Company News

27. Apr 2021

Red Hat reduziert Kosten und Komplexität bei der Verwaltung von Hybrid Clouds mit erweiterten Red Hat Insights

Red Hat Insights unterstützt Red Hat OpenShift und Red Hat Ansible Automation Platform, um einen besseren Einblick in den IT-Footprint zu erhalten – von traditionellen Servern bis hin zu Cloud-nativen Stacks, die in der Public Cloud laufen

Red Hat Summit, München, 27. April 2021 – Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, hat seine Predictive-Analytics-Lösung Red Hat Insights für offene Hybrid-Cloud-Umgebungen erweitert. Neu eingeführt werden Red Hat Insights for Red Hat OpenShift und Red Hat Ansible Automation Platform sowie zusätzliche Funktionen für Red Hat Enterprise Linux (RHEL). Red Hat Insights bietet eine optimierte Sichtbarkeit von On-Premises-Umgebungen bis hin zu mehreren Public-Clouds einschließlich ihrer Subskriptionen. Damit stehen Nutzern von Red Hat OpenShift, Ansible Automation Platform und RHEL nun bessere Analysemöglichkeiten für Hybrid-Cloud-Betriebsumgebungen zur Verfügung.

Red Hat Insights ist eine Suite von Cloud-Services, gestützt von einem Expertensystem, das auf den jahrelang gesammelten Daten aus dem weltweiten Kundenstamm von Red Hat aufbaut. Insights vereinfacht zum einen viele Aufgaben, mit denen IT-Teams bei der Wartung, Optimierung und Skalierung der Infrastruktur konfrontiert sind. Zum anderen ermöglicht es das proaktive Ergreifen von Maßnahmen, die die Sicherheit, die betriebliche Effizienz und das Kostenmanagement verbessern. Das As-a-Service-Angebot von Red Hat unterstützt Anwender bei der proaktiven Erkennung, Analyse und Behebung einer Vielzahl potenzieller Software-Sicherheits- und Konfigurationsprobleme, und zwar durch automatische Warnmeldungen mit konkreten Handlungsempfehlungen, um Ausfallzeiten, einen Cluster-Fehler oder fehlgeschlagene Upgrades zu verhindern.

Viele IT-Teams kämpfen mit der Komplexität bei der Verwaltung hybrider Cloud-Umgebungen mit fragmentierten, siloartigen Tools. Insights bietet nun eine einheitliche Sichtbarkeit über alle Plattformen hinweg und ermöglicht Teams ein ganzheitliches Management. Folglich müssen sie keine unterschiedlichen Cloud-spezifischen Tools mehr verwenden. „Selbst die kundenorientiertesten Unternehmen werden nicht erfolgreich sein, wenn sie isolierte Verfahren für die Entwicklung von Produkten, die Optimierung interner Abläufe und den Einsatz von Ressourcen haben (…) Software-Führungskräfte müssen die Kollaboration in die integrierte Planung und Ausführung einbinden. Strategische Portfolios, die Produkte und Wertschöpfungsketten anstelle von nicht zusammenhängenden Projekten widerspiegeln, helfen bei der Reduzierung der Zykluszeiten“, stellt Forrester in einem Bericht vom Januar 2021 fest (1). Forrester fährt fort: „Durch eine intensive Zusammenarbeit sind Teams eher bereit, zu experimentieren und ihre Richtung bei Bedarf neu zu kalibrieren, was den Wandel noch weiter beschleunigt.“

Trotz der klaren Notwendigkeit, eine konsistente Sicht auf den Hybrid-Cloud-Betrieb zu haben, trennen viele Unternehmen die Teams und Budgets, die zum einen für die Wartung und Weiterentwicklung geschäftskritischer Anwendungen auf traditionellen Systemen und zum anderen für Cloud-native Stacks und Betriebsumgebungen erforderlich sind. Durch die Erweiterung von Insights um Red Hat OpenShift und Ansible Automation Platform will Red Hat die Reibungsverluste verringern, die zwischen unterschiedlichen Verantwortungsbereichen bestehen. Dies betrifft einerseits die für die Wartung der Systeme Zuständigen, die für den Betrieb des Unternehmens heute benötigt werden. Andererseits aber auch diejenigen, die gleichzeitig die Services und Anwendungen entwickeln, die das Wachstum von morgen vorantreiben.

