern, Kunden und Open-Source-Communities kann Red Hat Unternehmen bei der Vorbereitung auf die digitale Zukunft unterstützen. Weitere Informationen: https://www.redhat.com/de.

Red Hat Forward-Looking Statements

Except for the historical information and discussions contained herein, statements contained in this press release may constitute forward-looking statements within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements are based on the company’s current assumptions regarding future business and financial performance. These statements involve a number of risks, uncertainties and other factors that could cause actual results to differ materially. Any forward-looking statement in this press release speaks only as of the date on which it is made. Except as required by law, the company assumes no obligation to update or revise any forward-looking statements.

###

Red Hat, Red Hat Enterprise Linux, the Red Hat logo and Ansible are trademarks or registered trademarks of Red Hat, Inc. or its subsidiaries in the U.S. and other countries. Linux® is the registered trademark of Linus Torvalds in the U.S. and other countries.

Pressekontakt

PR-COM GmbH
Kathleen Hahn
Sendlinger-Tor-Platz 6
D-80336 München
Tel. 089-59997-763
kathleen.hahn@pr-com.de