Minimierung potenzieller Risiken bei gleichzeitiger Adressierung des Cloud-native-Sprawl

Red Hat OpenShift, die branchenführende Enterprise-Kubernetes-Plattform, hat sich als Basis für hybride Cloud-Umgebungen etabliert und ermöglicht es Anwendern, Cloud-native Services zu nutzen und gleichzeitig traditionelle Anwendungen zu unterstützen. Mit Insights for Red Hat OpenShift können Unternehmen potenzielle Probleme proaktiv identifizieren, priorisieren und beheben sowie die Kosten in Multi-Cluster-Umgebungen verwalten.

Das Kostenmanagement in hybriden Cloud-Umgebungen ohne Einblick in spezifische Kostentreiber oder in die Nutzung von Subskriptionen kann eine Herausforderung darstellen. Die Funktionen für das Kostenmanagement und für Subskriptionen von Insights bieten einen vereinfachten, intuitiven Überblick in die Kosten – von der Makro- bis hin zur granularen Ebene sowie für Multi-Cluster-Implementierungen mit Red Hat OpenShift von Public Clouds bis hin zu Bare-Metal-Servern. Red Hat Insights bietet einen ganzheitlichen Blick auf die realen Kosten, die mit dem Betrieb einer OpenShift-Umgebung verbunden sind. Dabei besteht die Möglichkeit, die Kosten nach Projekten oder Teams aufzuschlüsseln.

Automatisierung für die verbesserte Zusammenarbeit und Innovation über IT-Teams hinweg

Ansible Automation Platform ermöglicht es Unternehmen, sich von Do-it-yourself- und Silo-Ansätzen zu verabschieden, indem Automatisierungsfunktionen bereitgestellt werden. Unternehmen können damit schneller auf veränderte Geschäftsanforderungen reagieren und Zukunftspläne vorantreiben.

Insights for Ansible Automation Platform, früher bekannt als Automation Analytics, ist darauf ausgelegt, dass unterschiedliche Teams die Automatisierungsnutzung im gesamten Unternehmen besser verstehen und gemeinsam Ansätze und Praktiken für Automatisierungs-Workflows festlegen.

Verbesserte Sichtbarkeit von Schwachstellen, Compliance und Subskriptionen in Red Hat Enterprise Linux

Seit der Einführung von Insights für alle aktiven Subskriptionen von Red Hat Enterprise Linux im Jahr 2019 ist die Anzahl der RHEL-Instanzen, die Insights zur Verwaltung der betrieblichen Effizienz und zur Verbesserung der Sicherheit nutzen, auf mehr als 600.000 analysierte RHEL-Hosts pro Tag gestiegen. Mit den funktionalen Erweiterungen von Insights for Red Hat Enterprise Linux für Sicherheits-, Betriebs- und Business-Teams wird die Rolle von Red Hat Enterprise Linux als intelligente Basis für Workloads in der offenen Hybrid Cloud weiter gefestigt.

Zu den Erweiterungen von Insights for Red Hat Enterprise Linux gehören:

  • Erweiterte Threat-Intelligence-Funktionen einschließlich der Identifizierung von Sicherheitshinweisen und Common Vulnerabilities and Exposures (CVEs), die für eine Umgebung von Red Hat relevant sind, und Compliance-Scans über OpenSCAP.
  • Verbesserte Benachrichtigungen, die Einblicke in Sicherheit, Betrieb und Kosten liefern sowie Empfehlungen zur Integration mit anderen Betriebs- und IT-Management-Tools bereitstellen.
  • Vereinfachtes Subskriptionsmanagement, früher bekannt als Subscription Watch, das ein einheitliches Reporting zur Nutzung von Red Hat Subscriptions bietet und über Red Hat Cloud Access das Onboarding von Subskriptionen und die Verwaltung über Public-Cloud-Umgebungen erleichtert.

Verfügbarkeit

Insights for Red Hat OpenShift und Insights for Ansible Automation Platform sind ab sofort verfügbar, gemeinsam mit Red Hat Insights for Red Hat Enterprise Linux unter cloud.redhat.com.

Zitate

Joe Fitzgerald, Vice President, Management, Red Hat
„Red Hat konzipiert, entwickelt und unterstützt seit Jahrzehnten Open-Source-Software und -Services. Das daraus resultierende Fachwissen, kombiniert mit umfangreichen Daten und Analysen aus realen Szenarien, ermöglicht es uns, unseren Kunden detaillierte Einblicke zu geben. Diese Erkenntnisse bilden die Grundlage für eine bessere Entscheidungsfindung, damit die Kunden ihre Systeme mit größerer Konsistenz sichern, optimieren und verwalten können. Angesichts der zunehmenden Dynamik des Geschäfts und der wachsenden Größe und Komplexität von Hybrid-Cloud-Implementierungen wird dieses Maß an Überblick unerlässlich sein.“

Stephen Elliot, Program Vice President, Management Software and DevOps, IDC
„Teams bevorzugen konsistente Ansichten und Abläufe über unterschiedliche Umgebungen hinweg, damit zum Beispiel Monitoring-Lösungen für Infrastrukturen, Anwendungen und Protokolle identisch aussehen. Diese Konsistenz hilft Anwendern, aussagekräftige Vergleiche zwischen Umgebungen anzustellen, etwa hinsichtlich der Anwendungsperformance vor Ort beziehungsweise in der Cloud. Viele IT-Verantwortliche streben danach, diese Datenquellen in eine einzige Plattform zu integrieren und Analysen auf die Datensätze anzuwenden.“

Justin Hewitt, Senior Director DevOps Platform Services, BCDevExchange, Government of British Columbia
„Wenn wir einen Einblick in die Ressourcen gewinnen, die unsere internen Partner verbrauchen, können wir uns besser auf die Nutzung einstellen. Das Kostenmanagement von Red Hat Insights for Red Hat OpenShift ermöglicht es uns, die wahren Kosten unserer Cluster und Projekte zu sehen. Darauf aufbauend können wir feststellen, an welchen Stellen wir potenziell Kosten einsparen können, und die Kapazitäten entsprechend unserer speziellen Geschäftsanforderungen richtig planen.“

John Lemay, Systems Engineer, Greenway Health
„Die Verwendung von Red Hat Insights for Red Hat Enterprise Linux ist so als hätte man eine weitere Person, die sich voll und ganz dem Team widmet – egal ob es darum geht, Konfigurationen zu überprüfen, die Best-Practice-Nutzung sicherzustellen oder die Patch-Installation zu gewährleisten. Eine dedizierte Ressource zur Verfügung zu haben, die alle Hintergrundinformationen kennt, hat sich als vorteilhaft erwiesen, um Sicherheitsprobleme zu ermitteln und Änderungen auf täglicher Basis zu ermitteln. Man muss nur seine Insights-Konsole überprüfen, um zu sehen, was passieren muss.“

(1) Agile Software Leadership Drives Customer-Obsessed Company Success, Januar 2021

Zusätzliche Informationen

Weitere Informationen

Über Red Hat, Inc.

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Enterprise-Open-Source-Lösungen, folgt einem von der Community getriebenen Ansatz, um zuverlässige und leistungsstarke Linux-, Hybrid-Cloud-, Container- und Kubernetes-Technologien bereitzustellen. Red Hat unterstützt Kunden bei der Integration neuer und bestehender IT-Anwendungen, der Entwicklung Cloud-nativer Applikationen, der Standardisierung auf unserem branchenführenden Betriebssystem sowie der Automatisierung, Sicherung und Verwaltung komplexer Umgebungen. Preisgekrönte Support-, Trainings- und Consultingleistungen machen Red Hat zu einem vertrauenswürdigen Berater für Fortune-500-Unternehmen. Als strategischer Partner von Cloud-Providern, Systemintegratoren, Applikationsanbietern, Kunden und Open-Source-Communities kann Red Hat Unternehmen bei der Vorbereitung auf die digitale Zukunft unterstützen. Weitere Informationen: https://www.redhat.com/de.

Forward-Looking Statements

Certain statements contained in this press release may constitute „forward-looking statements“ within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements provide current expectations of future events based on certain assumptions and include any statement that does not directly relate to any historical or current fact. Actual results may differ materially from those indicated by such forward-looking statements. The forward-looking statements included in this press release represent the Company’s views as of the date of this press release and these views could change. However, while the Company or its parent International Business Machines Corporation (NYSE:IBM) may elect to update these forward-looking statements at some point in the future, the Company specifically disclaims any obligation to do so. These forward-looking statements should not be relied upon as representing the Company’s views as of any date subsequent to the date of this press release.

###

Red Hat, the Red Hat logo and OpenShift are trademarks or registered trademarks of Red Hat, Inc. or its subsidiaries in the U.S. and other countries. Linux® is the registered trademark of Linus Torvalds in the U.S. and other countries.

Pressekontakt

PR-COM GmbH
Natascha Hass
Sendlinger-Tor-Platz 6
D-80336 München
Tel. 089-59997-715
Fax: 089-59997-999
natascha.hass@pr-com.de

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir technisch notwendige Cookies verwenden.
Ich bin einverstanden Mehr Info